Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Prepper - vernünftige Vorsorge oder Panikmodus? Vorbereitung, Werkzeuge, Geräte, Tools, Fahrzeuge und Verteidigungsmöglichkeiten. - Seite 2 - Tagesgespräch zu Börse und Wirtschaft - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Prepper - vernünftige Vorsorge oder Panikmodus? Vorbereitung, Werkzeuge, Geräte, Tools, Fahrzeuge und Verteidigungsmöglichkeiten.

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • hui-buh schrieb:

      wg taschenlampen: kenne deine jetzt nicht alle, aber ich würde mal so als ex-hobby wissender sagen, maßlos überteuert (olight, led lenser) als auch china müll (duracell). aber da du sie hast, ist es ja eh zu spät :)
      Über Jahre zusammengekauft, wirklich outdoor bei jedem Wetter eingesetzt und die UK mit einem Brennerwechsel (hab noch die alte, bevor die LEDs rauskamen) jahrelang am Feuerwehrhelm gehabt.

      Wenn eure China-Billigteile das auch können ist es schön für euch. Ich rede aber nicht davon, alle paar Wochen mal den Weg von der Puff-Hintertür zum Auto auszuleuchten :D
      "Transferleistungen innerhalb der Euro-Zone sind so absurd wie eine Hungersnot in Bayern."

      --Jean-Claude Juncker, 1998
    • blackpearl schrieb:

      Wenn eure China-Billigteile das auch können ist es schön für euch. Ich rede aber nicht davon, alle paar Wochen mal den Weg von der Puff-Hintertür zum Auto auszuleuchten :D
      also bei meinem puff werde ich zur limo begleitet, eiswürfel inbegriffen ;)
      du weisst aber schon, dass die markenhersteller die absolut identischen led benutzen, die lampe in china gebuat wird und sie sich wenn nur durch den treiber unterscheiden. dort kann man natürlich schon vieles falsch machen, was sich dann im verbrauch, leistung und zuverlässigkeit äussert.
      allerdings handelt es sich bei den "billigteilen" nicht um die wirklichen billigteile ausm supermarkt, welche deshalb natürlich genauso überteuert sind.
      wie gesagt, einfach mal nen paar stunden im tala forum verbringen, dann wird man irgendwann feststellen, dass man eine absolut zuverlässige, hochwertige und leistungsfähige tala schon für nen zwanni bekommt, was für >90% der leute absolut und mehr als ausreichend ist.
      früher hatte ich auch nur fenix, olight, nitecore und noch ein usa hersteller der mir grad nicht einfällt. zu 100% rausgeschmissenes geld!

      NACHTRAG: ist mir grad wieder eingefallen. meine fenix l2d premium q5 (2008) lampe, musste ich nach ein paar monaten einschicken, obwohl sie seinerzeit ausschliesslich zum gassi gehen genutzt wurde und schlappe 80€ gekostet hatte. nur mal so von wg qualität und so...

      noch ein NACHTRAG: meine super duper olight s80 baton von damals (2013), braucht selbstverständlich irgendwelche besonderen und abgewandelten akkus. auch so nen highlight vom maßlos überteuerter markenhersteller, auch wenn ich sie damals für 50€ geschossen hab.
      Die Angst vor dem Tod, ist der erste Schritt in die Sklaverei

      Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

      Das Volk kann immer zum Gebot der Führer gebracht werden. Das ist einfach. Alles, was Sie tun müssen, ist ihnen zu sagen, dass sie angegriffen werden, und die Pazifisten wegen mangelnden Patriotismus anzuprangern und das Land der Gefahr auszusetzen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von hui-buh ()

    • meggy schrieb:

      Kann man denn die Taschenlampe auch dImmen, oder geht die nur Vollgas?
      Falls ja, in Stufen oder stufenlos?
      Welche Maße hat denn die Lampe? Habe keine Angsben gefunden.


      Dein Link zur Kopflampe funzt nicht
      sofirn link ist gefixed.

      die astrolux hat sogar ein anduril ui. heisst man kann es selber nach seinen bedürfnissen programmieren.
      hab ich aber nicht gemacht, brauch ich nicht und die zeit ist mir dafür zu kostbar.
      im auslieferungszustand kann man sie stufenlos dimmen, als auch per doppel klick auf maximal schalten und behält die letzte stufe.
      hmm, jetzt wo ich über folgendes bild der ui gestolpert und mal rumgeklickert habe, schlaltet sie jetzt nicht mehr stufenlos, sondern in sehr kleinen stufen und DU bist schuld, dass ich mich jetzt doch mit dem krempel auseinander setzen muss! keine ahnung, wie du das jetzt wieder gut machen willst......

      HIER gehts zum fred des tala forums wo du alle infos finden solltest. so kurz ausgemessen mal eben: länge 12cm, durchmesser 2,7cm, kopf durchmesser 3,7cm.
      der (damalige) "hype" um die lampe ist absolut gerechtfertigt und für damals rund 20-25€ ein absoluter no brainer.
      vorher hatte ich noch die sofirn sd05, welche ebenfalls ne hammer lampe ist und noch einfacher zu bedienen ist, da sie zum tauchen konzipiert wurde.

      wie erwähnt, mit "billigteilen" aus china haben diese lampen NICHTS gemein und im leben würde ich mir nie weder ne tala im aldi oder nen led lenser auf amazon kaufen.

      hier noch die anduril ui darstellung:
      Die Angst vor dem Tod, ist der erste Schritt in die Sklaverei

      Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

      Das Volk kann immer zum Gebot der Führer gebracht werden. Das ist einfach. Alles, was Sie tun müssen, ist ihnen zu sagen, dass sie angegriffen werden, und die Pazifisten wegen mangelnden Patriotismus anzuprangern und das Land der Gefahr auszusetzen.
    • Erstmal Danke für den Faden an SaloriusII.

      Ich bin nicht so groß ins Detail gegangen, weil das Meiste eben nicht aus einer Liste entnehmbar ist, sondern sehr individuell auf die persönliche Situation abgestimmt werden muss. Was ich aber zum Ausdruck bringen wollte und mir offensichtlich nicht so geglückt ist, ist die Einbindung der Vorbereitung in das tägliche Leben und keine Alleinstellung.
      Der Camper und Naturfreund hat hier natürlich eine ganz andere Ausrichtung als der Stadtmensch, was aber weder Vor- noch Nachteil ist.

      @Dark-End Die 1000l Wasser sollten nur als Beispiel dienen, wie vergleichsweise einfach es ist Nahrung im Gegensatz zu Wasser zu lagern, sowie die Grenzen darzustellen. Mit den Wasserfiltern hast natürlich recht, aber dafür musst du die Wohnung verlassen, was ein gewisses Risiko birgt. Außerdem wird das Oberflächenwasser im Krisenfall schnell verschmutzt sein, so dass dir der Wasserfilter auch nur wenig hilft. Wir verwenden die Katadyn Pocket Filter die bei sauberem sehr gut sind, aber gegen industrielle Verschmutzungen, Heizöl, etc. wirkungslos.

      @fazer es geht beim Fluchtrucksack nicht darum 20km am Tag zurück zu legen, sondern einfach das notwendigste dabei zu haben. Egal ob es um eine Evakuierung geht oder man das Heim wegen z.B. Hochwasser verlassen muss. Das ziel kann auch eine nahegelegene Hütte sein. Was man für seine Familie plant hängt immer vom schwächsten Mitglied ab, egal ob dieses alterbdingte, sonstige Einschränkungen hat oder kleiner Kinder in der Familie sind. Zu lange Märsche schaden zudem Stimmung in der Familie. Der Rucksack dient nur darum, die grundlegenden Bedürfnisse nach Nahrung, Trinken und trockenem Schlafplatz zu erhalten.

      @"Taschenlampe" Wie nutzen Fenix-Taschenlampen und Stirnlampen mit LiIon-Akkus 18650, die in der kleinsten Stufe ausreichend sind den Schlafplatz zu beleuchten und als Orientierungslicht ausreichen. Ist etwa so hell wie der Vollmond bei klarem Himmel und eine Dauerleuchtdauer von weit über einer Woche erreichen. Die Ladung erfolgt über einen Solarlader direkt in der Lampe via USB-Port. Alternativ können diese auch mit Lithiumbatterien CR123 betrieben werden. Diese sind leicht und billig. Die Funkgeräte werden über einen Adapter, bzw. Powerbank ebenfalls mit diesen Batterien betrieben und der USB-Port bietet auch noch andere Lademöglichkeiten.

      @Jocky Ein Schlafsack bis -15° Komfortbereich ist für den diesen Zweck zu groß und auch nicht notwendig. Wenn du im städtischen Umfeld bleibst wirst ebenso wie in der Natur selten unter 0° kommen. Einen Unterschlupf brauchst du immer um trocken und windgeschützt zu sein. In einem Gebäude, Keller, Höhle,.. oder selbst unter dem Tarp im Wald, wird es fast immer frostfrei sein, selbst wenn es draußen richtig kalt wird. Außerdem schläfst du bekleidet, was eine zusätzliche Wärmeisolierung bringt. Wie haben nur noch ganz einfache Schlafsäcke, die offen als Decke dienen, z.B. von Dekathlon 0°/-10° für um die 50€, wiegen etwa 600g und sind sehr klein im Packmaß.

      In der Praxis wird man, wenn man wegen einer Krisensituation die Wohnung verlassen muss nicht zum wilden Waldmenschen, sondern wird einen Sammel- oder Versorgungspunkt ansteuern. Sehr wahrscheinlich ist eine behördliche Evakuierung oder Flucht zu Verwandten und Freunden.
      An erster Stelle bleibt immer eine Notsituation zuhause durchzustehen und die gewohnte Umgebung nur zu verlassen, wenn dies weniger Gefahr bedeutet als zu bleiben. Außerdem dauert eine akute Krise keine Monate, sondern idR eher Tage, vielleicht 1-2 Wochen. Dann wird sich immer eine gewisse Ordnung einstellen, Hilfe von außen kommen oder man wird sein Ziel bei Verwandten oder Freunden erreichen.

      Es geht um vernünftig Vorsorge die wahrscheinlichen Krisensituationen und kein theoretisch mögliches MadMax-Szenario. Die wenigsten Menschen haben die Gene eines MadMax oder Rambo [smilie_blume]
    • Cheep schrieb:

      betreffs stromerzeuger. ich hatte selbigen vor ein paar jahren nach stromausfall offen vor dem haus stehen. dauerte nicht lange und der nachbar tat sich dafür interessieren weil grad irgend ne fussball em oder wm stattfand.
      ne brennstoffzelle für gas wäre nicht schlecht. 8o :S
      Handliche Stromerzeuger analog Benzin gibt es wohl auch für Gas und auch als Hybrid ...

      stromgenerator.pro/gasgenerator/
      ademax-strom.de/gas-stromerzeuger

      Hätte ich das vorher gewusst, dann hätte ich mich eher für so einen entschieden als für einen Benziner.
      11kg-Gasflaschen lassen sich einfacher bevorraten, zumal ich die auch anderweitig benötige.

      Als ich die Dinger gesehen habe, habe ich mich gefragt, ob es für die Standard-Stechkartuschen auch noch andere Verwendungsmöglichkeiten gibt als Kochen und Licht ... z.B. als Mini-Stromerzeuger ala Powerbank etc.
    • Insektenschutzmittel, Autan & Co.

      Leute, ich versuche seit etwa zwei Wochen vergeblich, in den hiesigen Supermärkten ein Insekten-Abwehrmittel zum Auftragen auf die Haut zu kaufen.
      Jetzt ruft gerade meine Frau aus dem Kaufland-Markt an, die hat gefragt und ihr wurde gesagt, dass Autan ausverkauft ist und sie auch nicht wissen, wann es wieder rein kommt.

      Kann sein es ist nur ein regionales Phänomen, aber schon vor der Flut und unserem Urlaub hab ich hier in drei Supermärkten vergeblich nach dem Zeug gesucht.
      Jetzt aktuell haben wir tausende Helfer mitten in einem Gebiet, dass für eine Mückenplage prädestiniert ist.
      Gerade hab ich mir Autan bei Amazon bestellt, und selbst da haben manche Gebindegrößen mehrere Wochen Lieferzeit.

      Wer draußen unterwegs ist und Insektenrepellents verwendet, sollte sich vielleicht jetzt um Nachschub kümmern.
      Nach meiner Erfahrung empfehlenswert sind Autan, Anti-Brumm und Nobite.
      "Transferleistungen innerhalb der Euro-Zone sind so absurd wie eine Hungersnot in Bayern."

      --Jean-Claude Juncker, 1998
    • Jocky schrieb:

      Suche Empfehlung für einen schlafsack gerne Militär dieser sollte auch bei -15C noch warm halten. Hat diesbezüglich jemand Erfahrungen ?
      Kannst mal bei den Russen schauen ...

      alexika.eu/

      Wir haben Deckenschlafsäcke von denen, wegen der Bewegungsfreiheit, gut zu kombinieren mit zusätzlichen Innenschlafsäcken aus Baumwolle o.ä. (hygienisch und zusätzliche Wärme). Kann man auch koppeln (dann muss eine rechte und eine linke Variante bestellt werden, machen die angeblich automatisch wenn 2 Stück bestellt werden, würde ich mich aber nicht drauf verlassen.

      Mit der Variante Deckenschlafsack ist Dein gewünschter Temperaturbereich natürlich nicht zu erreichen. Aber die haben auch Mumienschlafsäcke für Extremtemperaturen.
      „Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann, wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen, dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt. Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang."
      Carl J. Burckhardt
    • Was ist die Frage HIER?

      sollte es bei der Überschrift/Frage
      "vernünftige Vorsorge oder Prepper-Panikmodus?"
      nicht eher um konzeptionelle Grundfragen gehen?

      also darum:

      - für welche Szenarien bereite ich mich mit welchem Aufwand vor?

      - welche Vorwarnzeit habe ich wenn es ernst werden KÖNNTE?

      - welchen Prozentsatz an Fehlalarmen akzeptiere ich?
      (bzw. wie reagieren evtl. weitere Betroffene = z.B. die Gattin, wenn ich binnen 5 Jahren dreimal mit der Familie die Flucht ergreife, und nach ein paar Tagen in das unversehrte Zuhause zurückkomme?)

      - bei welchem Szenario ist welche Vorbereitung hilfreich?
      (blöd wenn das Bug out-Wohnmobil von der Flutwelle auch weggespült wird ...
      oder ich oben im Schlafzimmer aufwache, und das Erdgeschoß bereits 1,5 m unter Wasser steht - und der Fluchtrucksack unten griffbereit neben der Haustür steht/stand, bevor das Wasser kam)

      - was ist im Blick auf die Rahmenbedingungen zu bedenken?
      (ein "Pandemie-Prepper" hätte 2018 vielleicht an Atemschutz/ABC-Equipment gedacht und an X Wochen oder Y Monate Autarkie, bis die Unvorbereiteten alle weggestorben sind - nicht daran, dass der offene epidemische Ausbruch bzw. die flächendeckende Verbreitung des Virus und damit die "Herdenimmunität" erfolgreich 1 1/2 oder mehr Jahr hinausgezögert werden)
      Ironie, Sarkasmus und Zynismus werden nicht extra gekennzeichnet und sind selbst zu erkennen
    • 1) Alfaras....gegen Mücken, mit Rheinfarn/Chrysanthemen = Pyrethrum 5% oder so.

      Da ein Minitröpfchen aufs Wasserfaß (und nur da!!!) und alle Stechmückenlarven (im Teich zB. auch andere Tierchen, und deshalb unbedingt vermeiden!) verrecken.

      2) Gibt auch Stechmückenfrei in Tablettenform oder flüssig (mit BTI drin), ist aber viel teurer im Verhältnis, kann dafür überall reingekippt werden!
      Nr. 1 Ist aber nix für die Haut, wegen dem Nervengift!
      Gold wirft auch keine Strafzinsen ab! :thumbsup:
      Hobbyimker (Boardnachricht)
      Metallsammler + Alchemist

      Meine Bewertung: Knallsilber
    • zum Thema Insektenschutzmittel: Kokosöl?

      blackpearl schrieb:

      Insekten-Abwehrmittel zum Auftragen auf die Haut ... Autan ausverkauft
      ich habe in letzter Zeit zwei oder dreimal gelesen, dass Kokosöl Mücken usw. abhalten würde

      (kurz gegoogelt)
      Kokosnussöl bietet sich aufgrund der natürlichen Eigenschaften als effektiver Schutz vor Mücken und anderen saugenden Insekten an.

      Hat da schon jemand Erfahrungswerte?
      Ironie, Sarkasmus und Zynismus werden nicht extra gekennzeichnet und sind selbst zu erkennen
    • skeptisch4ever schrieb:

      blackpearl schrieb:

      Insekten-Abwehrmittel zum Auftragen auf die Haut ... Autan ausverkauft
      ich habe in letzter Zeit zwei oder dreimal gelesen, dass Kokosöl Mücken usw. abhalten würde
      (kurz gegoogelt)
      Kokosnussöl bietet sich aufgrund der natürlichen Eigenschaften als effektiver Schutz vor Mücken und anderen saugenden Insekten an.

      Hat da schon jemand Erfahrungswerte?
      Wir schmieren unseren Hund seit mehreren Jahren mit Kokosfett ein, seither ist er nahezu zeckenfrei.

      Lg meggy
      Europa - das Ganze ist eine wunderbare Idee,aber das war der Kommunismus auch
      (Loriot)
    • Diesel versus Heizöl

      Salorius II schrieb:

      Nach endlosem Hin- und hersuchen habe ich nun das Notstrom Aggregat meiner Träume gefunden.
      Vorbemerkung: Ich suchte ein Aggregat, welches autark im Freien bei Regen, Frost, Schnee etc. stehen kann. Dann mit eigener automatischer Umschaltung etc.
      Hier die Stellungnahme vom Hersteller wg Diesel / Heizöl

      Kontamination im Dieselkraftstoff (Dieselpest)

      Als Dieselpest wird das Auftreten von Mikroorganismen (Bakterien, Hefen, Schimmelpilze) im Dieselkraftstoff mit sichtbarer Bildung eines Bioschlamms bezeichnet. Dadurch kann es zu Funktionsstörungen von Dieselantrieben kommen, weil dieser Bioschlamm Verstopfungen von Filtern und Treibstoffleitungen verursacht und somit denFluss des Dieselkraftstoffs zum Motor behindert.

      Durch ein starkes Auftreten von Mikroorganismen im Kraftstoff kann es durch Biokorrosion zu Schäden am Tank und Treibstoffsystem kommen. Dies wird vor allem bei saisonal benutzten Stromaggregaten mit langen Standzeiten und Netzersatzstromanlagen wahrgenommen. Mikroorganismen ernähren sich von Kohlenwasserstoffen und benötigen zusätzlich Wasser, das in geringem Maße stets im Diesel enthalten ist.

      Durch die gesetzlich geforderte Beimischung von Biodiesel (7%) im normalen Dieselkraftstoff (DIN-EL 590) bildet sich unter anderem Wasser im Kraftstoff. Wärme und Kondenswasser im Kraftstoff bilden dann die Grundlage für das Wachstum der mikrobiellen Schädlinge wie z. B: Bakterien,Pilze und Hefe.

      Diese mikrobielle Kontamination kann erhebliche Systemstörungen verursachen und ist dann oft mit sehr teuren und aufwendigen Reparaturen verbunden. Die Zuverlässigkeit Ihrer Anlage ist dann nicht mehr gewährleistet. Je nach Anwendungsfall z. B. im Krankenhaus ist für die Dauer der Reparatur eine Ersatzstromquelle vorzuhalten.

      Die einfachste Lösung:

      Alle unsere Stromaggregate mit Dieselmotoren von Hatz, Deutz, Iveco, Volvo, Yanmar und MTU können und dürfen mit Heizöl HEL schwefelarm nach DIN 51603-1 betrieben werden. Die entsprechenden Freigaben der Motorhersteller liegen vor.

      Wird das Stromaggregat im Freien betrieben (Außen Aufstellung) sollte sowohl im Sommer als auch im Winter einFließverbesserer eingesetzt werden. Dieser ist bei Ihrem Heizöl- Lieferantenerhältlich und wird meistens im Verhältnis 1:1000 eingesetzt. Das Verwenden von nicht additiverem Heizöl kann bei niedrigen Temperaturen zum Stillstand der Notstromanlage führen.

      Steuerlich und rechtlich gesehen:

      Für den Betrieb von begünstigten Anlagen nach § 3 i.V.m. § 2 (3) EnergieStG ordnungsgemäß gekennzeichnete Gasöle der Unterposition 2710 1941 bis 2710 1949 der Kombinierten Nomenklatur(=Heizöl-HEL) verwendet bzw. zu diesen Zwecken abgegeben werden dürfen.

      Eine Notstromanlage gilt dann als eine „begünstigte Anlage“ nach § 3 EnergieStG, wenn deren mechanische Energie ausschließlich der Stromerzeugung dient (§ 3 (1) Nr. 1 EnergieStG) und es sich um eine ortsfeste Anlage handelt.

      Die Voraussetzungen für eine Ortsfestigkeit liegen immer dann vor, wenn die Anlage während des Betriebes ausschließlich an ihrem jeweiligen geografischen Standort verbleibt und nicht auch dem Antrieb von Fahrzeugen dient (§ 3 (2) EnergieStG).


      wa-stromerzeuger.de/_gebraucht…Yanmar-Motor-id-1169.html
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
      Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16
    • skeptisch4ever schrieb:

      - für welche Szenarien bereite ich mich mit welchem Aufwand vor?

      - welche Vorwarnzeit habe ich wenn es ernst werden KÖNNTE?

      - welchen Prozentsatz an Fehlalarmen akzeptiere ich?


      - bei welchem Szenario ist welche Vorbereitung hilfreich?


      - was ist im Blick auf die Rahmenbedingungen zu bedenken?
      Diese Herangehensweise hatte ich auch mal. Heute weiß ich, dass dieser Ansatz falsch und unzweckmäßig ist.

      Die Vorbereitung auf eine Krisensituation geht evtl. beim jährlich auftretendem Hochwasser, und dann kann man deine Fragen Punkte explizite für deine Situation beantworten. Es gibt aber sehr viel mögliche Krisenszenarien, die mit unterschiedlicher Wahrscheinlichkeit eintreffen können. Jede Familie oder Gruppe, jede Lebenssituation, jede Umgebung und Möglichkeiten sind anders. Natürlich kann man versuchen sich auf jeden erdenklichen Fall vorzubereiten, aber ob dies zur Gänze gelingt, glaube ich nicht. Dafür gibt es zu viel Unbekannte und natürlich auch KO-Szenarien: Meteoriteneinschlag, weiträumige Katastrophen, Krieg, usw. in denen vorrangig das Glück entscheidet.

      Für die wahrscheinlicheren Krisen ist es unerheblich um welche Krisenursache es im Detail geht. Die Auswirkung sind dann sehr ähnlich: Störung der gewohnten Abläufe: Lebensmittelversorgung, Stromausfall, keine Wasserversorgung, vergiftete Luft,...
      Je nach Schwere erfolgt nach einigen Tagen eine Versorgung über Verteilpunkte, Nahrungsverteilung oder Evakuierung in Sammellager. In vielen Fällen kann man versuchen so lange es eine Fluchtmöglichkeit gibt zuhause zu bleiben. Ist dies nicht mehr der Fall kommt eine Flucht zu Verwandten, Freunden oder in ein Sammellager.

      Aus dieser Überlegung haben wir unsere Vorbereitung aufgebaut. Es ist egal, wie die Krise aussieht, welche Ursache diese hat, solange wir uns zuhause versorgen können. Aber nacheiner gewissen Zeit wird es zu Unruhen und einem Zusammenbrechen der öffentlichen Ordnung kommen. Spätestens dann ist der Zeitpunkt zum weggehen gekommen. Ob dies noch mit einem Fahrzeug oder nur zu Fuß geht, weil die Straßen verstopft bzw. blockiert sind, weis ich nicht? Aus diesem Grund konzentrieren wir uns auf den persönlichen Rucksack, in dem alle wichtigen Dinge sind.
      Die notwendige Reaktionszeit ist durch den vorgepackten Rucksack bei unter 5 Minuten, da nur wenige persönliche Dinge ergänzt werden müssen. Wir die Rucksäcke aber auch für verschiedene Freizeitaktivitäten und spontane Wochenendausflüge, so dass dies etwas Gewohntes ist.

      Das wichtigste ist die Ruhe und Rationalität zu bewahren und ein eigener Schlafsack oder eignes, gewohntes Geschirr und Besteck, geben auch in einer Sammelunterkunft etwas Vertrautheit und dämpfen die Ängste.
    • Feuermittel, wie und womit macht man Feuer?

      Mein Traum war (ist), ein Feuerzeug herzustellen, welches im Wind, Regen, nasser Docht, nasser Zündstein etc funktioniert.
      Daher habe ich einiges rechercheriert, was ich nun gerne zur Verfügung stelle.

      Es gibt ein gutes Buch über die verschiedensten Methoden, etwas zum entflammen zu bringen.


      ISBN 9781158971442 / 1158971443



      Leider nicht mehr erhältlich, aber hier etwas Ähnliches online:
      de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Feuermittel

      Ein sehr cooles Feuerzeug fand ich in Kolumbien. Leider konnte ich keines auftreiben.... aber ein Freund wandert demnächst dahin aus, dann greife ich die Suche nach dem Gral wieder auf....
      Dateien
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
      Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16
    • blackpearl schrieb:

      Leute, ich versuche seit etwa zwei Wochen vergeblich, in den hiesigen Supermärkten ein Insekten-Abwehrmittel zum Auftragen auf die Haut zu kaufen.
      Jetzt ruft gerade meine Frau aus dem Kaufland-Markt an, die hat gefragt und ihr wurde gesagt, dass Autan ausverkauft ist und sie auch nicht wissen, wann es wieder rein kommt.

      Kann sein es ist nur ein regionales Phänomen, aber schon vor der Flut und unserem Urlaub hab ich hier in drei Supermärkten vergeblich nach dem Zeug gesucht.
      Jetzt aktuell haben wir tausende Helfer mitten in einem Gebiet, dass für eine Mückenplage prädestiniert ist.
      Gerade hab ich mir Autan bei Amazon bestellt, und selbst da haben manche Gebindegrößen mehrere Wochen Lieferzeit.

      Wer draußen unterwegs ist und Insektenrepellents verwendet, sollte sich vielleicht jetzt um Nachschub kümmern.
      Nach meiner Erfahrung empfehlenswert sind Autan, Anti-Brumm und Nobite.
      Schau im Garten ob du fette Henne hast.
      Blätter im Kühlschrank mit Wasser einlegen.
      Haut abziehen einreiben und gut is es.
      Verantwortung zu übernehmen,ist der goldene Schlüssel zu Wohlstand und Erfolg.Nimm Deine Intressen selbst in die Hand Übernimm Verantwortung für Dich und die Veränderungen in Deinem Leben,die Du Dir wünscht.Deine Lebensumstände sind ein Spiegelbild Deiner inneren Welt.Deshalb liegt die Macht,Dein Leben zu ändern,in Dir,und Du allein kannst Dein inneres verwandeln
    • Denkt bei Euren Stromern auch an die Wartung!
      Bei meinem sollen alle 300Stunden die Ventile eingestellt werden, das sollte man sich auch schon mal in Ruhe angesehen haben wie das funktioniert...
      Genügend passendes Öl auch bevorraten, unsere SEA 12KW beim Bund brauchten alle 24 Stunden frisches, war natürlich stark übertrieben, aber so alle 50Stunden täte ich schon wechseln.
      Bei kleineren Benzin Invertern so alle 15Stunden.

      Als Taschenlampe trage ich seit einigen Jahren immer eine Klarus XT2 mit mir rum. Ist auch super als Kubo zur Selbstverteidigung geeignet und besitzt eine Oszillierendes Strobo, welches mit einem großen Trigger aktiviert wird.
      Licht ist weit mehr als ausreichend, hier wird die Nacht zum Tage auf höchster Stufe. Auf kleinster Stufe reicht der Akku (18650) mehrere Tage.
      Ist nicht ganz billig, ältere Modelle im Angebot um 45€ aber habe bereits die dritte Generation, welche über USB geladen werden kann.

      Feuermachen? Nur mit nem Feuerstahl und immer etwas guten Zunder in der Dose.
      Wer mal versucht hat bei durchgehend 90% Luftfeuchtigkeit ein Feuer anzumachen, der weiss was guter Zunder ist.

      Alles nicht so einfach beim Survival

      Gruß: Sirvival 8o

      Ach ja Autan, das gute mit Icaridin hier im Rossmann noch reichlich vorhanden...
      8| 8o :P
    • DarkMatter schrieb:

      versuchen so lange es eine Fluchtmöglichkeit gibt zuhause zu bleiben. Ist dies nicht mehr der Fall kommt eine Flucht zu Verwandten, Freunden oder in ein Sammellager.
      kommt halt auf das Szenario an ...

      Beispiel GAU in Fessenheim (und man wohne im Südwesten Deutschlands)

      dann würde ich eher mit versuchen, BEVOR ich evakuiert werde auf eigener Achse Land zu gewinnen ...

      ... und mir in einer nicht betroffenen Gegend (Portugal, Italien, ...) eine Wohnung zu mieten, statt sammelgelagert zu werden!
      Ironie, Sarkasmus und Zynismus werden nicht extra gekennzeichnet und sind selbst zu erkennen
    • @Salorius II das Thema SEA/Aggregate bzw. Stromversorgung im Allgemeinen ist zumindest für uns wichtig. Dabei sind die Anforderungen aber sehr unterschiedlich und es wird auch Menschen geben die hierin wenig Sinn sehen. Für viele wir es vorrangig nur um Kühltechnik und Kommunikation geht, bei uns ist das Thema Hochwasser primär.

      Unser Energiekonzept ist zugegeben umfangreich, wobei im Notfall Kochen und Heizen nicht elektrisch erfolgen.
      Wir verwenden zwei identische Solarinseln mit 9,6kWh Puffer, mit je ein Benzinstromaggregat (AC230V/2,2kVA oder DC24V/40A) als Backup. Weiterhin zwei Mehrstoffaggregate die mit Sonnenblumenöl, Heizöl, Petroleum,.. betrieben werden können. Das eine Aggregat liefert 230V/2,2kVA für die Stromversorgung der Wohnung, das anderen Kleinspannung DC24V/80A heute als Universalaggregat/Reserve (versorgte vor den Solarinseln das 24V Netz().

      Die beiden Inseln sind permanent in Betrieb und versorgen als Grundlast die Kühl-/Gefriergeräte, dienen aber vorrangig der Stromversorgung der Wasserpumpen. Bei Unterspannung schalten diese automatisch aufs öffentliche Stromnetz bzw. die Backup-Aggregate um. Die Backupaggregate laufen mindestes einmal im Jahr, zu Beginn des Hochwassers.
      Wegen der jährlichen Hochwasser haben wir zudem ein komplettes 24V Kleinspannungsnetz und auch entsprechende Pumpen und Beleuchtung installiert. Damit müssen wir uns keine Sorgen bezgl.. Kurzschlüsse und Stromschläge machen, selbst wenn die Technik absäuft und wir im Wasser hantieren. Von der Leistung wäre eine Insel ausreichend, aber die zwei Inseln bieten einfach mehr Sicherheit und durch die Leistungsaufteilung auch eine höhere Lebensdauer.
      Das 230V Mehrstoffaggregat versorgt im Notfall die Wohnung im Dauerbetrieb und wird manuell zugeschaltet, wenn die Stromversorgung ausfällt. die Rückschaltung erfolgt erst, wenn das Stromnetz wieder konstant über einige Stunden verfügbar ist. Dies ist vor allem dem Hatz Mehrstoffmotor geschuldet, der häufige Starts nicht so gerne hat. Das 24V Mehrstoffaggregat ist ein Relikt der Vergangenheit, wird aber dennoch sehr oft und universell verendet: von der Batterieladung, Starthilfe, etc., bis zur Ersatzversorgung über einen Wechselrichter, oder auch Party am See :thumbup:

      Würde ich heute über ein Konzept zur sicheren Stromversorgung nachdenken, würde ich auf jeden Fall wieder kleine Standard-Aggregate und eine Solarlösung realisieren. Solar ist geräuschlos und wartungsfrei, die Aggregate sind günstig, flexibel und für den Notfall völlig ausreichend! Jemand ohne Hochwassergefahr wird sicher kein Kleinspannungs-Stromnetz benötigen, oder die 24V einfach am Puffer abgreifen?
      Die Mehrstoffaggregate würde ich nicht mehr anschaffen, auch wenn diese unter Krisengesichtspunkten einige Vorteile haben (können), ist der Wartungsaufwand eines Mehrstoffmotors nicht zu unterschätzen! Preislich liegen diese zudem beim 4-5fach Preis eines Standardaggregats. Die Wohnung würde ich heute, wenn überhaupt, auch mit einem kleinen Standardaggregat mit automatischen Start und Umschaltung realisieren. Wahrscheinlicher aber eines der Backup-Aggregate Zweckentfremden.
    • blackpearl schrieb:

      Leute, ich versuche seit etwa zwei Wochen vergeblich, in den hiesigen Supermärkten ein Insekten-Abwehrmittel zum Auftragen auf die Haut zu kaufen.
      Jetzt ruft gerade meine Frau aus dem Kaufland-Markt an, die hat gefragt und ihr wurde gesagt, dass Autan ausverkauft ist und sie auch nicht wissen, wann es wieder rein kommt.

      Kann sein es ist nur ein regionales Phänomen, aber schon vor der Flut und unserem Urlaub hab ich hier in drei Supermärkten vergeblich nach dem Zeug gesucht.
      Jetzt aktuell haben wir tausende Helfer mitten in einem Gebiet, dass für eine Mückenplage prädestiniert ist.
      Gerade hab ich mir Autan bei Amazon bestellt, und selbst da haben manche Gebindegrößen mehrere Wochen Lieferzeit.

      Wer draußen unterwegs ist und Insektenrepellents verwendet, sollte sich vielleicht jetzt um Nachschub kümmern.
      Nach meiner Erfahrung empfehlenswert sind Autan, Anti-Brumm und Nobite.
      .... ich hab keine Ahnung welche Viecher das alles abschreckt, aber ich hab das letzte mal als ich mein Spray vergessen habe, ein paar Wallnussblätter zwischen den Händen zerrieben und meine Klamotten und die Haare dann mit den Händen eingerieben, ich konnte mich vom Ergebnis her nicht beklagen. Andere die mich am Lagerfeuer belächelt haben, habe ich am nächsten Morgen belächelt ;)
      Horrido & Weidmanns Heil Silbermöwe

      > Ich hoffe, dass es nur ein "Robin Hood" ist der kommen wird!<
    • @DarkMatter das klingt ja schon sehr professionell [smilie_blume]

      Mir war/ist bei dem neuen Aggregat auch wichtig, alle Kabel etc in Metall Panzerschläuchen. Das ist höchst selten, üblich liegen die Kabel ohne Schutz verlegt im Gerät.
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
      Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16