Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Australian Super Pit 5 Unzen 2020 - Gold: Barren und Münzen zur Wertanlage - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Australian Super Pit 5 Unzen 2020

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • marckar6 schrieb:

      Und vom Aufgeld nicht teurer als 5 Krügis ist doch nicht schlecht.. Wer noch etwas Abwechslung will.
      Jeder wie er gern mag.
      Für Abwechslung ziehe ich echte Numismatik vor, ohne Aufgelder zahlen zu müssen.
      Diese Jagd ist zwar aufwendiger, aber nicht so langweilig wie das von der Sammlerindustrie vor die Füße gekippte aufzusammeln.
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • Die 5oz Variante ist im Wesentlichen der große Bruder der 1oz Super pit. Die muss man zu gegebener Zeit auch erst mal an die Frau oder an den Mann bringen. 1oz Münzen gehen da besser.
      Den einzigen Vorteil den die Münze haben könnte,
      Für das erste Prägejahr wird oftmals etwas mehr bezahlt. Die Leutchen fangen dann doch an zu Sammeln und der erste Jahrgang ist vergriffen.
      "es kann nur schlimmer kommen"
    • So, hab mir den "Drops" geordert.

      Ich finde die Perth Prägungen generell sehr schön und da ich mich mit historischen Sammlermünzen nicht auskenne, finde ich ist es eine interessante Lösung. Ich sehe folgende Vorteile:

      1. Die 500 Auflage sind meiner Ansicht nach zwar nicht winzig, aber doch recht klein. Bei den Palladium Emus galten 5 Jahre nach Ausgabe plötzlich 1500 als extrem wenig, und das bei einem insgesamt viel kleineren Markt als bei Gold. Den Effekt wird man aber erst bemerken, sobald die 500 bei den Händlern abverkauft sind, kann sicher noch 2 bis 3 Jährchen dauern. In jedem Fall sehe ich die kleine Auflage als Hedging gegen einen zwischenzeitig einbrechenden Goldpreis, z.B. bei starken Schwankungen der konventionellen Aktien-Leitbörsen (siehe Coronacrash, oder 2008-2009) oder anderen Späßchen.

      2. Die Prägungen der Perth Mint sind von bester Qualität. Man muss ja nicht die bunt angepinselten nehmen. ;)

      3. Das Konzept, sozusagen eine Jahrgangsmünze herauszugeben, deren Gold aus einem konkreten Abbaugebiet stammt, finde ich zumindest witzig, solange ich dafür keinen auffälligen Aufpreis zahlen soll.

      4. Der geringe Aufpreis, wie auch hier im Thread schon geschrieben, hat mich dann hauptsächlich überzeugt, es mal damit zu probieren.

      5. Auf der 5cm-Münze sollte man wenigstens was erkennen können, ohne Vergrößerungsglas. :D

      6. Das Motiv mit der Ikone der Super Pit gefällt mir eindeutig besser, als dieses olle Kruger-Gesicht und der Bock.

      7. Es ist ein erster Jahrgang (wie oben im Thread auch schon erwähnt).

      8. Nachdem der Goldpreis so schön zurückgekommen ist, seit letztem Sommer, fand ich den Zeitpunkt insgesamt sehr gut passend, mehr als eine Unze Gold zu ordern.

      9. Disclaimer: Ich erwarte nicht, dass hier die Bäume in den Himmel wachsen, wie 2006-8 bei der Silber-Redback-Spider. Allein schon, weil wir hier auf einem vollkommen anderen Niveau starten. Umso mehr bin ich auf den Mehrwert-Effekt in ein paar Jahren gespannt, um das mal vergleichen zu können. Könnte mir aber schon vorstellen, dass es in ein paar Jahren 100% zum Spot ausmacht.


      Glück auf!
      CM
      Bei einem Fluß ist das Wasser das man berührt das letzte von dem, was vorüber geströmt ist, und das erste von dem, was neu kommt.
      So ist es auch mit der Gegenwart.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von codices_madrid ()

    • Outlaw123 schrieb:

      Hey,

      wäre schön wenn du uns dann wenn du sie hast mit einem Bild dran teilhaben lässt.
      ich überlege auch hin und her [smilie_love]



      VG
      Outlaw
      Oh ja, das habe ich auch wirklich vor, denn so kann man sich wirklich nur schlecht ein Bild machen und es ist schon irgendwie ein Schuss ins Dunkel.

      Ich verstehe auch nicht, weshalb sie immer diese Dummy pictures reinstellen, im Handel, bei solchen Ausgaben.
      Wahrscheinlich würden sie mehr verkaufen, wären es professionelle Fotos der Münzen. Aber vielleicht dürfen sie es nicht und sind gebunden an die Vorgaben der Perth Mint, könnte ich mir vorstellen.

      Ich freue mich jetzt schon sehr drauf und natürlich werde ich der Neugier gerne mit Bildern vom Original begegnen, sobald die Münze da ist.

      Glück auf!
      CM
      Bei einem Fluß ist das Wasser das man berührt das letzte von dem, was vorüber geströmt ist, und das erste von dem, was neu kommt.
      So ist es auch mit der Gegenwart.
    • Hallo,

      ich finde die (bzw. alle Super Pit) auch echt schön, und "veganes" Gold (=> Herkunftsnachweis)
      wird wahrscheinlich irgendwann beliebt (-er).

      Ich habe der 5 OZ Münze auch einiges zugetraut im Bezug auf Sammlerwert irgendwann.

      Aber: SC hat lange nach Ausgabe immer noch 63 Stück (!!) davon,
      bei sehr überschaubaren 500 Stück?!

      Also, entweder gibt es dieses Jahr wieder die 1 OZ Silberausgabe
      und es gibt irgendwann einen Riesenknall,
      und alle wollen "die" (und alle anderen Super Pit) haben,
      oder das Ding gerät mehr oder weniger in Vergessenheit....

      Nur mal so: Die 2019er 1 OZ Gold - Pit liegt vom Preis her betrachtet
      anscheinend auch noch überall in Massen herum,
      und von der 1 OZ Silber sage ich mal lieber gar nichts:
      Ankauf 25,5 € bei VK 45 € und anscheinend minimaler Nachfrage?
      (Ich habe z.B. im Forum noch nie "Suche Super Pit" gelesen?)

      Insgesamt schon enttäuschend, den ganzen Dingern hatte ich viel mehr zugetraut....

      Liebe Grüße
      Marek
    • Guter Einblick, das wusste ich so im Überblick natürlich alles nicht, aber das mit den Auflagengrößen war vermutlich 2019 deutlich zu ambitioniert, damit hatten die Emus Anfangs auch zu kämpfen, im Palladiumbereich. Da war es weniger die zu hohe Auflage, als der Exotencharakter und die mangelnde Nachfrage deshalb.
      Gerettet hat die dann wohl der Spot-Peak um 2000-2002 herum, da wurden viele wieder eingeschmolzen.

      Wie gesagt, ich bin auch gespannt, wie sich das alles weiter entwickelt. Das kann man wirklich ganz schwer abschätzen.

      Mag sein, dass die SC Leute sich mit ihren 63 Stück da etwas übernommen haben. Denn wenn der eine Jahrgang als Schwemme kommt (100000 bei Silber 1 Oz und 15000 bei Gold 1 Oz) und dann in 2020 noch nicht mal abverkauft wurde, dann sieht es mit den Folgejahrgängen im Abverkauf erst mal natürlich düster aus. (Eventuell: Zum Glück, wie ich hier einfach mal feststellen muss! [smilie_happy] )

      Wo sieht man übrigens diese Depot-Zahlen? Muss man das telefonisch erfragen? Das hätte mich nämlich auch interessiert.
      Das heisst ja sie waren von Anfang an mit mehr als 10 % der Ausgabe beteiligt!

      Das ist ja betriebswirtschaftliches Harakiri!
      Weil man doch nie weiss, ob es ein Erfolg wird. So haben sie eine Menge Kapital gebunden und werden es nicht sehr schnell los.

      Zumindest erklärt das den in meinen Augen völlig nichtigen Aufschlag auf den Spotpreis! ;)
      Erst wenn die bei den Händlern liegenden Münzen weg sind, wird Bewegung rein kommen.

      Dass sie in Vergessenheit geraten glaube ich eher nicht, - da es nicht Ruanda oder Kongo oder so ist, sondern eben eine Ausgabe der Perth Mint.

      Aber wir werdens schlussendlich ja sehen. :)

      Glück auf!
      CM
      Bei einem Fluß ist das Wasser das man berührt das letzte von dem, was vorüber geströmt ist, und das erste von dem, was neu kommt.
      So ist es auch mit der Gegenwart.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von codices_madrid ()

    • Bagholder schrieb:

      codices_madrid schrieb:

      Wo sieht man übrigens diese Depot-Zahlen? Muss man das telefonisch erfragen? Das hätte mich nämlich auch interessiert.
      Leg mal 100 in den Warenkorb und schau was angezeigt wird...
      hahaha, Jesus, ich Depp. Sehr schön. Aber ich bin eben immer so bescheiden. [smilie_blume]
      Bei einem Fluß ist das Wasser das man berührt das letzte von dem, was vorüber geströmt ist, und das erste von dem, was neu kommt.
      So ist es auch mit der Gegenwart.
    • 00279201 schrieb:

      Habe mit die 5 oz auch gegönnt. Liegt super in der Hand und wirklich schöne Prägung.
      Es sind 1,5 Tafeln Schokolade, dachte ich mir auch. Aber noch schöner und auf viel kleinerem Raum. ;)
      Augenschokolade & Handschokolade.

      Na, ich werd natürlich auch mal berichten, wie es mir damit so ergeht. Der Zeitpunkt glaube ich, war jedenfalls wirklich gut. Kaum jemand schaut auf Gold, manche haben sogar Angst, vor einem "Death-Cross" im Chart.

      Buuuh. Naja.

      Glück auf! [smilie_blume]
      CM
      Bei einem Fluß ist das Wasser das man berührt das letzte von dem, was vorüber geströmt ist, und das erste von dem, was neu kommt.
      So ist es auch mit der Gegenwart.
    • habe mir die 5 oz auch mal angeschaut wegen dem günstigen preis.vor ein paar monaten schon.
      Habe dann aber die finger davon gelassen.
      Kriegt man schwierig wieder los den klotz.
      Privat sowieso nicht.
      Der zu erwartende sammlerwert geht in meinen augen gegen 0.
      Eher im gegenteil münze ist nirgends gelistet zum ankauf ausser bei sc.und da ist auch die frage wie lange noch wenn mal abverkauft ist.
      Mit 5 schnöden bullion münzen ist man besser aufgestellt.
      Ausserdem liegt die münze seit langem wie sauerbier rum in der sonderangebot kategorie.
      Aber wem es gefällt und wer spass an der optik hat warum nicht.
      Anlagetechnisch fällt sie bei mir durch.