Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Hallo an alle! - Herzlich Willkommen den Einsteigern - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Hallo an alle!

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Hallo an alle!

      Hallo,

      habe nach längerem stillen Mitlesen mich nun endlich dazu entschlossen einen Account zu erstellen.

      Kurz zu mir:

      Ich bin 23 Jahre, komme aus dem schönen Land Tirol und habe die letzten Jahre in Graz studiert. Habe nach dem 4. Semester ein Jobangebot bekommen und habe die letzen 2 Jahre im Büro gearbeitet - Nach längerer Bedenkzeit den Job hingeschmissen (40-50h Bürojob sind einfach nichts für mich - jahrelange Glorifizierung wie toll "Projektmanagement" doch ist für die Tonne - Gott sei dank! Habe mich dazu entschlossen nochmal auf die Uni zu gehen und möchte Lehrer werden. Übergangsmäßig war ich als Skilehrer in der Heimat bis mir Corina in die Quere gekommen ist. Trotzdem habe ich mein Leben noch nie so genossen wie in diesem Winter :thumbsup:

      Meine Interessensgebiete sind grob IT, Finanzmärkte (Makroökonomie) und alles was man so am Berg und im Wasser machen kann ;) Seit diesem Jahr bin ich nun auch dem Goldfieber und den Mineralien verfallen. Das Interesse mich Näher mit EM und Mineralien zu befassen wurde einerseits durch die Geschichte in unmittelbarer Nähe (Hohe Tauern Gold <- Skilehrerausbildung war in der Nähe) und andereseits aufgrund der wirtschaftlichen Lage geweckt (Rezession, Depression).

      Da in meiner Familie keine Bildung oder Interesse bezüglich Gold und Silber besteht freue ich mich hier auf regen Wissensaustausch! ^^

      Als blutiger Anfänger hätte ich eine erste Frage: Wie und in welcher Form bekomme ich Silber möglichst nahe am Spotpreis?
      Ich weiß zurzeit sind die Spreads aufgrund der gestörten Lieferketten umso größer aber angenommen in ein paar Wochen beruhigt sich diese Situation wieder. Ausgangssituation: Ich habe vor Silber (genau wie Gold) als Absicherung zu halten und nicht um bestimmte Münzen oder Serien zu sammeln. Daher ist mir auch einlerei ob es sich um Münzen oder Barren handelt. Nach meiner Recherche wären "10 DM Gedenkmünzen von 1998-2001" (925er Silber) dafür gut geeignet oder gibt es bessere Alternativen?

      PS: Plus Mitgliedschaft wurde heute "beantragt" ;)
    • Willkommen im Forum. Hier wirst Du eine Menge an Informationen finden. Du schreibst „zur Absicherung“. Gegen was willst Du Dich denn absichern?
      Und, ich möchte Dir keinesfalls zu nahe treten, aber Du liebst die Natur, den Berg, das draussen sein .... der Beruf „Lehrer“ kann Dir alles nehmen.
      Das ist zur Zeit eine Berufsgruppe, die komplett verheizt wird, 9 Muttersprachen in der Klasse, völlig unterschiedliche Kulturen und Sprachfertigkeiten in Deinem Klassenraum ..... überlege Dir das nochmal in Ruhe...
      Sorry, wenn das zu persönlich war, aber mit 23 steht Dir noch ALLES offen!

      P.S. was hast Du denn in Graz studiert?
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Salorius ()

    • Laetus_1 schrieb:

      Nach meiner Recherche wären "10 DM Gedenkmünzen von 1998-2001" (925er Silber) dafür gut geeignet oder gibt es bessere Alternativen?
      Bei Dir 25 und 50 Schilling.
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • Salorius schrieb:

      Willkommen im Forum. Hier wirst Du eine Menge an Informationen finden. Du schreibst „zur Absicherung“. Gegen was willst Du Dich denn absichern?

      Ich habe mir in den letzen 5 Jahren einen guten Betrag mehr oder weniger "vom Mund abgespart" und alles am Girokonto liegen. Natürlich kann man sich jetzt die Frage stellen: warum??? Die Erklärung ist banal: Für mich vermittelte die wachsende Zahl am Konto Sicherheit. Sicherheit die ich so bisher nicht kannte, weil Geld zuhause immer "knapp" war. Das hat viel mit der fehlenden finanziellen Bildung und Zukunftsplanung zuhause zu tun (Es wurde nie über Finanzen geredet, jede unvorhergesehene Ausgabe hat für große Probleme gesorgt und die Depressionen meines Vaters verstärkt, usw.)

      Nun habe ich das Gefühl, dass das Ende der Fiat-Währungen näher ist als der Durchschnittsbürger zu glauben scheint. Darüber hinaus möchte ich das Dreispeichen-Prinzip nutzen bzw. erstmals aufbauen. Nicht nur für mich sondern für auch für meine Familie. Mein konkreter Plan ist es mein Fiat-Geld konstant langsam in den nächsten zwei Jahren in die drei Speichen aufzuteilen.

      Salorius schrieb:

      Und, ich möchte Dir keinesfalls zu nahe treten, aber Du liebst die Natur, den Berg, das draussen sein .... der Beruf „Lehrer“ kann Dir alles nehmen.
      Das ist zur Zeit eine Berufsgruppe, die komplett verheizt wird, 9 Muttersprachen in der Klasse, völlig unterschiedliche Kulturen und Sprachfertigkeiten in Deinem Klassenraum ..... überlege Dir das nochmal in Ruhe...
      Sorry, wenn das zu persönlich war, aber mit 23 steht Dir noch ALLES offen!

      P.S. was hast Du denn in Graz studiert?

      Du trittst mir dabei keinesfalls zu nahe, neue Blickwinkel und die dazugehörige Diskussion erweitern den Horizont ungemein.


      Mein Plan ist es die Kombination Sport und Informatik für Oberstufe zu studieren.

      Ein paar Gründe, welche ich mir damals in der Bedenkzeit meines alten Jobs aufgeschrieben habe:

      - Sportstudium, weil für mich regelmäßige Bewegung und erlernen neuer Sportarten lebenswichtig sind
      - Informatikstudium, weil mein Interesse für Technik und Programmieren nach wie vor besteht und langfristig wirtschaftlich Relevanz hat
      - Oberstufe, weil keine Schulpflicht mehr (a.k.a. "Niemand zwingt euch hier zu sein, daher erwarte ich mir ein gewisses Maß an Disziplin")
      - Sport und IT Kombination, weil es im Grunde meine Work/Life-Balance erfüllt
      - Lehrer, weil das wöchentliche Hamsterrad durch (Sommer)Ferien, verlängerte WE's, usw. immer wieder aufgelockert wird (das Mo-Fr im Bürojob hat mich fertig gemacht)

      Noch viel wichtiger ist es mir auch mal ein richtiges Studentenleben zu haben, da durch meinen übertriebenen Fokus auf Geld/Sparen/Karriere vieles auf der Strecke geblieben ist. Das möchte ich später einmal nicht noch mehr bereuen als ich es jetzt schon tue. Daher werde ich mir auch geschworen nicht mehr als nötig neben dem Studium zu arbeiten (max. 20 Stunden/Woche).

      Alternativ zu meinem Studium ist auch noch der Beruf Freileitungsmonteur oder Industriekletterer in die engere Auswahl gekommen. Die Jobs kann ich aber auch noch nach abgeschlossenen Studium für ein paar Jahre machen.

      PS: International Marketing & Sales Management im Bachelor war mein Studium. Der gut klingende Name war so ziemlich das beste am Studium :rolleyes:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Laetus_1 ()

    • Laetus_1 schrieb:

      Was ist denn der beste (Markt)platz wo ich diese Münzen bekomme?
      Musst Dich halt auf Münzbörsen herumtreiben, gelegentlich wird hier was im Forum angeboten, oder Du hast ne Gabi bzw. Gudrun.
      Zum Spot wird allerdings immer schwieriger.
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • Herzlich willkommen hier, schöne Vorstellung!

      Wie die Kollegen geschrieben haben, sind mit am günstigsten die ÖS, wenn es Dir um den reinen Silbergehalt geht. Sie bieten zudem den Vorteil, dass sie zum Nennwert bei der ÖZB (heißt die so?) in Euro getauscht werden können. Damit hast Du eine Preisabsicherung nach unten. Nachteil ist, dass sie um wirklich mal zurück in den Industriekreislauf zu kommen, geschieden werden müssen (Trennung von Silber und dem "Rest"). Hierfür fallen - abgeschätzt - 50 - 100 Euro Scheide- und Gießkosten pro Kg Ausgangsmaterial an. Den gleichen Mechanismus bieten auch alte DM Gedenkmünzen, wie du geschrieben hast.

      Am besten erstellst Du Dir mal eine kleine Excel, in der Du die unterschiedlichen Gedenkmünzen (Es gibt z.B. auch noch die 10 EUR .925, die 10 DM .625 und die 5 DM .625) mit Feingehalt, Rohgewicht, Feingewicht und Nennwert abträgst. Deren Verhältnisse zwischen Feingehalt, Silberwert und Nennwertabsicherung unterscheiden sich deutlich und so behältst Du Übersicht und Transparenz und kannst das entsprechende Produkt je nach Deiner kommerziellen Idee schnell auswählen.
    • taheth schrieb:

      Laetus_1 schrieb:

      Nach meiner Recherche wären "10 DM Gedenkmünzen von 1998-2001" (925er Silber) dafür gut geeignet oder gibt es bessere Alternativen?
      Bei Dir 25 und 50 Schilling.
      Ich würde noch nebenher die MT auf dem Schirm haben. Wenn man schon in ihrer Heimat wohnt.
      Haben zwar ein mieses Silber(.833) werden aber gerne genommen.
      Nachtwächter
      Lieber Odins Wolf, als Gottes Lamm!
      Um Teil einer Schafsherde zu werden, muß man in erster Linie Schaf sein!
    • Nachtwächter schrieb:

      Haben zwar ein mieses Silber(.833) werden aber gerne genommen.
      Nachtwächter
      Haben halt keinen weißen alten Mann auf der Kopfseite :whistling:

      Mal über Gold.de kundig machen, was Händler bei An- und Verkauf so bieten. Dann bei der Generation 50plus aus Nachlässen zum Mittelwert ankaufen.

      Grundsätzlich: Google mal Drei-Speichen-Rad, Millionärs-Methode

      viel Glück
    • @Laetus_1 Österreich Silbermuenzen sind gut, nicht aber die 50 Schillinge einschliesslich 1974 bis Ende,
      hinzu kommen die 5 und 10 und 100 Schillinge, alle 64% Silber, hier muss man ca. 1,5 kg einliefern und natuerlich auch bezahlen um rechnerisch 1 kg Feinsilber zu erhalten.

      @ Carocann - ich habe ein weiteres Wort gelernt - Formkosten - Barrenkosten, Formgeld und jetzt Giesskosten -
      die betragen z.Zt. 23.- Teuro plus mwst, pro 1 kg klotz, kleinere Groessen sind DEUTLICH teurer, 5 kg im Verhaeltnis natuerlich billiger, habe aber keine Preise, geliefert wird Heraeus Barren, neueste Ausfuehrung, natuerlich 999,9.
      Die Schmelz und Analysekosten sind 24.- Euro /Kg ab 10 kg und anteilig nach oben. plus mwst. Preisnachlass ab 50 und 100 kg, das Analyseergebnis kann ueberwiesen werden oder in Barrenform angefordert werden oder verbleibt auf Silberkonto.

      @nachtwaechter - der mt ist doch noch ordentliches Silber, wenn ik das mal mit Österreich 5, 10 , 100 und
      die letzten 5 Stk. 50 Schillinge vergleiche, noch die Niederlaender mit 720 und Mexiko mit 720 und BRD 625 vergleiche, haelt sich der MT doch recht ordentlich und beliebt ebenfalls.
      Muenzfuzzi
    • Muenzfuzzi schrieb:

      1 Österreich Silbermuenzen sind gut, nicht aber die 50 Schillinge einschliesslich 1974 bis Ende,
      hinzu kommen die 5 und 10 und 100 Schillinge, alle 64% Silber, hier muss man ca. 1,5 kg einliefern und natuerlich auch bezahlen um rechnerisch 1 kg Feinsilber zu erhalten.
      Er will ja gerade eben keine Türstopper haben.
      Wer Barren haben will sammelt nicht mühselig Münzsilber ein.
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • Servus!

      Gutes Alter, um damit zu beginnen, sich über die eigene finanzielle Absicherung Gedanken zu machen. Bin selbst 23 - und doch schon seit geraumer Zeit hier - und begrüße solche Initiativen definitiv.

      Deine Berufswahl gefällt mir. Bin zwar weder Informatiker noch Pädagoge, glaube aber, dass man auf dieser Basis ein langfristig zufriedenes Leben führen kann - und darauf kommt’s an, das 10. Kilogramm Gold ist vollkommen irrelevant.
    • pandafan schrieb:

      Servus!

      Gutes Alter, um damit zu beginnen, sich über die eigene finanzielle Absicherung Gedanken zu machen. Bin selbst 23 - und doch schon seit geraumer Zeit hier - und begrüße solche Initiativen definitiv.

      Deine Berufswahl gefällt mir. Bin zwar weder Informatiker noch Pädagoge, glaube aber, dass man auf dieser Basis ein langfristig zufriedenes Leben führen kann - und darauf kommt’s an, das 10. Kilogramm Gold ist vollkommen irrelevant.

      Hey!

      Freue mich einen gleichaltrigen kennen zu lernen. Ich gehe einmal ganz frech davon aus, dass wir mit 23 wohl eher zu der jüngeren Generation Goldsucher gehören :whistling:

      Danke für deinen Zuspruch zu meinen Zukunftsplänen, du bringst es auf den Punkt - ein langfristig zufriedenes Leben und obendrauf später einmal den gleichen Zeitplan wie meine Kinder. Dafür müssen sie dann nur mit 9 Kilogramm Gold auskommen ;)

      Wenn ich nach dem Ausschlussprinzip gehe und du weder Informatiker noch Pädagoge bist, darf ich davon ausgehen das du im Sportbereich tätig bist?
    • Panda, dann bist du mit 12 hier eingestiegen? Chapeau! [smilie_blume]

      Etwa in diesem Alter habe ich jeden Abend nach der Schule einen kleinen Umweg mit meinem rostigen Fahrrad gemacht, um der kleinen Bank in unseren Dorf einen Besuch abzustatten. Ich habe dann die Kurse von Gold, Dollar und Lire aufgeschrieben, die auf einer alten Magnettafel im Schaufenster standen. 1 $ kosteten damals CHF 2.85, wenn ich mich richtig erinnere. Ich wollte mit meinem Taschengeld ein paar $ kaufen und im richtigen Moment wieder verkaufen. Wegen des hohen Spreads und der Gebühren musste ich es dann aber sein lassen. Daraufhin habe ich noch mehr gespart um mir ein Vreneli zu kaufen. Leider schaffte ich es nie genug zur Seite zu legen.

      Das Leben führte mich dann auf andere Pfade und erst viele Jahre später kam ich zu meinem Vreneli... :rolleyes:
      Euer Mond ist meine Sonne.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Katzenpirat ()

    • Laetus_1 schrieb:

      Hey!

      Freue mich einen gleichaltrigen kennen zu lernen. Ich gehe einmal ganz frech davon aus, dass wir mit 23 wohl eher zu der jüngeren Generation Goldsucher gehören :whistling:

      Danke für deinen Zuspruch zu meinen Zukunftsplänen, du bringst es auf den Punkt - ein langfristig zufriedenes Leben und obendrauf später einmal den gleichen Zeitplan wie meine Kinder. Dafür müssen sie dann nur mit 9 Kilogramm Gold auskommen ;)

      Wenn ich nach dem Ausschlussprinzip gehe und du weder Informatiker noch Pädagoge bist, darf ich davon ausgehen das du im Sportbereich tätig bist?
      Bin (mittlerweile) Ingenieur. Beruflich habe ich so viel mit Sport zu tun als dass ich Dir ein künstliches Hüftgelenk konstruieren könnte ;)
    • taheth schrieb:

      Laetus_1 schrieb:

      Was ist denn der beste (Markt)platz wo ich diese Münzen bekomme?
      Musst Dich halt auf Münzbörsen herumtreiben, gelegentlich wird hier was im Forum angeboten, oder Du hast ne Gabi bzw. Gudrun.Zum Spot wird allerdings immer schwieriger.
      Danke für den Tipp! Stöbere zurzeit hier im Forum, auf Ebay und willhaben.at. Solange ich noch auf mein Plus warte ist es hier im Forum eher umständlich etwas zu ergattern? Was ist eine Gabi oder Gudrun? ?)
    • Laetus_1 schrieb:

      Danke für den Tipp! Stöbere zurzeit hier im Forum, auf Ebay und willhaben.at. Solange ich noch auf mein Plus warte ist es hier im Forum eher umständlich etwas zu ergattern? Was ist eine Gabi oder Gudrun? ?)
      Ebay lass mal lieber!
      Gabi's und Gudrun's sind über Jahre angefütterte Mitarbeiter im Goldhandelsgeschäft. :D
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!: