Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Beste Einkaufspreise Perth Mint Lunar 2023 - Diskussion Edelmetallhandel professioneller Händler und privater Auktionen - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Beste Einkaufspreise Perth Mint Lunar 2023

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Beste Einkaufspreise Perth Mint Lunar 2023

      Ich suche nach einem kompetenten Ansprechpartner für die beste Einkaufsmöglichkeit von Lunar Münzen der Perth Mint für die Lunar Ausgaben 2023. Hat hier jemand die Möglichkeit, direkt zu beziehen? Macht es Sinn eine Interessensgemeinschaft zu bilden, um die bestmöglichen Konditionen rauszuholen? Ich hätte Zeit mich darum zu kümmern und bin auch auf anderen Plattformen (facebook, eBay) unterwegs, um das Potential zu vergrößern.

      Mein eigenes Interesse bewegt sich im Bereich von 50.000 Euro. Nicht die Welt aber wenn man sich organisiert, könnte man eventuell was bewirken.
      Interesse? Vorschläge?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von El Oso ()

    • @El Oso
      also Sachen liest man hier, da fragt man sich wirklich, ob und wenn ja was sich der Einsteller hier die letzten 6 Monate seit Anmeldung angelesen hat.
      Oder es wird einfach nur für alles irgendetwas neu gepostet und mal zu sehen..., man weiß es nicht?

      Also deine Frage bezieht sich auf Ausgaben der BEENDETEN UND ABGESCHLOSSENEN australischen Lunar II Serie der Perth Mint (Gold oder Silber wäre dann auch noch hilfreich), welche von 2008 bis 2019 geprägt wurde. Und hierbei nur das Jahr 2013, also das Jahr der Schlange?

      Vielleicht erkennst du schon das Problem?
    • joe6060 schrieb:

      @El Oso
      also Sachen liest man hier, da fragt man sich wirklich, ob und wenn ja was sich der Einsteller hier die letzten 6 Monate seit Anmeldung angelesen hat.
      Oder es wird einfach nur für alles irgendetwas neu gepostet und mal zu sehen..., man weiß es nicht?

      Also deine Frage bezieht sich auf Ausgaben der BEENDETEN UND ABGESCHLOSSENEN australischen Lunar II Serie der Perth Mint (Gold oder Silber wäre dann auch noch hilfreich), welche von 2008 bis 2019 geprägt wurde. Und hierbei nur das Jahr 2013, also das Jahr der Schlange?

      Vielleicht erkennst du schon das Problem?
      Da hast Du natürlich Recht. Der Einsteller hat sich einfach nur verschrieben und meint 2023 [smilie_happy]
      So, Fehler geändert! Bitte um Entschuldigung! [smilie_blume]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von El Oso ()

    • El Oso schrieb:

      Ich suche nach einem kompetenten Ansprechpartner für die beste Einkaufsmöglichkeit von Lunar Münzen der Perth Mint für die Ausgabe 2023. Hat hier jemand die Möglichkeit, direkt zu beziehen? Macht es Sinn eine Interessensgemeinschaft zu bilden, um die bestmöglichen Konditionen rauszuholen? Ich hätte Zeit mich darum zu kümmern und bin auch auf anderen Plattformen (facebook, eBay) unterwegs, um das Potential zu vergrößern.

      Mein eigenes Interesse bewegt sich im Bereich von 50.000 Euro. Nicht die Welt aber wenn man sich organisiert, könnte man eventuell was bewirken.
      Interesse? Vorschläge?
      Wie wäre es einfach zu Überlegen.
      Da ist ne Münzstätte, die nicht für ein "Vergelts Gott" ihr Zeug prägt. Absatzschwierigkeiten hat sie keine. Was ist der Sinn deines Fadens?
      Glaubst Du im Ernst, selbst wenn du mit einer Mio antanzt, Sonderkonditionen zu bekommen??? Und dann soll sich das auch noch für die "Opfer" rechnen, bei denen das Geld eingesammelt wurde???
      Egal
      Nachtwächter
      Lieber Odins Wolf, als Gottes Lamm!
      Um Teil einer Schafsherde zu werden, muß man in erster Linie Schaf sein!
    • Nachtwächter schrieb:

      Glaubst Du im Ernst, selbst wenn du mit einer Mio antanzt, Sonderkonditionen zu bekommen???

      Naja Nachtwächter, genau das hinterfrage ich gerade. Und wenn ich es mir genau überlege, dann ja, davon war ich eigentlich ausgegangen. Warum auch nicht? Und genau deshalb frage ich ja nach jemandem, der bei PM direkt als Großhändler einkauft und seine Erfahrungen aus erster Hand widergeben kann.

      Grüße
      Der Bär
    • El Oso schrieb:

      Nachtwächter schrieb:

      Glaubst Du im Ernst, selbst wenn du mit einer Mio antanzt, Sonderkonditionen zu bekommen???
      Naja Nachtwächter, genau das hinterfrage ich gerade. Und wenn ich es mir genau überlege, dann ja, davon war ich eigentlich ausgegangen. Warum auch nicht? Und genau deshalb frage ich ja nach jemandem, der bei PM direkt als Großhändler einkauft und seine Erfahrungen aus erster Hand widergeben kann.

      Grüße
      Der Bär
      Deine Frage ist legitim.
      Kein Problem. Ich sehe das aus meiner bescheidenen Warte.
      Wenn ich bei meinem Lieblingshändler antanze, zieht er vom Gesamtpreis ca. 10% ab. Da spielt das Auftragsvolumen eine untergeordnete Rolle.
      Zu verschenken hat keiner was, es ist alles eingepreist.
      Man muß das Rad nicht neu erfinden.
      Gruß
      Nachtwächter
      Lieber Odins Wolf, als Gottes Lamm!
      Um Teil einer Schafsherde zu werden, muß man in erster Linie Schaf sein!
    • Mein Händler konzentriert sich leider eher auf die NZM und nein, ich will das Rad nicht neu erfinden. Mir reicht es, wenn ich eins hätte. Und wenn es dann auch rollt ... :thumbsup:
      Und jetzt noch einmal zurück auf das eigentliche Ansinnen. Wenn Du deinem Händler 10x soviel Umsatz bei der PM bringst ... Bist du dir sicher, dass er nicht 12% abziehen könnte?

      Grüße
      Der Bär

      PS. Mal abgesehen davon, dass Du dann bei limitierten PP-Ausgaben vielleicht auch mal untere Nummern zugeteilt bekommst.
    • El Oso schrieb:

      Wenn Du deinem Händler 10x soviel Umsatz bei der PM bringst ... Bist du dir sicher, dass er nicht 12% abziehen könnte?
      Könnte sein.
      Leben und leben lassen, es ist mir nicht wichtig. Pfennigfuchserei bringt mich nicht weiter. Es geht um was anderes.
      Vertauen gegen Vertauen. Nicht nur bei einer Nebensache, wie Gold und Silber. Jeder muß seinen Schnitt machen, vom draufzahlen lebt keiner.
      Mag altmodisch sein, ich komm damit klar.
      Gruß
      Nachtwächter
      Lieber Odins Wolf, als Gottes Lamm!
      Um Teil einer Schafsherde zu werden, muß man in erster Linie Schaf sein!
    • Da bin ich voll bei Dir. Leben und leben lassen ist mir ebenfalls wichtig. Es geht mir ja auch nicht darum, bei gleichem Umsatz den Gewinn des Händlers zu schmälern, im Gegenteil.
      Bleiben wir mal bei obigem Beispiel ... du verzehnfachst seinen Umsatz. Ich könnte mir gut vorstellen, dass er dadurch mehr verdient, als nur an deinem Umsatz, trotz 2% mehr Nachlass. Von daher würden einfach nur alle gewinnen.
      Ist aber reine Theorie … erstens bringe ich alleine keinen 10-fachen Umsatz und zweitens habe ich keinen Draht zu einem PM-Händler, bei dem ich anklopfen könnte. Daher hier die Frage.

      Grüße
      Der Bär
    • Ist ja klar Gurke ... genau den vertrauensvollen Händler suche ich doch! :thumbup: Allerdings findet sich der Händler irgendwann mit Sicherheit (soviele PM-Großhändler gibt es ja nicht), nur ist das erst der zweite Schritt. Derzeit nutzt mir der vertrauensvollste Händler nichts, wenn ich mit meinen paar Euros komme.
      Zuerst einmal suche ich diejenigen, die bei so einem Vorhaben mitmachen würden, damit man dem Händler dann auch was Konkretes anfragen kann, bei dem seine Augen funkeln.

      Grüße
      Der Bär

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von El Oso ()

    • Hallo,

      frag mal bei ps-coins an.

      Groß genug für gute Konditionen und klein genug für "Sonderabmachungen".

      Lass es uns wissen, wenn du was rausgefunden hast.

      Willst du primär Gold oder Silber kaufen? Ich denke, dass bei der Summe bei Silber vielleicht schon was möglich ist, da der Händler Logistik spart. Bei Gold sind es ja grad mal 25oz mit je vielleicht 20-40€ Marge (meine Einschätzung?).
    • mat_em_rei schrieb:

      Hallo,

      frag mal bei ps-coins an.
      Ja was denn? Dazu müsste man (ich) erst einmal eine Aufstellung über die Münzen machen, die insgesamt abgenommen würden. Wenn jemand mitmachen möchte, dann bräuchte ich schon eine Ansage über die groben Abnahmemengen. Klar kann sich das alles ändern, weil jemand seinen Job verliert oder POS/POG irgendwelche exorbitanten Sprünge machen oder was weis ich … aber mit nichts als einer Luftblase, brauche ich da auch nicht anfragen. Damit stehle ich nur dem Händler seine Zeit und mache mich unglaubwürdig und wenn da nicht viele Leute mitmachen, dann wird das eh nichts.

      Es gab hier früher schon Gedankengänge, mal eine Ausgabe komplett aufzukaufen. Also liege ich mit meinem Vorhaben doch nicht völlig daneben, oder? Das ist zwar nicht mein primäres Anliegen aber ja, wenn das dabei rauskommt wäre das auch nicht so schlimm.

      Also zuerst, wer würde mitmachen?
      Wenn da genügend zusammen kommen … was würde jeder abnehmen?
      Und wenn das zusammen eine relevante Summe ergibt, dann überlegt man, ob und wo man das anfragt. So, und nicht anders wird ein Schuh draus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von El Oso ()

    • Jetzt stell dich mal nicht so an chef! Das ist doch letztlich nichts anderes als ein Beamten Tarif im Autohaus oder bei der Versicherung.
      Man bündelt viele kleine Bestellungen und hat dann hoffentlich ein großes und interessantes Paket zusammen. Damit geht man los und handelt bei einem der Großen für alle einen deal aus. Wie kommst Du denn darauf, dass ich (außer meiner Bestellung) irgend etwas ordern würde? Bestellen und bezahlen muss natürlich jeder bei dem Händler selbst.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von El Oso ()

    • der Haken daran ist doch dann nur:
      Warum braucht dich dann der Händler- wenn jeder selbst bestellen und bezahlen soll?
      Dann hat der Händler den gleichen logistischen Aufwand

      Und nehmen wir mal den fiktiven Händler, der "groß genug für gute Konditionen und klein genug für "Sonderabmachungen ist".
      Das macht er täglich mit all seinen Münzen. Diese werden ohne dein Zutun verkauft, also warum sollte er dir dann "Rabatt" einräumen.

      Dein System würde nur funktionieren, wenn EINER alles vorsteckt und der Händler nur einmal den Aufwand hat.
      Und dann kommen wieder die zwei Probleme wie richtig erkannt:
      Das erste bist dann du selbst (Wer bezahlt dich im Voraus?) - das zweite sind die "Mitbesteller"(Stichwort: Zuverlässigkeit, Wort-halten)

      Fazit:
      Auf die Idee sind andere vor 20 Jahren schon gekommen. Es gab auch mal Zeiten da hat man es gemacht (auch hier im Forum...). Die Zeiten haben sich aber geändert... die Aufgelder und Zuverlässigkeit mancher auch...
    • 1. Ist die Lunar Serie in Silber nicht mehr wirklich der bringer, selbst die Lunar 2 bekommst du im Komplettsatz für ca. 35€ die Unze ( 420€ ), bei den Prägezahlen und dem geringen Aufschlag zu den Bullions kauft sich jeder ein Exemplar pro Jahr und ist zu frieden,großes Geld verdienen ist hier keins. Da musst schon spekulieren wie jetzt die Lunar Gold Mäuse 1/10 z.B , da wird dir das Geld fehlen.

      2. Du kannst doch nicht 2 Jahre im vorraus irgendwas Planen wenn du nicht mal weißt wie sich die Märkte entwickeln?. Nur mal angenommen nach deiner Bestellung steigt der Preis um ein paar Euro pro Oz.. sagst du dann oh, so viel hab ich nicht ich nehm nur die Hälfte.

      3. Glaube kaum das irgendein Händler da mitspielt, die PM hat ihre Händler und die großen versuchen so viel wie möglich zu bekommen APMEX .. Auragentum .. Kettner wie sie alle heißen, da kannst du dich mit ein paar Euro nicht reinkaufen, hier zählt auch Reputation!. Und kein Händler geht bei solchen Summen Risiko ein, und bleibt am Ende evtl. wegen einem kurzem Hirnaussetzer auf der Ware liegen oder muss in Vorkasse gehen, dich kennt doch niemand.. da musst schon ein paar Jahre Kontakt gepflegt haben. Zudem verkauft die PM ihre Ausgaben innerhalb von Minuten leer, da werden 50.000€ wohl bei weitem nicht reichen gegen die Big Player.. Wenn sie könnten würden sie noch mehr abnehmen als sie zugeteilt bekommen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von marckar6 ()

    • Die idee ist ja nicht neu! Es gab immer wieder mal versuche eine art sammelbestellung zu machen um so an bessere Konditionen zu kommen, aber grade heutzutage ist es doch ein sehr riskantes geschäft! die sprünge bei den edelmetallpreisen sind teils sehr hoch! Letzte woche ging es an einem tag mal um 5 Prozent nach unten! Ich glaube da würden dann einige nen rückzieher machen die vorher interesse bekundet oder dir zugesagt haben!

      Ich weiß welchen händler du bei facebook und der nzm meinst und finde die bestellungen/abläufe da schon sehr chaotisch! Als privatmann hätte ich kein interesse daran so etwas in die hand zu nehmen!
    • Ich bin ja dankbar für jeden Hinweis und ja …
      … G.Brand, man muss es aber auch nicht genauso chaotisch machen und denken, man könnte auf diese Art und Weise auch noch die gesamte Palette beherrschen.

      … marckar6, ich glaube auch nicht dran, dass man sowas im vorbeigehen umsetzen kann (sonst würde das ja jeder machen). Ich suche auch niemanden, der an das glaubt, was nicht geht ...
      Maximal denjenigen, der es schon mal versucht hat und gescheitert ist, weil kein Händler den Umsatz haben wollte.

      Offensichtlich kann ich nicht nur 2 Jahre vorher anfangen, sondern muss das sogar zwanghaft so langfristig planen. Ich brauche ja schon wenigstens ein Jahr, um den ersten zu überzeugen. Aber ja, du hast zumindest damit Recht, dass meine 50.000 in der Tat nicht reichen … aber das steht ja schon im Eingangsbeitrag und deshalb suche ich hier ja Gleichgesinnte.

      … Joe6060, zu den von dir erwähnten 2 Problemen. Erstens … niemand muss mich bezahlen. Mein Vorteil liegt darin, dass ich durch eure Hilfe zu besseren Konditionen einkaufen kann und zweitens,
      natürlich kann das alles nur funktionieren, wenn diejenigen, die mitmachen wollen auch Wort halten. Aber genau dafür ist das Forum doch bekannt. Wir sind doch hier nicht bei eBay Kleinanzeigen.

      Noch zur Frage "Warum braucht dich dann der Händler- wenn jeder selbst bestellen und bezahlen soll?"
      Wieso seid ihr euch so sicher, dass die Händler sich gegenseitig nicht die Butter vom Brot nehmen wollen.
      Kennen die keinen Jahresumsatzbonus? Gibt es zwischen denen Preisabsprachen?
      Haben die alle auf 100 Jahre die gleichen Konditionen, egal wie viel Umsatz die machen?

      Ihr glaubt alle daran, was eurer Meinung nach nicht funktioniert. Könnte ich auch, mache ich aber nicht.
      Ich finde auch noch andere Begründungen, warum ich das lassen sollte, suche sie allerdings nicht … weil nicht zielführend.

      Hilfreicher wäre es, wenn ihr euch anschließt und gemeinsam mit mir gegen die Widrigkeiten anstinkt.