Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Vreneli vs. 8 Florin Goldmünze Österreich - Seite 3 - Gold: Barren und Münzen zur Wertanlage - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Vreneli vs. 8 Florin Goldmünze Österreich

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Donar schrieb:

      julius1234 schrieb:

      Würde ja auch gerne hier im Forum kaufen, aber da habe ich Sicherheitsbedenken...
      In diesem Faden werden ein paar Testmaschinchen vorgestellt. Sind aber nicht gerade billig.
      Sicherheitsbedenken habe ich eigentlich weniger wegen der Echtheit (man kann ja z.B. den Klangtest verwenden, soweit ich weiß haben ja nur echte Goldmünzen diesen leicht einer Triangel ähnelnden Klang), sondern eher wegen des Versandrisikos (und auch weil man ja nicht sicher gehen kann dass der andere überhaupt jemals etwas verschickt).
    • Schwundgeldfluechter schrieb:

      Ich schaue wie lange die Anbieter schon im Forum sind. Und kann bei ihren „Aktivitäten“ nachlesen , wenn jemand öfters was verkauft.

      Versand versichert dann bis €500 als DHL-Packet mit Tracking-Nummer.

      Und alle waren bisher auch geschickte Verpacker, inklusive „Tarnen und Täuschen“.
      Ok und wie kann man DHL gegenüber denn überhaupt nachweisen was man verschickt hat? Ohne Nachweis könnte ja jeder die maximale Versicherungssumme zurückfordern, deshalb gehe ich davon aus dass man einen braucht...
    • Das Problem wirst du doch bei jedem Versand haben, von beispielsweise gebrauchten Sachen. Ich hatte noch keinen Fall, aber vielleicht reicht ja beispielsweise der chatverlauf hier als Nachweis.... Letztendlich kann man ein Paket ja nicht bewußt verschwinden lassen. Insofern liesse sich das nicht planen. Also wird der Anspruch an einen NAchweis auch nicht so hoch sein, oder?
    • ich weiß zwar nicht was diese Posts noch mit "Vreneli oder 8 Florin" zu tun hat, ABER:

      1.
      @ Berliner_Barren & @julius1234
      Selbstverständlich verlangt DHL neben einem mehrseitigem und korrekt ausgefüllten Schadensbericht auch Nachweise des Zahlungseingangs (=Kontoauszug), welche selbstverständlich vor dem Versand liegen sollten. Mal abgesehen davon dass mehrere Wochen als "Nachforschungszeit" vermutlich erst einmal gar nichts passieren wird. Erst danach wird geprüft....
      Da bei mir ein Paket nach 7 Wochen erst wieder in den Kreislauf gekommen ist hatte ich einmal das Vergnügen (Sendungsverfolgung zeigte nach 2 Tagen und bis zur 7 Woche nur an, dass die Sendung im Depot eingegangen ist und bearbeitet wird - ist wohl im Depot irgendwo runtergefallen). Dass Paket wurde dann einfahc irgendwann zugestellt, was auch online angezeigt wurde.

      Ich war froh dass ich nichts nachweisen musste. Und schnell kriegt man sein Geld definitiv nicht zurück....


      2.
      @julius1234
      Nach deiner Logik dürftest du dann ja nur von "Super-Duper-gelisteten-Händlern" kaufen (kennst du die denn alle auch persönlich?) Und lieferte nicht erst letztes Jahr der Bremer Händler beim immer gern hier hergenommen Vergleichsportal plötzlich nix mehr aus.
      Also woher willst du denn wissen, dass ein Händler das Paket verschickt? Wo liegt denn der Unterschied? Deswegen suche ich mir einfach meinen Gegenüber aus, dabei ist mir wurscht ob es Händler oder Privatperson ist. Wenn mein Bauchgefühl sagt nein, dann verzichte ich darauf



      3. @Schwundgeldfluechter
      Also ich habe noch nie Bewertungen irgendwo gebraucht, weder hier im Forum noch sonstwo. Also danach zu urteilen darfst du gerne machen, ob es "SO ZWECKMÄßIG" ist musst du dann eben selbst beurteilen. Und was machst du dann bei Goldmünzen über 500€, wo bekannterweise nichts versicherbar ist (außer mit Wertkurier)?


      @ ALLE HIER
      und ich würde darum bitten einfach jeweils schon bekannte Fäden zu lesen und nicht einfach WIRKLICH ALLES hier zu fragen/einzustellen- bringt nichts, denn wenn man auf Hundert verschiedene Themen hier zu sprechen kommt finden andere rein gar nichts falls sie ein Thema davon interessieren würde...
      Daher liebe Mods- schließt doch diesen Thread - und ihr lieben "Neumitglieder" oder noch "keine +Mitglieder" stöbert einfach einmal so durch alle Themen und schreibt dort ggf. mal etwas...
    • Das war ein Missverständnis, ich sehe mir nicht Bewertungen an, sondern vergangene Verkäufe der Foristen. Meine schlichte Logik: wenn jemand Ziegelsteine versenden würde, würde ihn der Hausherr schleunigst verbannen.

      Das mit Paketen über 500 Euro ist für mich auch ein Problem, entweder aufteilen in mehrere Sendungen oder verzichten.

      Sorry für das Kapern dieses Fadens, aber es gibt zu Versandmethoden keine separaten Unterordner.
    • Um wieder aufs ursprüngliche Thema zurückzukommen: Nachdem ich jetzt eine Zeit lang viel anderes um die Ohren hatte, werde ich mir morgen dann wohl bei pro aurum eine Vreneli und eine 2,5 pesos bestellen (damit ist mein aktuelles Budget voll ausgenutzt, bin ja Student und habe daher nicht allzu viel Geld für Gold übrig). Pro aurum hat für beide ganz ordentliche Preise und ist ja meiner Recherche nach ein verlässlicher Händler.

      Korrektur: Meinte 5 Pesos, nicht 2,5.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von julius1234 ()

    • Zusätzliche Versicherung bis 2500.- für 6.- extra, on top auf die regulären Paketkosten.

      EM fallen in die Kategorie 'Valorenklasse II' und sind bei DHL maximal bis 500.- versichert. Bei höheren Werten entfällt der komplette Versicherungsschutz.

      Persönlich habe ich aber auch schon EM-Pakete höher versichern lassen. Im ( sehr unwahrscheinlichen ) Verlustfall darf man dann als Paketinhalt natürlich keine EM angeben, sondern beispielsweise eine teure Uhr (, für die man natürlich Belege vorliegen hat). Als Überweisungszweck darf dann natürlich auch nichts von EM stehen.
      Damit das akzeptiert wird müssen Verkäufer und Käufer gut abgestimmt vorgehen...
    • Siesta schrieb:

      Persönlich habe ich aber auch schon EM-Pakete höher versichern lassen. Im ( sehr unwahrscheinlichen ) Verlustfall darf man dann als Paketinhalt natürlich keine EM angeben, sondern beispielsweise eine teure Uhr (, für die man natürlich Belege vorliegen hat). Als Überweisungszweck darf dann natürlich auch nichts von EM stehen.
      Damit das akzeptiert wird müssen Verkäufer und Käufer gut abgestimmt vorgehen...
      und taucht das Paket wieder auf, gibt es ne Strafanzeige wegen Versicherungsbetrug. Zusätzlich steht man auf der schwarzen Liste der Versicherer.

      Danke das ich dafür immer höhere Versicherungsbeiträge bezahlen darf.

      Geht auch anders. Versand über intex zb.

      Wir brauchen uns hier im Forum nicht über den Niedergang des Landes beschweren und selber ein undeutsches
      Verhalten an den Tag legen. Das ist unaufrichtig.

      Gruss F.
    • Fernseher schrieb:

      Wir brauchen uns hier im Forum nicht über den Niedergang des Landes beschweren und selber ein undeutsches
      Verhalten an den Tag legen. Das ist unaufrichtig.
      Abgeshen davon, dass die Ansage von Siesta ein theoretisches Konstrukt ist und in der Praxis sehr schwer realisierbar, was hältst Du hirvon?
      Wenn ich einen Wertbrief von A nach D schicke kann ich auch nur bis 500€ versichern. Ist jetzt die Münze ca. 750€ Wert, mache ich folgendes. Ich gebe die Münze eingeschrieben mit einen Wert von 180€ auf. Dies kostet 2€ mehr als eingeschrieben. Die Münze ist zwar nicht versichert erfährt aber eine bessere Behandlung. Die Übernahme wird Post intern bestätigt und geht nur mehr von Hand zu Hand. Wenn sie verschwindet weiß die Post bei wem sie suchen muss. Sozusagen wiener Schmäh statt undeutsches Verhalten.
      Freundlich CARLOZ
      Du muaßt den Aunderen a wos lossn. (CARLOZ)
      Mein Liebling:
    • Berliner_Barren schrieb:

      Dann wünsche ich viel Freude mit den Münzen. Ich habe auch gerade nochmal hier im Forum 10 Franken Vrenelis geordert. Ich freue mich schon, wenn die ankommen. Dann habe ich schonmal 6 x 10 Franken und 2 x 20 Franken..... es geht voran.... ;)

      Die Pesos finde ich auch ganz interessant. Berichte mal, wenn sie da sind.

      Bese Grüße


      BB
      Hab die Bestellung jetzt aufgegeben, werde dann gerne berichten! Bin auch sehr gespannt wie es mit der Prägequalität der Pesos aussieht... Vom Motiv her finde ich die jedenfalls sehr ansprechend (der Adler hat schon was :D ). Wie auch immer, bei diesen kleinen Stückelungen gibt es sowieso nicht viele Alternativen und die Pesos ist sehr nah am Spot
    • Habe meine Schätzchen heute erhalten und bin begeistert :thumbsup: Besonders die 5 pesos möchte ich positiv hervorheben. Das Motiv ist wirklich sehr schön und die Münze hat sehr angenehme Abmessungen, sodass sie sich auch gut in der Hand anfühlt (Hatte auch schon einen 1er Dukaten in der Hand, da konnte ich mich überhaupt nicht mit anfreunden). Wenn man eine sehr kleine Stückelung um 3-4 Gramm bevorzugt, halte ich sie daher für die beste Option. Die Vreneli gefällt mir auch sehr gut, allerdings hat sie auf der Kopfseite stellenweise eine leichte gelblich-bräunliche Verfärbung. Nichts schwerwiegendes, aber trotzdem frage ich mich natürlich woran das liegt und ob man da etwas gegen machen kann. Hat da einer von euch eine Idee?
    • julius1234 schrieb:

      Nichts schwerwiegendes, aber trotzdem frage ich mich natürlich woran das liegt und ob man da etwas gegen machen kann. Hat da einer von euch eine Idee?
      Pack das Mädel in HCL und lass sie 2-3 Stunden planschen.
      Danach Haushaltsnatron zur Neutralisation drüberstreusseln und mit destilliertem Wasser anspülen, trocken tupfen und sie erstrahlt rundum in altem Glanz.
      Nachtwächter
      Lieber Odins Wolf, als Gottes Lamm!
      Um Teil einer Schafsherde zu werden, muß man in erster Linie Schaf sein!