Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Baby-Boomer, Rente, EMs, Steuerrecht, Kurzarbeit, Arbeitslosigkeit, sinkende Immo-preise, etc. - Tagesgespräch zu Börse und Wirtschaft - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Baby-Boomer, Rente, EMs, Steuerrecht, Kurzarbeit, Arbeitslosigkeit, sinkende Immo-preise, etc.

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Baby-Boomer, Rente, EMs, Steuerrecht, Kurzarbeit, Arbeitslosigkeit, sinkende Immo-preise, etc.

      Guten Tag,

      ich stell´s mal hier ein, weil ich keinen besseren Platz finden konnte. @Admin: Falls es woanders besser paßt, bitte umsetzen, danke.

      Lt. Wikipedia werden in De die zwischen Mitte der 50er und Ende der 60er Jahre geborenen Jahrgänge als Babyboomer bezeichnet, d.h. die gehen jetzt sukzessive in Rente. Viele haben in den Wirtschaftswunderjahren 70er-heute gut verdient und entsprechend hoch sind ihre Rentenanwartschaften nach heutiger Festsetzung.

      Die Rentenkasse benötigt derzeit 100 Mrd. € als Zuschuß aus dem Bundeshaushalt, also Steueraufkommen, Tendenz steigend.

      Wenn ich mir vergegenwärtige, wie die Politik Corona instrumentalisiert um den Menschen Urlaub, etc. zu vermiesen, darüber hinaus den Wirtschaftsteil, der die meisten Innovationen und Arbeitsplätze bietet - den Mittelstand - gegen die Wand fährt, Kurzarbeit pampert um das Volk ruhig zu halten, wohlwissen, dass viele der Kurzarbeiter in ALG 1 und 2 landen werden, mit all den Folgen von Zwangsvollstreckung von Immos, etc., dann sehe ich das Modell GR auf uns zukommen.

      Will heißen, massive Rentenkürzung nach der nächsten BTW. Es ist egal, wer dann die Regierung stellt. Corona, Wiederaufbauhilfe für die Wirtschaft aka Großkonzerne, werden dann von der staatlichen Propaganda sicher jedem einleuchten geprügelt. Mit Grundrente kann sich niemand Wohnraum + Lebenshaltung leisten, selbst GR + 20 % wird bei vielen nicht reichen - und dann?

      Wenn jetzt und für die nächsten 10 Jahre die Babyboomer aus dem Arbeitsleben ausscheiden und sog. Transferleistungsempfänger werden, gleichzeitig Arbeitsfähige und gleichzeitig Arbeitswillige keine sinnlose Beschäftigung gegen Entgelt finden, was passiert dann?

      Ganz zu schweigen von den Mio. Goldstücken, an die von den Politgangstern das Volksvermögen verpulvert wird und die, denen von eben diesen das Volksvermögen (Bahn, Autobahnen, Wasserwerke, Energieversorger, etc.) verhökert wird.

      Schon mal drüber nachgedacht?

      Ach ja, und kalkuliert mal eine Novellierung des Steuerrechts ein, die EMs ähnlich behandelt wie Wertpapiere, und zwar 10 Jahre rückwirkend, also rund 30% Abgeltungssteuer, auf den aktuellen Kaufpreis, egal wann gekauft.

      Stellt sich die Frage, wie sichern wir, die wir z. Z. auf Konsum verzichten und diesen mittels Sparen in eine ungewissen Zukunft transferieren, diesen Verzicht nicht umsonst begehen?

      Ich würde mich freuen, wenn sich hier ein paar angeregt fühlten, eigene Gedanken einzubringen.

      Gruß + schönes WE

      G.
    • Gueldenkraut schrieb:

      Schon mal drüber nachgedacht?
      Ja und ich schaue der Realität in die Augen.
      Habe nie nach irgend einer Rente geschielt, die hat sich so neben bei ergeben.
      Status quo ist, es braucht in Dummland, egal ob er jemals irgendwas gemacht hat, keiner zu verhungern oder erfrieren. Damit hat man gegenüber weiten Teilen der Welt schon gewonnen.
      Sodele, Überleben gesichert und alles andere ist Luxus. Für diesen "Luxus" habe ich seit jungen Jahren überflüssige Kröten zur Seite gelegt. Die Altersarmut kann mich mal.
      Was die Zukunft wirklich bringt, egal, da muß man durch.
      Nachtwächter
      Lieber Odins Wolf, als Gottes Lamm!
      Um Teil einer Schafsherde zu werden, muß man in erster Linie Schaf sein!
    • @Nachtwächter

      wer schielt schon nach Rente, lediglich der Beamte, der schielt nach seiner Pension.

      Leider kommst du aber als abhängig Beschäftigter und das sind in der brd Mio. nicht raus aus diesem System der Zwangsabgabe, die dann eben nicht mehr als "überflüssige Kröten" z. V. steht.

      Und wenn du mal darüber nachdenkst, dass man vor rund 20 Jahren mit 4.000 DM netto echt noch was reißen konnte, wohin man heute mit 2.000,-- schon knapp kalkulieren muß.

      Und wenn man sich dann noch die Ideen und Einfälle der staatlichen Gewalt der letzten Jahre vergegenwärtigt, Telekom-Hype, dann nahezu Pleite = Kohle von Kleinstanlegern abgegriffen, int. Datenaustausch, etc. dann will ich die Frage nicht so locker abtun.

      deine überflüssigen Kröten kannst du dann evtl. mit >30% Wertverlust vertickern.....
    • Teufel: Einer schuftet im Augiasstall
      Der Bruder von Fritz Teufel ist einer der versiertesten, kritischsten Rentenexperten Deutschlands. Seit 30 Jahren kämpft er gegen die Rechentricks der Rentengesetzgebung.
      In den 90er Jahren mussten dann wegen Personalabbau viele Leute ab 53 bei uns in der Firma in München den Hut nehmen. Dabei wurde ihnen von einem Rentenexperten errechnet, dass sie ab 60 eine Rente in einer gewissen Höhe bekommen würden. Das ging praktisch in die Gesamtberechnung mit ein. Dann kam die Regierung Kohl mit gleich zwei Rentenreformen, die praktisch Rentenansprüche dieser Leute um bis zu einem Drittel abgewertet haben. Durch einen rückwirkenden Eingriff! Die Leute konnten ihre Regelungen mit der Firma nicht mehr rückgängig machen, auch vor dem Bundesarbeitsgericht hätte man keine Hilfe gefunden. Sie gingen baden.
      Es gibt keinen einzigen demokratischen Rechtsstaat in Europa, bei dem nicht die Rentenversicherung einheitlich geregelt ist. Nur Deutschland hat eine Arbeitnehmerversicherung für abhängig Beschäftigte....
      https://taz.de/Rentenexperte-Otto-Teufel/!5127666/

      Hier die sog. Teufelliste der staatlichen Plünderungen der Rentenkasse!

      Plünderkatalog
      bohrwurm.net/059.Rentenkassen%20Pluenderkatalog.htm
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    • Gueldenkraut schrieb:

      @Maus

      um das ganze so salopp und lapidar abzutun, hier mal die Realität:

      Schau dir die Steuergesetzgebung für 2021 an, Verlustvorträge, etc. werden gekappt, die Verrechnung von einer Sorte WP mit der anderen Sorte WP ist gedeckelt, etc.

      ...und das ist kein schlechter Traum....
      Der Staat beschei...t seine Bürger. Daher kann man sich nur noch wehren, indem man zurückschlägt. Arbeitsleistung herunterfahren, zivilsteuerlicher Ungehorsam, soweit möglich. Ansonsten bleibt nur die bittere Erkenntnis, das D ein Sklavenland ist, dem man ausgeliefert ist .... ;(
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    • Maus schrieb:

      jaja Sklavenland trotzdem geht es hier den meisten besser wie sonst wo auf der Welt
      Noch geht's vielen besser, aber bei Leibe nicht mehr den meisten. Und auch das wird sich über kurz oder "lang" ändern wenn hier nicht in Bälde entsprechende Maßnahmen ergriffen werden.
      Und "besser" ist ein subjektiver Begriff. Ich käme gut und gerne mit weit weniger aus, wenn ich dafür mehr private Freiheiten genießen könnte. Aber hier in Dland nicht möglich..
    • @Maus

      klar, wenn man hier mit Kongo, Madagaskar, etc. vergleicht.
      ABer hast du schon mal was gelesen über die Vermögensverteilung in Europa.
      Bspw., dass die Italiener mehr als 3 x soviel Vermögen haben wie die brd-ler?
      Oder dass in F die Leute je nach Beruf schon mit 56 in Rente gehen können?
      Oder dass in NL und A die rente bei rund 90% des letzten Netto liegt?

      Gut, ok, sich informieren heißt natürlich wollen und lesen, vor allem aber die richtigen Fragen bei guckel einzugeben, ist halt manchmal schwierig.
    • @Buxxe

      die Abgabenquote in der brd liegt bei 85%, es sind ja nicht nur die direkten Abgaben in Höhe von > 50% des letzten Brutto. Die arbeitende Bev. die den Sozialterror finanziert geht i. d. R. auch noch zumeist leer aus bis zur Rente und evtl Kindergeld.

      Die, die nix treiben hingegen kriegen´s vorne und hinten rein und nicht nur die H4ler. Auch die depperten gut verdienenden Autowerker, die den Hals nicht vollkriegen von Sozialisten, werden von vorne bis hinten mit Kurzarbeitergeld gepämpert.

      Ich werde mich spätestens Ende 2021 arbeitslos melden um wenigstens einen kleinen Teil, meiner entrichteten Zwangsabgaben wieder reinzuholen und dann Rente beantragen und gesund leben, dass ich mindestens 100 werde.
    • Maus schrieb:

      jaja Sklavenland trotzdem geht es hier den meisten besser wie sonst wo auf der welt
      ....
      STIMMT NICHT !
      weiteres sehr detailliertes über die Mär des reichen, glücklichen, fortschrittlichen Deutschlands...
      goldseiten-forum.com/attachmen…um-deutschland-steht-pdf/
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Salorius ()