Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Kauft jetzt Wirecard! - Seite 7 - Tagesgespräch zu Börse und Wirtschaft - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Kauft jetzt Wirecard!

    • tankist schrieb:

      Die "Anschuldigungen" und "Nachrichten" sind allesamt ein großer Witz, wie bereits vor einigen Monaten. WDI daher weiterhin ein Kauf.

      Jetzt einsteigen bzw. vergünstigen. Sollte in den nächsten Monaten wieder bei 150 EUR sein. Leider wird das nun wohl nichts mehr im Oktober.

      Arbeitest Du in der Accounting Abteilung von WDI oder wieso bist Du da so sicher ? Machst Du noch was anderes außer WDI (pushen) ?
      Wer sie zu täuschen vermag, wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären versucht, stets ihr Opfer.

      [Gustave Le Bon - Psychologie der Massen, aus dem Jahre 1911]
    • Hallo zusammen,

      nach der ersten Erholung kommt heute wieder ein Rücksetzer auf 118. Man sollte weiterhin kaufen bzw. nachlegen.

      Ich bin ja kein "Dummpusher" von dem Stück. Will ja nur das meine Goldmänner gutes Geld verdienen, was bislang gut möglich war. Habe auch sehr oft zum Ausstieg geraten als es zu hoch war und tue es wieder, sobald es das wieder ist.
      Sehr viel hier im GSF getauscht und nur gute Erfahrungen gemacht. [smilie_love]
    • mca-mathematik.com/
      What they’ve said
      • In November 2018 Wirecard claimed it had launched a new Merchant Cash Advance (MCA) Product.
      • In both May and June 2019, Wirecard told analysts that at least 33% €133M) was in Turkey and Brazil. Earlier statements in March, and May, have repeatedly said that the bulk of the programme is in Brazil, with some also in Asia and Europe.
      • In August 2019, Wirecard mis-remembered their earlier statements, and told analysts that they had previously stated MCA was less than 33% in Brazil and Turkey. Overall lending shrank to €370M.
      Numbers don’t lie
      • MCA lending is easily seen on the balance sheet.
      • We have seen Wirecard’s own accounts for both Brazil and Turkey. In both countries, MCA lending would appear negligible or non-existent. And in Turkey, it’s illegal, suggesting if there is any MCA lending, this is a separate problem in itself.
      • More details for both Brazil and Turkey are available. But at its simplest, any firm with a meaningful MCA programme would see this reflected on the balance sheet as significantly more receivables than payables at any given moment. Neither Brazil nor Turkey have anything like this.
      saludos
      dieser Forenbeitrag wurde CO2-neutral erstellt, zum Ausgleich fahre ich ein KFZ mit Emissionshintergrund
    • In meinen Augen einer der absurdesten Fäden hier im Forum, aber sei es drum ...

      finanzen.net schrieb:

      ...
      Safkhet ist auch short in Wirecard

      Ein weiterer bekannter Name, auf den Quadir Shortwetten laufen hat, ist der deutsche Zahlungsdienstleister Wirecard. Schon Anfang 2018 hatte ihr Hedgefonds eine Wette auf einen Kurssturz bei dem DAX-Konzern platziert. Auch ein zwischenzeitliches Leerverkaufsverbot von Seiten der BaFin, das viele Leerverkäufer zur Aufgabe zwang, brachte Quadir nicht von ihren Shortpositionen ab.

      "Ich bin fasziniert von Unternehmen, die über einen langen Zeitraum glaubwürdigen Anschuldigungen ausgesetzt sind, aber immer irgendwie davonkommen", sagt sie. Bei Wirecard sei dies bereits seit einem Jahrzehnt der Fall, begründete sie ihr Engagement.

      Die Entscheidung der deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht kritisierte sie vor diesem Hintergrund seinerzeit scharf, indem sie einen Brief an Jean-Pierre Bussalb, den Leiter der Leerverkaufsabteilung, schrieb. Das Leerverkaufsverbot sei "bizarr" und "rückständig", hieß es in dem Schreiben, in dem sie zudem Leerverkäufe als Handelsstrategie als vorteilhaft und notwendige Ausgleichskraft zur Aufrechterhaltung der Markteffizienz verteidigte. Sie glaube nicht, dass es eine Situation gebe, in der ein Leerverkaufsverbot gerechtfertigt sei, betonte sie.

      Anlegern von Wirecard riet sie, "die Kernkompetenzen von Wirecard und die in diesem Jahrzehnt gemeldeten Erfolge zu analysieren und sich zu fragen, ob das zusammenpasst". "Was zu gut ist, um wahr zu sein, ist normalerweise nicht wahr", so Quadir weiter.

      Wirecard selbst hat unterdessen die jüngsten Vorwürfe der Financial Times ein weiteres Mal zurückgewiesen. Für den Hedgefonds ist dies aber kein Grund, seine Short-Positionen zu überdenken. "Es gibt weitaus einfachere Möglichkeiten, Geld zu verdienen, als short zu gehen - insbesondere bei der Größe der Positionen, die Safkhet einnimmt. Aber ich bekomme eine moralische Befriedigung, wenn ich das tue", betonte Quadir noch kürzlich.
      ...
      „Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann, wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen, dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt. Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang."
      Carl J. Burckhardt
    • Focus schrieb:

      ...
      Die "FT" berichtet über Scheinumsätze bei Wirecard. Sie wirft dem Konzern vor, diese durch die Unternehmenstochter Al Alam Solutions gebucht zu haben. Hierfür beruft sich die Zeitung auf firmeninterne Unterlagen. Die Dokumente sollen auch belegen, dass Wirecard mit Kooperationspartnern Geld verdient hat, die längst insolvent sind. So weit die Vorwürfe. Mit einer Sonderprüfung durch die Unternehmensberatung KPMG will Wirecard die Zweifel an seinen Bilanzen nun hinter sich lassen. Bis dato scheint die Skepsis weiter gegeben zu sein.
      ...
      „Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann, wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen, dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt. Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang."
      Carl J. Burckhardt
    • Hallo zusammen,

      heute hat Wirecard Q3-Zahlen gemeldet, die erwartungsgemäß sehr gut ausgefallen sind. Sogar etwas besser als sehr gut erwartet.

      Bleibe daher bei meiner Einschätzung, das es weiter steigt. Die 135 EUR können wir noch im November sehen, wenn alles gut läuft dann 145 EUR im Dezember bis Januar.
      Sehr viel hier im GSF getauscht und nur gute Erfahrungen gemacht. [smilie_love]