Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Amex Exploration Inc. / AMX (TSX) - Minenaktien - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Amex Exploration Inc. / AMX (TSX)

    • Amex Exploration Inc.

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Amex Exploration Inc. / AMX (TSX)

      Kurze Vorstellung von Amex Exploration Inc. eines sehr vielversprechendem Goldexplorers, der eine große Landposition von 4560 ha im bergbaufreundlichem Quebec (Kanada) besitzt.

      Das Hauptaugenmerk liegt auf dem Goldgrundstück Perron, das sich etwa 110 Kilometer nördlich der Stadt Rouyn-Noranda in der Region Abitibi in Quebec befindet.
      Das Goldgrundstück Perron ist das ganze Jahr über eine Straße erreichbar und befindet sich in Nachbarschaft zu den Minen Detour Lake und Holt von Kirkland Lake Gold.

      Die Liegenschaft befindet sich im archaischen Grünsteingürtel der Strukturprovinz Lac Supérieur. Das Gebiet wird von dem regionalen NW-SE-Trend Normetal und der Perron-Verwerfung durchquert.

      - Mehr als 15 km prospektive Verwerfungen entlang des produktiven Abibibi Grünsteingürtels.
      - Laufendes Explorationsprogramm (100.000 m) soll Grundlage für die erste NI43-101-Ressourcenschätzung liefern.
      - Eric Sprott ist größter strategischer Aktionär mit circa. 12 % Anteilen.
      - Marktkapitalisierung von etwa 67 Mio US$ und eine starke Cash-Position von 11Mio US$.




      Amex hat eine Reihe von Gold- und Basismetall-Entdeckungen gemacht, namentlich die Eastern Gold Zone, die Gratien Gold Zone, die Central Polymetallic Zone, die Grey Cat Zone sowie mehrere überzeugende regionale Bohrergebnisse, die weitere Folgeuntersuchungen rechtfertigt.
      Eine Zusammenfassung der besten Bohrergebnisse (Auszug):

      Eastern Gold Zone
      Bohrloch PE-19-144 durchschnitt 9,73 g/t Au auf 9,90 m, einschließlich 59,50 g/t Au auf 1,05 m....
      Bohrloch PE-19-47 durchschnitt 32.22 g/t Au auf 5.90 m, einschließlich 374.06 g/t Au auf 0.50 m.
      Bohrloch PE-19-45 durchschnitt 30.98 g/t Au auf 8.50 m, einschließlich 317.53 g/t Au auf 0.70 m....
      Bohrloch PE-19-31 durchschnitt 14.56 g/t Au auf 7.10 m, einschließlich 156.83 g/t Au auf 0.65 m.
      Bohrloch PE-19-27 durchschnitt 56.75 g/t Au auf 8.50 m, einschließlich 581.59 g/t Au auf 0.80 m...

      Grey Cat Zone:
      Bohrloch PEG-20-150 durchschnitt 4.54 g/t Au auf 10.30 m.
      Bohrloch PEG-19-125 durchschnitt 2.19 g/t Au auf 23.60 m.
      Bohrloch PEG-19-103 durchschnitt 23,95 g/t Au auf 2,70 m, einschließlich 91,06 g/t Au auf 0.70 m....

      Gratien Gold Zone:
      Bohrloch PEG-20-130 durchschnitt 19.63 g/t Au auf 2.25 m.
      Bohrloch PEG-19-104 durchschnitt 41.30 g/t Au auf 4.10 m, einschließlich 202.81 g/t Au auf 0,80 m.
      Bohrloch PEG-19-89 durchschnitt 16,48 g/t Au auf 14,6 m, einschließlich 47.69 g/t Au auf 4.95 m....

      Aktuellste Veröffentlichung:

      amexexploration.com/en/rss/605…eerron20200508020000.html

      MONTREAL, QC / ACCESSWIRE / 8. Mai 2020 / Amex Exploration Inc. wird das 100.000-m-Bohrprogramm auf dem hochgradigen Goldgrundstück Perronwieder aufnehmen.
      Der Schwerpunkt der Bohrungen liegen auf der östlichen Goldzone ("EGZ"). Zwei Bohrgeräte sitzen derzeit auf Pads und haben Bohrungen auf Zielen niedergebracht, die die östliche Erweiterung der hochgradigen Zone ("HGZ") in der Tiefe erproben sollen. Darüber hinaus wird das Unternehmen die oberflächennahe und die Erweiterung der Denise-Zone erproben. Amex geht davon aus, den Rest seines 100.000-Meter-Bohrprogramms bis Ende 2020 abzuschließen, wobei noch genügend Zeit im Jahr verbleibt und das Unternehmen über eine sehr starke Cash-Position (11Mio $) verfügt.

      Übersetzt mit DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Goldmineraloge ()

    • irw-press.com/de/news/amex-erh…40.html?isin=CA03114B1022

      200 km Bohrprogramm, 6 Rigs- hier wird nicht gekleckert. Die Erweiterung der Goldresource wird dadurch sehr wahrscheinlich. Wenn man nachweist, das die bereits definierten Zonen verbunden sind und vllt. noch weitere High-grade Zonen gefunden werden, könnte es signifikante Kurssteigerungen geben. Die relativ geringe Marktkapitalisierung von 108 Mio CAD gäbe es m.E. her.
    • Die Bohrresultate sehen solide aus. Im November 2018 hätte man hier einsteigen müssen (+ 3'400 %). Dieser Zug scheint das Perron gerade zu verlassen. Mineraloge, wenn du am 9. Mai investiert warst, so konntest du immerhin schon mal 50 % mitnehmen.
      Ich gehe mal nicht von einer zweiten GBR aus und schaue von aussen zu. Vielleicht finde ich später mal den Einstieg. :burka:

      Euer Mond ist meine Sonne.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Katzenpirat ()

    • Heute die Veröffentlichung von weiteren sehr hochgradigen Bohrergebnissen von Amex Exploration aus der Eastern Goldzone ("EGZ") von Perron im Nordwesten von Quebec, Kanada.

      amexexploration.com/en/rss/640…adeesu20200625030000.html

      Bohrloch PE-19-165 durchteufte 28,97 g/t Au über 5,60 m in einer vertikalen Tiefe von etwa 660 m.

      Dieser Abschnitt erhöht den bonanzahaltigen Kern der HGZ in der östlichen Tiefenerweiterung um etwa 75 Meter.

      Bohrloch PE-19-163 durchteufte 9,48 g/t über 7,70 m in einer vertikalen Tiefe von etwa 650 m.

      Dies ist das bisher östlichste Bohrloch, das in der HGZ gebohrt wurde, und erhöht den Streichen um etwa 50 m.
      Amex hat auch damit begonnen, den oberflächennahen Teil der Zone Denise in der EGZ zu erproben, wobei signifikantes sichtbares Gold auch in Tiefen von weniger als 100 Metern in vertikaler Richtung identifiziert wurde. Das fünfte und sechste Bohrgerät soll innerhalb der nächsten zwei Wochen eintreffen und seine Arbeit im Rahmen des vollständig finanzierten 200.000-Meter-Bohrprogramms von Amex aufnehmen.

      Jacques Trottier, Executive Chairman von Amex, sagte: "Diese Ergebnisse weisen auf ein kontinuierliches Wachstum und eine Erweiterung der Goldzone Eastern hin. Wir stoßen bei der HGZ auf sehr hochgradiges Gold, während wir die Zone in der Tiefe und entlang des Streichens erkunden. Darüber hinaus sind wir mit den visuellen Ergebnissen der Bohrlöcher, die für die Metallurgie abgeschlossen wurden, sehr zufrieden und warten gespannt auf die Ergebnisse".

      Übersetzt mit DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
    • Wieder tolle Bohrergebnisse von Amex Exploration aus der Eastern Gold Zone auf der Liegenschaft Perron.

      Ein Ausschnitt aus der übersetzten Pressemitteilung:

      Die bis dato tiefste Bohrung in der HGZ, Bohrung PE-20-167, lieferte 35,13 g/t Au über 3,30 m, einschließlich 220,74 g/t Au über 0,50 m in einer vertikalen Tiefe von etwa 828 m. Dieser Abschnitt erhöht die Tiefe der HGZ um ungefähr 30 m und vergrößert die Streichlänge der Vererzung um ungefähr 20 m nach Osten. Die Bohrung PE-20-168 lieferte 15,61 g/t Au über 11,35 m, einschließlich 260,52 g/t Au über 0,60 m in einer vertikalen Tiefe von ungefähr 504 m, was einen der mächtigsten Bohrabschnitte repräsentiert, der bis dato die HGZ durchteufte.

      irw-press.com/de/news/amex-boh…46.html?isin=CA03114B1022#

      Englische Originalmeldung:

      irw-press.at/press_html.aspx?messageID=52546
    • Amex Exploration durchteuft bei Perron (Quebec) Bonanza-Gehalte von 44,22 g/t Au auf 9,10 m und 9,75 g/t Au auf 10,45 m.

      irw-press.at/press_html.aspx?messageID=52645&tr=1

      Englische Originalmeldung:

      irw-press.at/press_html.aspx?messageID=52645

      Die beiden heute gemeldeten Bohrlöcher aus der Eastern Gold Zone (die EGZ) belegten die Erweiterung der Zone in der Tiefe und nach Osten sowie die Kontinuität der High Grade Zone (die HGZ).

      Bohrloch PE-20-171 ist eines der höchstgradigen Löcher, die bis dato bei Perron gebohrt wurden.

      PE-20-171 lieferte 44,22 Gramm Gold pro Tonne (g/t Au) auf 9,10 Metern (m), was einem Metallfaktor von 402,41 (g/t Au mal m) entspricht.

      Darüber hinaus ergab PE-20-173 einen Wert von 9,75 g/t Au auf 10,45 Metern.




      Reaktion an der Börse in Toronto:

      TSXV - TSXV Verzögerter Preis. Währung in CAD

      3,0800+0,2500 (+8,83%)

      Ab 12:34PM EDT. Markt geöffnet.
    • Amex Exploration wieder mit der Veröffentlichung von Bonanza- Gehalten an Gold in großen Streichlängen aus Perron.

      amexexploration.com/en/rss/683…deeadr20200805030000.html

      Bohrloch PEM-20-001 durchschnitt 11,80 Meter mit 27,70 g/t Au für einen Metallfaktor (MF) von 326,86 Grammmetern Gold. Dieses metallurgische Testbohrloch befindet sich etwa 6 Meter östlich des zuvor gebohrten Bohrlochs PE-17-03, das einen MF von 59,09 Grammmetern Gold ergab.

      Bohrloch PEM-20-002 durchteufte 16,60 Meter mit 12,70 g/t Au und ergab einen MF von 210,82 Grammmetern Gold.

      Bohrloch PEM-20-003 ergab 10,60 m mit 5,65 g/t Au für einen MF von 59,89.

      Übersetzt mit DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
    • AMEX Exploration bohrt weitere Bonanzagrade. :thumbsup:

      amexexploration.com/en/rss/726…sterno20200818030000.html

      Amex Exploration Inc. freut sich sehr, weitere Ergebnisse aus der hochgradigen Zone (HGZ), die sich in der östlichen Goldzone (EGZ) auf dem zu 100 % unternehmenseigenen Grundstück Perron im Nordwesten Quebecs, Kanada, befindet, bekannt zu geben. Die EGZ besteht aus mehreren parallelen Goldzonen, einschließlich der HGZ und der Zone Denise.

      Höhepunkte:

      Das Bohrloch PEM-20-005 durchschnitt 32,41 g/t Au auf 15,60 m, einschließlich 125,63 g/t Au auf 0,50 m und 853,40 g/t Au auf 0,50 m in einer vertikalen Tiefe von etwa 150 m.

      Das Bohrloch PE-20-179 durchschnitt 11,71 g/t Au auf 8,10 m, einschließlich 92,19 g/t auf 1,00 m in einer vertikalen Tiefe von etwa 820 m.


      Jacques Trottier, PhD Executive Chairman von Amex, sagte: "Wir freuen uns, über weitere außergewöhnliche Ergebnisse aus der HGZ berichten zu können. Bohrloch PEM-20-005 wurde zwischen Bohrloch PE-19-45 und Bohrloch PE-19-22 mit dem Ziel gebohrt, die hohen Gehalte und die Kontinuität der Goldmineralisierung im System zu bestätigen, was für das Erreichen eines hohen Top-Cut-Gehalts in einer NI 43-101-konformen Ressourcenberechnung von entscheidender Bedeutung ist. Die Ergebnisse bestätigten nicht nur die Kontinuität des zuvor hochgradigsten Einzelabschnitts mit 677,62 g/t Au auf 0,50 m in Bohrloch PE-19-22, sondern übertrafen dieses Ergebnis sogar noch und ergaben 853,40 g/t Au auf 0,50 m. Außerdem wurde Bohrloch PEM-20-005 nur 5,0 Meter von Bohrloch PE-19-45 entfernt gebohrt, das bei einem Metallfaktor (MF) von 263,35 Grammmetern Au 30,98 g/t Au auf 8,50 m ergab, während Bohrloch PEM-20-005 einen bemerkenswerten MF von 505,66 Grammmetern Au lieferte."

      Trottier fuhr fort: "Schließlich ist Bohrloch PE-20-179, das zweittiefste bisher gemeldete Bohrloch, Teil unseres Bohrprogramms, das darauf abzielt, die HGZ weiter zu definieren und zu erweitern. Wir durchschnitten die Zone wie erwartet, und die Ergebnisse zeigen weiterhin hochgradige Goldwerte, während wir die HGZ in der Tiefe definieren. Beide Bohrlöcher lieferten außergewöhnliche Ergebnisse und zeigen weiterhin die robuste Natur des hochgradigen Kerns des Systems in der HGZ".

      Übersetzt mit DeepL.com/Translator (kostenlose Version)