Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Aftermath Silver / AAG (TSX-V) - Minenaktien - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Aftermath Silver / AAG (TSX-V)

    • Aftermath Silver Ltd.

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Aftermath Silver / AAG (TSX-V)

      Es wird Zeit, dass dieses m.E. aussichtsreiche Silber-Explorationsunternehmen einem eigenen Faden bekommt. Aufgrund des Fokus' auf Silber ist die Aktie sehr volatil, was ich gerne mag...

      Homepage: aftermathsilver.com/

      Präsentation: aftermathsilver.com/investors/presentations/

      Story: aftermathsilver.com/company/the-aftermath-story/

      Aftermath Silver schrieb:

      THE VISION: A PURE-PLAY SILVER EXPLORATION COMPANY

      In 2019, CEO Michael Williams believed there was an opportunity to build a pure-play silver company, with quality projects, a growth curve ahead of it, and operating in attractive jurisdictions which would draw significant attention – especially amongst those seeking exposure to silver.

      VALUE AND OPPORTUNITY IN CHILE
      Aftermath identified the exciting potential of the Challocollo and Cachinal properties in Chile.The Company kept a close eye on ownership of the projects. In 2018 both properties came available, and following a series of financings and negotiations, they were successfully secured in 2019.

      A TRANSFORMATIVE PERUVIAN ACQUISITION
      In mid-2020, management identified a transformative opportunity with the Berenguela silver-copper project in southern Peru. The Company announced that it was acquiring Berenguela from SSR Mining in July, giving Aftermath an exceptional portfolio of highly-prospective silver projects in two of South America's premier jurisdictions.

      A PROVEN STRATEGY FOR SHAREHOLDER ROI
      The strategy for Challocollo, Cachinal and Berenguela is to rapidly define current resources and demonstrate economics. Aftermath's management has earned a reputation for ethical, transparent operation and for delivering value to investors. The goal is the chance to build a silver mine.

      THE RIGHT COMBINATION
      Eric Sprott, the renowned mining investor, recently invested close to $9 million in Aftermath providing strong validation for the Company's strategy. This, combined with management's significant shareholder wins, puts Aftermath on the radar of institutional and retail investors.
      Ich finde den Chart zurzeit und aus der übergeordneten Perspektive sehr vielversprechend, vermute einen baldigen Dreh und einen fulminanten Anstieg, sobald der POS nach Norden zieht. Falls er das umgehend tut, könnten wir mit gestern erreichten 0,84 CAD schon das Tief gesehen haben, da eine kurze Welle 5 der c der ZigZag-Korrektur, die seit Anfang Januar läuft, schon abgeschlossen sein könnte. Dafür spräche auch, dass wir mit dem gestrigen Tief die untere Begrenzung der bullischen Dreieckskonsolidierung getestet haben. Gestern gab es dann jedenfalls schonmal ein Intraday Reversal und es ging ausgehend vom Tagestief nochmal 10% nach oben. Falls Silber noch weiter korrigiert wäre aber ein tieferes Tief in Fortsetzung der 5 der c natürlich nicht unwahrscheinlich. Übergeordnet vermute ich uns kurz vor Abschluss der Welle 4 und vor einer laaaangen Welle 5. Ich bin investiert und habe gestern nachgekauft.

      Gruß, Jones
      Bilder
      • Screenshot_20210326-113919.jpg

        374,74 kB, 1.920×1.080, 109 mal angesehen
      • Screenshot_20210326-113909.jpg

        394,53 kB, 1.920×1.080, 17 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jones ()

    • @matthiasch:
      Danke für deinen Beitrag im allgemeinen Minenfaden. Daraus zitiere ich folgenden Auszug hier:
      "Bear Creek Mining, Aftermath und Co. merkt man die politische Situation in Peru extrem an. Relative Schwäche im Vergleich zum Rest des Sektors. Vielleicht beachten, wer hier über Minen gehebelt vom eventuellen Silver Squeeze profitieren möchte."

      Ist deine Schlussfolgerung also, dass man im Moment eher nicht auf diese Werte setzen sollte, weil wohl davon ausgegangen werden kann, dass der sozialistische Hochschullehrer auch die Stichwahl gewinnt? Oder siehst du es als Chance, weil die peruanischen Werte fundamental zurzeit unterbewertet sind? Hast du konkrete Befürchtungen hinsichtlich Minenverstaatlichung,...? Von den 3 Assets befindet sich ja zumindest nur eines in Peru...

      Der Kursverlauf von AAG lässt sich unabhängig von der poöitischen Situation in Peru bisher noch problemlos mit EW-Charttechnik begründen. Das 61,8er Retracement der weiter oben beschriebenen abc-Korrektur ist bei 68 CAD-Cent erreicht. Das bisherige Tief lag vorgestern Intraday bei 71 CAD-Cent. Für die Berechnung habe ich das Tief in 2019 statt dem in 2020 verwendet. Im letzteren Fall läge das 61,8er R. bei 70,5 CAD-Cent.

      Gruß, Jones
      Bilder
      • Screenshot_20210421-132757.jpg

        369,79 kB, 1.920×1.080, 14 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jones ()

    • Hi @Jones, habe dein Posting eben erst gelesen. Prinzipiell würde ich aufgrund des aufkommenden Finanzierungsbedarfs sämtlicher Staaten weltweit keine Klumpenrisiken eingehen - du siehst es ja selbst in unserem Land - die Sozialisten stürmen an die Macht mit allerlei wirren Ideen wie Vermögensabgaben und Co.. Da würde ich mich nicht zu sehr auf Südamerika fokussieren. Historisch eine Oase für wirre Verstaatlichungsorgien. Einige User hier haben ja breit aufgestellte Portfolios, glaube @Katzenpirat hat 50 Einzelwerte, zwei Drittel davon Silberanteil. Ich bevorzuge Russland, Australien und natürlich Kanada - und da ist Dolly Varden so der einzig wirkliche Silver-Play neben Metallic Minerals und der Discovery Metals, der ich aber nicht mehr als 50% bis zur Übernahme zutraue. Ansonsten hab ich natürlich auch viel Mexiko mit VanGold Mining, Impact, Silver Viper, Great Panther Mining, Orex Minerals oder natürlich auch Peru mit eben Bear Creek oder Aftermath aber auch AbraSilver in Argentinien. Bin da breit aufgestellt - eben nur nachkaufen würde ich in den ohnehin schon problematischen Destinationen nicht. Neu und spekulativ hab ich Bayhorse Silver, die sitzen in Oregon, USA. Hatte ich letzten schon mal irgendwo erwähnt.
    • Bin hier gestern eingestiegen, sieht nach Bodenbildung aus.
      Hoffe auf eine rasante Erholung, wenn Silber anzieht, gerade bei diesem Wert.
      Gestern war schon einmal ein schöner Vorgeschmack dafür und aus meiner Sicht ein Zeichen, dass dies viele Marktteilnehmer ähnlich sehen.
      Wird zugelassen, dass Geld auch anderweitig als durch Arbeit geschöpft wird,
      wird jeder Tätige seiner Wertschöpfung genau insoweit beraubt, als die anderweitige Geldschöpfung an der insgesamten Geldentstehung beteiligt ist.

      After all, it takes a concentrated bet to become wealthy.
      It's important to diversify to stay wealthy.
    • Danke @matthiasch für deine ausführliche Antwort. Klumpen sind bei mir weniger das Problem, sondern eher auch die hohe Anzahl an Positionen. Daher sind die 2 % in AAG bei mir schon im Vgl. keine ganz kleine Position mehr. Mein Depot ist dem von @Katzenpirat nicht so unähnlich, nur dass ich mehr Gold- als Silberexplorer halte. Die meisten der von Dir o.g. Aktien halte ich auch. Die Länderverteilung habe ich nicht ausgewertet, aber Kanada dürfte weit über 50 % ausmachen. Dazu etwas USA, Australien und Mexiko (da kommt man halt schwer drumherum), eher wenig Südamerika und Russland.

      Gruß, Jones
    • Neu

      Goldkense schrieb:

      Bin hier gestern eingestiegen, sieht nach Bodenbildung aus.
      Hoffe auf eine rasante Erholung, wenn Silber anzieht, gerade bei diesem Wert.
      Gestern war schon einmal ein schöner Vorgeschmack dafür und aus meiner Sicht ein Zeichen, dass dies viele Marktteilnehmer ähnlich sehen.
      Meistens beißen die Hunde, die bellen, ja nicht, aber hier wird der peruanische Präsidentschaftskandidat recht konkret:
      mining.com/web/top-peru-presid…ms-looting-mining-wealth/
      70% der Gewinne sollen die ausländischen Unternehmen im Land belassen...
      Wird zugelassen, dass Geld auch anderweitig als durch Arbeit geschöpft wird,
      wird jeder Tätige seiner Wertschöpfung genau insoweit beraubt, als die anderweitige Geldschöpfung an der insgesamten Geldentstehung beteiligt ist.

      After all, it takes a concentrated bet to become wealthy.
      It's important to diversify to stay wealthy.
    • Neu

      Aftermath ist doch mehr in Chile als in Peru engagiert, oder sehe ich das falsch?
      Gold was an objective value, an equivalent of wealth produced. Paper is a mortgage on wealth that does not exist, backed by a gun aimed at those who are expected to produce it. Paper is a check drawn by legal looters upon an account which is not theirs: upon the virtue of the victims. Watch for the day when it bounces, marked, ‘Account overdrawn.’
      ("Atlas Shrugged", Ayn Rand)
    • Neu

      Goldkense schrieb:

      Goldkense schrieb:

      Bin hier gestern eingestiegen, sieht nach Bodenbildung aus.
      Hoffe auf eine rasante Erholung, wenn Silber anzieht, gerade bei diesem Wert.
      Gestern war schon einmal ein schöner Vorgeschmack dafür und aus meiner Sicht ein Zeichen, dass dies viele Marktteilnehmer ähnlich sehen.
      Meistens beißen die Hunde, die bellen, ja nicht, aber hier wird der peruanische Präsidentschaftskandidat recht konkret:mining.com/web/top-peru-presid…ms-looting-mining-wealth/
      70% der Gewinne sollen die ausländischen Unternehmen im Land belassen...

      Ich bleibe vorerst weiter dabei. Es ist auch einiges schon eingepreist inzwischen. Castillo wird wohl Präsident werden, aber ob die 70 % Steuern wirklich kommen...

      Die Aktie ist jetzt m.E. sehr günstig. Das Silber im Boden ist da und es dauert eh noch 5 Jahre bis zur Produktion in Peru oder jetzt ggf. auch noch länger, falls man sich nun erstmal auf Chile fokusiert. Und wer weiß, wer in 5+ Jahren in Peru Präsident ist...

      @Katzenpirat hat natürlich recht damit, dass das peruanische Projekt das größte und wichtigste der drei ist. Von daher kann ich die Verkaufsentscheidung verstehen.

      Ein Hoffnungsschimmer ist der kleine gestrige Insiderkauf des CEOs:

      m.canadianinsider.com/node/7?ticker=AAG

      Mal schauen, ob da noch mehr kommt.

      Gruß, Jones

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jones ()

    • Neu

      Jones schrieb:

      Goldkense schrieb:

      Goldkense schrieb:

      Bin hier gestern eingestiegen, sieht nach Bodenbildung aus.
      Hoffe auf eine rasante Erholung, wenn Silber anzieht, gerade bei diesem Wert.
      Gestern war schon einmal ein schöner Vorgeschmack dafür und aus meiner Sicht ein Zeichen, dass dies viele Marktteilnehmer ähnlich sehen.
      Meistens beißen die Hunde, die bellen, ja nicht, aber hier wird der peruanische Präsidentschaftskandidat recht konkret:mining.com/web/top-peru-presid…ms-looting-mining-wealth/70% der Gewinne sollen die ausländischen Unternehmen im Land belassen...
      Ich bleibe vorerst weiter dabei. Es ist auch einiges schon eingepreist inzwischen. Castillo wird wohl Präsident werden, aber ob die 70 % Steuern wirklich kommen...

      Die Aktie ist jetzt m.E. sehr günstig. Das Silber im Boden ist da und es dauert eh noch 5 Jahre bis zur Produktion in Peru oder jetzt ggf. auch noch länger, falls man sich nun erstmal auf Chile fokusiert. Und wer weiß, wer in 5+ Jahren in Peru Präsident ist...

      @Katzenpirat hat natürlich recht damit, dass das peruanische Projekt das größte und wichtigste der drei ist. Von daher kann ich die Verkaufsentscheidung verstehen.

      Ein Hoffnungsschimmer ist der kleine gestrige Insiderkauf des CEOs:

      m.canadianinsider.com/node/7?ticker=AAG

      Mal schauen, ob da noch mehr kommt.

      Gruß, Jones
      Also ich bin gestern zu 0,67 CAD noch ganz gut mit kleinem Verlust rausgekommen.
      Wollte abwarten, wie die Aktie sich angesichts +4% Silberpreis verhält.
      Die schöne Resource ist da, keine Frage, und gut ein Drittel davon immerhin in Chile, so dass die Aktie auch nicht ewig weiterfallen kann, aber wenn andere Silberwerte an so einem Tag 10% steigen, dann will ich nicht wegen eines kleinen Verlustes die Talsohle bei AAG aussitzen, welche durchaus Monate andauern könnte, wenn's mies läuft...
      Werde den Wert aber sehr genau weiterhin beobachten. Denn wenn es dreht, gibt es natürlich enormes Potenzial nach oben Richtung ATH und darüberhinaus. Da heißt es, das Tief ersprüren und beherzt zugreifen!

      Im günstigsten Fall, der auch nicht so unwahrscheinlich ist, ist AAG bereits wieder nach der Präsidentschaftswahl auf Erfolgskurs. Das wünsche ich jedenfalls allen weiterhin Investierten!
      Wird zugelassen, dass Geld auch anderweitig als durch Arbeit geschöpft wird,
      wird jeder Tätige seiner Wertschöpfung genau insoweit beraubt, als die anderweitige Geldschöpfung an der insgesamten Geldentstehung beteiligt ist.

      After all, it takes a concentrated bet to become wealthy.
      It's important to diversify to stay wealthy.
    • Neu

      Kürzliches Interview mit dem Chairman von AAG, Michael Williams, vom 30.4.:



      Ab 9:20 - 11:40 Min geht er auf das Problem der Präsidentschaftswahl aus Sicht von Aftermath ein.

      Sie hoffen auf die konservative Kandidatin Fujimori. Für den Fall, dass es doch der linke Kandidat wird, denken sie es werde schon nicht so schlimm kommen, weil der linke Kandidat die Zustimmung des Senats braucht. Werden allerdings auch linke Minister bestellt, kann es schwierig werden.
      Als Unternehmer kann man mit planbaren Rahmenbedingungen, wie sie auch sein sollten, zumeist zurechtkommen, eine Politik der Unsicherheit ist jedoch das schlechtmöglichste Szenario.
      Wird zugelassen, dass Geld auch anderweitig als durch Arbeit geschöpft wird,
      wird jeder Tätige seiner Wertschöpfung genau insoweit beraubt, als die anderweitige Geldschöpfung an der insgesamten Geldentstehung beteiligt ist.

      After all, it takes a concentrated bet to become wealthy.
      It's important to diversify to stay wealthy.