Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Wo kauft ihr so euer Gold? Bei der Sparkasse? Benötige bitte Tipps :) - Gold: Barren und Münzen zur Wertanlage - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Wo kauft ihr so euer Gold? Bei der Sparkasse? Benötige bitte Tipps :)

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Wo kauft ihr so euer Gold? Bei der Sparkasse? Benötige bitte Tipps :)

      Hallo, ich möchte mir ein paar Goldmünzen zulegen. Aber für den Anfang erstmal 400-500€ in Gold.
      Jetzt meine Frage. Was würdet ihr davon kaufen?
      Münzen oder Barren? Ein paar kleine 5g oder 1g Barren? BZW. 1/10 OZ oder 1/4 OZ bei Münzen?

      Ich dachte,m ich kauf die am besten bei der Sparkasse? Oder lieber nicht?

      Oder macht es erst wirklich ab 1/4 OZ bis 1/2 OZ Sinn?

      LG, würde mich über ein paar Tipps freuen :)
    • Du wirst im Forum einiges dazu finden.

      Nur kurz: je kleiner das Gewicht, desto höher sind anteilig die Formkosten und die Händlermargen! Kaufe möglichst nicht unter 10 g pro Einheit. Vreneli's geht gerade noch, haben eher knappe Margen.

      Bankinstitute mögen das Goldgeschäft nicht besonders und verlangen einen Perso. Du wirst also als Goldkäufer registriert...ich persönlich mag das nicht...es könnten bei einer Neuordnung des Währungssystems sehr leicht Abgaben von Goldbesitzern erhoben werden!

      Gruß vom alten Paranoiker
      Lucky
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
    • Wenn kein numismatischer Anspruch besteht, sind die 10 und 20 Kronen Nachprägungen aus Österreich keine schlechte Wahl. Ebenso alle LMU mit zig Millionenauflagen.
      Vorzugsweise hier im Forum oder auf Münzbörsen zum Spot oder mit ganz kleinem Aufgeld zu erwerben.
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • KL/Goldrush schrieb:

      Okay, also kauft ihr die Münzen online und vertraut irgend welchen Seiten?
      Sicher nicht irgendwelchen.
      Ich selbst kaufe größtenteils bei einer Bank, allerdings zu Sonderkonditionen. Kann man also nicht verallgemeinern.
      Grundsätzlich sind Tafelgeschäfte aber vorzuziehen.
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von taheth ()

    • auf jede MünzMesse kannst gut was kaufen, die Farbe deines Geldes spielt da auch keine Rolle ,

      Frei nach Henry Ford, "die Farbe ist egal, HauptSache schwarz" :D

      @Paranoiker Lucky sieht es richtig, die SteuerStaasi :D

      Gruss
      alibaba :D
      " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)

      " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D

      "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von alibaba ()

    • KL/Goldrush schrieb:

      Hallo, ich möchte mir ein paar Goldmünzen zulegen. Aber für den Anfang erstmal 400-500€ in Gold.
      Für das bischen Fiat gibt es fast nichts.
      2 Vreneli und das war es.
      Investiere die paar Groschen lieber in das Leben. Sex, Drugs und sonstigen Spass, eben in die waren Schätze.
      Die beiden Goldkrümel fallen womöglich dem Staubsauger zum Opfer oder Du verlierst sie sonst irgendwie.
      Nachtwächter
      Lieber Odins Wolf, als Gottes Lamm!
      Wer keine Angst vor dem Teufel hat, braucht auch keinen Gott!
    • Kann das Vorhaben jeden Monat ein bißchen was in Gold zu stecken nur begrüßen. Jeden Monat einen 20er LMU, da kommt auch etwas zusammen.

      Hier bieten sich örtliche Gold An-&Verkaufshändler an oder manche Juweliere. Habe das um 2010 auch oft gemacht. Mittlerweile spare ich mir lieber etwas zusammen und kaufe dann etwas größer ein. Mir war die Rennerei und Nachfragerei irgendwann einfach zu lästig.
    • KL/Goldrush schrieb:

      Okay, also spricht nichts gegen 1/10 OZ Maple leaf, panda oder Krüger?
      Kann ich die einfach bei einem orientalischen Goldankauf / Verkauf in der Stadt kaufen?
      :thumbsup: [smilie_happy]
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • Es sind, gerade auch bei kleinen Münzen, Fälschungen im Umlauf, die man als Anfänger nicht unbedingt erkennt.
      Bezüglich Fälschungen auf ebay gibt es hier z.B. sogar ein eigenes Thema im Forum.

      Goldkauf ist Vertrauenssache und etablierte Händler haben eine Ruf zu verlieren, die prüfen ihre Ware - was man vielleicht nicht von jeder An- und Verkaufbude behaupten kann.
      In Stuttgart gibt es Pro Aurum und Degussa, etwas weiter weg bei Schwäbisch Gmünd gibt es Geiger, um nur mal ein paar zu nennen.

      Online geht auch, aber die eventuellen Risiken wurde ja schon genannt.
      Wegen einer 1/10 Unze da persönlich hinzufahren wird sich nicht lohnen, aber man kann sich ja einen monatlichen Betrag auf die Seite legen und dann mal nach einem halben Jahr da vorbeischauen.
      Vielleicht verbunden mit einer Fahrt, die man ohnehin in die Gegend gemacht hätte.

      Gegen 1/10 Maple, Panda oder Krüger spricht im Grunde nichts, außer das man mit alten Münzen wie 20 Fr. Vrenelli, Dukaten, Sovereign oder 2 Rand aufs Gramm umgerechnet meist mehr Gold für sein Geld bekommt.
      "Transferleistungen innerhalb der Euro-Zone sind so absurd wie eine Hungersnot in Bayern."

      --Jean-Claude Juncker, 1998
    • genauso gut kannst du auch auf Münzbörsen oder Münzmessen fahren.
      Da hast dann wenigstens mehrere Anbieter zur Auswahl. Kannst in eienr ersten Runde alles ansehen und fragen und dann im zweiten Durchlauf das gewünschte gezielt kaufen.
      Noch ne Kleinigkeit essen oder trinken, dann die neuen Schätze nach Hause bringen.

      Karlsruhe (heute) oder Neu-Ulm (02.06.2019) oder Stuttgart (21.-22.09.2019)
    • KL/Goldrush schrieb:

      ? warum so eine offensive Sprache? kann halt nicht jeder 100k in Gold stecken.

      Möchte das jetzt mal ausprobieren und dann monatlich ca 150€ in Gold
      Mal Klartext,
      falsch machst Du damit nichts. X mal besser wie ein Sparplan von dahergelaufenen Bänkstern.
      Persönlich mache ich das anders. Was ich im laufenden Jahr nicht verfressen und vervögelt habe, wird im kommenden Jahr in Gold gespeichert. So fehlt nichts im aktuellem Jahr, mental bleibt man im Lot und nach den Rauhnächten werden die Karten eh neu gemischt.
      Aber, Jeder wie er mag und kann.
      Nichts für ungut.
      Nachtwächter
      Lieber Odins Wolf, als Gottes Lamm!
      Wer keine Angst vor dem Teufel hat, braucht auch keinen Gott!