Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Wirtschaftskrise 2019+ und eure Berichte - Seite 95 - Tagesgespräch zu Börse und Wirtschaft - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Wirtschaftskrise 2019+ und eure Berichte

    • Crisis.... what Crisis?

      hatte Supertramp mal gesungen. Wenn ich nachfolgenden Index-Chart sehe, verstehe ich, im Sinne des Wortes, die Welt nicht mehr...

      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    • So ein Lockdown hat fast 0 Konsequenzen (außer bissen in USA?)
      Da kann man ja jedes Jahr sowas machen? richtig?
      (wer es glaubt)

      1929 - als der große Crash kam - da hat sich die Lage auch erst "normalisiert" und dann kam die Depression - aber richtig.

      Eigene Grafik:
      Absturz S&P vom Höchstkurs der letzten 100 Tage
      Speziell linke Seite beachten.





      Und das ging so:

      16.09.1929 = 31,86 (Skala 1,0 - Höchstkurs vor dem Crash)
      13.11.1929 = 17,66 (Skala 0,554)
      26.03.1930 = 24,62 (Skala wieder 1,0)10.04.1930 = 25,92 (letzter Höchstkurs vor dem 2. Crash)
      und dann kam langer Börsencrash, der nicht aufhören wollte

      zusammenfassend:zuerst 1. Crash mit -45%
      danach Erholung mit 39% (ATH wurde nicht erreicht)
      diese Erholung dauerte 101 Handelstage


      Aktuell zum Vergleich:

      19.02.2020 = 3386,15
      23.03.2020 = 2219 (Skala 0,645)
      Wir sind aktuell bei Handelstag 63 vom Tief aus: Skala ist bei 0,91 (war aber schon bei 0,94)

      Ich gehe davon aus, dass es noch 30-40 Handelstage bis zum letzten Hoch dauern wird.
      Also genug Zeit, wer noch was zu verkaufen hat.

      Dieses Aufpumpen ist NICHT dazu da, irgendwas zu retten.
      Es ist dazu da die Elite zu retten, die passend umschichten kann.
      Danach wird das Ding fallen gelassen.

      Und langsam gehe ich von einer noch krasseren Nummer als Corona aus.
      Man kann wirklich alles erwarten: Gelder (Zahlen) können auf 0 geflippt werden - der große Reset (Atombombe, EMP)
      bis hin zur größten Bullenfalle ever (Internetkollaps)
      Zitat: Sehr geehrte Damen, Herren und diverse Arschlöcher...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Deflationator ()

    • Deflationator schrieb:

      Dieses Aufpumpen ist NICHT dazu da, irgendwas zu retten.
      Es ist dazu da die Elite zu retten, die passend umschichten kann.
      Danach wird das Ding fallen gelassen.
      Yep...denke inzwischen auch so ;(
      @ Defla...da hast echt mal sauber recherchiert :thumbup:
      Ich sachs ja auch schon ne ganze Weile...es wird echt lausig werden :S
      Wünsche
      ...einen goldigen Tag
      Tut
      "Um klar zu sehen genügt oft schon eine geringe Veränderung des Blickwinkels"
    • Heute gelesen:

      "Wirecard ist tot, Lufthansa ist tot und dem Dax ist auch schon schlecht."

      Bringt es irgendwie auf den Punkt.
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • Bei der MAN ist auch Kahlschlag angesagt. 30% der Belegschaft.
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • Oh nein, das konnte ja keiner Ahnen, und lag sicher nicht schon monatelang in der Schublade. :burka:

      Und da das Klima wichtiger ist, müssen die jetzt leider alle gehen. bzw. man baut bei den Werken in Polen halt an und füllt die mit Ukrainern auf... [smilie_blume]
      "Das Geld geht durch das Haus des Armen, wie der Wind durch eine verfallene Hütte weht."
      Vietnamesisches Sprichwort

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anzugpunk ()

    • Neu

      Kommentar aus RT.com zur Lage Deutschlands

      3 Mio ALG, 5 Mio Hartz 4, 2 Mio Kurzarbeit, 1,5 Mio "nicht" Vermittelbar, 1 Mio Umschüler usw...... Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt" Noch 21 Mio Rentner, 19 Mio unter 18 Jahre, ein paar Mio Vollzeithausfrauen, 5 Mio öffentlicher Dienst......Also es dürften noch 10-14 Mio "NETTO"Erwerbstätige sein. Von denen müssen wir dann auch noch die Unproduktiven Administrationshengste wegrechnen dann haben wir so 5-8 Mio die den Laden noch am laufen halten!WIE LANGE NOCH!
      deutsch.rt.com/nordamerika/103…uebersteigt-47-millionen/
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    • Neu

      Die einzig Chance etwas zu bewegen ist der Entzug der finanziellen und völkischen Basis. Von daher scheint es generell in die richtige Richtung zu laufen.
      Wenn ein europäisches Land wie Deutschland, Frankreich oder Italien kippt, werden alle anderen kippen.

      Die Frage die sich dann stellt: Wer füllt das damit entstandene Vakuum?
      Mittelfristig könnte Europa in Anarchie und Chaos fallen - Also das war die Propheten schon vor langer Zeit vorhersagten.. Hunger, Gewalt, Kriegsähnliche zustände,..

      Gut dem, der sich auf ein derartiges Szenario zumindest soweit vorbereitet hat, dass es ihn nicht eiskalt erwischt!
    • Neu

      Wildkatze schrieb:

      Die einzig Chance etwas zu bewegen ist der Entzug der finanziellen und völkischen Basis. Von daher scheint es generell in die richtige Richtung zu laufen.
      Wenn ein europäisches Land wie Deutschland, Frankreich oder Italien kippt, werden alle anderen kippen.

      Die Frage die sich dann stellt: Wer füllt das damit entstandene Vakuum?
      Mittelfristig könnte Europa in Anarchie und Chaos fallen - Also das war die Propheten schon vor langer Zeit vorhersagten.. Hunger, Gewalt, Kriegsähnliche zustände,..

      Gut dem, der sich auf ein derartiges Szenario zumindest soweit vorbereitet hat, dass es ihn nicht eiskalt erwischt!
      Deswegen ist Vorbereitung besser als Nachbereitung.
      Ich sehe in den kommenden Jahren mögliche Szenarien und Zustände wie in USA - teils bürgerkriegsähnliche Zustände, Straßenkriege, Plünderungen... - rettet sich wer kann. Es geht dann um die eigene Existenz.
      Wenn ich meine Meinung zur Corona Thematik im Bekanntenkreis kundtue, würden die mich als Verschwörungstheoretiker bezeichnen :thumbsup:
      In Gold We Trust
    • Neu

      longchicken schrieb:

      Wildkatze schrieb:



      Wenn ein europäisches Land wie Deutschland, Frankreich oder Italien kippt, werden alle anderen kippen.

      Die Frage die sich dann stellt: Wer füllt das damit entstandene Vakuum?
      Mittelfristig könnte Europa in Anarchie und Chaos fallen - Also das war die Propheten schon vor langer Zeit vorhersagten.. Hunger, Gewalt, Kriegsähnliche zustände,..

      Gut dem, der sich auf ein derartiges Szenario zumindest soweit vorbereitet hat, dass es ihn nicht eiskalt erwischt!
      Deswegen ist Vorbereitung besser als Nachbereitung.Ich sehe in den kommenden Jahren mögliche Szenarien und Zustände wie in USA - teils bürgerkriegsähnliche Zustände, Straßenkriege, Plünderungen... - rettet sich wer kann. Es geht dann um die eigene Existenz.
      Wenn ich meine Meinung zur Corona Thematik im Bekanntenkreis kundtue, würden die mich als Verschwörungstheoretiker bezeichnen :thumbsup:
      Was den Bekanntenkreis angeht, dito hier... es ist keine rationale Diskussion mehr möglich. Diskussion heisst für mich, der emotionsfreie Austausch von Standpunkten/Argumenten, Überprüfung derselbigen und, falls notwendig, die Änderung/Anpassung des eigenen Standpunktes.
      Alles Fehlanzeige... es wird, trotz gegenteiligen Beweises, einfach ängstlich stumm verharrt. Der Realitätsschock hat bei vielen dazu geführt, das sie mich als VTler bezeichnen und mich nicht mehr hören wollen.... Na ja, missionieren will ich eh nicht.
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    • Neu

      Wir befinden uns erst am Anfang vom Vorlauf und die wirkliche Krise ist noch recht weit entfernt (auch wenn es plötzlich schnell gehen kann..). Dennoch spüren einige bereits die Kälte, welche auf uns zu zieht, während die Masse voller Ignoranz und in lethargischer Gelassenheit auf den Abgrund zu marschiert

      Später, wenn sich die Krise manifestiert und damit die Situation klarer (auch schwieriger) wird, finden sich geeignete Gruppen von ganz alleine zusammen. Dann werden sich die individuellen, vorher getroffenen Maßnahmen jedes einzelnen überlappen und auch ergänzen.
      Dabei sollte sich jeder vor Augen führen, dass Gefühlskälte aber vor allem Egoismus massiv zunehmen werden. - Vor allem von den vielen Menschen, die heute nichts tun und weder sehen, noch verstehen wollen.

      Der Austausch im Bekanntenkreis ist für mich derzeit gar nicht so wichtig und würde mir mehr Risiko als möglichen Nutzen bringen!
      Mit der Handvoll Menschen, die verstehen und sich entsprechend verhalten, tauscht man sich ab und zu etwas aus und bei allen anderen spricht man diese Themen erst gar nicht an, um jeden Verdacht zu vermeiden. Ich möchte meine Aktivitäten/Planungen schließlich nicht unnötig in die Öffentlichkeit tragen..
      Selbst im Notfunk sind diese Themen eher tabu. Zum Testen unterhält man sich über alles Mögliche, solange es mainstreamkonform und unauffällig bleibt.

      Jedem sollte bewußt sein, dass der "untergeht wird" zu einem Zähler auf der Opferliste, und diese Opferliste muss gefüllt werden, um die Krise später mal beenden zu können. Aber jedes Opfer des Einen, kann zum Vorteil des Anderen werden. - Das ist die harte und unmenschliche Realität!
    • Neu

      Die Malta-Connection der Lufthansa

      sueddeutsche.de/wirtschaft/lufthansa-steuern-malta-1.4919586

      Würde sagen die zwei Mitarbeiter, die auf Malta 185 Millionen Gewinn erwirtschaften, sollten auf alle Fälle gerettet werden. So fleißig, wie die sind :burka:
      Hauptsache der Michel zahlt für alles und jeden. Die Großen drücken sich um Abgaben und Steuern. Kein Wunder, dass die Abgabenlast für den Normalbürger in D Rekordniveau hat.