Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Wirtschaftskrise 2019+ und eure Berichte - Seite 5 - Tagesgespräch zu Börse und Wirtschaft - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Wirtschaftskrise 2019+ und eure Berichte

    • DrK schrieb:

      Dr. „Crash“krall schön gehört ?

      Seine Prognose :
      Falls der von ihm für 2020 +/– 2 Quartale prognostizierte Bankencrash eintreten sollte, erwartet Krall an die 10 Mio Arbeitslose ...

      Statistiken werden dann keine Rolle mehr spielen !

      Link : YouTube Dr. Krall bei den Neckarbuben am 6.6.19

      Grüße

      PS. Link : youtube.com/watch?v=jd9LNx5zZqk
      Ich erwarte mehr. Krall selber glaube ich auch in eines seiner letzten Videos hat er , das auch so durch die Blume angedeutet. Statistiken spielen heute schon keine Rolle mehr weil diese alle ....................
      Die Verfassung beschreibt,das Recht des Volkes gegenüber dem Staat.

      Die Gesetze beschreiben die Rechte des Staates gegenüber den Bürgern

      Der Verfall der Gesellschaft beginnt mit der Sprache

      Aber, was weiß ich schon [smilie_happy]

      Gruss Jocky
    • Sobald man mit Gegenargumenten konfrontiert, schwebt der Vorwurf der Trollerei im Raum...?
      Die Zahl der Beschäftigten ist stark gestiegen, mit ihr die Zahl der Niedriglöhner. Wie das prozentual verteilt ist, zeigt die Statistik von Salorius. Ich dachte ehrlich gesagt der prozentuale Anstieg in den letzten 20 Jahren wäre heftiger gewesen. Aber sowas hat es wohl schon immer gegeben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von elpollo ()

    • Die Beraterbranche läuft extrem gut, weil viele Unternehmen mit der Digitalisierung nicht allein zurechtkommen und nach Unterstützung von außen suchen

      btw. imho gehen die Gehälter wie eine Schere auf, für die am besten qualifizierten MA zahlt man immer mehr, für den Durchschnitt und drunter braucht man zunehmend weniger aufzuwenden

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von *GoldMarie* ()

    • Spahn reist in den Kosovo, um Pflegekräfte anzuwerben

      In Deutschland sind 3,4 Millionen Menschen auf Pflege angewiesen, doch es fehlt an Fachpersonal. Das will Gesundheitsminister Spahn nun mit einer Reise in den Kosovo ändern.

      Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, begrüßt die Bemühungen von Gesundheitsminister Jens Spahn (beide CDU) um Pflegekräfte aus dem Kosovo. Spahn reist am Montag dorthin, um mit seinem Amtskollegen Uran Ismajli eine Vereinbarung zur Anwerbung von Pflegekräften zu unterzeichnen. In Deutschland fehlen zehntausende Pflegekräfte, weshalb Spahn im Ausland Nachwuchs anwerben will

      t-online.de/nachrichten/deutsc…gekraefte-anzuwerben.html

      :hae:
      Wie wäre es, wenn man die hiesigen Fachkräfte erst einmal mit ordentlichem Gehalt und akzeptablen Arbeitsbedingungen versieht, um den Job attraktiver zu machen?

      Es grüßt Ersatzkasse
      Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
      (Victor Hugo 1802-1885 Philosoph)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ersatzkasse ()

    • Ersatzkasse schrieb:

      In Deutschland sind 3,4 Millionen Menschen auf Pflege angewiesen, doch es fehlt an Fachpersonal. Das will Gesundheitsminister Spahn nun mit einer Reise in den Kosovo ändern.

      Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, begrüßt die Bemühungen von Gesundheitsminister Jens Spahn (beide CDU) um Pflegekräfte aus dem Kosovo. Spahn reist am Montag dorthin, um mit seinem Amtskollegen Uran Ismajli eine Vereinbarung zur Anwerbung von Pflegekräften zu unterzeichnen. In Deutschland fehlen zehntausende Pflegekräfte, weshalb Spahn im Ausland Nachwuchs anwerben will

      t-online.de/nachrichten/deutsc…gekraefte-anzuwerben.html

      :hae:
      Wie wäre es, wenn man die hiesigen Fachkräfte erst einmal mit ordentlichem Gehalt und akzeptablen Arbeitsbedingungen versieht, um den Job attraktiver zu machen?

      Es grüßt Ersatzkasse
      Na Prima wir brauchen mehr solche Nachrichten vom angeblichen Fachkräftemangel in Verbindung mit der Zuwanderung und negativen Entwicklung der Wirtschaft. Dann kommt Stimmung in Bude der Stift der Handgranate ist schon gezogen und die Lohntalfahrt nimmt richtig fahrt auf.
      Hinzu kommt ,das nun versucht wird einen weiteren Land deren Mütter zu entziehen indem man Ihnen Reichtum durch Arbeit in Dummland verspricht. Alles irre
      Die Verfassung beschreibt,das Recht des Volkes gegenüber dem Staat.

      Die Gesetze beschreiben die Rechte des Staates gegenüber den Bürgern

      Der Verfall der Gesellschaft beginnt mit der Sprache

      Aber, was weiß ich schon [smilie_happy]

      Gruss Jocky
    • Dabei haben wir doch gerade Erdowahn für 50.000 Pflegekräfte ordentlich Geld bezahlt

      50.000 türkische Arbeitskräfte nach Deutschland
      Nach dem Anwerbeabkommen zwischen dem türkischen Gesundheits- und Bildungsministerium und dem deutschen Gesundheitsministerium.

      yenivatan.at/50-000-tuerkische…kraefte-nach-deutschland/
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)

      Beitrag von Zweifler0815 ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
    • Hatte unlängst ein Schwatz mit dem Nachbar, bei Ihm in der Firma arbeiten 60% Polen die nun nach und nach Dummland verlassen. Die Löhne die Sie hier bekommen sind +/- in Polen gleich (Ohne Sonderausgaben für Zimmer/Pension ,Fahrtkosten usw. und man ist wieder zu Hause bei der Familie.
      Die meisten Polen lachen zudem über dii ........ deutschen und der Entwicklung im Land :burka: und sagen Deutschland hat fertig. :burka:
      Die Verfassung beschreibt,das Recht des Volkes gegenüber dem Staat.

      Die Gesetze beschreiben die Rechte des Staates gegenüber den Bürgern

      Der Verfall der Gesellschaft beginnt mit der Sprache

      Aber, was weiß ich schon [smilie_happy]

      Gruss Jocky

      Beitrag von Zweifler0815 ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
    • Polen

      beim Einkauf in der Metro sprach ich mit einem Sicherheitsmann.

      Er ist aus Polen und seit 18 Jahren in Deutschland.

      Auf den drohenden Niedergang der Metro angesprochen,

      antwortete er nicht nur die Metro,



      ganz Deutschland drohe der Niedergang und er habe den Eindruck,

      daß die Regierung Deutschlands die eigene Bevölkerung HASSE.


      Für ihn völlig unverständlich, daß die Bundeskanzlerdarstellerin Merkel

      die Grenzen für Schmarotzer geöffnet habe.
    • blackpearl schrieb:

      Nachtrag:

      Es gibt ja in der Wirtschaft mehrere Frühwarnindikatoren.

      Die mir bekannten sind der Baltic Dry Index ...
      Unglückliche Auswahl...als Frühindikator. Der Baltic Dry hat sich dieses Jahr ( bis hier...) verdreifacht... :whistling:
      Wer sie zu täuschen vermag, wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären versucht, stets ihr Opfer.

      [Gutave Le Bon - Psychologie der Massen, aus dem Jahre 1911]
    • Tja...nun gut,
      sogesehen auch mal meine aktuelle Einschätzung :pinch:
      Es teilt sich offensichtlich etwas, zumindest ich weiß nicht mehr wohin mit der Arbeit...ok, hab ich mir selber eingebrockt...shit happens insoweit...pp (persönliche Pinkelpause)...andererseits wer dieses nicht zeitig geschafft hat...yep...es wird weitgehend eingespart ohne Ende, fast überall, alles was billiger geht wird gemacht 8|
      Immer eine Frage was man selber macht...lieber da doch oben rumrudere denke als unten blöde verreckt :whistling:
      Diese Entscheidung musste ich treffen...vor Jahren schon...da kannst zumindest noch ein wenig Einfluss haben, unten versuche ich allenfalls noch zu helfen wo es sinnvoll ist.
      Natürlich hats auch immer Boombranchen...easy und smart jede Menge cash für irgendetwas was so gerade angesagt ist...auf solch Welle kann man natürlich auch surfen solange einen dabei nicht die Haie fressen ||
      Grundsätzlich würde ich schon denken...die Zeichen stehen zunehmend auf Sturm und es wird bergab gehen, überall sogar , mal mehr oder mal weniger drastisch...und die tolle schwatte 0 kann sich unser rollender Insolvenzverwalter wohl auch abschminken...ebenso wie unsere geliebte Zitterkanzlerin
      Wünsche
      ...einen goldigen Tag
      Tut
      "Um klar zu sehen genügt oft schon eine geringe Veränderung des Blickwinkels"
    • „Ja, wir merken den Abschwung“Deutschland in der Wirtschaftskrise: Zwölf Boss-Zitate zeigen den Ernst der Lage

      Eine Welle von Gewinnwarnungen und Stellenabbauplänen ist in den vergangenen Wochen über Deutschland geschwappt. Sie sind Anzeichen eines kommenden Abschwungs – was auch die Aussagen vieler Industriebosse, Analysen und Banker bezeugen.
      „Ja, wir merken den Abschwung“- Wolf-Henning Schneider, Chef des Auto-Zulieferers ZF

      „Marktseitig haben wir den Peak wohl überschritten“ -Frank Hiller, Vorstandschef des Motorenbauers Deutz

      „Das Umfeld ist herausfordernd geworden“ - Stefan Asenkerschbaumer, Finanzchef bei Bosch

      „Natürlich wird auch in Deutschland eine substanzielle Zahl an Stellen wegfallen“- Christian Sewing, Vorstandschef Deutsche Bank(Die Deutsche Bank will weltweit 18.000 Arbeitsplätze abbauen, um aus der Krise zu kommen.)

      „Die Risiken für die wirtschaftliche Entwicklung bleiben hoch“ - Hans Van Bylen, Präsident des Verbands der chemischen Industrie (VCI)

      „Es ist damit zu rechnen, dass die konjunkturelle Abkühlung Fahrt aufnehmen wird“-Holger Bingmann, Präsident des Bundesverbands Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA)

      „Die deutsche Wirtschaft steht am Rande der Stagnation“- Holger Schmieding, Chefvolkswirt der Berenberg Bank

      „Wir haben aktuell mindestens eine Delle“- Gabriel Felbermayr, Chef des Kieler Instituts für Weltwirtschaft

      „Deutschland steht irgendwo zwischen einer markanten Abschwächung und einer Rezession“-Jörg Krämer, Chefvolkswirt der Commerzbank

      „Eine Rezession in Deutschland scheint unausweichlich“- Patrick Hussy, Geschäftsführer bei Sentix (Sentix erhebt die Stimmung der Anleger. Das Konjunkturbarometer fiel im Juli auf den tiefsten Stand seit November 2009. Anders ausgedrückt: Seit fast einem Jahrzehnt blicken die Anleger nicht mehr so pessimistisch auf die Wirtschaft.)

      „Die deutsche Industrie befindet sich seit Mitte vergangenen Jahres in einer Rezession“- Timo Wollmershäuser, Leiter Konjunkturprognosen beim Ifo-Institut


      focus
      Die Verfassung beschreibt,das Recht des Volkes gegenüber dem Staat.

      Die Gesetze beschreiben die Rechte des Staates gegenüber den Bürgern

      Der Verfall der Gesellschaft beginnt mit der Sprache

      Aber, was weiß ich schon [smilie_happy]

      Gruss Jocky
    • Ersatzkasse schrieb:

      In Deutschland sind 3,4 Millionen Menschen auf Pflege angewiesen, doch es fehlt an Fachpersonal. Das will Gesundheitsminister Spahn nun mit einer Reise in den Kosovo ändern.
      ..Wie wäre es, wenn man die hiesigen Fachkräfte erst einmal mit ordentlichem Gehalt und akzeptablen Arbeitsbedingungen versieht, um den Job attraktiver zu machen?
      Das ist wieder so eine Schwachsinns-Aktion von einem deutschen Spitzenpolitiker.
      1. Werden wohl kaum qualifizierte Fachkräfte von dort kommen die strenge deutsche Standards erfüllen könnten.
      2. Wird das Lohnniveau in dieser Branche erneut nierdig bleiben.
      3. Wird diese Branche nach wie vor unattraktiv bleiben.
      4. Werden viele das nutzen um ihre Familienmitglieder nachzuholen, was wiederum erhebliche Sozialleistungskosten produzieren könnte. - Dieses Geld würde man dann besser in die Löhne investieren um diese Branche attraktiver zu machen. Die nötigen Fachkräfte sind vermutlich längst da und jobben was anderes (die Putzfrau von Bekannten ist ausgebildete Krankenschwester. Putzen ist einfacher und wird angemessener bezahlt...)
      5. Die "Fachkräfte"-Herkunftsländer bluten aus, werden als Handelspartner immer unwichtiger, dort fehlen die Leute, die widerum durch "noch billigere "Fachkräfte" aus anderen Ländern ersetzt werden.
      6. Wenn die neuen "Fachkräfte" pfuschen, und dann auch noch im Gesundheitswesen, dann dürften die Folgekosten durch weitere/neue Behandlungen in den Milliardenbereich gehen, so wie auch im Bauwesen, wo die Schäden durch Baupfusch sich in 10 Jahren verdoppelt haben.
      7. Da kommt mir gerade das Wort "totgepflegt" in den Sinn.

      Vermutlich gibt es noch ein 8. 9. usw.

      Für Politiker und grüne Weltenretter sind das natürlich nur krude Verschwörungstheorien.
      8|
      Stimmt es eigentlich, dass, wenn man sein Hirn noch zum eigenständigen Denken hernimmt, man dann automatisch ein Nazi ist ???
      Frage an Merkel: "Hast du eigentlich eine Ahnung wie irre du bist?"
    • Neu

      IBM meldet im zweiten Quartal auf Folge einen "starken Umsatzrückgang".
      Die Aktionäre klatschen trotzdem, weil gute Gewinne eingefahren wurden, deren Grund liegt jedoch in Kostensenkungsmaßnahmen des Unternehmens.

      Ich habe mal gelernt, dass Umsatzrückgänge immer ein Alarmsignal sind. Erst recht, wenn der Gewinn einzig und alleine auf einem starken Stellenabbau im letzten Jahr fußt.

      n-tv.de/wirtschaft/IBM-punktet…1ml0SW20DgxvXF74PLsd9Z7Oc
      "Transferleistungen innerhalb der Euro-Zone sind so absurd wie eine Hungersnot in Bayern."

      --Jean-Claude Juncker, 1998