Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Welche Münze - Herzlich Willkommen den Einsteigern - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Welche Münze

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Welche Münze

      Hi :)

      Also habe mich jetzt für Gold 1 OZ entscheiden
      und wollte euch mal fragen welche Münze besser wäre .

      1 Unze Gold Känguru Nugget 2020
      1 Unze Gold Wiener Philharmoniker

      1 Unze Gold Somalia Elefant 2020

      1 Unze Gold Perth Mint Schwan 2020 (Auflage: 5.000 Stück)
      1 Unze Gold Emu 2019 (Auflage: 5.000)


      Die Münzen haben ja unterschiedliche Preise und wollte mal fragen ob das wichtig ist ?
      z.B. die 5000 Auflage , zahlt man da nur die Optik oder könnte sich da was Entwickeln ?
      Genauso wie der Elefant , ist ja auch ein wenig Teurer als die bekanntesten ( ML usw.)
      Kann man mit glück das Ergebnis in den Jahren sehen ? oder sollte man auf Nummer sicher gehen und Münzer näher am Goldwert kaufen .


      Mich würde mal eure Interesse Interessieren , ob Ihr gezielt eine Serie haben wollt oder nur nach Optik und quer Beet kauft .
      Mir fehlt da leider ein wenig die Erfahrung .

      möchte nicht unnötige 150€ mehr ausgeben dafür das nachher nur der reine Goldwert nur zählt ?

      Hoffe Ihr könnt mir da ein wenig helfen .

      lg Chris

      //Werbelinks entfernt, Twinson
    • Erst mal willkommen im Forum und vorweg: willst du bei jeder Frage einen neuen Faden aufmachen?

      Nun zu deinen Fragen: Kann man pauschal nicht beantworten. Mögliche antworten sind:
      - Kauf, was dir gefällt, denn es ist ja deins und soll Spass machen
      - Kauf, was günstig ist, viel Gold für wenig Geld. Wenn die Welt untergeht, zählt Masse.
      - Kauf was bekannt ist, also Krüger oder Maple, keine Schwäne oder Elefanten, die keiner kennt. Achte auf leichte Handelbarkeit und Bekanntheit, da ja bald die Welt untergeht.
      - Kauf, was selten ist, es könnten (???) sich Sammleraufschläge entwickeln, also z.B. Schwäne oder Elefanten. Wenn die Welt doch nicht untergeht, sind die vielleicht mal gefragt.
      - Kauf keine Einunzer, die haben im Moment zu höhe Aufschläge
      - Kauf keine Einunzer, zur Bezahlung im Weltuntergangsfall zu große Stückelung.
      - Kauf Einunzer, das ist die Standardgröße und nimmt jeder, ob nun die Welt untergeht oder nicht
      - Kauf, was du bekommen kannst, gibt eh nicht viel auf dem Markt
      ...
      Gold und Silber lieb ich sehr, kanns auch gut gebrauchen...

      Meine Bewertungen: Rudiratlos
    • @Rudiratlos
      sehr schön zusammengefasst

      @oOChrisOo
      man kann Tausend Fragen stellen und 100 Antworten erhalten, oder bei dem Wissen was du hast einfach mal eine Entscheidung treffen. Ob es richtig oder falsch war, wird die Zukunft zeigen.
      Und damit ich auch etwas beitrage: Bei deinen "Fragen, was eigentlich keine sind" kommt es doch sehr stark darauf an, wieviel Edelmetall du jetzt bereits physisch besitzt.
      Jemand der noch gar nichts hat fängt wohl besser mit wenig aufpreisigem Metall an, Hauptsache er irgendetwas. Jemand der schon 20 Jahre kontinuierlich investiert und alle Größen von 1/25 bis 2oz hat, der wird wohl eher für alte Numismatik oder moderne PROOF Aufpreise bezahlen. Und natürlich kommt es auf den eigenen Geldbeutel an: Wenn ich jetzt gerade mal 1500€ zusammenkratzen kann und nicht weiß ob ich in 3 Monaten noch einen Job habe dann brauche ich mir keine Gedanken zu machen ob ich eine Serie in 1oz Gold anfange zu sammeln, der Zug ist abgefahren.
      Wenn jemand jetzt schon weiß, dass er 20.000€ auf dem Konto hat und es in Sicherheit bringen will, derjenige kann splitten und teils teils kaufen (teil Anlage - teils jetzt Sammlung beginnen, mit dem Zweck diese eigentlich nie verkaufen zu wollen)
    • oOChrisOo schrieb:

      Also habe mich jetzt für Gold 1 OZ entscheiden
      Weshalb?

      Aber es gibt noch ein viel wichtigeres Weshalb, nämlich: Weshalb möchtest du überhaupt Gold kaufen?

      Möchtest du dich einfach am Metall und den hübschen Prägebildern erfreuen, einfach Sammeln als Hobby? Dann kauf einfach, was dich ästhetisch anspricht.

      Möchtest du nach einer Krise (haben wir derzeit eine?) nicht auf die bunten Zettel angewiesen sein (da man die sehr schnell ungültig machen kann, bzw. denen ganz schnell das Vertrauen entzogen werden kann), sondern Dinge des täglichen Bedarfs mit der universellen Währung Gold kaufen? Dann kauf keine Unzen, sondern die kleinen der LMU, z.B. Schweizer Vrenelis, die sind handlicher, denn Rückgeld wird's eher nicht geben.

      Möchtest du nach einer Krise einen ganzen Strassenzug von den Pleitegegangenen übernehmen? Dann kauf Barren, je nach gewünschten Werteinheiten Kilobarren bis runter vielleicht zu 50 Gramm.

      Ach so, noch was: Gold während der Krise ist jetzt nicht so der Renner. Da kommt man mit Schnaps, Tabak, Batterien und dergleichen weiter, und natürlich mit dem neuen Schlager Toilettenpapier.
      USA first? Nonsense, Donald. Switzerland First. There is evidence. — Aber wichtiger: Was gibt es heute zu essen?
      Interessante Grafiken im Grafik-Faden archivieren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Donar ()

    • oOChrisOo schrieb:

      Also habe mich jetzt für Gold 1 OZ entscheiden
      und wollte euch mal fragen welche Münze besser wäre .
      Lass es bleiben.
      Wie ich zwischen Deinen Zeilen lese, willst Du erst anfangen. Dazu ist im Moment der falsche Zeitpunkt (Preis und Verfügbarkeit). Im beginnenden Krisenmodus läuft noch nichts, aber wenn es an das große Aufräumen geht werden die Karten neu gemischt. Da wird ein großes Heulen und Zähneklappern sein, bei all den Pleiten.
      Nachtwächter
      Lieber Odins Wolf, als Gottes Lamm!
      Um Teil einer Schafsherde zu werden, muß man in erster Linie Schaf sein!
    • Danke für eure antworten :)

      Ja ich will damit anfangen aber nicht so wie ihr wahrscheinlich ^^ ich erfreue mich eher an einer goldenen Münze und hab auch nicht so viel Geld um mit jetzt in 5 Jahren 20 oz zu kaufen .

      Ich wollte schon immer mal goldene Münzen haben , aber hab mich da jetzt nicht ranngetraut .
      Die Kriese ist mir egal bzw deswegen kauf ich jetzt kein Gold .

      Ich wollt einfach wenn mal Geld über ist mir eine Münze kaufen vielleicht auch nur 1/2 oz.
      Ich denke nicht das ich Glück haben werde und das irgendwann mal eine Münze von mir gefragt ist. Deswegen werde ich bei den 5 Standart Münzen bleiben.

      Solange ich vielleicht bei halbwegs +- 0 bleibe und nicht Gold die Hälfte an Wert verliert bin ich zufrieden ^^
    • oOChrisOo schrieb:



      Die Kriese ist mir egal bzw deswegen kauf ich jetzt kein Gold .
      Dann ist es eigentlich egal bzw. dann kannst Du nehmen, was dir persönlich am besten gefällt.
      Ich würde momentan nichts nehmen, worauf ich noch Sammleraufschläge zahlen muss.

      Um eine kurze Antwort zu geben: Känguru Nugget.
      Auf Wunsch kann ich das noch ausführlicher begründen.
      "Transferleistungen innerhalb der Euro-Zone sind so absurd wie eine Hungersnot in Bayern."

      --Jean-Claude Juncker, 1998
    • oOChrisOo schrieb:

      wo kann man den eigentlich kaufen ?
      ist Kettner Edelmetalle ok ?
      Privat kaufe ich nicht aus Angst Fälschungen zu bekommen . ^^

      übern Spot heißt nahe am Goldwert oder ?
      Die gold.de Aufgeldtabelle ist immer ein guter Anlaufpunkt um Preise zu vergleichen, da schaue ich auch regelmäßig rein ob eine Münze die mir gefällt gerade günstig zu haben ist. Ich würde dir tendenziell eher zu kleineren Stückelungen raten, da du ja anscheinend keine Unsummen investieren möchtest und man mit mehreren kleinen Münzen flexibler ist als mit einer großen. Insbesondere kann ich dir den Sovereign empfehlen, ist eine sehr schöne Münze, die nahe am Goldwert zu haben ist. Außerdem ist der Sovereign sehr bekannt und gut verkäuflich. Leider ist der Goldmarkt aktuell aber ziemlich leergefegt und es ist schwierig überhaupt noch etwas zu bekommen. Die Aufgelder sind auch entsprechend hoch.
    • julius1234 schrieb:

      oOChrisOo schrieb:

      wo kann man den eigentlich kaufen ?
      ist Kettner Edelmetalle ok ?
      Privat kaufe ich nicht aus Angst Fälschungen zu bekommen . ^^

      übern Spot heißt nahe am Goldwert oder ?
      Die gold.de Aufgeldtabelle ist immer ein guter Anlaufpunkt um Preise zu vergleichen, da schaue ich auch regelmäßig rein ob eine Münze die mir gefällt gerade günstig zu haben ist. Ich würde dir tendenziell eher zu kleineren Stückelungen raten, da du ja anscheinend keine Unsummen investieren möchtest und man mit mehreren kleinen Münzen flexibler ist als mit einer großen. Insbesondere kann ich dir den Sovereign empfehlen, ist eine sehr schöne Münze, die nahe am Goldwert zu haben ist. Außerdem ist der Sovereign sehr bekannt und gut verkäuflich. Leider ist der Goldmarkt aktuell aber ziemlich leergefegt und es ist schwierig überhaupt noch etwas zu bekommen. Die Aufgelder sind auch entsprechend hoch.
      Zurzeit kann man wohl nirgends noch teurer kaufen als beim günstigsten Händler auf gold.de....
      Gerechtigkeit gibt es im Himmel.
      Auf der Erde gibt es nur das Recht und das wird dem Meistbietenden zugesprochen.
    • blackpearl schrieb:

      Um eine kurze Antwort zu geben: Känguru Nugget.
      Auf Wunsch kann ich das noch ausführlicher begründen.
      Ich persönlich sehe das immer unter dem Aspekt, dass man die Münzen irgendwann mal wieder verkaufen will oder muss. Und dann vielleicht auch an Leute, die zu dem Zeitpunkt erst einsteigen.

      Lassen wir mal die Sammlerauflagen außen vor.

      Känguru Nugget: Australien, Australischer Dollar und Gold. Damit kann auch ein Neuling was anfangen. Australien ist weit weg, aber den meisten nicht unsympathisch. Australien geht eigentlich immer.

      Philharmoniker: Eigentlich auch nicht schlecht und auch recht bekannt, aber halt mit Euro-Nennwert. Könnte gegenüber Unbedarften mal Probleme machen und es kann auch sehr gut sein, dass irgendwann mal eine ziemliche Aversion vorherrscht, gegen alles was mit Euro zu tun hat. Ist ne psychologische Sache.

      Beim Somalia Elefant ebenfalls. Ist ja im Grunde eine vom somalischen "Staat" lizensierte Agenturmünze. Gold ist zwar Gold, aber da denken dann vielleicht doch viele eher ans Shithole-Country.
      "Transferleistungen innerhalb der Euro-Zone sind so absurd wie eine Hungersnot in Bayern."

      --Jean-Claude Juncker, 1998
    • Dankeschön für eure antworten :)
      Also ich persönlich habe mich für den Känguru nugget entschieden mir gefallen dort sehr die Motive dafür das sie doch recht günstig ist.
      Oder vielleicht den ML .
      Man hat viel gelesen und ich denke ich werde klein anfangen mit 1/4 Oder 1/2 OZ .
      Und mich erstmal rantasten.

      Was sagt ihr eigendlich zu Silber?
      Lese manchmal von 80:20 Oder sogar 50:50 ?
    • oOChrisOo schrieb:

      Was sagt ihr eigendlich zu Silber?
      Lese manchmal von 80:20 Oder sogar 50:50 ?
      Zu Feinsilber sage ich: "Du hast bei mir nichts verloren, mach dich vom Acker".
      Was Silber taugt, sieht man in der gegenwärtigen Krise. Da ist kein legendärer Bauer, der Dir für ne Unze Silber eine Rolle Klopapier gibt.
      Wenn du Spass an irgendwelchen Motiven hast, warum nicht? Nur mußt du dann diese Münzen und Barren als Hobby sehen und nicht als Wertanlage. Das einzige Silber, dass ich habe, ist Angsthasensilber zum Nominal. Da ist im Notfall die BuBa ein solventer Abnehmer.
      Soll Jeder machen wie er denkt, ist meine persönliche Meinung.
      Nachtwächter
      Lieber Odins Wolf, als Gottes Lamm!
      Um Teil einer Schafsherde zu werden, muß man in erster Linie Schaf sein!