Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
CORONA Virus, wirtschaftliche Folgen, med. Informationen - Seite 3 - Tagesgespräch zu Börse und Wirtschaft - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

CORONA Virus, wirtschaftliche Folgen, med. Informationen

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Mein Gefühl und mein gesunder Menschenverstand sagen mir, daß Berichterstattung und Geschehen nicht ansatzweise in Einklang zu bringen sind und als langjähriger Beobachter des Theaters werden unweigerlich Parallelen zu vergangenen Jahren sichtbar. Unter den Denkbetreuten ist die von den Medien aufgebaute Angst wirklich erschreckend. Stutzig machen sollte jedoch mindestens die Pandemie-Übung, die am 18. Oktober 2019 in New York City abgehalten wurde.

      Wem nützt denn dieser "Virus"?
      Ich denke in erster Linie der Chinesischen Regierung. Sie können jetzt sehr einfach die Proteste ersticken und fegen die Leute von der Straße. Notfalls mittels Gesundheitsnotstand und notfalls auch woanders. Außer Wuhan wurden auch andere Städte komplett in den Ausnahmezustand versetzt.
      Nachtigall? Frankreich?

      LuckyFriday schrieb:

      Hömm Alda, bist du vll. etwas ignorant? ...

      Wenn Du damit meinst, daß ich mich davon skeptisch distanziere weil ich noch klar denken und komplexe Zusammenhänge erkennen und aufschlüsseln kann.
      Ja, o.k. Dann bin ich ignorant, Alda ;)
    • LuckyFriday schrieb:

      Die Naturgesetze sind unerbittlich. M.E. kann wegen der offensichtlich langen Inkubationszeit die weltweite Ausbreitung kaum gestoppt, durch sehr drastische Reise-Einschränkungen jedoch verlangsamt werden. Erstere wird solange weitergehen, bis sich im Publikum genügend Immunität aufgebaut hat. Es gibt natürlich noch mehr Randbedingungen, wie etwa die bereits vorhandene Immunität in einer gegebenen Population oder die "durchschnittliche Mobiliät" der Bevölkerung.

      Die Grippeviren etwa reisen mit ungefähr 60 km/Std um die Welt.

      Denkbar ist, dass Markus Krall nun einen Schwarzen Schwan begrüssen kann!


      Grüsse,
      Lucky

      Denkbar ist auch das die Eliten für solch einen Fall ihre Untergrundstädte wie am Denver Airport gebaut haben, wahrscheinlich mit VIP lounge für Erika und Gabriel von der Deutschen Bank.

      Der Schwarze Schwan ist sicher für Hinz und Kunz, ebenso so für die Sammelunterkünfte in deutschen Städten.
    • Reinhard_Köln schrieb:

      Denkbar ist auch das die Eliten für solch einen Fall ihre Untergrundstädte wie am Denver Airport gebaut haben, wahrscheinlich mit VIP lounge für Erika und Gabriel von der Deutschen Bank.

      ...wenn die Merkel mit rein darf bekommen die Amis zusätzlich noch ihr großes Beben auf das sie schon so lange warten! [smilie_happy]
      Aktueller Commercial-Index Silber = 47,31 / Aktueller Commercial-Index Gold = 20,39

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nebelparder ()

    • LuckyFriday schrieb:

      Tröpfcheninfektion. Wer hustet, gehört isoliert.

      Jemand dürfte zufrieden sein...es werden ab sofort weniger Flugreisen unternommen....
      vorsichtshalber lieber gleich erschossen, vorher vermögenstransfer in den corona fonds der zu98% der billy gates stiftung gehört :)
      unter dem 2ten gesichtspunkt, komme ich zu dem unzweifelhaften schluss, unsere greta steckt dahinter. die hat doch eh sonen asiatischen touch....

      Nebelparder schrieb:

      ...wenn die Merkel mit rein darf bekommen die Amis zusätzlich noch ihr großes Beben auf das sie schon so lange warten!
      irgendwer muss da doch auch die klos putzen, oder? da würde mein wunsch ja doch noch wahr werden, dass diese ganzen staatsschmarotzer bis zum lebensende unter tage usw
      Die Angst vor dem Tod, ist der erste Schritt in die Sklaverei

      Die sog. "Demokratie" ist die perfideste, weil vom Bürger (= Unterhund der Macht) undurchschaubarste Steigerungsform von Macht und Unfreiheit.

    • Wurschtler schrieb:

      Dass der Virus ernstzunehmen ist, sieht man auch an der Marktreaktion an den Börsen. Fast alles ist tiefrot.
      Dann wird es als nächstes die Edelmetalle treffen.
      Wenn alle Bauern zum Tauschen ausgestorben sind, ist der Plunder auch nichts mehr wert.
      Nachtwächter
      Lieber Odins Wolf, als Gottes Lamm!
      Um Teil einer Schafsherde zu werden, muß man in erster Linie Schaf sein!


    • #82
      Der erste Tote außerhalb Wuhan + Provinz -> in Peking?


      epochtimes.de/china/coronaviru…rnalLink&utm_campaign=ETD

      Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken. Marc Aurel (121-180)
      Die Großen werden aufhören zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen. Friedrich von Schiller (1759 – 1805)
      Wer eine friedliche Revolution unmöglich macht, macht eine gewaltsame unvermeidbar. John Fitzgerald Kennedy (1917-1963)
      Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen. G.Orwell

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lupus ()

    • Nachtwächter schrieb:

      Dann wird es als nächstes die Edelmetalle treffen.Wenn alle Bauern zum Tauschen ausgestorben sind, ist der Plunder auch nichts mehr wert.
      Nachtwächter

      Zu solch apokalyptischen Zuständen wird es nicht kommen.
      Je nach Quelle liest man von einer Letalitätsrate von 3 bis 10%.
      D.h. rund 200-800 Mio. Menschen auf der Welt könnten im schlimmsten Fall umkommen.

      Für die Wirtschaft hätte das dramatische Folgen, wenn einfach mal 10% der gesamten Nachfrage wegbricht und das weltweite BIP schlagartig um 10% schrumpft.
      Die Notenbanken würden in so einem Szenario alle Register ziehen und eine noch nie dagewesene Geldschwemme einleiten. Gold wäre dann der letzte sichere Hafen.
    • Nachtwächter schrieb:

      Wurschtler schrieb:

      Dass der Virus ernstzunehmen ist, sieht man auch an der Marktreaktion an den Börsen. Fast alles ist tiefrot.
      Dann wird es als nächstes die Edelmetalle treffen.Wenn alle Bauern zum Tauschen ausgestorben sind, ist der Plunder auch nichts mehr wert.
      Nachtwächter
      Tiefrot inzwischen nicht mehr, um die -2% DAX, DOW -1,2
      Normaler Rückgang wie an stinknormalem Börsentag
      Wollen wir hoffen das es so bleibt, denn das es die EM sonst auch mit trifft war beim letzten Crash auch so.
      Nicht wegen den Bauern, sondern wenn die Aktienhalter alles verloren haben und noch Verpflichtungen haben, sie dass einzige verkaufen müssen was noch Wert hat - EM.
    • Wurschtler schrieb:

      D.h. rund 200-800 Mio. Menschen auf der Welt könnten im schlimmsten Fall umkommen.
      Nicht annährend. 25 bzw.50 Millionen sollen es bei der "Spanischen Grippe" gewesen sein. Damals begünstigte der Weltkrieg mitsamt seinen sanitären Umständen die Krankheit sehr.
      Diese Umstände haben wir nicht. Ich glaube nicht an auch nur annährend eine Million möglicher Opfer.
      Leider muss man damit rechnen, das es keine wahrhaftige Information mehr geben wird, sobald es schlimm wird.
      Oder schon schlimm ist.
      Aber wir haben nun mal nicht 1918. Und auch wenn man es angesichts Deutschland (seiner Medien, der Politiker, der Schulen, der erzogenen Jugend und dementer Alter) nicht glauben mag, die Menschheit hat dazu gelernt.
      Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken. Marc Aurel (121-180)
      Die Großen werden aufhören zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen. Friedrich von Schiller (1759 – 1805)
      Wer eine friedliche Revolution unmöglich macht, macht eine gewaltsame unvermeidbar. John Fitzgerald Kennedy (1917-1963)
      Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen. G.Orwell
    • Lupus schrieb:

      Nicht annährend. 25 bzw.50 Millionen sollen es bei der "Spanischen Grippe" gewesen sein. Damals begünstigte der Weltkrieg mitsamt seinen sanitären Umständen die Krankheit sehr.Diese Umstände haben wir nicht. Ich glaube nicht an auch nur annährend eine Million möglicher Opfer.
      Leider muss man damit rechnen, das es keine wahrhaftige Information mehr geben wird, sobald es schlimm wird.
      Oder schon schlimm ist.
      Aber wir haben nun mal nicht 1918. Und auch wenn man es angesichts Deutschland (seiner Medien, der Politiker, der Schulen, der erzogenen Jugend und dementer Alter) nicht glauben mag, die Menschheit hat dazu gelernt.
      Damals hatten wir auch nur ca. ein Viertel der heutigen Weltbevölkerung. Hochgerechnet wären es also auch 100-200 Mio. bei der spanischen Grippe.
      Inwieweit die Krankheit vergleichbar ist, ist auch noch eina andere Frage.

      Und was Viren angeht, sind wir heute nicht wesentlich besser dran als 1918.
      Es gibt gegen den Corona-Virus weder ein Heilmittel, noch eine Impfung. Mehr als im Bett rumliegen kann man nicht tun und das konnte man im Jahr 1918 sicher auch schon.
    • blackpearl schrieb:

      Karte der bestätigten Fälle und der Verdachtsfälle in den USA.
      Directors cut of Outbreak + Twelve Monkeys ahead.
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • Wurschtler schrieb:

      Mehr als im Bett rumliegen kann man nicht tun und das konnte man im Jahr 1918 sicher auch schon.
      Die Chinesen behaupten zumindestens schon etwas zu Bekämpfung gefunden zu haben. Im Bett rumliegen ist eh nicht, denn wenn die Krankheit ausbricht, scheint sie recht fix zu sein.
      Im März ist die Sache schon wieder vergessen.
      Bis dahin gibt es noch viel Aufregung.
      Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken. Marc Aurel (121-180)
      Die Großen werden aufhören zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen. Friedrich von Schiller (1759 – 1805)
      Wer eine friedliche Revolution unmöglich macht, macht eine gewaltsame unvermeidbar. John Fitzgerald Kennedy (1917-1963)
      Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen. G.Orwell
    • Der enorme Aufwand der in China betrieben wird, steht - wie ja von vielen alternativen Kommentatoren auch so gesehen - im Gegensatz zu der doch recht entspannten Berichterstattung. Denke die Lage ist auf jeden Fall viel bedrohlicher als man vorgibt.
      „Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann, wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen, dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt. Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang."
      Carl J. Burckhardt
    • merkur.de/welt/coronavirus-deu…rstation-zr-13500123.html

      Ein kleiner Auszug:
      Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sieht Deutschland für den Fall eines Auftretens des neuen Coronavirus hierzulande gut gewappnet. „Grundsätzlich sind wir wachsam, wir nehmen die Dinge sehr ernst, wir sind aber auch gut vorbereitet“, sagte Spahn am Montag in Berlin. Pandemie- und Umgangspläne sorgten für Klarheit, was im Fall der Fälle an den Flughäfen und an den Klinken zu tun sei.

      Passagiere aus China würden durch mehrsprachige Flyer informiert, erläuterte Spahn. Dabei gehe es vor allem darum, dass sich Passagiere mit Symptomen aus den entsprechenden Regionen „sehr zügig“ zu erkennen geben und einen Arzt aufsuchen, so dass schnell Diagnostik und Therapie starten könne. „In einem nächsten Schritt würden die Kontaktpersonen identifiziert, die die betreffende Person in Deutschland, in Europa gehabt hat“, so Spahn weiter. „Diese Kontaktpersonen würden informiert, aufgesucht und beraten und gegebenenfalls behandelt werden.“

      "Gut vorbereitet" - das ist Bullshit, auf sowas kann man sich nicht anders vorbereiten als mit einer totalen Grenzschließung inkl. Luftverkehr.

      Wenn Passagiere Symptome zeigen, dann ist es bereits viel zu spät. Zur Erinnerung: Die Inkubationszeit beträgt 14 Tage. Wenn hier also jemand Symptone zeigt, dann hat er sich bereits vor 14 Tagen infiziert und in dieser Zeit genug Gelegenheiten gehabt, um andere anzustecken.