Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Wurschtler - Depot mit Russland-Fokus - Seite 2 - Musterdepots von Mitgliedern für Mitglieder - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Wurschtler - Depot mit Russland-Fokus

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Excel muss man gelernt haben - habe ich nicht. Meine Hochachtung. Aber "erfassen", das muss man schon.... Ein Kurs für Excel vor vielen Jahren war so elendiglich langweilig, dass ich nicht mehr hingegangen bin.

      Gelegentlich erhalte ich Excel-Tabellen, die ich ausdrucken sollte. Da gibt es zwei Arten: eine, die druckt nur die Zellen, in denen was drin ist (wie man es erwartet), und eine andere, da darf man unter keinen Umständen während des Druckens pinkeln gehen, sonst wird der ganze Papiervorrat des Druckers mit leeren Zellen bedruckt, nachdem die gefüllten Zellen ausgedruckt sind...Da muss ich schnell dem Drucker das Netzkabel ziehen....

      ...und ich frage mich dann zum x-ten Male, wie supergescheit die boys in Jeans und T-shirt doch sind, die in Redmont und anderen Orten für die milde bescheuerte Firma arbeiten....
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
      "Ich bin für Fotosynthese und die braucht CO 2" (Dr.Markus Krall)
    • Was für eine turbulente Woche.

      Bei mir ist nicht viel passiert, erst gestern gab es die ersten Trades in diesem Jahr.
      Ich habe gerade noch rechtzeitig einen Teil von EQX verkauft und die Aktie damit zum Freiläufer gemacht.
      Habe genau soviele Stücke verkauft, damit ich nach der Umwandlung der LMC-Aktien wieder auf eine schöne gerade Zahl komme. Ich kann es nicht leiden, eine krumme Anzahl von Aktien zu haben. :D
      LMC wird interessanterweise immer noch mit einem Abschlag gegenüber EQX gehandelt, daher habe ich EQX verkauft und nicht LMC.

      Ca. die Hälfte vom Erlös habe ich direkt wieder in die geschundene TSG-Aktie gesteckt. Leider einen Tag zu früh, wie sich heute herausstellt. :(

      Zumindest habe ich auch noch etwas Cash übrig.
      Mal schaun, was sich die nächste Zeit so ergibt.

      Ich habe jedenfalls nicht vor, größere Minenverkäufe zu tätigen.
    • So, ich hab das Ganze mal vereinfacht per Excel-Auswertung.
      Zusätzlich habe ich das Symbol um die Heimatbörse ergänzt, damit klarer ist, was gemeint ist. ;)

      Symbolprimäre Brancheprimäre op. RegionDepot-
      anteil %
      HGM.LSEGoldRussland17,1%
      POLY.LSEGoldRussland11,7%
      LMC.TSXGoldSüdamerika9,6%
      KNT.TSX-VGoldPapua-Neuguinea9,1%
      PAAS.TSXSilberAmerika7,6%
      TXG.TSXGoldMexiko7,1%
      POG.LSEGoldRussland5,9%
      OGZD.LSEGasRussland5,9%
      FVI.TSXSilberMexiko+Südamerika5,4%
      TSG.LSEGoldRussland4,9%
      GBR.TSX-VGoldKanada4,6%
      MMG.TSX-VSilberKanada3,1%
      CMMC.TSXKupferKanada2,3%
      EQX.TSXGoldAmerika2,0%
      FPC.TSX-VGoldKanada1,6%
      ATC.TSX-VGoldKanada1,2%
      INV.TSXGoldEcuador0,9%




      Veränderungen:
      - MMG habe ich nach dem ordentlichen Anstieg halbiert. Damit ist es "fast" ein Freiläufer und lass ich jetzt so stehn. :)
      - Torex habe ich nach dem Absturz um 50% aufgestockt. Ich sehe Torex nach wie vor als ein qualitativ hochwertiges Unternehmen an mit einem guten Management. Da muss man solch kleine Rückschläge als Kaufgelegenheiten nutzen.
      - TSG habe ich ebenfalls nochmals um 30% aufgestockt, nachdem es noch weiter abgesackt ist.
    • @cadafi

      Ich hatte Ende Dezember geschrieben:

      „Im Frühjahr 2019 habe ich begonnen, mit A1C1HV -ishares- (große Bandbreite mit Energie/Finanz/Rohstoffwerte ) in Rußland anzulegen. Zu Anfang 2019 begonnen mit 1/3 und
      jeweils im Juli und Nov.2019 zwei weitere Drittel der Gesamtsumme investiert. Akt. Plus von 16,47%.

      Im FrühSommer 19 habe als Einzelwert Yandex gekauft, akt. plus 20,8%, MatrixNet ist nmE ein ernsthafter Konkurrentfür google.

      Im Nov.19 A1T8GB -Qiwi- gekauft. Zahlungsdienstleister/ewallet etc. Akt. minus 1,3%.


      Gesamtdepotanteil meiner „Russen“ akt 16%, mit 60% Gewichtung auf die erste Position.

      Exkurs // Mit A12GWT -Klovern- fühle ich mich mit „nordischen Immos“ seit einem knappen
      Jahre ebenfalls sehr gut. Aber (leider) nur 7% meines Gesamtdepots.„


      akt. bei A1C1HV mit 22,% vorne
      Yandex plus 25,1% akt.
      bei quiwi bin ich raus bei minus 2,5%, war vermutlich ein Fehler
      habe dafür A0HGWB gekauft, isharesOsteuropa, mit 1/3 Polen,Ungarn Tschechien (zusammen), Rest Rußland 2/3
      „Nichts genügt dem, welchem genug zuwenig ist.“


      Epikur von Samos
    • @goldfloh @cadafi: Ich bin kein Freund von ETFs.
      Speziell BlackRock (iShares) will ich lieber meiden. Die missbrauchen unsere Aktionärsstimmrechte z.B. für solche Sachen: handelsblatt.com/finanzen/anla…klimaschutz/25428180.html

      Aber das Thema ist natürlich trotzdem interessant. :) Der russische Aktienmarkt war 2019 weltweit einer der besten Performer.

      Ich habe auch bereits in einem Zweitdepot (eher experimentell) mit kleineren Beträgen Unternehmen außerhalb des Rohstoffsektors investiert. Ich ergänze es bei nächster Gelegenheit in die Gesamtliste.

      Mit dabei ist auch Yandex, von dem ich mir auch noch einiges erwarte. Das "russische Google" hat viel Potenzial.
      Zusammen mit der russischen Sberbank wird auch versucht eine Art "russisches Amazon" zu etablieren.
      Siehe z.B. hier: invidis.de/2018/10/yandex-und-…rkasse-machen-auf-amazon/
      Die Sberbank halte ich daher auch für interessant. Für eine Bank ist die Eigenkapitalquote im Branchenvergleich ziemlich hoch (>10%). Außerdem tritt die Sberbank auch als Finanzierer für Minen auf. Poylus, Polymetal, HGM, Petropavlovsk, alle haben sie Kredite bei der Sberbank.
      Ich habe dort daher auch eine Mini-Position in meinem Zweitdepot.

      Den Fokus möchte ich auf die Minen belassen, allerdings stellt sich mittelfristig, falls der EM-Sektor irgendwann explodiert, auch die Frage nach Alternativen zur Umschichtung. Da wird dann aufgestockt. ;)
    • Wurschtler schrieb:

      @goldfloh @cadafi: Ich bin kein Freund von ETFs.
      Speziell BlackRock (iShares) will ich lieber meiden. Die missbrauchen unsere Aktionärsstimmrechte z.B. für solche Sachen: handelsblatt.com/finanzen/anla…klimaschutz/25428180.html

      Aber das Thema ist natürlich trotzdem interessant. :) Der russische Aktienmarkt war 2019 weltweit einer der besten Performer.

      Ich habe auch bereits in einem Zweitdepot (eher experimentell) mit kleineren Beträgen Unternehmen außerhalb des Rohstoffsektors investiert. Ich ergänze es bei nächster Gelegenheit in die Gesamtliste.

      Mit dabei ist auch Yandex, von dem ich mir auch noch einiges erwarte. Das "russische Google" hat viel Potenzial.
      Zusammen mit der russischen Sberbank wird auch versucht eine Art "russisches Amazon" zu etablieren.
      Siehe z.B. hier: invidis.de/2018/10/yandex-und-…rkasse-machen-auf-amazon/
      Die Sberbank halte ich daher auch für interessant. Für eine Bank ist die Eigenkapitalquote im Branchenvergleich ziemlich hoch (>10%). Außerdem tritt die Sberbank auch als Finanzierer für Minen auf. Poylus, Polymetal, HGM, Petropavlovsk, alle haben sie Kredite bei der Sberbank.
      Ich habe dort daher auch eine Mini-Position in meinem Zweitdepot.

      Den Fokus möchte ich auf die Minen belassen, allerdings stellt sich mittelfristig, falls der EM-Sektor irgendwann explodiert, auch die Frage nach Alternativen zur Umschichtung. Da wird dann aufgestockt. ;)
      @ wurschtler, aufgrund für mich schwer einschätzbaren Risiken zu Einzelwerten bei Spannungen und evtl. Sanktionen, hatte ich mich für den großen Korb entschieden. Sberbank sicher auch als Einzelwert interessant, da deren Blickrichtung wesentlich weiter geht.

      nzz.ch/wirtschaft/russland-sbe…bank-mehr-sein-ld.1518583
      „Nichts genügt dem, welchem genug zuwenig ist.“


      Epikur von Samos
    • goldfloh schrieb:

      @ wurschtler, aufgrund für mich schwer einschätzbaren Risiken zu Einzelwerten bei Spannungen und evtl. Sanktionen, hatte ich mich für den großen Korb entschieden. Sberbank sicher auch als Einzelwert interessant, da deren Blickrichtung wesentlich weiter geht.
      nzz.ch/wirtschaft/russland-sbe…bank-mehr-sein-ld.1518583

      Richtig, die Sberbank ist mega innovativ.
      Während unsere Banken nur Outsourcing betreiben und rumheulen, baut sich die Sberbank mehrere Standbeine auf.

      Übrigens finde ich Qiwi auch garnicht so uninteressant. Ich werde mir das auch noch genauer anschaun.
    • Erstmal das Highlight der Woche: Petropavlovsk mit rund +30%. 8o
      Schön langsam wächst der ehemals kleine Wert zu einem Schwergewicht heran. :)

      Neu hinzugekommen ist außerdem Group Ten Metals mit einer kleineren Position, ansonsten keine Veränderungen.

      Mit aufgenommen in die Übersicht habe ich auch die Sberbank und Yandex, die sich schon länger in meinem Zweitdepot befinden. Die Positionen sind nur winzig und sind mehr sowas wie eine Art Premium-Watchlisten-Kandidaten. ;)
      Wenn die Zeit gekommen ist, werden die Positionen ausgebaut.


      Automatische Excel-Auswertung:
      Symbol
      primäre Brancheprim. op. Region
      Depot-
      anteil %
      HGM.LSEGoldRussland16,8%
      POLY.LSEGoldRussland11,1%
      LMC.TSXGoldSüdamerika9,2%
      KNT.TSX-VGoldPapua-Neuguinea9,0%
      PAAS.TSXSilberAmerika7,7%
      POG.LSEGoldRussland7,2%
      TXG.TSXGoldMexiko6,8%
      FVI.TSXSilberMexiko+Südamerika5,5%
      OGZD.LSEGasRussland5,1%
      GBR.TSX-VGoldKanada4,5%
      TSG.LSEGoldRussland4,5%
      MMG.TSX-VSilberKanada2,9%
      EQX.TSXGoldAmerika1,9%
      CMMC.TSXKupferKanada1,9%
      FPC.TSX-VGoldKanada1,6%
      PGE.TSX-VPGMNordamerika1,5%
      ATC.TSX-VGoldKanada1,1%
      INV.TSXGoldEcuador0,9%
      SBER.LSEBankRussland0,6%
      YNDX.NASDAQTechRussland0,3%
    • Hallo Wurschtler,

      ich finde Russland auch sehr interessant - halte ja selbst Polymetal, Gazprom und Nornickel im Aktien-Depot.
      In einen anderen Depot spare ich monatlich bisschen was in den DWS Russia LC. Kostet mich keinen Ausgabeaufschlag und deckt sehr viele der hier diskutierten Russlandwerte ab.
      Bin mir rel. sicher, dass auch Yandex im Fonds vertreten ist - habe ein Diagramm in Erinnerung wo die Niederlande aufgeführt war (99% Russland, 1% Niederlande - oder so ähnlich).

      VG
      Bilder
      • DWS-Russia.PNG

        29,63 kB, 676×614, 15 mal angesehen
    • Was für eine Woche!
      Kaum hab ich meine paar müden Tech-Werte mit aufgenommen, schon mussten sie wieder gehn.
      Das Corona-Virus hat mich dazu bewegt, auszumisten. Hab die gleich am Montag rausgeschmissen.

      Leider habe ich bei CMMC den Ausstieg verpasst.
      Bei Gazprom habe ich bewusst noch abgewartet, aber das hätte ich wohl auch besser gleich rausgeschmissen.
      Der Gas-Bedarf sollte durch die Krise kaum sinken. Geheizt wird immer.

      Zukäufe gab es auch ein paar:
      - TSG hab ich nochmals geringfügig aufgestockt.
      - Bei Skeena Resources hab ich mittlerweile auch den Einstieg gefunden.
      - Normalerweise halte ich mich von Optionen und Zertifikaten fern, aber in dieser außergewöhnlichen Situation konnte ich nicht anders. Ich habe mir einen DownJones-Short in Depot geholt, der schon ordentlich im Plus steht, aber ich werde ihn wohl noch eine Weile halten. :)

      Zum Corona-Virus: Der wird meiner Meinung nach der große schwarze Schwan.
      In China ist das komplette öffentliche Leben zum Stillstand gekommen. Keiner konsumiert, (fast) keiner arbeitet. Die großen Malls sind alle wie ausgestorben. Die "Feiertage" werden vermutlich nochmals verlängert.
      Der Baltic Dry Index ist bereits um 50% abgekackt dieses Jahr und der Baltic Capesize Index ist noch dramatischer auf NULL abgestürzt.
      Es dauert nicht lange, dann haut es uns auch in Europa und den USA die ganze auf Just-in-Time optimierte Produktion zusammen.

      Hier bricht gerade der Welthandel vor unseren Augen zusammmen! Angesichts dessen ist es ein WITZ, wie ich hoch die wichtigen Börsenindizes noch stehen.

      An einen deflationären Crash glaube ich übrigens nicht, denn im Gegensatz zu früher haben wir heute Zentralbanken, die die Märkte mit aller Kraft mit Geld fluten. Auch China hat bereits entsprechende Maßnahmen angekündigt.

      Von daher haben wir hier den bestmöglichen Nährboden für weitere massive Goldpreisanstiege. :)

      Was noch als spekulative Beimischung interessant werden könnte: Pharmaunternehmen, die die Wirkstoffe herstellen, die in Thailand erstmals zu einer Heilung eines Corona-Patienten geführt haben.
      Gelungen ist das mit einer Kombination aus einem Grippemittel (Oseltamivir) und einem HIV-Medikament (Lopinavir/Ritonavir)
      Hersteller: Roche & AbbVie