Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Zur Anlage ungeeignet, den Numismatiker graust es und dennoch.... Medaillen - Welt der Numismatik rund ums Sammeln - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Zur Anlage ungeeignet, den Numismatiker graust es und dennoch.... Medaillen

    • Zur Anlage ungeeignet, den Numismatiker graust es und dennoch.... Medaillen

      Neu

      Der Märchensteuerunstand schließt sie als Anlage aus, der Numismatiker steht ihnen oftmals mit zur Faust geballtem Gesicht gegenüber und dennoch finden die Stückle immer wieder Liebhaber.
      Liegt freilich auch daran daß sie zuweilen auch unterhalb des POG zu haben sind.

      Nun, sobald es nicht um unmittelbare Anlage geht .hier schließe ich Medaillen für mich freilich aus- greife ich immer wieder mal im kleinerem Rahmen zu.

      Zumindest die ersten Ausgaben dieser Aureus Magnus Medaillen sind in sich bereits schon wieder historische Dokumente.

      aureus-magnus.com/

      Ich mag sie.
    • Neu

      Medallie kauft man nicht in DrittLänder :D

      Alle anderen Medallien brauchen nicht einmal ein Pass und bekommen noch monatlich Geld dazu

      und das lebenslänglich, auf dein Nacken [smilie_happy] ein Land hat sich seine Zukunft erwählt [smilie_happy]


      Gruss
      alibaba :D
      " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)

      " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D

      "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o
    • Neu

      Marbod schrieb:

      Liegt freilich auch daran daß sie zuweilen auch unterhalb des POG zu haben sind.
      Genau und manchmal sind sie umsonst.
      Ist mir schon ein paar mal passiert, dass sich in einer 08/15 Sammlung, die ich nach kurzem Sichten gekauft habe, güldene Machwerke verbergen. Zwischen dem ganzen vergoldeten MDM-Dreck sind sie halt schwer auf Anhieb zu erkennen.
      Am schlimmsten war es vor einigen Jahren. Da habe ich aus einer "Sammlung" die ich für 200,-€ erworben habe, 85 Gramm Feingold in Medaillenform rausgepopelt.
      Die wurden weder von mir noch vom Verkäufer erkannt. Der Erblasser hatte auch nichts dazu geschrieben. Erst im Winter beim Sortieren ist es mir aufgefallen.
      Medaillen sind halt aus numismatischer Sicht ein Scheißdreck.
      Nachtwächter
      Lieber Odins Wolf, als Gottes Lamm!
      Um Teil einer Schafsherde zu werden, muß man in erster Linie Schaf sein!
    • Neu

      Aureus Magnus, hübsch sind die ja schon, und wenn sich die Gelegenheit böte, wäre ich evtl. auch zu verführen und würde mich weiter verzetteln :rolleyes: . Aber das bisher keiner bei mir probiert :* , also, ich meine, mir ein paar solche Stücke unter POG anzudienen.

      Der Link von @Marbod hat ja immerhin den Vorteil, dass man ein vollständiges online-Lexikon zur Verfügung hat, was bei fast allen anderen Medaillen nicht gegeben ist. Zumindest solange sein Verfasser es im Netz belässt.
    • Neu

      kommt darauf an um welche jahrgänge es geht...
      sachen vor 1945 haben sicherlich einen nicht ganz unbedeutenden sammlerkreis...
      aber auch da gibt es gerade im silberbereich viel "massenware"...

      ist aber trotzallem ein schwieriges thema..merk ich auch selbst..versuche schon einige zeit ein paar hockarätige
      zeppelin/weimar stücke in AU zu verkaufen,die bringen auch regelmäsig vor allem in übersee sehr gute preise...

      Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei !!
      „Erst wenn die letzte Bank pleite, der letzte Staat
      ruiniert, die letzte Währung wertlos geworden ist, werdet Ihr merken,
      dass man Gold nicht drucken kann.“
    • Neu

      Ist u.a. auch das Märchensteuerproblem.

      Wenn i mir z.B. die 1955er Augsburg als XXX Dukaten Variante anschaue hätte ich sehr wohl Appetit darauf.

      ~3,308 Oz fein....

      5045€ POG.....

      19% .....

      umme 958 €uronen welchen Im Zweifel eben wechgeworfene Märchensteuer wären.

      Da vergeht der Appetit auch glei wieder.

      Also eventuell doch nur die XX Dukaten Variante? :hae:
    • Neu

      Medaille aus Gold könnte man als AnLageGold durchboxen, selbst wenn es rund ist, wenn es FeinGold ist 999

      oder nicht geringer als wie 900er Gold, wie es ähnlich der Münzen in Recht€ckForm in Gold oder SilberKiloDinger :D

      Gold ist Gold egal welche Form es hat, und wer sein Gold als AnLage gesichert weglegt, ist aut.

      AnLageGoldBesitzer , da er nichts anderes damit vor habe, als es wo schubladentechnisch wo rein/ran/

      anzulegen :D der MedaillenBeschiss ist eine sauerei :D ZwickDich :D

      "Gold ist Gold, Gold ist Leben, drum liebe dein Leben wie dein Gold" :D

      :D LauterHanfGoldBach :D
      "man gönnt sich ja sonst nüscht" ;)

      Gruss
      alibaba :D
      " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)

      " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D

      "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o
    • Neu

      Silberfranke schrieb:

      Interessante Seite.

      Von diesen International Trade Units der Amis habe ich auch ein paar behalten, aber die haben eine andere Gestaltung.

      Müssten aus den 70ern sein. Gibt es für sowas Sammler?
      Jepp.
      Gibt ja etliche Silberbugs welche gerne auch mal Exoten aufsaugen.
      U.a. mich.
      Von den Trade Units habe ich allerdings ein paar....sind wohl selbst in Europa nicht hochselten.

      Dennoch,
      wenn ich vorcoronös über Münzbörsen geschlichen bin habe ich zusätzlich zu Gußbarren,Handelsgold und Numismatik auch immer wieder derartige Ag Exoten aufgesaugt.

      Im Grunde müßte man auch hier die 19% im Auge behalten,aber da es ja tendenzeill um ein paar Einzelstücke bis max. Kleinstmengen geht habe ich da die Kirche im Dorf gelassen und den normalen Unzenpreis (also vergleichbar zu ML/Phil etc.) hingelegt.

      Übrigens gibt es auch US "Rounds" welche nicht in Fuße der Troyunze daherkommen. Habe hier eine 1982er "Round" liegen welche unterhalb eines gut gefüttert grinsenden Santa Claus dem Betrachter mitteilt daß sie "20 gram 999 fine silver" mitbringt.

      Hart am Rande des Kitsches.

      Bei Lichte betrachtet längst jenseits dieser Grenze....

      und möglicherweise mag ich sie genau deshalb. :saint:
    • Neu

      Hab gerade nochmal nachgeschaut, sind nur 4 Stück und nach oberflächlicher Recherche ist kein Schatz dabei [smilie_happy]

      Darunter ein Stück der Letcher Mint, die wohl inzwischen selbst Geschichte ist und deren Garantie vom Feingewicht wohl auch [smilie_happy]

      Aber gefallen mir auch irgendwie. Besser jedenfalls als der deutsche Medaillenmist von MDM usw.
      Mit wirklich historischen Medaillen kenne ich mich natürlich nicht aus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Silberfranke ()

    • Neu

      Sind die 19% bei einigen Einzelstücken noch irrelevant so kann das Problem bezüglich Ag Medaillen mit steigender Quantität durchaus auswachsen.

      Größere Bestände an MTT NPs zum Bsp.


      Hier können durchaus Feingewichte im zweistelligen Kg Bereich beisammen kommen.... und dann halte ich das Märchensteuerproblem für nimmer gänzlich unwesentlich.
    • Neu

      Silberfranke schrieb:

      Hab gerade nochmal nachgeschaut, sind nur 4 Stück und nach oberflächlicher Recherche ist kein Schatz dabei [smilie_happy]

      Darunter ein Stück der Letcher Mint, die wohl inzwischen selbst Geschichte ist und deren Garantie vom Feingewicht wohl auch [smilie_happy]

      Aber gefallen mir auch irgendwie. Besser jedenfalls als der deutsche Medaillenmist von MDM usw.
      Mit wirklich historischen Medaillen kenne ich mich natürlich nicht aus.
      Ja, die unerreichbnare "Qualität" von MDM ,Göde,Bayrisches Münzkontor etc. hat den Begriff der "Medaille" derart verhunzt daß man sich bei jeder Debatte zu Medaillen zunächst mal durch diesen "Kulturhorizont" durcharbeiten muß.

      Wie auch immer ,

      ist es günstig genug gehen sogar die MDM+Co. Dinger als Hacksilber durch. Zumindest deren 999er Kram.

      Einen Hauch höher siedele ich den Krempel an welcher Masse und Feingewicht zeigt:

      Beispielsweise: silbertresor.de/product_info.p…t-1991---1-Oz-Silber.html

      oder

      muenzblog.de/volksunze/

      Nach wie vor kein numismatischer Traum,aber bekomme ich 105 solcher Ag Unzen zum Preis von 100 ML so entscheide ich mich für die größere Masse (nehme also die 19% Problematik ,die grottige Ästhetik und die niedrigere Fungibilität dieser Prägungen in Kauf)

      Muß allerings ausdrücklich dazu sagen daß für etwa 70% meines Ag Bestandes die Fungibilität ohnehin eine untergeordnete Rolle spielt.
    • Neu

      Was ich bei Gold-Medaillen als nachteilig empfinde (zumindest ist das meine subjektive Meinung), ist die Fungibilität und auch der Bekanntsheitsgrad, wenn man diese mal verkaufen möchte.

      Münzen kennt fast jeder Sammler (wenn es nicht gerade Exoten sind), aber bei den unzähligen Arten und Motiven von Medaillen scheinen sich nur die allerwenigsten Stücke weitreichender Bekanntheit zu erfreuen.

      Zugegeben, ich habe erst eine einzige klitzekleine Gold-Medaille besessen (die sogar recht ansehnlich war) und diese aus nur einem einzigen Grunde verkauft (im Rückblick eigentlich unsinnig):
      Weil dieses Stück eben die einzige Medaille in meiner Goldsammlung war und ich ansonsten ausschließlich Münzen des güldenen Metalls bevorrate.

      Silber-Medaillen hingegen habe ich sogar kiloweise und diese Tatsache stört mich seltsamerweise überhaupt nicht.


      Die Verkäufer der Gold-Medaillen, die ich aber in den Angeboten bspw. in diversen Facebook-Gruppen sehe, scheinen allerdings schon fast froh zu sein, wenn sie den reinen Goldkurs angeboten bekommen und selbst dieser wird oftmals nicht erreicht.

      Umso schöner, wenn man einen Käufer wie unseren Marbod hier findet, der auch eine Medaille zu schätzen weiß. :thumbup:
      Viele Grüße
      Argentum Amicum