Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Wo kauft ihr so euer Gold? Bei der Sparkasse? Benötige bitte Tipps :) - Seite 2 - Gold: Barren und Münzen zur Wertanlage - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Wo kauft ihr so euer Gold? Bei der Sparkasse? Benötige bitte Tipps :)

    • Hallo, danke an Jürgen.

      Die Seite sieht ganz gut aus. Bloß als Anfänger bin ich mir jetzt etwas unsicher.

      Wäre es vielleicht möglich, wenn ihr Mal auf die Seite schaut und die Preise und die Seriösität beurteilt?

      mezei-reutlingen.de/

      Würde mich kurz über eine Antwort freuen.

      Kann ich mir sicher sein, dass sie echt ist wenn bei dem Maple leaf die Sicherheitsgravur vorhanden ist?

      314,50€ für eine 1/4 OZ Maple leaf finde ich aber Recht teuer ... Laut gold.de 302€ dort kosten fast alle 1/4 OZ über 314€ ...

      Was meint ihr? Zu teuer?

      Schönen Abend noch :)
    • Hast dich hier nur angemeldet um Links für die SEO zu posten?

      Für die ernsthaften Leute die mitlesen.

      Kaufen bei seriösen Münzhändlern, Links hier im Forum und Erfahrunen ohne Ende, wenn die eigene Hausbank noch was mit Gold macht auch nicht schlecht.

      Gold unter 1/4 Unze bzw. vglw. schwere Altmünzen 20 Mark, Kronen Vrenli etc. bzw. 10 Gramm kaufen ist uninteressant,

      warum? zuviel Ausgabeaufschlag.

      Wer nur 150€ Pro Monat hat kauft dann halt alle 2, 6 oder 12 Monate.
      "Das Geld geht durch das Haus des Armen, wie der Wind durch eine verfallene Hütte weht."
      Vietnamesisches Sprichwort
    • Ja ist in Ordnung - was gängiges Krügerrand, Maple Leaf, Philharmoniker machst du nix falsch. Der Händler aus deinem Link schaut auch seriös aus. Wenn da vor Ort kaufen kannst wird es eh billiger als wenn UPS oder sonstwie der Versand dich Geld kostet.
      "Das Geld geht durch das Haus des Armen, wie der Wind durch eine verfallene Hütte weht."
      Vietnamesisches Sprichwort
    • Anzugpunk schrieb:

      Gold unter 1/4 Unze bzw. vglw. schwere Altmünzen 20 Mark, Kronen Vrenli etc. bzw. 10 Gramm kaufen ist uninteressant,

      warum? zuviel Ausgabeaufschlag.
      Welcher Ausgabeaufschlag? Schwere Altmünzen?

      Meine Erfahrungen bei LMU sind da andere, ich habe immer sehr nah am Spot bezogen und die nichteinmal 10% mehr Gewicht spielen überhaupt keine Rolle, vorallem weil man diese "Altmünzen" auch ohne aufwendige Kapselung verstauen und/oder transportieren kann. Und wirklich begrabbeln und auf Echtheit untersuchen kann.
    • blackpearl schrieb:

      Es sind, gerade auch bei kleinen Münzen, Fälschungen im Umlauf, die man als Anfänger nicht unbedingt erkennt....
      Gegen 1/10 Maple, Panda oder Krüger spricht im Grunde nichts, außer das man mit alten Münzen wie 20 Fr. Vrenelli, Dukaten, Sovereign oder 2 Rand aufs Gramm umgerechnet meist mehr Gold für sein Geld bekommt.
      Es gibt keine Fälschungen auf Goldpreisbasis (Standardware), die nicht auch ein Anfänger leicht erkennen könnte, gerade bei kleinen Münzen nicht. Jetzt fragt er wegen so einem Blödsinn nach Münzen mit Gravur...Bravo! Genau sowas hält tatsächlich Leute davon ab Gold zu kaufen...
    • Ja gut, aber der ist ja sowas von ängstlich.. wenn da mal der POG um 3% fällt, verkauft der sofort seine Münzlein und freut sich wieder über sein Papier.
      Dann sagt er seinen Bekannten, dass er so dick drin war und mächtig verloren hat, also bloß die Finger von dem teuflischen Relikt lassen.

      Lieber die 500 Kröten unters Kissen legen, und täglich darüber freuen dass noch 500 draufsteht. :rolleyes:
    • Mensch Laute, Kommt Mal runter :D
      Ich kaufe gold hier nur zum Spaß und weil ich was glänzendes haben möchte :D Rendite hole ich mir schon mit meinen Goldminen. Da bin ich auch Mal -30% Kursverluste gewohnt. So ein dummes Gelaber, dass man bei minus -3% POG verkauft.
      Münzen ist eben was neues für mich und wollte mich dahingehend richtig informieren.

      Aber die Frage mit dem.grwvierten Ahornblatt bei 1/4 OZ wurde immer noch nicht beantwortet :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KL/Goldrush ()

    • Oh Mann...
      Du hast doch Goldseiten selber ins Spiel gebracht.
      Münze aussuchen, dort Händler suchen in deiner Nähe und kaufen. Einige haben Tafelgeschäfte im Programm und sind nicht nur online.
      Der Basar ums Eck kann auch gut sein, wenn du das Gewicht der Münze und den Spot kennst, weil die kommen sonst auch mit "Samlerwert" etc. also heisst es auch dort feilschen. Und da die garantiert min. 10% unter dem Spot von der Kundschaft angekauft haben und keine Rechnung schreiben müssen, geht da was!

      Und die Gravur: Ich kenne da auch jemanden, der graviert dir gerne ein Ahornblatt auf den Wertesten, wenn du drauf bestehst. Ansonsten gibt es fast nichts, was nicht auch aus >China kommen könnte. Aber bisschen Risiko im Leben muss auch sein, oder eben durch Wissen und Erfahrung vermeiden.
      Gold wirft auch keine Strafzinsen ab! :thumbsup:

      Meine Bewertung: Knallsilber
    • Ich bin in einer ähnlichen Situation wie KL Goldrush. Ich möchte kleine Beträge in Gold investieren. Nach einiger Recherche haben es mir die Kurantmünzen angetan, da diese recht nah am Goldpreis zu haben sind. Ich habe mir jetzt meine ersten Mariannes online bestellt, da ich nichts vertrauenswürdiges in der Nähe habe. Mir ist bewusst, dass das eine Papierspur hinterlässt, aber das ist der Preis für die seriöse Quelle, welchen ich bezahle. Bei Gold.de gibt es übrigens eine Tabelle, welche dir das Aufgeld zum Spot der einzelnen Münzen zeigt. Bin ich auch hier im Forum drüber gestolpert.

      Und hey, Grüße in den Zollernalbkreis. Hab ich 5 Jahre sehr gerne gelebt!
      Siebenigel
    • KL/Goldrush schrieb:

      Ich kaufe gold hier nur zum Spaß und weil ich was glänzendes haben möchte Rendite hole ich mir schon mit meinen Goldminen. Da bin ich auch Mal -30% Kursverluste gewohnt. So ein dummes Gelaber, dass man bei minus -3% POG verkauft.
      Mimst den Experten in der Papierspekulanz und kackst Dir bei ein paar Goldmünzen ins Kettenhemd. [smilie_happy]
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • taheth schrieb:

      KL/Goldrush schrieb:

      Ich kaufe gold hier nur zum Spaß und weil ich was glänzendes haben möchte Rendite hole ich mir schon mit meinen Goldminen. Da bin ich auch Mal -30% Kursverluste gewohnt. So ein dummes Gelaber, dass man bei minus -3% POG verkauft.
      Mimst den Experten in der Papierspekulanz und kackst Dir bei ein paar Goldmünzen ins Kettenhemd. [smilie_happy]
      Haha :D alles klar. Es geht ja auch um das Wissen und das Know how welches man sich in einem neuen Bereich aufbauen kann. :D von einem expertenstatus war allerdings auch nie die Rede :D

      @sibenigel danke für die Info. Ich bleib aber allerdings eher mal bei den Standard Münzen. :)