Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
GameStop - Tagesgespräch zu Börse und Wirtschaft - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

GameStop

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • @Edel Man
      Vielleicht ne Idee, die diesbezüglichen Beiträge hierhin zu schieben? Sind ja inzwischen recht verstreut über mehrere Fäden. Viel Aufwand für ne potentielle Eintagsfliege, aber ggf. kann man den Faden ja umbenennen, z.B. "Säue, die durchs reddit-Dorf getrieben werden". Evt. gibts ja da in nächster Zeit mehr davon...

      Mich würde es jedenfalls nicht wundern, wenn da System dahintersteckt.
      Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. (Karl Valentin)
    • Umgekehrer Crash!
      Aber! Aktienmärkte fallen
      VIX steigt!
      Fear&Gear: 40

      Ehrlich gesagt: ich glaub das ist das Ende

      Wie wäre es mit -50% Flash-Crash innerhalb von Wochen?
      A'la 1987?

      Ich mache jetzt GAR NICHTS: warte bis Gold/Silber/Platin so richtig abscheissen... (=Auflösung der Liquiditätsreserven) wie März 2020...
      Dann ALL-IN mit dem Dreck
      Bill Gates verkaufte seine IT-Aktien (Apple, Amazon, Google, Uber, Alibaba), als gäbe es keinen Morgen...

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Deflationator ()

    • Schaut mal in den Subreddit r/wallstreetbets rein.
      Da bekommt man einen Einblick wie die Masse so drauf ist.

      Scheint mir auf den ersten Blick eher aus wie eine gesellschaftliche Entwicklung, deren Ursprung in den Fehlentwicklungen der letzten Jahrzehnte zu suchen ist.

      Die Wallstreet mit ihren Insidern hat offenbar soviel Haas in der Gesellschaft generiert dass sie nun Gegenspieler in Form eines wütenden Mobs zu spüren beginnt. Ich glaube da freut man sich eher Erfolge gegen die Shortsellers / Hedgefonds einzufahren als über einen Gewinn, den man eventuell in dem Spiel generiert.
      Auch die Abscheu gegen die grossen Medienhäuser
      spielt wohl eine grosse Rolle.

      Schönes Kino, besser als jeder Blockbuster. Endlich mal wieder was zum Schmunzeln in der täglich wahnsinniger werdenden Welt, in der die Masse nur als Opfer eingeplant wurde.

      Das damit die Märkte (die eh keine mehr sind, und aus den nur wirklich Insider ohne Risiko als Profiteure hervorgehen ) adabsurdum geführt werden, spielt ( für mich ) keine Rolle mehr.

      Scheint einer neuer Krieg zu sein, der nicht eingeplant war. Das Musk mitspielt wundert mich da nicht, wobei seine Rolle im grossen Bild wesentlich unklarer ist als das vieler anderer Big Player.

      Das ganze macht Hoffnung für die anderen Schauplätze, auf die man nun wohl auch völlig Wehrlose schicken will.

      welt.de/politik/deutschland/ar…ndern-nicht-moeglich.html

      Der tägliche Wahnsinn geht weiter,

      Hier aber ohne Kopfschütteln sondern eher mit Verneigung gegenüber einer Gegenwehr die die Regisseure nicht eingeplant haben.
      Ist halt auch nur mein Wunschdenken, wie so vieles.

      Edit: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. gefundenen auf reddit

      Hier scheint nichts zu sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ninteno ()

    • Die schreiben sich tatsächlich gerade besoffen: "Wir kaufen und halten, bis die pöhsen Hedgefonds alle tot sind". Typisches Klassenkampfvokabuler. Man darf ja nicht vergessen, daß reddit ein linker Sumpf ist. Ich darf gar nicht dran denken, wie's dort zugeht, wenn der Hype vorbei ist und die, die hinten runterfallen, ihre Verluste realisieren.

      Wie wahrscheinlich ist es, daß Linke plötzlich ganz von alleine die Fähigkeit bzw. die "Schwarmintelligenz" entwickeln, gezielte Manöver an den Börsen zu fahren? Es sind wie immer schon, nützliche Idioten, die jetzt eben nicht die Faust in den Himmel recken, sondern zur Abwechslung ihr Erspartes auf den Kopf hauen.

      Ach ja, beim Überfliegen ist mir aufgefallen, daß jetzt auch AMC Entertainment und Blackberry im Gespräch sind.

      Das hätte schon was: Hedgefonds per Shortsqueeze dazu zwingen, größere Mengen ihrer Longpositionen abzubauen und so die überfällige Korrektur einzuläuten. Am Ende gibt dann auch Margincalls auf der Long-Seite. Ok, das ist im Moment noch Phantasie, aber wenn es so kommt würde es mich auch nicht wundern.

      Wenigstens ist mein Vix-Turbo jetzt ordentlich im Plus. Hatte ihn vor Weihnachten gekauft und bei den letzten Spitzen den Ausstieg verpennt. [smilie_blume]
      Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. (Karl Valentin)
    • txlfan schrieb:

      Die schreiben sich tatsächlich gerade besoffen: "Wir kaufen und halten, bis die pöhsen Hedgefonds alle tot sind". ...
      ok, das KANN funktionieren ... naja, halt nur EINMAL (bis ein oder zwei Hedgefonds tot sind) ...

      die Überlebenden werden schnell lernen, wie man den "Investmenttrotteln" überteuerte Schrottaktien andreht ;)
      Ironie, Sarkasmus und Zynismus werden nicht extra gekennzeichnet und sind selbst zu erkennen
    • Dass dort jetzt Leute ihre Gewinne aus Crypto verzocken, ist ziemlich nachvollziehbar.

      Dass die meisten am Ende mit Verlust rausgehen, ist halt wie bei jedem Pump&Dump.

      Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass, wie bei irgendwelchen Shitcoins, ein paar wenige sich schon vorher mit Gamestop Aktien & Co. eingedeckt haben und dann diesen "Reddit Kampf" angezettelt haben.

      Dumme Drohnen, die ihr Geld für den "Kampf gegen die Hedgefunds" in den Topf werfen und dann, wenn die Party vorüber ist, die Ausgänge nicht mehr finden und dem freien Fall zusehen.

      Naja, war ja nur Luftgeld aus Cryptogewinnen.... bis dann die Steuern nachgezahlt werden müssen oder man plötzlich mit der Belegführung und Buchhaltung von seinen Tradingaktivitäten konfrontiert sieht, um die Verluste nachzuweisen. 8|
      UN Agenda 2030 - der Grund aller Übel...
    • Mio schrieb:

      Das ist Zockerei auf Extasy was die treiben.
      Wer das mitspielt sollte nicht der letzte sein, der kauft!
      Genau, der letzte der kauft sollte der Short-Seller sein!

      Der hat es in den meisten Fällen auch nicht besser verdient, weil seine Erfolge in der Regel auf einer Art Frontrunning beruhen (erst ungedeckt short gehen und dann die Aktie schlecht reden).

      Weil die auf diese Weise ungedeckt generierten Einnahmen auch sofort weiter investiert werden können und so fort, ist das ohnehin ein Pyramidensystem, was verboten gehört, weil irgendwann wieder der Steuerzahler herhalten muss, um durch die Übertreibung vorprogrammierten Schäden abzupuffern.
    • Dark-End schrieb:

      Wenn da jetzt wirklich ein paar Hedgefunds dran pleite gehen, dann heißt das ja auch dass die Anleger in diese Hedgefunds ihre Investition verlieren... das wäre also wieder eine weitere Kettenreaktion auf dem Weg in die Geldvernichtung.
      Klar, das ist aber beim Platzen jeder Blase so, das wirkt immer deflationär.
      Da die Hedge-Funds den Kleinanlegern gemeinhin die kalte Schulter gezeigt haben und meist hohe Mindesteinlagen fordern, trifft es keinesfalls die Falschen!