Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Schnelleinsteiger auf der Suche nach Rat - Herzlich Willkommen den Einsteigern - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Schnelleinsteiger auf der Suche nach Rat

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Schnelleinsteiger auf der Suche nach Rat

      Grüße in die Runde,

      seit einem Monat lese ich hier täglich rauf und runter. Ich bin so begeistert von diesem Forum, wie auch verärgert es nicht eher entdeckt zu haben!!

      Zum Hintergrund - und ja alle hier werden sich sicher an die Stirn klatschen :wall: :

      Über einen Bekannten, welcher selber Goldanlagen an den Mann bringt, bin ich auf dieses ernsthafte Thema leider erst Juni letzten Jahres gestolpert.
      Meine Lebensgefährtin und ich haben uns dazu entschieden (Verträge unterzeichnet) jeweils eine für uns recht großen Betrag im zollfreien Lager in der Schweiz einlagern zu lassen Gold/Siber 50/50. In numismatischen Münzen im Bereich deutsche Mythologie (Siegfriedtaler). 7 Jahre Anlagezeit, kann aber gegen erhöhte Gebühr auch eher ausgelöst werden.

      Sie, pragmatisch wie sie ist, hat sofort überwiesen und den Deckel drauf gemacht (bei ca. 1076 EUR, da 24h nach Geldeingang sofort gekauft wird).
      Ich wusste es wie immer besser, hab mich kurz amateurhaft belesen und bin auf mehrere übereinstimmende Thesen gestoßen. Das Tief kommt Oktober 2018. Ja schön, ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn, zumindest hätte es das können. Leider bleibt man, wenn die Ernsthaftigkeit des Themas nicht bis ins Hirn dringt, nicht am Ball.
      So sollte ich dann diesen Punkt verpasst haben und bin erst Anfang 2019 wieder aufgewacht. Tata, der Kurs ging ordentlich rauf. Ohne mich weiter mit dem Thema ernsthaft zu beschäftigen ließ ich die Zeit verstreichen, schaute ab und an mal auf die Kurse und hoffte der Preis sinke weiter.
      Dann das böse Erwachen Anfang Juni. Und der Ahnungslose wartet und wartet und wartet. Kein Rücksetzer in Sicht.

      Halb in Panik habe ich mir nun, vor allem aber in diesem sehr aktiven Forum, in Rekordzeit alles zu diesem Thema reingepresst was geht.
      Hab alle wichtigen Gold-/Silberpreis beeinflussenden Themen, ebenfalls vor allem hier, aufgesaugt. Aber leider erst in den letzten 1-2 Monaten wurde mir tatsächlich bewusst wie nah wir hier vor dem ganz ganz ganz großen "Coup" stehen.

      Stand jetzt habe ich bereits etwas in Silber & Gold zugeschlagen. Aber nur in etwa 20% dessen was ich jetzt gewillt bin insgesamt zu investieren, ist in "trockenen Tüchern". Es steht immernoch die große Positon des unterschriebenen Vertrags offen (ca. 2-3 Werktage Reaktionszeit zum Kauf) und eben mindestens noch mal soviel für weitere Käufe.

      Was wäre Euer Rat, wie sollte ich jetzt am besten zeitlich investieren?
      Ich würde hier weiter auf gute Angebote warten und immer den aktuellen Kurs mitnehmen und da wenig auf Schwankungen spekulieren.
      Dann auf den erhofften/ersehnten Rücksetzer warten und dann den Posten im Schweizer Bunker investieren.

      Ich hoffe das wenn einige aus dem Lachen rausgekommen sind, mir zumindest den Zahn des Spekulierens ziehen und sagen - geh wenn möglich gleich "all in" oder aber es gibt gute Gegenargumente (z.B. Ende Goldabkommen, Marktüberflutung mit EMs um Kurse zu drücken und dann wieder billig einsammeln?).
      Oder sind nach der Reaktion von China heute auch die im Goldpreis eingepreisten 10% Strafzölle nur das zu erwartende Minimum und es wird weit mehr eskalieren?

      ! Als reine Wertanlage !, nich als Notzahlungsmittel --- mehr Silber oder lieber mehr auf Gold setzen?

      Sorry das es so viel geworden ist. Ich hoffe es erbarmt sich trotzdem jemand und gibt mir zumindest neuen Input für gezielte Gedankenspiele.

      goldige Grüße

      Buxxe

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Buxxe ()

    • Buxxe schrieb:

      In numismatischen Münzen im Bereich deutsche Mythologie (Siegfriedtaler)
      Moin,

      ??? numismatische Münzen ??. Das sind vermutlich lediglich völlig überteuerte Medaillen. Wer in Gold und Silber anlegen möchte, kauft zuerst einmal stinknormale Bullionmünzen (Krügerrand, Maple Leaf usw.) und das nicht zur Spekulation sondern zur Absicherung/Versicherung. Prüfe, ob Du aus dem Vertrag rauskommst.

      Grüße
      Goldhut
    • eigendlich sind hier nur Spezialisten ,

      die verkaufen wenn billig und kaufen wenn teuer, so das Prinzip von GoldAnLagen :D

      nach dem BodenSeePrinzip :D

      kam doch Heuer eine Beschwerde , warum MuntenHändler unter GoldPreis schon anbieten :D

      vom Master Dino :D

      Gruss
      alibaba :D
      " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)

      " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D

      "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o
    • Goldhut schrieb:

      Buxxe schrieb:

      In numismatischen Münzen im Bereich deutsche Mythologie (Siegfriedtaler)
      Moin,
      ??? numismatische Münzen ??. Das sind vermutlich lediglich völlig überteuerte Medaillen. Wer in Gold und Silber anlegen möchte, kauft zuerst einmal stinknormale Bullionmünzen (Krügerrand, Maple Leaf usw.) und das nicht zur Spekulation sondern zur Absicherung/Versicherung. Prüfe, ob Du aus dem Vertrag rauskommst.

      Grüße
      Goldhut
      Erst mal vielen Dank Goldhut! Ich habe es gerade mal durchgerechnet anhand der Urkunde und der Stückelungen.

      Immo habe ich Angstsilber(für den Notfall), Sovereign, Ösikronen, Wiener Philies 1oz Silber, 1/2 oz britania in Gold.
      Also nur noch fokusiert in reine Wertanlage.
      Leider habe ich die 1/4oz Pandas zu gutem Spotpreis verpasst =/
    • Allewetter, die Intuition der Frauen wieder! Da hat sie bei 1160 € Spot einen idealen Kaufzeitpunkt erwischt. Beim Bruch der Konsolidierungsflagge nach oben, die wiederum den Test des Ausbruchs aus dem langjährigen Abwärtstrend darstellte.
      (Vorausgesetzt die Münzen waren nicht überteuert, wie oben geschrieben steht)

      Kaufen würd ich hier nicht mehr besonders viel, auch wenn´s juckt. Erst recht nicht wenn´s weiter auf die Höhe der alten Hochs zugeht.
      Entweder dann wenn es die Zone 1380 bis 1410 € deutlich und sicher überschreitet (paar Tage warten und dann bei 1450 ist auch o.k.... wenn´s aufgeht wirste darüber später lachen), oder wenn es von nahe 1400 € von oben zurück kommt portionsweise bei 1250-1220-1180-1125 € sagen wir mal. Immer noch was Pulver trocken halten zum günstiger kaufen... warte mal den Oktober mit genügend Cash ab.



      Egal was sie sagen über die Aussichten vom Silber, es hat seine diversen Nachteile... ich würd keinesfalls mehr als 1:2 Silber vs. Gold gehen, wertmäßig gerechnet.

      Und immer so viel Metall wie möglich fürs Geld kaufen.

      Und gleich kommen die Beiträge zu anonymem Kauf noch in 2019 (klappt doch!) und persönliche Inbesitznahme... und kleine Stückelungen... da ist im Fall der Fälle überall was dran.

      Gruß, GL

      PS

      Buxxe schrieb:

      Immo habe ich Angstsilber(für den Notfall), Sovereign, Ösikronen, Wiener Philies 1oz Silber, 1/2 oz britania in Gold.
      Also nur noch fokusiert in reine Wertanlage.
      Leider habe ich die 1/4oz Pandas zu gutem Spotpreis verpasst
      Na passt doch. Vergiss die Gier nach Panda-Mehrwert-Hoffnung-und-so ganz einfach...
      Das Publikum... wendet sich von dem Gebrauche des durch die Umlaufmittelvermehrung kompromittierten Geldes ab, flüchtet zum ... Barrenmetall, zu den Sachwerten, zum Tauschhandel, kurz, die Währung bricht zusammen. (Ludwig von Mises)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von GermanLong ()

    • Die Pandas waren von Konterbande:
      *10 x 1/4 Oz 2014: 3250,-
      *10 x 1/4 Oz 2015: 3250,-


      da war ich aber schon zu spät.

      Und beim letzten Krügerrand am Spot habe ich noch den Konversationbutton "vermisst" meine Email für den Kauf war daher fürn A*****.

      Noch mal Danke an Goldhut, ich hab nachgerechnet - trotz der weiblichen Intuition hat Sie Stand jetzt nicht mehr gut gemacht als wenn ich jetzt mit safety Anlagemünzen starte.(nach Recherche, mich haut es aus den Socken, es waren 1076,61€ /Oz Tageskurs)

      Auch Danke an GermanLong für deine Tips was das Timing angeht und auch wenn dich der Silberpapst steinigen wird, ich werde den Gewichtungstip so im Groben umsetzen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Buxxe ()

    • ich verstehe nicht:
      ist denn nun der völlig überteuerte Medaillenquatsch shop.deutsche-edelmetallkasse.…fried_taler.html?prod=160 per Vertrag gekauft worden oder doch normalpreisiges Gold und Silber?
      oder so mittendrin? also zu teuer, aber nicht so absurd wie der Siegfried?

      merke: Gold im MLM-Netzwerk und auf Lager im irgendwo zu kaufen, macht nur die Vertreiber und deren übergeordnete Strukturen reich und birgt das Risiko, daß das angeblich eingelagerte Edelmetall gar nicht gekauft wurde

      Beispiele für solche Geschäftsmodelle gibts ja zuhauf in der Vergangenheit
      mit Gold oder auch Containern usw
    • Tilo schrieb:

      ich verstehe nicht:
      ist denn nun der völlig überteuerte Medaillenquatsch shop.deutsche-edelmetallkasse.…fried_taler.html?prod=160 per Vertrag gekauft worden oder doch normalpreisiges Gold und Silber?
      oder so mittendrin? also zu teuer, aber nicht so absurd wie der Siegfried?

      merke: Gold im MLM-Netzwerk und auf Lager im irgendwo zu kaufen, macht nur die Vertreiber und deren übergeordnete Strukturen reich und birgt das Risiko, daß das angeblich eingelagerte Edelmetall gar nicht gekauft wurde

      Beispiele für solche Geschäftsmodelle gibts ja zuhauf in der Vergangenheit
      mit Gold oder auch Containern usw
      Das tut ja richtig weh im Kopf, wenn ich das lese!

      Jeden Monat in EM investieren (ohne Händlerbindung), dann bekommt man einen preiswerten Durchschnittskurs in den Jahren. Das Panda-Angebot 1/4 OZ von Konterbande hätte ich bei Bedarf auch gekauft. Habe jedoch den Wilhelm in Uniform von Elpollo eingesackt.

      Es grüßt Ersatzkasse
      Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
      (Victor Hugo 1802-1885 Philosoph)
    • Ein Teil sollte m.A nach in Goldminenaktien gehen! +/- 50 %, wegen des Hebels zum Goldpreis. Auch das volatilere Silber kann angefasst werden. Andere EM sind eher speziell und erfordern mehr Wissen.
      Ratschläge sind auch Schläge - aber du bittest ja darum. Jede(r) muss selber entscheiden.
      Man kauft kaum je zum tiefsten Punkt, man sollt eher zu früh als zu spät VERkaufen....schneller geschrieben, als getan, bin selber nach Jahren immer noch am lernen...
      Ich handle i.Ü. nichts ohne Charts angeschaut zu haben (vorzugsweise jap. Kerzencharts).
      Wünsche ein gutes Händchen...immerhin zeigst du mehr Mut und Entschlossenheit, als gefühlt 99.5 % der Bevölkerung...die mich teilweise an grasfressende Tiere erinnert, die dorthin trotten, wo der Bauer den Salzkübel hinstellt....

      Gruss,
      Lucky
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
    • Euroland ist abgebrannt. Ich denke zwar dass wir diesmal noch eine Panik-Rally in EURUSD sehen werden, die den Goldkurs noch einmal etwas drückt, die Frage ist nur, ob es dann noch physich was zu den Kursen zu kaufen gibt.

      Als Euro-Opfer jedenfalls steht man selbst jetzt nicht allzu schlecht da, wenn man 2012 zu höchstpreisen gekauft hat.
      "Natürlich werden einige Kunden den Gedanken zunächst unangenehm finden, von den Puppen beobachtet zu werden. Aber wir werden doch ohnehin im öffentlichen Raum permanent beobachtet."
      [smilie_happy]
    • Vielleicht nochmal eine ganz generelle Anmerkung: Hier im Forum kann man hervorragendes Know-How und Tipps von Edelmetall-Experten abgreifen. Trotzdem weiß niemand, ob hier im Forum oder irdendwo anders auf der Welt/im Netz, wie sich die Edelmetallpreise kurz- und mittelfristig entwickeln werden. Man kann Wahrscheinlichkeiten handeln, mehr nicht. Langfristig sind sich hier fast alle einig, dass eine Aufwertung von Edelmetallen gegenüber Fiat-Währungen wohl unausweichlich ist. D.h. aber nicht, dass es nicht eine, wenn auch ggf. nur geringe Wahrscheinlichkeit gibt, dass z.B. der Goldpreis innerhalb der kommenden Jahre nochmal unter 1000 USD fallen kann. Wenn dies passieren sollte, ist die Wahrscheinlichkeit aber m.E. wiederum sehr hoch, dass ein solch niedriger Preis nicht lange Bestand haben wird. Lange Rede kurzer Sinn: Für den Fall, dass Du eine gute Schlaftablette hast, ist das Risiko heute zu teuer einzukaufen auf lange Sicht (mehr als 10 Jahre) m.E. recht gering.

      Gruß, Jones
    • Jones schrieb:

      D.h. aber nicht, dass es nicht eine, wenn auch ggf. nur geringe Wahrscheinlichkeit gibt, dass z.B. der Goldpreis innerhalb der kommenden Jahre nochmal unter 1000 USD fallen kann. Wenn dies passieren sollte, ist die Wahrscheinlichkeit aber m.E. wiederum sehr hoch, dass ein solch niedriger Preis nicht lange Bestand haben wird. Lange Rede kurzer Sinn: Für den Fall, dass Du eine gute Schlaftablette hast, ist das Risiko heute zu teuer einzukaufen auf lange Sicht (mehr als 10 Jahre) m.E. recht gering.
      Da bin ich bei Dir.
      Man kann wohl aus der Vergangenheit auf die Zukunft schließen, aber ob es wirklich so Eintritt liegt noch im Dunklen.
      Mein Bauchgefühl sagt, dass man mit EM nichts falsch machen kann, auf längere Sicht gesehen.
      Nachtwächter
      Lieber Odins Wolf, als Gottes Lamm!
      Aufgeben ist keine Alternative!
    • Danke für eure zahlreichen Antworten und Tipps! :burka:

      Wenn ich jetzt recht kurzfristig versuche nah am Spotpreis ordentliches Anlagegold + Silber zu kaufen und mir dann 40-50% Pulver für GermanLong's Tipps in der Hinterhand behalte, sollte ich doch zumindest nicht all zu viel falsch machen?

      Leider bin ich, Asche auf mein Haupt, mit dem Thema Aktien nicht vertraut.
      Beginnend mit, wo wickel ich das am besten wie ab, in welcher Währung, etc.
      Gibt es da einen guten Einsteiger Leitfaden aus dem Forum hier den ihr mir empfehlen könnt?

      Zumindest einen kleinen Teil würde ich dafür investieren, nicht zu viel um keine schlaflose Nächte zu bekommen.
      Und natürlich benötige ich erst mal tagelangen Vorlauf zur Sondierung.

      Danke in die Runde.