Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
CORONA Virus, wirtschaftliche Folgen, med. Informationen - Seite 1.248 - Tagesgespräch zu Börse und Wirtschaft - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

CORONA Virus, wirtschaftliche Folgen, med. Informationen

    • foxl60 schrieb:

      Voreingenommenheit ist ja auch etwas, was Dir vollkommen fremd ist, gell @Lupus.
      Ich kann schon lesen. Habe ich auch versucht zu erklären.
      Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken. Marc Aurel (121-180)
      Die Großen werden aufhören zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen. Friedrich von Schiller (1759 – 1805)
      Wer eine friedliche Revolution unmöglich macht, macht eine gewaltsame unvermeidbar. John Fitzgerald Kennedy (1917-1963)
      Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen. G.Orwell
    • foxl60 schrieb:

      Lupus schrieb:

      foxl60 schrieb:

      Warum bin ich bei Meldungen eines vom russischen Staat gegründeten und finanzierten Fernsehsenders ( Russia Today RT ), dem man zudem Auslandspropaganda und gezielte Desinformation vorwirft, in Bezug auf deren Objektivität und Wahrheitsgehalt immer so skeptisch ?!
      Das nennt man Voreingenommenheit. :D ...
      ...
      Voreingenommenheit ist ja auch etwas, was Dir vollkommen fremd ist, gell @Lupus.
      Darum glaube ruhig weiter der Staatspropaganda, die von einem von Putin bezahlten Sender verbreitet wird. Gehört wenigstens nicht zu den MSM.
      der nächste?
      War wohl zu lange Trollfrei hier..
    • Diese FußballEM ist Brot und Spiele für den Pöbel.
      Ablenkung, damit die Leute die Schikanen vergessen.

      Diese Ballschupfenden gegelten Tuntn könnten sich nicht Brot und Wasser bezahlen, würden sie auf dem freien Markt leben müssen.
      Aber wie bei den Staatskünstlern (Opern) etc., ein paar sind Fans, die anderen müssen mitfinanzieren.
      Alles steuerfinanziert und mit Werbeeinnahmen. Da zahlt jeder, ob er will oder nicht.

      Ich weiß nicht, was schlimmer ist... Die dummen Fußballenschupfer oder der Coronaschwindel.
      Beides kann mir gestohlen bleiben.

      So ein inszenierter Zirkus, mir wird schlecht <X
    • foxl60 schrieb:

      Salorius II schrieb:

      Die US-Zentren für Seuchenkontrolle und Prävention (CDC) haben am Donnerstag angekündigt, dass sie am 18. Juni eine "Notfallsitzung" ihrer Berater einberufen werden, um die unerwartet hohe Anzahl von Herzentzündungsmeldungen nach Verabreichung der mRNA-basierten Impfstoffe COVID-19 von Pfizer und Moderna zu besprechen.
      Einem Bericht der US-amerikanischen Online-Nachrichtenseite The Epoch Times zufolge hat die US-Regierung fast 800 Berichte über Herzentzündungen bei Menschen erhalten, die einen COVID-19-Impfstoff erhalten hatten. Die CDC gaben an, dass sie derzeit 226 der knapp 800 Berichte untersuchen.
      Inzwischen hat der US-amerikanische Kindergesundheitsschutzfond (Children's Health Defense Fund) berichtet, dass Pfizer in dieser Woche bekannt gegeben hatte, sich für Dosen entschieden zu haben, die in einer klinischen Studie bei Kindern im Alter von sechs Monaten verwendet werden sollen; der Konzern hofft, bis Oktober Daten vorlegen zu können. Zuvor hatte Pfizer im letzten Monat eine Notfallzulassung für seinen Impfstoff gegen COVID-19 für US-amerikanische Kinder im Alter von zwölf Jahren erhalten. Moderna erklärte zudem, dass es ebenfalls die Erlaubnis der FDA beantragt hat, seinen mRNA-Impfstoff an Jugendliche zu verabreichen.
      de.rt.com/nordamerika/118924-u…tzuendungen-nach-impfung/

      ———
      Die Agenda läuft plangemäss.... Irgendwann, wenn sich die Sterberaten beginnen zu entfalten, kommen die Ungeimpften ins Spiel, denen die Schuld dafür in die Schuhe geschoben wird. Der so entstehende Massendruck wird dann einen Grossteil der bis dahin Ungeimpften in die Impfung pressen.
      Wer wird übrig bleiben ?
      Warum bin ich bei Meldungen eines vom russischen Staat gegründeten und finanzierten Fernsehsenders ( Russia Today RT ), dem man zudem Auslandspropaganda und gezielte Desinformation vorwirft, in Bezug auf deren Objektivität und Wahrheitsgehalt immer so skeptisch ?!
      Vielleicht, durchs deutsche Propagandaministeriumsfernsehen zu stark infiltriert?
      Oder was wäre Deine Hypothese?
      Eigentum ermöglicht!

      Der Sinn des Lebens besteht darin, das man möglichst frühzeitig erkennt, dass es ein Leben vor dem Tod gibt, und dann die restliche noch verbliebene Zeit geniesst.
    • foxl60 schrieb:

      Warum bin ich bei Meldungen eines vom russischen Staat gegründeten und finanzierten Fernsehsenders ( Russia Today RT ), dem man zudem Auslandspropaganda und gezielte Desinformation vorwirft, in Bezug auf deren Objektivität und Wahrheitsgehalt immer so skeptisch ?!
      Woher hast du das mit Propaganda?
      Selbst erlebt oder doch nur aus dem Mainstream aufgeschnappt?
      Regel #1: kaufe unpopuläre Assets (Gewinn liegt im Einkauf)
    • Moin moin,

      vor drei Tagen gab es im Ärzteblatt einen Bericht über verschiedene Nebenwirkungen der Impfungen:
      Spoiler anzeigen

      PEI hat kein klares Bild bei Myokarditis und Coronaimpfung

      Langen – Bei einem möglichen Zusammenhang zwischen sehr seltenen Herzmuskelentzündungen (Myokarditis) und einer Coronaimpfung insbesondere bei jungen Männern ab 16 Jahren hat das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) bislang kein klares Bild. Zwar habe man in den vergangenen Wochen „zunehmend Meldungen über den Verdacht einer Myokarditis oder Perimyokarditis im zeitlichen Zusammenhang mit der Verabreichung von COVID-19-mRNA-Impfstoffen erhalten“, heißt es in einem gestern veröffentlichten Sicherheitsbericht des PEI.
      Andererseits weise es bezogen auf alle Altersgruppen nicht auf ein Risikosignal hin, wenn man die gemeldeten Fälle zu der Myokarditis-Quote ins Verhältnis setze, die auch ohne Impfung zu erwarten wäre. Dennoch falle bei den mRNA-Impfstoffen von Moderna und Biontech/Pfizer auf, „dass vorwiegend jüngere Menschen betroffen sind, die jedoch vermutlich aufgrund der Impfpriorisierung nicht die prozentual größte Impfgruppe ausmachen.“ Bislang gehe es um 92 Fälle.
      Es fehle an Daten, um zu berechnen, „ob die Zahl der gemeldeten Fälle einer (Peri)myokarditis in jüngeren Altersgruppen höher ist, als statistisch zufällig in ihrer Altersgruppe zu erwarten wäre“. Das PEI und seine EU-Schwesterbehörden wollen aber weiterhin Berichte untersuchten, hieß es.
      Viele Herzmuskelentzündungen verlaufen nach PEI-Angaben symptomlos oder mit unspezifischen Symptomen. Eine Myokarditis kann aber auch lebensbedrohliche Herzrhythmusstörungen auslösen. Zu den möglichen Auslösern einer Myokarditis zählen Virusinfektionen.
      Zunächst hatte es Berichte zu Myokarditis aus Israel gegeben. So hält ein Ausschuss des israelischen Ge­sund­heits­mi­nis­teriums eine Verbindung zwischen der Coronaimpfung, vor allem der zweiten Dosis, mit einer Herzmuskelentzündung für wahrscheinlich. In Israel wurde vor allem der Impfstoff von Biontech/Pfizer (Comirnaty) eingesetzt.
      Im aktuellen Sicherheitsbericht vom PEI werden neben Myokarditis auch Thrombosen und das Guillain-Barré-Syndrom genannt. Meldungen aus dem Spontanerfassungssystem werde das Institut „intensiv monitorieren, kontinuierlich auswerten und berichten“, heißt es in dem Bericht.
      Er umfasst Verdachtsfälle von Nebenwirkungen und Komplikationen seit Beginn der Impfkampagne bis zum 31. Mai. In Summe wurden laut PEI 79.106 gemeldete Verdachtsfälle im zeitlichen Zusammenhang mit Coronaimpfungen gemeldet. „Die Melderate betrug für alle Impfstoffe zusammen 1,6 pro 1.000 Impfdosen, für Meldungen über schwerwiegende Reaktionen 0,2 pro 1.000 Impfdosen gesamt.“ Generell steige „der individuelle Nutzen der Impfung mit steigendem Alter und steigenden Infektionszahlen“.
      zum Thema
      aerzteblatt.de
      Beim Guillain-Barré-Syndrom werden durch eine überschießende Autoimmunreaktion Nerven geschä­digt, so dass sie keine Reize mehr übertragen können. Nach einer Impfung mit Astrazeneca seien mehr Fälle dieses Syndroms gemeldet worden „als aufgrund der Anzahl geimpfter Personen zufällig erwartet wurde“, berichtete das PEI. „Ob es sich um ein neues Risikosignal handeln könnte, wird weiter vom Paul-Ehrlich-Institut untersucht.“
      Das TTS-Syndrom – Thrombosen in Kombination mit einer Thrombozytopenie – wurde „sehr selten“ als schwerwiegende Nebenwirkung bei Vektorimpfstoffen wie Vaxzevria (Astrazeneca) beobachtet. Insgesamt wurden bis 31. Mai 106 Fälle bekannt. Zum Zeitpunkt der Auswertung hatte das PEI Kenntnis über 21 tödliche Verläufe.
      Bislang konnten laut PEI aber „keine spezifischen Risikofaktoren für die Entstehung von TTS identifiziert werden.“ Die Thrombosen finden sich oftmals an ungewöhnlichen Stellen, beispielsweise an Hirnvenen. Insgesamt wurden in Deutschland bislang rund 58 Millionen Impfdosen verabreicht. © dpa/aerzteblatt.de

      Liebe Leute es ist Zeitverschwendung sich zu streiten. Es ist viel einfacher und produktiver nach einer von allen akzeptierten Quelle zu suchen. Ob Merkel oder RT Deutsch mehr Lügen verbreitet, kann ich nicht beurteilen. Bei Merkel bin ich mir allerdings sicher.


      LG Vatapitta
      Mein Archiv aktualisiert 03.05.21
      Hans Georg Maaßen, zu Merkels Vergangenheit bei der Feier zum 30. Jahrestag - leider gelöscht!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • Johnson & Johnson
      ema.europa.eu/en/documents/pro…nformation_de.pdf#page=11
      fda.gov/media/146538/download


      Johnson & Johnson INHALTSSTOFFE
      Rekombinantes, replikationsinkompetentes Adenovirus Typ 26, welches das SARS-CoV 2 Spike-Protein ausdrückt,
      2-Hydroxypropyl-β-Cyclodextrin (HPBCD)
      Citronensäure-Monohydrat
      Ethanol
      Salzsäure
      Polysorbat80
      Natriumchlorid
      Natriumhydroxid
      Trinatriumcitrat-Dihydrat
      Wasser für Injektionszwecke


      Die Dauer der Schutzwirkung des Impfstoffs ist noch nicht bekannt, da sie noch im Rahmen laufender klinischer Studien untersuchtwird.


      Die Kombination von Thrombosen und Thrombozytopenie, in einigen Fällen einhergehend mit Blutungen, wurde sehr selten nach einer Impfung mit COVID-19 Vaccine Janssen beobachtet. Dies schließt schwere Fälle venöser Thrombosen an ungewöhnlichen Stellenein, wie zum Beispiel zerebrale Sinusvenenthrombosen, Splanchnikus-Venenthrombosen sowie arterielle Thrombosen bei gleichzeitiger Thrombozytopenie.


      Die weibliche Reproduktionstoxizität und Fertilität wurden in einer kombinierten Studie zur embryofetalen und prä- und postnatalen Entwicklung am Kaninchen untersucht. In dieser Studie wurde bei weiblichen Kaninchen 7Tage vor der Paarung eine erste Impfung mit COVID-19 Vaccine Janssen intramuskulär verabreicht, in einer Dosis, die dem 2-fachen der empfohlenen Humandosis entspricht, gefolgt von zwei Impfungen in der gleichen Dosis während der Trächtigkeit (d.h. an den Trächtigkeitstagen6 und20). Es gab keine impfstoffbedingten Auswirkungen auf die weibliche Fertilität, die Trächtigkeit oder die Entwicklung von Embryo und Fötus oder der Nachkommen.

      Morgen sehe ich mir weitere Impfstoffe an
      Regel #1: kaufe unpopuläre Assets (Gewinn liegt im Einkauf)
    • Neu

      vatapitta schrieb:


      Liebe Leute es ist Zeitverschwendung sich zu streiten. Es ist viel einfacher und produktiver nach einer von allen akzeptierten Quelle zu suchen. Ob Merkel oder RT Deutsch mehr Lügen verbreitet, kann ich nicht beurteilen. Bei Merkel bin ich mir allerdings sicher.
      So schaut es aus, dass das Murksel lügt, wenn es die Klappe aufmacht, hat es schon oft genug unter Beweis gestellt, so dass das Murksel von Haus aus vollkommen unglaubwürdig ist.
      „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ (Albert Einstein)

      „Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.“ (Benjamin Franklin)
    • Neu

      Focus: Gelangt so Coronavirus-Erbgut in unseres? RNA zu DNA - das geht wohl doch

      Angeblich kann das aber nur das Virus, obwohl man das bisher völlig ausgeschlossen hat, jetzt geht es wohl doch. Bei den mRNA Impfungen hält man es aber weiter für unwahrscheinlich :wall: :wall: :wall: .

      focus.de/gesundheit/news/forsc…eht-doch_id_13394333.html
      „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ (Albert Einstein)

      „Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.“ (Benjamin Franklin)
    • Neu

      Währungshüter schrieb:

      Focus: Gelangt so Coronavirus-Erbgut in unseres? RNA zu DNA - das geht wohl doch

      Angeblich kann das aber nur das Virus, obwohl man das bisher völlig ausgeschlossen hat, jetzt geht es wohl doch. Bei den mRNA Impfungen hält man es aber weiter für unwahrscheinlich :wall: :wall: :wall: .

      focus.de/gesundheit/news/forsc…eht-doch_id_13394333.html
      das hat Der schon vor nem halben Jahr gesagt ....
    • Neu

      Währungshüter schrieb:

      Focus: Gelangt so Coronavirus-Erbgut in unseres? RNA zu DNA - das geht wohl doch

      Angeblich kann das aber nur das Virus, obwohl man das bisher völlig ausgeschlossen hat, jetzt geht es wohl doch. Bei den mRNA Impfungen hält man es aber weiter für unwahrscheinlich :wall: :wall: :wall: .

      focus.de/gesundheit/news/forsc…eht-doch_id_13394333.html
      In einer grossen Reportage im "Sonntagsblick" - grösste Sonntagszeitung der Schweiz - wurde uns Schweizern grad letzten Sonntag das Hohelied der MRNA Technik gepredigt in einer 5-seitigen Reportage auf den ersten Seite als Hauptthema.

      Darunter Knaller wie:

      • Mit MRNA Impfungen wir längerfristig alles gut. "Krebs Impfung/Therapie", "MS Impfung/therapie" - alles geht mit MRNA...
      • Und es wurde explizit darauf hingewiesen das die RNA Technik die DNA nicht beeinflussen kann - resp. nicht in den Zellkern vordringen kann.

      Beitrag von Schinderling ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().