Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Buddhistische Ag-Teile selbst gegossen - Andere Formen und Arten von Edelmetallen - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Buddhistische Ag-Teile selbst gegossen

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Buddhistische Ag-Teile selbst gegossen

      Also, eigentlich hat mich der 800er Silberschwan verrückt gemacht, der mich hier im Thread täglich begrüßte... Hier mal ein paar Teile, die von mir selbst hergestellt wurden, alles 935er Silber. Mich haben schon immer tibetische Statuen und Gegenstände fasziniert, also wurde das Projekt VAJRA (oder auch DORJE genannt) gestartet.

      Zuerst der 3D Entwurf, ein ewiges Herumfummeln ....


      Dann, Monate später -- FERTIG ....

      Nun zum schweren Teil ,wie giesst man eine "Krone" per Wachsausschmelzverfahren? (nicht per 3D plot)
      Lösung, wasserlösliches Wachs-Inlet


      Nach dem Auswaschen des Kernes

      Mittelteil nach dem Laserschweissen, ungereinigt


      Und fertig !
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Salorius ()

    • Und wat is dat fürn Dingen?
      Sieht spitzig aus, zum Pfählen von indischen Vampieren? Nur so zum "in der Hand halten" oder ...?
      Mir fehlen aber mehr Infos, weil sieht ja genial aus und technisch super hergestellt, aber hat`s da Gegenformen und wie wurde das/die erstellt (CAD oder so?) Wie hast du das nachher gegossen und womit, Legierung, Verfahren....
      Gold wirft auch keine Strafzinsen ab! :thumbsup:
      Hobbyimker Metallsammler Alchemist

      Meine Bewertung: Knallsilber
    • „Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann, wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen, dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt. Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang."
      Carl J. Burckhardt
    • Hallo @Marek
      das Vajra ist ca 14 cm lang. Bei 40cm wäre das Mittelteil nicht mehr gut zu gießen, wg Schrumpfen beim abkühlen. Man könnte zwar, wie bei Kirchenglocken, tagelang langsam herunterkühlen, aber das wäre recht aufwendig.
      Ich habe 3 Größen von diesem Design gestaltet.
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    • Hallo,

      mal abgesehen von der "klassischen Variante" oben
      ist mir nicht so richtig klar, was man mit dem Vajra überhaupt so macht?!

      (Darum auch die Unsicherheit mit der Größe,
      das Ding hätte auch 1,4 Meter oder 1,4 cm groß sein können...)

      Zur Herstellung fallen mir auch noch div. Fragen ein,
      ich tippe einfach mal:
      - Konstruktion mit 3 D Programm,
      - Druck vom Modell mit 3 D Drucker
      - ("Wachsausschmelzverfahren" passt aber nicht zu Punkt 2 / oben, weil Plastik statt Wachs?!)
      - Guß mit Vakuum Methode (z.B. wie in der Zahntechnik?)

      - Wieso 935 Silber? Sterling (925er) wäre für mich plausibler?
      (Kennt irgendwie jeder seit über 200 Jahren?)

      Wie auch immer:
      "Wenn ich mal groß bin gieße ich auch sowas!!"
      Oder ich versuche es....

      Generell: Geiler Scheiß!
      Ich habe großen Respekt vor selbstgemachten Metallsachen,
      das ist definitiv (intellektuell und handwerklich) nichts für kleine Jungs!

      Liebe Grüße
      Marek
    • Marek, was bist du für ein Würmchen??

      Der Buddhismus ist immerhin eine der Weltreligionen. Die friedlichstE ÜBERHAUPT!

      :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown:
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
      "Ich bin für Fotosynthese und die braucht CO 2" (Dr.Markus Krall)
    • LuckyFriday schrieb:

      Die friedlichstE ÜBERHAUPT!
      So?

      zeit.de/2013/21/myanmar-buddhisten-muslime

      In Sri Lanka selbst auch mehrfach erlebt wie wenig das Klischee des sanften Buddhismus zutrifft.

      Habe selbst zwar einen distanziert-positven Bezug zur Lehre des Dicken, aber möglicherweise u.a. gerade weil sie nicht halb so hippiesk ist wie im Westen etliche Leute meinen.



      Das 925er Sterling ist im Grunde nur derart bekannt weil es eben bekannt ist.

      Als Münzmetall (für Umlauf) wäre der Bereich 833-900 sinnvoller und für Schmuck/heilige Schneebesen etc. 935er-945er oder 958er.

      Sterling ist da so die eierlegende Wollmilchsau und kann beides.... so halb.
    • Marek schrieb:

      Hallo,

      Sorry: verstehe ich nicht?

      Liebe Grüße
      Marek
      Und ich verstehe den "geilen Sch..." nicht...egal
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
      "Ich bin für Fotosynthese und die braucht CO 2" (Dr.Markus Krall)
    • Marek schrieb:

      Hallo,

      mal abgesehen von der "klassischen Variante" oben
      ist mir nicht so richtig klar, was man mit dem Vajra überhaupt so macht?!

      (Darum auch die Unsicherheit mit der Größe,
      das Ding hätte auch 1,4 Meter oder 1,4 cm groß sein können...)

      Zur Herstellung fallen mir auch noch div. Fragen ein,
      ich tippe einfach mal:
      - Konstruktion mit 3 D Programm,
      - Druck vom Modell mit 3 D Drucker
      - ("Wachsausschmelzverfahren" passt aber nicht zu Punkt 2 / oben, weil Plastik statt Wachs?!)
      - Guß mit Vakuum Methode (z.B. wie in der Zahntechnik?)

      - Wieso 935 Silber? Sterling (925er) wäre für mich plausibler?
      (Kennt irgendwie jeder seit über 200 Jahren?)
      Vajras gibt es in allen Grössen, von wenigen cm bis zum Metern.
      Modell wurde hochaufgelöst in 3D gedruckt und dann Silikonformen von den Einzelteilen gemacht. Damit dann Wachsmodelle hergestellt, die dann in Zement eingegossen, ausgebrannt und dann Vakuumguss. 935er ist die höchstmögliche Legierung die sich noch einigermassen gut giessen lässt.
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    • es gibt auch Resine, die direkt vom Druck (Laserlithographie?) in die "Gips"Form können ohne Umkopieren Silikon>Wachs
      ist aber kniffelig
      Wachsdrucke waren meines Wissens schon immer unkritisch direkt in den Gips einzubetten

      935 hat sich weit verbreitet, weil daraus gefertigte Objekte auch bei zusammenlöten mit Lot geringerem Silbergehalts am Ende immer nochmind. stempelfähige 925 ergeben, wenn man die Gegenstände einschmelzen würde
    • @Salorius

      Und jetzt, geht's in Serie?

      Für einen Abguss lohnt der Aufwand doch nicht.
      „Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann, wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen, dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt. Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang."
      Carl J. Burckhardt
    • Smithm schrieb:

      @Salorius

      Und jetzt, geht's in Serie?

      Für einen Abguss lohnt der Aufwand doch nicht.
      Hatte ich erst vor, aber wenn die Tibet Shops & Co nur nach Spot Gewicht bezahlen wollen, verschenke ich die Teile lieber an buddhistische Mönche. In Pomaia in meiner Nähe befindet sich eines der größten europäischen Klöster.
      Die Freude der Beschenkten ist mir mehr wert, als irgendwo herumzufeilschen.....
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    • Wer Tips und Tricks zum Metallguss braucht - ich gebe gerne. PS beim Giesser zahlt man Spot plus 5% ...
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    • Tilo schrieb:

      plus eine Pauschale pro Teil, die sich an der Größe orientiert? oder sind in den 5% Aufpreis die Gießkosten enthalten? letzteres kann ich mir nicht vorstellen
      Genauso, die Gusskosten sind extra. Meine Aussage bezog sich darauf, das der Spread beim Händler tlw viel grösser ist.
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)