Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Kauft jetzt Wirecard! - Seite 24 - Tagesgespräch zu Börse und Wirtschaft - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Kauft jetzt Wirecard!

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • pterinoch schrieb:

      Ok, ich mach's mal:

      SOLLTE MAN WIRECARD JETZT KAUFEN?!?!???*

      ...

      *Wäre ja am Freitag gar nicht doof gewesen.
      Ja, am Freitag hättest du kaufen sollen, wie die Insidermitglieder von GS alle getan haben.
      Hast du die Kaufempfehlung via Mail nicht erhalten?
      Für Morgen kann ich es dir leider noch nicht sagen.
      Man sollte aber definitiv handeln - ich rechne mit mindestens 100% Preisveränderung in den nächsten Wochen.
      Gerechtigkeit gibt es im Himmel.
      Auf der Erde gibt es nur das Recht und das wird dem Meistbietenden zugesprochen.
    • Kein Problem 8o
      *

      Entwarnung bei Wirecard: Ex-Chef Braun entdeckt fehlende 1,9 Mrd. Euro in seiner anderen Hose
      "

      der-postillon.com/2020/06/wirecard-hose.html

      Ja echt mal...kennt doch jeder...mal Zack solch altes Jacket angezogen und da in die Tasche gegriffen...wow denke...da hats sogar Gold drin :hae: :D
      Wünsche
      ...einen goldigen Tag
      Tut
      "Um klar zu sehen genügt oft schon eine geringe Veränderung des Blickwinkels"
    • Hallo,

      bin bei Wirecard auch noch klein mit dabei und habe mal nach klassischer Elliott Wave Theorie den Chart analysiert. Ist jedoch nur begrenzt tauglich für diesen Fall - da Nachrichten das ganze fundamental ändern können. Jeoch halte ich eine Zockerrallye bis 12 oder sogar bis 17 € für möglich - ohne einen großartigen shortsqueeze und kurzfristige Abwendung der Insolvenz...

      Grundsätzlich hat sich gezeigt wie schnell sich eine Überbewertung eines "Wachstumstitels" in Luft auflösen kann. Denke das werden wir in den nächsten 1-2 Jahren noch öfters sehen. z.B.: bei Wasserstoffaktien oder bei Zoom & Co...

    • goldfloh schrieb:

      Onvista wickelt ab sofort keine Kaufaufträge zu wirecard mehr ab. ...

      Deflationator schrieb:

      Ich glaube das ist ein schlechtes Zeichen...

      in Prinzip ja ...

      wenn am Stauende Dein Airbag aufgeht ist das auch ein schlechtes Zeichen was entweder Deinen Fahrstil oder den Zustand der Bremsen betrifft

      sind aber beides Spätindikatoren von beschränktem Nutzen ;)
      Ironie, Sarkasmus und Zynismus werden nicht extra gekennzeichnet und sind selbst zu erkennen
    • Deflationator schrieb:

      Ich glaube das ist ein schlechtes Zeichen...
      Um zu der Erkenntnis zu kommen, brauchst Du Dir nur kurz überlegen, welche Auswirkungen diese Maßnahme auf die Variablen des Preises hat: Angebot und Nachfrage. Wenn die Nachfrage gegen null geht...geht der Preis nicht durch die Decke. :whistling:
      „Die Zukunft gehört nicht den Globalisten. Die Zukunft gehört den Patrioten.“ Donald Trump
      ( Ansprache an die UN-Generalversammlung 2019 )

    • Neu

      Dienstag, 30. Juni 2020
      Erster 1-Euro-Laden nimmt Wirecard-Aktien ins Sortiment auf

      22.7K
      Frankfurt (dpo) - Das dürfte Rabattjägern und Kleinanlegern gefallen: Während die Aktie des berühmten Zahlungsdienstleisters Wirecard früher nur für stolze 190 Euro zu haben war, können preisbewusste Anleger seit heute erstmals in einem 1-Euro-Laden eine der begehrten Aktien erwerben. Andere Ramschläden könnten schon bald nachziehen.
      "Schön, dass wir kleinen Leute jetzt auch endlich mitmischen können am Aktienmarkt", freut sich Markus Rehse, während er in der Warteschlange vor dem 1-Euro-Laden im Bahnhofsviertel steht. "Ich hoffe, dass die 4 Euro, die ich heute investiere, schön für mich arbeiten. Das ist mein Ticket zum Jetset."
      Ladenbesitzer Udo Böllke ist zufrieden: "Ich konnte einen größeren Posten Aktien günstig erwerben und gebe diese Rabatte jetzt an meine Kunden weiter." Und tatsächlich: In einem Regal in der Nähe des Kassenbereichs steht jetzt zwischen Paketklebeband und dem 50er-Pack Gardinenröllchen ein Wühlkorb mit Wirecard-Aktien und -Optionsscheinen.
      Doch nicht alle Kleinanleger sind bislang überzeugt. "Erst mal abwarten", erklärt etwa Celine Bugar, während sie skeptisch die angebotenen Aktien betrachtet. "Ich kaufe die doch nicht jetzt für 1 Euro das Stück, wenn es die gleiche Aktie in ein paar Tagen wahrscheinlich auch im 99-Cent-Laden um die Ecke gibt."

      [smilie_happy] [smilie_happy] :/

      der-postillon.com/2020/06/1-eu…ot%2FrkEL+(Der+Postillon)
    • Neu

      goldfloh schrieb:

      Onvista wickelt ab sofort keine Kaufaufträge zu wirecard mehr ab. Verkäufe sind möglich.

      Erschien als kurzer Hinweis beim einloggen.
      Moin,

      das macht Onvista nicht aus freien Stücken! Gem. MiFID II ist ein zentrales Element des Produktgenehmigungsprozesses u.a. die Festlegung eines Zielmarktes für Endkunden. Dieses erfolgt für jedes Finanzinstrument einzeln. Dieser Zielmarkt ist die Grundlage einer künftig notwendigen Risiko- und Bedürfnisanalyse und soll sicherstellen, dass die Finanzinstrumente den Bedürfnissen der Endkunden entsprechen.
      Folgende "Endkunden" gibt es: Privatkunde, professioneller Kunde oder geeignete Gegenpartei.
      Da Wirecard Insolvenz angemeldet hat, gibt es nunmehr keinen Zielmarkt "Privatkunde" mehr. Die Banken dürfen gesetzlich nicht Privatkunden die Order von Wirecard-Aktien ermöglichen, auch nicht als beratungsfreies "Nur-Order-Geschäft", da sie sich ansonsten schadensersatzpflichtig machen. Die Aktie ist schlicht tot und lediglich etwas für professionelle Leichenflederer (und da gibt es bei Wirecard nicht viel zu holen).

      Grüße
      Goldhut
    • Neu

      Goldhut schrieb:

      Wirecard ... Die Aktie ist schlicht tot und lediglich etwas für professionelle Leichenflederer (und da gibt es bei Wirecard nicht viel zu holen).
      tot ja

      ob es für den Abdecker was rauszuholen gibt: kommt wohl auf das Patentportfolio an!

      es KANN ja durchaus sein, dass die eine oder andere Technologie von anderen genutzt werden kann ...
      Ironie, Sarkasmus und Zynismus werden nicht extra gekennzeichnet und sind selbst zu erkennen
    • Neu

      skeptisch4ever schrieb:

      tot ja
      ob es für den Abdecker was rauszuholen gibt: kommt wohl auf das Patentportfolio an!

      es KANN ja durchaus sein, dass die eine oder andere Technologie von anderen genutzt werden kann ...
      Die Erträge daraus bekommen in erster Linie die vorrangig besicherten Kredite der Banken. Danach bleibt wahrscheinlich nichts mehr übrig. Falls doch, dann wird der Rest unter den übrigen Insolvenzgläubigern, wie z.B. auch den Anleihegläubigern, aufgeteilt.
      Erst für den extrem unwahrscheinlichen Fall, dass auch dann immer noch was übrig bleibt, sieht der Aktionär etwas.
    • Neu

      skeptisch4ever schrieb:

      tot ja
      ob es für den Abdecker was rauszuholen gibt: kommt wohl auf das Patentportfolio an!

      es KANN ja durchaus sein, dass die eine oder andere Technologie von anderen genutzt werden kann ...
      Moin,

      das ist ja genau das Problem: Es ist fast nichts an Patenten vorhanden, Das wichtigste Patent war wohl das "Wie bescheixxe ich die Leute-Patent". Durch die fehlenden und nie dagewesenen 1,9 Mrd EUR liegt die Überschuldung in einem Bereich, der einen Übererlös über die Verbindlichkeiten hinaus in weite Ferne rücken lässt. Die Kundenverbindungen kann man auch nicht verkaufen, die suchen sich selbst neue Partner (siehe Aldi Süd usw.).

      Grüße
      Goldhut

      P.S.: Das ist tatsächlich wie bei den IG-Farben, da haben Glückritter auch geglaubt, dass vorhandene Immobilien noch ordentlich Liquidationserlös bringen könnten.
    • Neu

      das Geld ist nicht verloren, es liegt nur woanders :D

      "Und wenn die ganze Börse in Scherben zerfällt, den SchlauDummen gehört die ganze Welt" :D

      CORONAFREIENGRUSS :D
      alibaba :D
      " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)

      " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D

      "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o
    • Neu

      Wurschtler schrieb:

      Erst für den extrem unwahrscheinlichen Fall, dass auch dann immer noch was übrig bleibt, sieht der Aktionär etwas.
      ich habe davon geschrieben, ob für den ABDECKER noch was raus zu holen ist:

      also für den Insolvenzverwalter ... und ggfs. diejenigen, die sich werthaltige Assets ("intellectual property") aus der Insolvenzmasse herauskaufen ...

      von den Aktionären bzw. Geldablegern war nicht die Rede ;)
      Ironie, Sarkasmus und Zynismus werden nicht extra gekennzeichnet und sind selbst zu erkennen