Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Neuer sagt hallo - Herzlich Willkommen den Einsteigern - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Neuer sagt hallo

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Eine Frage an die „alten Goldkäfer“ unter euch, meine Mai–Einkäufe beinhalteten nur Standard Buillon Münzen in beiden Farben.

      Kurz danach bin ich dem Ruf der Wildnis von der RCM gefolgt, bei dieser Serie fehlt mir noch der Wolf und der Puma.

      Wie sah es in der Vergangenheit bei solchen Pseudosammlerserien nach zehn, zwanzig Jahren mit der Fungibilität aus ?
      Die Else auf dem Avers ist ja nicht grade selten geprägt worden, oder doch nur ein Fall für die Schmelze?

      Beim Silber das gleiche, da habe ich jetzt nach den Ahorn Einunzern bei Koala und Kookaburra in 1 Kg zugegriffen.
      Sind die in Sachen Fungibilität zu groß ?

      Gruß
    • tekino schrieb:

      Hallo und herzlich willkommen.
      Wieso war der Kopf dagegen, wenn ich fragen darf?
      Danke tekino

      Der Kopf ist da schlicht und einfach zu Rendite–orientiert, musste dem Bauch aber dann doch nachgeben als das Argument Sicherheit kam.

      Die Kurzzeit Performance seit Mai hat ihn auch wieder gnädig gestimmt, so das es zu Nachkäufen kam.

      Physische Anlagen beruhigen doch ungemein


      Gruß
    • rzwodzwo schrieb:

      Eine Frage an die „alten Goldkäfer“ unter euch, meine Mai–Einkäufe beinhalteten nur Standard Buillon Münzen in beiden Farben.

      Kurz danach bin ich dem Ruf der Wildnis von der RCM gefolgt, bei dieser Serie fehlt mir noch der Wolf und der Puma.

      Wie sah es in der Vergangenheit bei solchen Pseudosammlerserien nach zehn, zwanzig Jahren mit der Fungibilität aus ?
      Die Else auf dem Avers ist ja nicht grade selten geprägt worden, oder doch nur ein Fall für die Schmelze?

      Beim Silber das gleiche, da habe ich jetzt nach den Ahorn Einunzern bei Koala und Kookaburra in 1 Kg zugegriffen.
      Sind die in Sachen Fungibilität zu groß ?

      Gruß
      Herzlich willkommen rzwodzwo :)

      ich weiß nicht ob ich deine Frage richtig verstehe..?

      Wenn du die Sonderausgaben, wie "Call of the wild" oder "Queens Beast", zum Zeitpunkt der Ausgabe kaufst, kosten diese meist unwesentlich mehr als die Bullion. Wenn der Sammlerwert später stärker steigt schön, wenn nicht hast du schöne Stücke, die in jedem Fall den Schmelzwert behalten. Aber ist der Wert beim Sammeln überhaupt interessant?

      Ich unterscheide zwischen "Anlage" und "Sammeln". Die Stücke die ich zum Sammeln kaufe (meist Ag) sind zum anschauen und sich dran erfreuen. Deshalb auch Ag, weil ich die vom Wert her bedenkenlos in die Vitrine stellen kann. Fürs Schließfach würde ich diese nicht kaufen, weil ich sie ja nicht anschauen kann und diese immer teurer wie Bullion sind.
      Generell kaufe ich nur wenn der Preis nahe den Bullion ist, aber inen Aufschlag würde ich für eine Sonderausgabe eher nicht zahlen.

      Hoffe mal ich konnte dir helfen.

      Gruss agamura
    • Agamura schrieb:

      Herzlich willkommen rzwodzwo :)
      ich weiß nicht ob ich deine Frage richtig verstehe..?

      Wenn du die Sonderausgaben, wie "Call of the wild" oder "Queens Beast", zum Zeitpunkt der Ausgabe kaufst, kosten diese meist unwesentlich mehr als die Bullion. Wenn der Sammlerwert später stärker steigt schön, wenn nicht hast du schöne Stücke, die in jedem Fall den Schmelzwert behalten. Aber ist der Wert beim Sammeln überhaupt interessant?

      Ich unterscheide zwischen "Anlage" und "Sammeln". Die Stücke die ich zum Sammeln kaufe (meist Ag) sind zum anschauen und sich dran erfreuen. Deshalb auch Ag, weil ich die vom Wert her bedenkenlos in die Vitrine stellen kann. Fürs Schließfach würde ich diese nicht kaufen, weil ich sie ja nicht anschauen kann und diese immer teurer wie Bullion sind.
      Generell kaufe ich nur wenn der Preis nahe den Bullion ist, aber inen Aufschlag würde ich für eine Sonderausgabe eher nicht zahlen.

      Hoffe mal ich konnte dir helfen.

      Gruss agamura
      Danke Agamura,

      genau, bei den jüngeren Jahrgängen der CoW Serie kaufte ich recht nah am Spot.
      Beim Wolf und Puma muß ich mal schauen.

      Mir drängte sich halt die Frage auf, ob nach ein zwei Dekaden im Falle eines Falles ein Standardhändler diese Münzen zum Spotpreis ankauft, oder diese nicht mehr verkäuflich sind und nur mit Abschlag veräußerbar (Schmelzpreis) sind im Gegensatz zum Maple Leaf beispielsweise.

      Gruß