Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Copper Mountain Mining / CMMC, C6C (TSX, ASX) - Seite 6 - Rohstoffaktien - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Copper Mountain Mining / CMMC, C6C (TSX, ASX)

    • Copper Mountain hat Bohrergebnisse veröffentlicht, mit denen sie recht zufrieden sind.
      Copper Mtn drills 585 m of 0.51% CuEq at New Ingerbelle
      Aus dem Inhalt:
      • 585 Meter mit 0,51 Prozent Kupferäquivalent (0,33 Prozent Kupfer, 0,21 Gramm pro Tonne Gold und 0,45 Gramm pro Tonne Silber).
        Einschließlich 213 Meter mit 0,75 Prozent Kupferäquivalent (0,50 Prozent Kupfer, 0,29 Gramm pro Tonne Gold und 0,63 Gramm pro Tonne Silber).
      • 120 Meter mit 1,02 Prozent Kupferäquivalent (0,69 Prozent Kupfer, 0,37 Gramm pro Tonne Gold und 1,55 Gramm pro Tonne Silber).

      • CEO Gil Clausen dazu:
        "Das Bohrprogramm zeigt, dass sich die Mineralisierung mindestens weitere 250 Meter unterhalb der geplanten Grube erstreckt.
        Wir sind weit davon entfernt, das Ausmaß der Mineralisierung in New Ingerbelle zu verstehen.
        Als Ergebnis dieser Bohrungen glauben wir, dass es ein beträchtliches Potenzial gibt, die Mineralressource und und letztendlich die Mineralreserve wesentlich zu vergrößern"

      • "Außerdem liegen die durchschnittlichen Kupfer- und Goldgehalte dieser breiten Abschnitte über dem durchschnittlichen Mineralreservengehalt bei New Ingerbelle.
        New Ingerbelle hat ein bedeutendes Edelmetallpotential, da fast 40 Prozent seines Reservenwertes aus Gold und Silber bestehen.
        Wir planen, weiterhin in die Bohrungen in New Ingerbelle zu investieren, da die Lagerstätte völlig offen ist".


      • Die Bohrungen wurden konzipiert, um die Kontinuität der Mineralisierung in der Tiefe im zentralen Teil des Lagerstättengebiets zu testen.
        Geologie, Alterationsintensität und Kupfer-Gold-Verhältnisse sind über die gesamte bekannte vertikale Ausdehnung der Mineralisierung konsistent.

      • Diese positiven Bohrergebnisse werden im vierten Quartal 2020 in die jährlichen Mineralreserven und Aktualisierung der Mineralresourcen einfließen.
      Das Problem mit Spekulationsblasen ist, dass man sich entscheiden muss, ob man vor oder nach dem Überschreiten des Gipfels wie ein Idiot dastehen möchte.
    • CMMC mit sehr schönerr Kursentwicklung:

      -- Geradezu mustergültiger Anstieg entlang der MA50
      -- Golden Cross 50 / 200 (nicht so wichtig)
      -- Alter Widerstand bei 0,85 C$ durchbrochen
      -- MA200 wunderbar steigend
      -- MACD und RSI längerfristig im hohen Bereich.

      Alles in allem ein schöner Turnaround nach zittrigen Tiefs.
      Nb mit neuem JH 0,89 C$ + 7,2 %. [smilie_blume]

      Grüsse
      Edel
      Bilder
      • CMMC 1 J 8.9.gif

        23 kB, 579×444, 12 mal angesehen
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft."
      Jesse Livermore, 20.Jh.

      "Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein."
      Perikles, 5.Jh. v.C.

    • der "Kupfer Berg" bereitet uns wirklich Freude mit seiner großartigen Kursentwicklung, aber auch dem Pres und CEO Gil Clausen in der letzten PR:

      "Diese Ergebnisse zeigen das immense Potenzial, das in New Ingerbelle steckt", kommentierte Gil Clausen, Präsident und Chief Executive Officer von Copper Mountain. "Das Bohrprogramm zeigt, dass sich die Mineralisierung mindestens weitere 250 Meter unterhalb der geplanten Grube erstreckt. Beide Bohrlöcher endeten im Erz, so dass wir die Mineralisierung in keiner Form abgeschnitten haben. Wir sind weit davon entfernt, das Ausmaß der Mineralisierung in New Ingerbelle zu verstehen. Als Ergebnis dieser Bohrungen glauben wir, dass es ein beträchtliches Potenzial gibt, die Mineralressource und letztendlich die Mineralreserve wesentlich zu vergrößern". :]

      Herr Clausen fügte hinzu: "Außerdem liegen die durchschnittlichen Kupfer- und Goldgehalte dieser breiten Abschnitte über dem durchschnittlichen Mineralreservengehalt bei New Ingerbelle. New Ingerbelle hat ein bedeutendes Edelmetallpotenzial, da fast 40 Prozent seines Reservenwertes aus Gold und Silber bestehen. Wir planen, weiterhin in die Bohrungen in New Ingerbelle zu investieren, da die Lagerstätte völlig offen ist"....

      Die Lagerstätte New Ingerbelle verfügt zum 1. Januar 2020 über Reserven von 193 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 0,24 Prozent Kupfer, 0,15 Gramm pro Tonne Gold und 0,48 Gramm pro Tonne Silber, die 1,0 Milliarden Pfund Kupfer, 929.000 Unzen Gold und 3,0 Millionen Unzen Silber enthalten (wie im jährlichen Informationsformular 2020 von Copper Mountain veröffentlicht). New Ingerbelle liegt einen Kilometer westlich der Hauptgrube von Copper Mountain...."

      stockwatch.com/News/Item?bid=Z…2960521&symbol=CMMC®ion=C
      Übersetzt mit DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

      Grüsse
      Edel
      Bilder
      • CMMC JH 11.9.gif

        18,2 kB, 579×335, 8 mal angesehen
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft."
      Jesse Livermore, 20.Jh.

      "Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein."
      Perikles, 5.Jh. v.C.

    • Edel Man schrieb:

      mit einem Gehalt von 0,24 Prozent Kupfer, 0,15 Gramm pro Tonne Gold und 0,48 Gramm pro Tonne Silber
      Lohnt sich das wirklich? Überschlägig gerechnet sind das etwa 16 $ für Kupfer, 10 $ für Gold und weniger als 0,50 $ für Silber. Irgendwann habe ich gelesen, dass eine Tonne Gestein Metall im Wert von mindestens 50 $ enthalten muss, damit der Abbau rentabel wird. Und das ist eine Weile her, der $ ist inzwischen nicht wertvoller geworden..
      Bin übrigens hier investiert, ist eine echte Frage.

      Gruß! Fritz
    • fritz schrieb:

      Lohnt sich das wirklich? Überschlägig gerechnet sind das etwa 16 $ für Kupfer, 10 $ für Gold und weniger als 0,50 $ für Silber. Irgendwann habe ich gelesen, dass eine Tonne Gestein Metall im Wert von mindestens 50 $ enthalten muss,
      Economies of scale? Bei einer sehr großen und homogenen Lagerstätte dürfte der Verarbeitungspreis pro Tonne Erz schon tiefer als 50 $ sein.

      LF
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
      "Ich bin für Fotosynthese und die braucht CO 2" (Dr.Markus Krall)
    • Bin hier heute raus, zu 1,08 CAD. Einstand war 0,93 CAD vor gut einem Jahr.

      Zuvor hatte ich mir ihre Pressemeldung zum Finanzbericht zum zweiten Quartal vom 29.07. etwas genauer angeschaut.

      cumtn.com/investors/press-releases/2020/

      Sieht auf den ersten Blick prächtig aus: Kosten gesenkt, 0,12 CAD je Aktie verdient..

      Aber auf Seite vier liest man dann:

      "Cost of sales in Q2 2020 was $60.8 million as compared to $63.5 million for Q2 2019. The reduction in cost of sales was primarily the result of the Company’s cost savings initiatives, which included utilizing less equipment and mining fewer tonnes. As a result, Q2 2020 cost of sales did not include mining costs being allocated to the low-grade stockpile or to deferred stripping. This is compared to Q2 2019 cost of sales which was net of $12.0 million of deferred stripping and $1.9 million low-grade stockpile costs.
      The Company reported net income of $31.9 million for Q2 2020 as compared to net income of $2.5 million for Q2 2019. The variance in the higher net income for Q2 2020, as compared to Q2 2019, was a result of several items including:
      • Revenue in Q2 2020 included a large positive mark to market and final adjustment from provisional pricing on concentrate sales, as mentioned above.
      • The inclusion of a non-cash unrealized foreign exchange gain of $14.5 million as compared to a non-cash unrealized foreign exchange gain of $6.7 million in Q2 2019, a differential of approximately $7.8 million, which was primarily related to the Company’s debt that is denominated in US dollars.
      On adjusted basis, the Company recorded a net loss of $1.5 million in Q2 2020, compared to $0.01 million in Q2 2019." (Fettung von mir)

      Das heißt, sie haben Aufwand in die Zukunft verschoben. Entsprechend ist die stripping ratio von 4,37 auf 2,06 gesunken. Da werden sie künftig nacharbeiten müssen. Außerdem haben sie sich Währungsgewinne bei ihren (beträchtlichen) Schulden in USD gutgeschrieben.

      Im eigentlichen Finanzbericht

      cumtn.com/investors/financials/

      liest man außerdem:

      "The Company received $6.1 million in Canada Emergency Wage Subsidy during the six months ended June 30,
      2020 (2019 - $nil). This has been applied as a reduction against employee compensation and benefits in cost of
      sales, $5.9 million, and general and administration, $0.2 million."

      Da kann man leicht die Kosten senken, wenn 6 Mio davon der Staat zahlt. Wiederholen wird sich das nicht. Natürlich stehen dem die Erschwernisse durch die Corona-Vorschriften gegenüber.

      Entscheidend für den Erfolg sind auch hier die Produktpreise. Und da bin ich beim Kupfer mittelfristig nicht optimistisch. Wenn ich auf Deflationators Listen schaue, dann wird sich bald mancher manchen kupferhaltigen Gegenstand nicht mehr leisten können oder wollen - und das nicht nur in Deutschland.

      Hinzu kam, dass es eine relativ kleine Position war (etwa 1,3 % vom Depot), dass ich zu viele Positionen habe, und dass ich die cash-Quote (zuletzt nur etwa 2 %) erhöhen will. Freilich kann die Aktie noch weiter steigen. "Mein Abkäufer darf auch noch etwas verdienen." (Sehr sympathischer Satz von Eldo). Mein Hauptfehler war, sie zu früh und zu teuer zu kaufen. Aber 16 % Gewinn in 14 Monaten sind kein Grund zum Weinen.

      Leider sehr lang geworden, obwohl ich einiges weggelassen habe. Ich hoffe, es hilft, auch die Schattenseiten der Gesellschaft zu sehen.

      Gruß! Fritz
    • Unabhängig von Fundamentals ist der Kurs von CMMC sehr überkauft, 6 X UP in Folge und knapp Kursvervierfachung seit dem Coronatief sind schon sehr beachtlich.

      Mehrere Indikatoren aif Hochstand, der oberste Pivot Point weit überschritten, Korrektur erforderlich...

      Auch ich habe verkauft, aber lediglich einen Teilbestand 40 % und somit CMMC zum FL gemacht.
      Für Kupfer bin ich längerfristig weiter optimistisch eingestellt; es werden immer wieder Korrekturen geben, aber der Energiehunger weltweit geht weiter und Stromverteilungen innerhalb Regionen ebenso.

      Grüsse
      Edel
      Bilder
      • CMMC 1 J 14.9.png

        29,44 kB, 700×530, 6 mal angesehen
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft."
      Jesse Livermore, 20.Jh.

      "Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein."
      Perikles, 5.Jh. v.C.