Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Copper Mountain Mining / CMMC, C6C (TSX, ASX) - Seite 4 - Rohstoffaktien - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Copper Mountain Mining / CMMC, C6C (TSX, ASX)

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • cadafi schrieb:

      cadafi schrieb:

      After 12 years of being on the board of Canada’s third-largest copper producer, I have decided to retire from the board.

      katusaresearch.com/another-gold-buyout-takes-center-stage/
      Das war katusa im Mai..
      commodity-tv.com/play/florian-…s-of-gold-copper-bitcoin/
      ...

      Na klar, @cadafi

      Aber die Aussage von Katusa gilt und wiegt für mich schwerer als mancher Anal...

      Bitte kurze Zusammenfassung der Einschätzung von Grummes, ich sehe mir solche Clips kaum mehr an.

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Hab mal nachgeschaut: Alle letzten Käufe erfolgten vom Management und Direktorium. Sieht fast aus wie abgesprochen, Stützungskäufe womöglich.

      Gleich wie, CMMC ist m.E. erheblich unterbewertet: Selbst unter Einrechnung der Verbindlichkeiten eine Börsenbewertung geringer 2 % der Resourcen in situ.

      Dabei ist unterstellt, daß CMMC wie geplant die Schulden ratierlich tilgt, wie zuvor dargestellt.

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Hatte gestern mal die Reserven zu den aktuellen Rohstoffpreisen durchgerechnet.

      1,813 Moz. Gold
      6,467 Moz. Goldäq. aus Kupfer
      0,129 Moz. Goldäq. aus Silber
      -----------------------------------------
      8,409 Moz. Goldäq.

      76,9 % Kupfer, 21,6 % Gold und 1,5 % Silber

      Leider gibt es jede Menge Liabilities und der EV beträgt unter Berücksichtigung dieser sowie den Current Assets immer noch stolze 308,75 Mio. $.

      EV/oz Goldäq. wären demnach 36,72 $ und CMMC ist ja kein Goldproduzent sondern hauptsächlich Kupferproduzent. Die 36,72 $ sind daher nicht so einzuschätzen als hätte ein Goldproduzent diesen Wert.

      Angesichts eines evtl. bevorstehenden Krall-Szenarios m.E. riskant.
      Aktueller Commercial-Index Silber = 47,31 / Aktueller Commercial-Index Gold = 20,39

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese
    • Einen Kupferproduzenten in Gold Eq zu messen, naja....,Nebelparder... aber wenn schon, hab ich auch schon zuvor versucht. ^^
      Die Resourcen sehen ganz anders aus, sh.Scan aus der Präsentation November:

      Gold : 5, 065 Mio oz
      CU : 10.290 Mrd. Pound
      SI : 29,60 Mio oz

      Ergeben überschlägig rd. 22 Mio oz GoEq

      Niemand muß Juniors mögen, insbesonder jene mit rel. hoher finanzieller Last, wie CMMC.
      Es ist eine Spekulation auf höhere Kupfer und Edelmetallpreise sowie steigende Wirtschaftlichkeit, die jeder für sich einschätzen mag.

      Wer vernünftigerweise mit Verlustbegrenzungen arbeitet, hat überschaubare Risikern dabei....

      Grüsse
      Edel
      Bilder
      • CMMC Resourcen Präs.Nov.2019.png

        132,72 kB, 834×641, 17 mal angesehen
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Copper Mountain Mining kündigt Produktion für 2019 an und gibt eine Dreijahresprognose ab

      Sehr gut. Es fragte kürzlich jemand, wie hoch das Konkursrisiko von CMMC sei. Bitte lesen: ;)

      "VANCOUVER, 13. Januar 2020 /CNW/ - Copper Mountain Mining Corporation (TSX:CMMC | ASX:C6C) ("Copper Mountain" oder das "Unternehmen") gibt die Produktionsergebnisse für das vierte Quartal und das gesamte Jahr 2019 für seine Copper Mountain Mine im Süden von British Columbia bekannt. Das Unternehmen gibt auch eine dreijährige Produktionsprognose für 2020 bis 2022 und eine Kostenprognose für 2020 bekannt. Alle Ergebnisse werden auf einer 100%-Basis berichtet.

      Höhepunkte

      2020 wird die Produktion voraussichtlich um bis zu 33% auf 86 bis 96 Millionen Pfund Kupfer steigen
      Die Produktion für 2019 betrug 72,0 Mio. Pfund Kupfer und entsprach damit der Produktionsprognose für 2019.
      Die Produktion für Q4 2019 betrug 18,6 Mio. Pfund Kupfer, 14% höher als Q3 2019
      Die Kosten für C1-Bargeld werden 2020 voraussichtlich zwischen 1,30 und 1,45 US-Dollar pro Pfund liegen.

      Gil Clausen, President und CEO von Copper Mountain, kommentierte: "Wir sind jetzt gut positioniert, um eine starke Produktion, verbesserte Qualitäten und niedrigere Kosten zu liefern, als Ergebnis der bedeutenden Entwicklung, die 2019 in der Copper Mountain Mine abgeschlossen wurde. Die Vorteile dieser Investition waren im vierten Quartal 2019 offensichtlich, als wir durch die Erschließung weiterer hochgradiger Zonen in unserer Hauptgrube eine starke Produktion und Gehaltsverbesserung erzielten.
      Wir erwarten, dass die Produktion im Jahr 2020 um 20 bis 33 % auf 86 bis 96 Millionen Pfund Kupfer steigen wird, was auf Kupferäquivalenzbasis deutlich über 100 Millionen Pfund entspricht. Da der Ausbau der Konzentratoren bis Ende 2020 abgeschlossen sein wird, ist auch in Zukunft mit einem höheren Produktionsniveau zu rechnen. Wir konzentrieren uns weiterhin auf die Maximierung des Cashflows und investieren gleichzeitig umsichtig in unsere risikoarmen, kapitalschonenden und renditestarken Wachstumsprojekte im Jahr 2020".

      juniorminingnetwork.com/junior…-three-year-guidance.html

      Übersetzt mit DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

      Grüsse
      Edel
      Bilder
      • CMMC 13.01.gif

        22,46 kB, 579×444, 16 mal angesehen
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Hier noch ein Artikel in Deutsch, der sich mit den letzten Zahlen von Copper Mountain beschäftigt (in der zweiten Hälfte des Artikels zu finden).

      Copper Mountain mit Zahlen und Ausblick

      die Ausschnitte aus diesem Artikel sollen als Ergänzung zu den oben eingestellten Artikel von @Edel Man dienen.
      • Auf das vierte Quartal entfiel eine Produktionsleistung von 18,6 Millionen Pfund Kupfer, 6.200 Unzen Gold und 86.623 Unzen Silber, bzw. 22,6 Millionen Pfund Kupferäquivalent, was einer Steigerung von 14 % gegenüber dem dritten Quartal entspricht.
      • Im Jahr 2020 könnte die Produktion auf schätzungsweise bis zu 96 Millionen Pfund Kupfer ansteigen, war aus dem Unternehmen zu hören. Ebenfalls geht die Geschäftsleitung von einer 20-30 % höheren Gold- und Silberproduktion aus.
      Der CEO Gil Clausen hierzu:
      • „Durch ein großes Investitionsprogramm werden wir im laufenden Jahr aller Voraussicht nach eine höhere Produktion, eine verbesserte Qualität und niedrigere Kosten als im Vorjahr haben.
      • Diese Entwicklungen zeichneten sich bereits in unserem sehr erfolgreichen vierten Quartal 2019 ab, in dem wir weitere hochwertige Zonen in unserer Hauptgrube erschließen konnten.
      • Zudem werden wir uns auch in Zukunft auf unsere Stärken konzentrieren, den Cashflow maximieren und gleichzeitig in lohnende Projekte investieren, beziehungsweise diese weiter auszubauen.“
      Vom Autor Jörg Schulte hierzu:

      • Copper Mountain Mining hat in im vergangenen Jahr einiges geleistet, um durch eine Steigerung der Produktion die Unternehmensziele zu erreichen und den Erfolg weiter auszubauen.
      • Die Unternehmensführung hat sich gründlich auf die nächsten drei Jahre vorbereitet, um auch in Zukunft positiv zu performen.
      • Die Aktionäre glauben dem Management und erkennen scheinbar zunehmend die Unterbewertung des Unternehmens.
      • Auch wenn die Aktie seit dem Korrekturtief gegen Ende November bereits rund 50 % zugelegt hat, ist das Unternehmen unserer Meinung nach mit einer Marktkapitalisierung von nur rund 161 Mio. CAD noch längst nicht teuer.
    • Es gibt eine neue Prognose von Marketscreener.
      Schön zu sehen, wie sich das KGV dramatisch verkleinert dank der ordentlich steigenden Produktion.
      Ab nächstes Jahr sind auch geringere Capex zu schultern, sodass ordentlich Schulden getilgt werden können.

      Wenn CMMC die Ziele erreicht, dann können wir die nächsten Jahre leicht noch 2-3 Kursverdoppelungen erwarten. :)
      Es hängt natürlich auch vom Kupferpreis ab, aber der ist ohnehin ziemlich runtergeprügelt, sodass wir auch dadurch mehr Chancen als Risiken haben.