Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Goldreserven nach dem Crash - Gold: Barren und Münzen zur Wertanlage - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Goldreserven nach dem Crash

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Goldreserven nach dem Crash

      Hallo

      Bin neu hier und wollte mich einmal nach eurer Meinung fragen.
      Ich bin auch grundsätzlich der Ansicht dass Gold als einziges Transfermittel geeignet ist für das was kommt. Nur habe ich da ein paar bedenken was die Zeit danach betrifft. Bis jetzt konnte ich hierzu auch keine zufriedenstellende Antworten finden.
      1. Was hilft es mir jetzt anonym Gold zu kaufen wenn nach dem crash voraussichtlich alles digital läuft und somit beim Umtausch auch logischerweise alles erfasst wird.
      2. Also Tauschmittel in der Krise denke ich wird sich schnell rumsprechen dass es sehr gute Fälschungen gibt die für den Bauern um die Ecke wohl kaum von echtem Edelmetall unterscheidbar sind. Dann ist es nur eine Frage der Zeit bis keiner mehr Gold gegen irgendwas tauscht.

      Wie seht ihr diese Problematik.

      Gruss
    • ein halbes Jahr Vollmond ist mir :wall: zuviel


      Zuerst ma Hallo [smilie_blume] dirty


      Lies dich in aller Ruhe ein , ein neuer Faden ist überflüssig.

      Suchfunktion

      Zb
      Kurzhosenforum
      Oder einfach
      Gold nach Crash

      Eingeben

      Und hier werden Sie geholfen [smilie_blume]



      LG Tulius [smilie_blume]
      LG Tulius [smilie_blume]


      :thumbsup: schlechter wirds immer [smilie_happy]


      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    • Secretdirty schrieb:

      Wie seht ihr diese Problematik.
      Einfach mal die 5000-Jahresregel beachten.
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • Richtig,
      der Lukas weis, dass Silber besser ist.
      Übrigens, eine viel wichtigere Frage, die mir nicht aus dem Kopf geht. Wo läuft der Arme mit seinen kurzen Hosen im Winter rum? Im Wohnklo mags noch gehen, auf der Strasse kann ich mirs nicht vorstellen.
      Nachtwächter
      Lieber Odins Wolf, als Gottes Lamm!
      Um Teil einer Schafsherde zu werden, muß man in erster Linie Schaf sein!
    • Nachtwächter schrieb:

      Wo läuft der Arme mit seinen kurzen Hosen im Winter rum?
      Er zieht sicher einfach zwei davon an damit ihm wärmer wird. :D
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • Secretdirty schrieb:

      Denke die Frage ist nicht ob sondern wann. Aber selbst diese Frage aussen vor gelassen....dann wäre ja eine investition in Gold sinnlos. ?! Rückkaufkurse für Privat könnten dann beliebig festgelegt werden da ja alles übers normale Konto laufen muss.
      Ist dir Begriff: Schattenwirtschaft bekannt ?
      eventueller Tausch in Fremdwährungen /Dienstleistungen
      Und je perverser ein System durch Verboten gehalten wird, um so aktiver ist der SchwarzMarkt.

      Das einzige was ich muss (sterben) :D
      Aktuell etwas Auszeit vom Täglichen Wahnsinn!

      Der Verfall der Gesellschaft beginnt mit der Sprache

      Aber, was weiß ich schon [smilie_happy]

      Gruss Jocky
    • Schattenwirtschaft ist ja gut und schön solange derjenige den ich mit einer * Währung* bezahle auch etwas damit anfangen kann. Mit Bargeld kein Problem bzw. in einem Papiergeldsystem. Aber wenn ich mit Edelmetall bezahle hat ja der Dienstleister das gleiche Problem..?!? Da müsste sich ja eine flächendeckende Parallelwährung für Edelmetall entwickeln. Und bei dem Prozentsatz an EM Besitzern dürfte das eher ein überschaubares Netzwerk sein.
    • Secretdirty schrieb:

      Schattenwirtschaft ist ja gut und schön solange derjenige den ich mit einer * Währung* bezahle auch etwas damit anfangen kann. Mit Bargeld kein Problem bzw. in einem Papiergeldsystem. Aber wenn ich mit Edelmetall bezahle hat ja der Dienstleister das gleiche Problem..?!? Da müsste sich ja eine flächendeckende Parallelwährung für Edelmetall entwickeln. Und bei dem Prozentsatz an EM Besitzern dürfte das eher ein überschaubares Netzwerk sein.
      Scheinbar verstehst Du , das Wort Schattenwirtschaft nicht ganz. Als kleines Beispiel hierfür möchte ich den Drogenhandel her nehmen. Dort wechseln täglich unzählige Summen den Besitzer trotz , das dieses verboten ist. Diese Kohle nimmt dann je nach Vorlieben seinen bestimmten Weg in Immos,Nutten,EM,Waffen oder oder. Nehmen wir mal dein Bargeldloses Beispiel dafür her, dann kommen wir zu der Frage werden alle Dealer arbeitslos ? Werden dann alle zwangsläufig Konsumenten clean ? Es werden sich neue Wege auftun von denen du bis dato nicht mal geträumt hast.
      Aktuell etwas Auszeit vom Täglichen Wahnsinn!

      Der Verfall der Gesellschaft beginnt mit der Sprache

      Aber, was weiß ich schon [smilie_happy]

      Gruss Jocky
    • Banken wollen dich mit Papier€rGüsse retten aus der CrashNot die da folgen wird , drum wollen sie dir

      die Dinger auch überbürsten, weil die Bauern später PapierVerSrechAxtien dringen tauschen, gegen Kartoffeln,

      Speck und GrünKohl :D

      die sind richtig aufdringlich geworden, wenn man GrossPapier abhebt oder anders rum,

      "planen sie eine .... " die beliebteste Frage, "möchten sie,...., ich berate sie gerne" :D

      gerne leiten sie deine Information weiter, selber erlesen in der SteuerStaasiAxtie :D

      inkl. ZuSatzInformation, ob alle so sind, vermutlich nicht, aber was sind schon viele gegen einige ;)

      "bei Banken gilt, schweigen ist Gold und danke kein Interesse"

      Gruss
      alibaba :D
      PS: denk ich zurück wie die Börse ZigTausende AnLeger die Planken unter den Füssen weggerissen,
      die AnLegerStellen werden bald wieder den aufschwung des abschwund erleben, ein ganz normales
      Geschäftsgebährden des Kapitalismus , wenn er zahlungsunfähig wird/ist :D
      drum heest dat ooch "BauernSchläue, dumm sind die nicht" :D
      da gibs keine LeerVerKäufe , wie anderswo :D Kartoffeln gegen Papier, ja nee iss klar, ZitronenStreifenAxtie :D
      " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)

      " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D

      "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o
    • Secretdirty schrieb:

      Hallo

      Bin neu hier und wollte mich einmal nach eurer Meinung fragen.
      Ich bin auch grundsätzlich der Ansicht dass Gold als einziges Transfermittel geeignet ist für das was kommt. Nur habe ich da ein paar bedenken was die Zeit danach betrifft. Bis jetzt konnte ich hierzu auch keine zufriedenstellende Antworten finden.
      1. Was hilft es mir jetzt anonym Gold zu kaufen wenn nach dem crash voraussichtlich alles digital läuft und somit beim Umtausch auch logischerweise alles erfasst wird.
      2. Also Tauschmittel in der Krise denke ich wird sich schnell rumsprechen dass es sehr gute Fälschungen gibt die für den Bauern um die Ecke wohl kaum von echtem Edelmetall unterscheidbar sind. Dann ist es nur eine Frage der Zeit bis keiner mehr Gold gegen irgendwas tauscht.

      Wie seht ihr diese Problematik.

      Gruss
      Wieso denken eigentlich so viele hier im Forum dass bald der ultimative Crash kommen wird? Natürlich unterliegt die Wirtschaft gewissen Schwankungen und mal läuft es besser, mal schlechter... Daher wird sicherlich auch früher oder später die nächste Krise kommen, aber es ist doch nicht gesagt dass direkt das ganze System kollabiert
    • julius1234 schrieb:

      Daher wird sicherlich auch früher oder später die nächste Krise kommen, aber es ist doch nicht gesagt dass direkt das ganze System kollabiert
      Gut erkannt.
      Aber bei den knapp 8 Mrd Humanoiden die auf der Welt rumasseln kann es völlig anders werden.
      So voll war der Planet noch nie.

      Egal der Planet dreht sich weiter.
      Endzeit, die Ressourcen sind erschöpft, aber immer weiter auf dem Narrenschff.
      Memento mori!

      Nachtwächter
      Lieber Odins Wolf, als Gottes Lamm!
      Um Teil einer Schafsherde zu werden, muß man in erster Linie Schaf sein!
    • Jocky schrieb:

      Bischt Du dir denne 100% sch sicherle , das es auf eine digitale Währung hinaus laufen wird ???
      Gold haben oder nicht haben. :D
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • Secretdirty schrieb:

      Denke die Frage ist nicht ob sondern wann. Aber selbst diese Frage aussen vor gelassen....dann wäre ja eine investition in Gold sinnlos. ?! Rückkaufkurse für Privat könnten dann beliebig festgelegt werden da ja alles übers normale Konto laufen muss.

      Moin Moin!

      So doof ist diese Frage nicht. Zur Zeit drängt die Finanzpolitik ja tatsächlich in die Richtung Bargeldabschaffung und Digitalwährung - mal sehen, ob daraus etwas wird. Ich würde hier einerseits die Zyklen und andererseits die Marktbeschaffenheit etwas differenzierter betrachten, die Schattenwirtschaft wurde bereits erwähnt.

      Angesichts der weltweiten Überschuldung und den Negativzinsen ist Gold ein sicherer Hafen mit beachtlichen Gewinnchancen. Kommt es zu einem Crash, stürzen die Börsenkurse ab, die Anleger flüchten in Sachwerte wie u.a. Gold. Mit dem Gold(-gewinn) hat man die Möglichkeit in eben dieser Phase andere Güter billig einzukaufen, zum Beispiel Immobilien oder preiswerte Aktien. In der Krise bekommt man zudem für sein Edelmetall eventuell Güter, da Edelmetall im Crash auch als Ersatzwährung dienen kann.

      Mit dem Crash befürchte ich allerdings auch gewalttätige Unruhen weltweit. Hier wird das Edelmetall ebenfalls ein Rettungsanker sein.

      Nach dem Crash - wird dann eine Digitalwährung eingeführt einhergehend mit einem Goldverbot? Ich bin mir da nicht sicher. Egal, wie bereits erwähnt würde sich eine Schattenwirtschaft etablieren, die Menschen haben eben den Drang, ihr Vermögen vor den Augen des Staates zu verstecken, um sich etwas leisten zu können, ohne dass der Staat mitverdient. So hat ein Bekannter in der DDR seine Dachrenovierung mit einer Unze Gold bezahlt, auf einmal waren die begehrten Materialien da, Handwerker standen zur Verfügung und alles lief wie goldgeschmiert. Auch andere Begehrlichkeiten gab es gegen Edelmetall. Und wenn mir solch ein totalitärer Staat wegen einer Meinungsäußerung den digitalen Geldzufluss abdreht, so bin ich immer noch (eingeschränkt) liquide. Mit Gold fliegt man unter dem Kontroll-Radar des Staates, das ist Freiheit, das ist Unabhängigkeit.

      Wer sein Gold bei einem Goldverbot freiwillig abliefert, hat es zu besitzen nicht verdient.

      My 5 Cent.

      LG Heavy Metal