Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Polizei lässt neue Fakeshopbande mit 2 Mio Schaden hochgehen - Mit Edelmetallbezug - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Polizei lässt neue Fakeshopbande mit 2 Mio Schaden hochgehen

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Die Drahtzieher öffentlichkeitswirksam an die Wand stellen, sonst wird man das nicht eindämmen können.
      Die Menschheit ist inzwischen schon so verblödet.
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • Beamte waren erstaunt über Naivität der Käufer

      Die ermittelnden Beamten waren teilweise erstaunt über die Naivität der Käufer, die getreu der Devise “Gier frisst Hirn” teilweise fünfstellige Beträge überwiesen, im Glauben Gold drastisch unter dem Goldpreis kaufen zu können. Die Käufer haben so zwar teilweise mehr als 10% zu Wettbewerberangeboten gespart, aber dafür 100% der Anlage verloren.
      Geworben über google
      Geworben haben die Betrüger über Internetsuchmaschinen, vor allen Dingen über google. Nach Eingabe von Suchbegriffen in Zusammenhang mit Gold erschienen regelmäßig die Fakeshops weit oben bei den Suchergebnissen, was Käufer auf die Seiten der Betrüger führten.
      Spuren u.a. in die Türkei
      Spuren konnten u.a. in die Türkei, nach Marokko, Malaysia und Thailand verfolgt werden. Die Kommunikation der Täter untereinander erfolgte auf deutsch.
      Immer noch Gold-Fakeshops online
      Ein Test am heutigen 11.2.2020 ergab, dass es allerdings immer noch Fakeshops im Internet gibt, in denen scheinbar preiswertes Gold angeboten wird. So wird z.B. aktuell auf Rheingold24.de Gold für 1250 Euro die Unze angeboten, rund 200 Euro unter Marktpreisen. Die Arbeit der Ermittler hört also nicht auf.
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)