Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Russland - Der Bär wehrt sich - Seite 844 - Tagesgespräch zu Börse und Wirtschaft - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Russland - Der Bär wehrt sich

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Ukrainischer stellvertretender Verteidigungsminister tritt nach Skandal um Veruntreuung von Geldern für Lebensmittel für die ukrainischen Streitkräfte zurück

      В. Schapowalow, der für die Logistik der ukrainischen Streitkräfte zuständig war, hat ihn zum Rücktritt aufgefordert, um "die stabile Versorgung der Streitkräfte nicht durch die Vorwürfe im Zusammenhang mit dem Kauf von Lebensmitteln zu gefährden". Verteidigungsminister A. Reznikov hat die Entlassung bereits genehmigt, heißt es in einer offiziellen Erklärung.
      Mancher ertrinkt lieber, als daß er um Hilfe ruft. (Wilhelm Busch/Spricker)

      John Swinton Pressefreiheit

    • Medienbericht: Großes Waffenversteck im Gebiet Cherson entdeckt

      Ein großes Versteck von Geschossen für Mehrfachraketenwerfer Grad und deren Zünder wurde in der Nähe des Frontabschnitts Cherson entdeckt. Insgesamt wurden 89 Granaten gefunden, mehr als die Hälfte wurde bereits untersucht und entschärft, erklärte ein Soldat mit dem Tarnnamen "Zygan" der russischen Zeitung Iswestija. Vier Kisten mit Zündsätzen wurden ebenfalls überprüft und entschärft. Laut dem Iswestija-Korrespondent Emil Timaschew befanden sich die Sprengköpfe in langen individuellen Kisten und sahen aus, als wären sie gerade hergestellt worden.

      Ein Soldat mit dem Tarnnamen "Puscha" betonte, dass die gesamte gefundene Munition dem russischen Militär übergeben werde.


      DVR-Beamter: Russland aktiviert Offensive an gesamter Frontlinie

      Russische Einheiten führen eine Offensive entlang der gesamten Frontlinie in der Volksrepublik Donezk (DVR) durch. Im Interview mit dem Fernsehsender Rossija 1 am Dienstag berichtet Jan Gagin, Berater des DVR-Chefs, es werde in der Nähe der Stadt Saporoschje und im Gebiet Saporoschje selbst gekämpft. Außerdem verstärkte sich der Angriff am Frontabschnitt bei Ugledar und in der Nähe der Stadt Awdejewka.

      Die aktivste Offensive führe das russische Militär am Frontabschnitt bei Artjomowsk durch. Die einzige Verbindungsstraße der ukrainischen Streitkräfte mit ihrer Rückseite, die jetzt noch übrig sei, sei die Straße zwischen Artjomowsk und Tschasow Jar, erklärt Gagin weiter. Wenn diese blockiert werde, werde auch die Stadt eingekesselt.

      Er fügte hinzu, dass die ukrainischen Truppen jeden Tag Hunderte Menschen bei Artjomowsk und Tausende Soldaten entlang der gesamten Frontlinie verlieren.

      "Ich kann mit Zuversicht sagen, dass die Initiative momentan in unseren Händen liegt, da Soledar gerade gefallen ist und der Feind Tausende von Soldaten verloren hat."

      Liveticker Ukraine-Krieg: Russland startet Offensive an ganzer Frontlinie der Volksrepublik Donezk — RT DE
      Lernen, ohne zu denken, ist töricht; denken, ohne zu lernen, ist gefährlich."Konfuzius"

      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
      Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16
    • Jetzt kommt mal wieder runter!

      Putin wird auch für den jetzt eingetretenen Fall der Panzer-Lieferungen eine Lösung haben.
      Ihr glaubt doch nicht im Ernst, dass Sie diese Lieferungen nicht mit eingerechnet haben.

      Zumal wie schon oft geschrieben, 50 oder 100 Panzer noch nichts an der Front ändern werden, weil sie vermutlich gar nicht erst dort ankommen.


      taheth schrieb:

      Schinderling schrieb:

      Wahnsinn, das übertrifft einiges: der A6 hat schon die lange Kanone 120/L55 drin; d.h. er kann die Durchschlagkräftigste Mun DM53 verschiessen.
      Mal sehen wie geschmeidig die stolzen Herren Panzerfahrerhelden unter echten Gefechtbedingungen sind. [smilie_happy]
      Was sind 4km Reichweite, gegen die russische Luftwaffe.
      Die Leos sind schon Eisenschrott, bevor die das erste mal nachgeladen haben.
      Eine Suchoi oder MIG sehen die Leos aus Dutzenden Kilometern und zerstören diese.

      Lupus schrieb:

      durran schrieb:

      Laut Berichten ist die russische Fregatte Admiral Gorschkov vor der amerikanischen Ostküste unterwegs bzw. auf dem Weg dahin. Bewaffnet mit Zirkon Hyperschallraketen und Nuklearsprengköpfen.
      So dicht sind sie nun auch wieder nicht. Und ein Schiff ist quasi schutzlos.
      Was machen die vermuteten Uboote gegen Flugzeuge, Raketen oder Marschflugkörper?
      Was soll ein Flugzeug oder Raketen gegen tauchende U-Boote ausrichten können? Nichts…..

      Russland wird wohl kaum so dumm sein und ein einzelnes U-Boot vor die US_Küste schicken, nur um die USA atomar anzugreifen.

      Der kurze Weg über den Nordpol ist da viel sinnvoller.

      Es wird sich an der jetzigen Situation nichts ändern, außer das Russland verstärkt und schneller vorrückt und halt Nato_Panzer statt sowjetische schrottet.
      Das ist alles noch nicht kriegsentscheidend.

      Die Zeit arbeitet immer noch oder immer mehr für Russland.

      Wenn es die NATO dennoch weiter forciert, wird es eine russische Antwort geben.

      Ich denke Rammstein, amerikanisches Hoheitsgebiet in D, bleibt die ultimative Antwort, dass würden die Amis nicht verkraften…..oder gar mehrere US_Basen in D.

      Die Panik in der NATO ist greifbar…warum sonst darf hier jeder Spinner etwas zu Angriffswaffen von sich geben.
      Das durften in vergangenen Dekaden nur ganz wenige Politiker oder Generäle.
      "Viele scheinen vergessen zu haben, dass der Bürger der alleinige Souverän dieses Landes ist.
      Regierung, Gesetzgebung und Rechtsprechung sind nur die Diener dieses Souveräns!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von hammwolln ()

    • Massiver Kahlschlag: (Ukrainisches) Ministerkabinett erwägt Entlassung von 5 Leitern der Regionalverwaltungen

      Es handelt sich um die Chefs der Regionen Kiew (Oleksiy Kuleba), Dnipropetrovsk (Valentyn Reznichenko), Sumy (Dmytro Zhyvitskyy) und zwei Teile der ukrainisch kontrollierten Regionen Zaporizhzhya (Oleksandr Starukh) und Kherson (Yaroslav Janushevych)", berichtet die Nachrichtenagentur Ukrayinska Pravda.
      Berichten zufolge beantragte Reznichenko die Entlassung selbst, während die anderen Gouverneure im gegenseitigen Einvernehmen der Parteien entlassen wurden.
      Mancher ertrinkt lieber, als daß er um Hilfe ruft. (Wilhelm Busch/Spricker)

      John Swinton Pressefreiheit

    • Nachdem ich mir gerade aus gegebenen Anlass die Berichterstattung in unseren Qualitätsmedien angesehen habe (Heute- Journal von eben) drei Details daraus.

      1. es gab eine Schalte in die USA u.a. in Hinsicht auf die Effektivität der im Raum stehenden Panzer Abrams/ Leo. Der Reporter verwies auf den Vorteil der Leos, da die ukrainischen Streitkräfte im Rahmen von NATO -Manövern dieses Gerät schon kennengelernt haben. Ergo, vergesst, dass die noch ausgebildet werden müssen.

      2. es gab ein Interview mit Oberst Wüstner. Kernaussage seinerseits: Die Industrie muss schnellstens auf Kriegswirtschaft umstellen. Ergo, vergesst, dass da Leute im Beraterstab sitzen, die im Interesse des Friedens handeln.

      3. es gab ein Interview mit Herrn Kiesewetter (CDU), der u.a. ganz selbstverständlich den bevorstehenden Angriff Russlands auf Moldau oder die baltischen Staaten als gesetzt ansieht. Ergo, vergesst, dass in den Teilen der Bevölkerung, die das selbstständige Denken aufgegeben haben, irgendetwas anderes als Zustimmung kommen wird.

      Leute, ich war zwar weder 1914 noch 1939 dabei, aber genau so stelle ich mir die Situation damals vor.
      Der große Krieg liegt in der Luft. Und es werden wieder alle mitmachen, die einen, weil sie die Situation irgendwie mit einem Videospiel verwechseln und die anderen, weil sie nichts dagegen unternommen haben.
    • In 80 Jahren scheinbar nichts dazu gelernt...
      Aus dem Zauderer und Zögerer
      ist jetzt der kleine hörige Vasall geworden.

      Die USA erwägen zu liefern...
      Die Polen wollen liefern...

      JA um himmels Willen lasst sie doch machen...
      Wir haben noch das 2+4 Problem, nicht die anderen...



      Ich habe diesen noch von meinem Opa geerbt,

      "Gott mit uns"

      Kooka
      "Tempus fugit et nunquam revertitur"


      Dieser Beitrag ist lediglich eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG

      Bewertungen Kookaburra79
    • Beowulf schrieb:

      Massiver Kahlschlag: (Ukrainisches) Ministerkabinett erwägt Entlassung von 5 Leitern der Regionalverwaltungen

      Es handelt sich um die Chefs der Regionen Kiew (Oleksiy Kuleba), Dnipropetrovsk (Valentyn Reznichenko), Sumy (Dmytro Zhyvitskyy) und zwei Teile der ukrainisch kontrollierten Regionen Zaporizhzhya (Oleksandr Starukh) und Kherson (Yaroslav Janushevych)", berichtet die Nachrichtenagentur Ukrayinska Pravda.
      Berichten zufolge beantragte Reznichenko die Entlassung selbst, während die anderen Gouverneure im gegenseitigen Einvernehmen der Parteien entlassen wurden.
      Somit hat man die Korruption abgeschafft und nun steht einem NATO beitritt nichts mehr im Wege. :!:
      Lernen, ohne zu denken, ist töricht; denken, ohne zu lernen, ist gefährlich."Konfuzius"

      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
      Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16
    • Kookaburra79 schrieb:

      In 80 Jahren scheinbar nichts dazu gelernt...
      Aus dem Zauderer und Zögerer
      ist jetzt der kleine hörige Vasall geworden.

      Die USA erwägen zu liefern...
      Die Polen wollen liefern...

      JA um himmels Willen lasst sie doch machen...
      Wir haben noch das 2+4 Problem, nicht die anderen...



      Ich habe diesen noch von meinem Opa geerbt,

      "Gott mit uns"

      Kooka
      Den Gefrierfleisch Orden habe ich auch von meinem Opa.
      Original ist unter dem Adler das Hakenkreuz..
      Beiträge sind persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16
    • goldie08 schrieb:

      Kookaburra79 schrieb:

      In 80 Jahren scheinbar nichts dazu gelernt...
      Aus dem Zauderer und Zögerer
      ist jetzt der kleine hörige Vasall geworden.

      Die USA erwägen zu liefern...
      Die Polen wollen liefern...

      JA um himmels Willen lasst sie doch machen...
      Wir haben noch das 2+4 Problem, nicht die anderen...



      Ich habe diesen noch von meinem Opa geerbt,

      "Gott mit uns"

      Kooka
      Den Gefrierfleisch Orden habe ich auch von meinem Opa.Original ist unter dem Adler das Hakenkreuz..
      Ist nicht wahr...

      Ich habe dies mit dem EK überdeckt, damit keiner jammern kann...

      LG Kooka
      "Tempus fugit et nunquam revertitur"


      Dieser Beitrag ist lediglich eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG

      Bewertungen Kookaburra79
    • inspirare schrieb:



      1. es gab eine Schalte in die USA u.a. in Hinsicht auf die Effektivität der im Raum stehenden Panzer Abrams/ Leo. Der Reporter verwies auf den Vorteil der Leos, da die ukrainischen Streitkräfte im Rahmen von NATO -Manövern dieses Gerät schon kennengelernt haben. Ergo, vergesst, dass die noch ausgebildet werden müssen.
      ...
      Die Ukrainer, welche dem Leo mal bei einem Manöver zusehen durften, sind bereits gefallen.
      Mancher ertrinkt lieber, als daß er um Hilfe ruft. (Wilhelm Busch/Spricker)

      John Swinton Pressefreiheit

    • Screenshot von einem Clip (Leo 2A5), das angeblich am 23.01.23 an einem deutschen Bahnhof aufgenommen wurde. Wenn das stimmt, dann wurde die Lieferung bereits lange vorher beschlossen und Scholz und Pistorius haben glatt gelogen. Und wenn das Balkenkreuz nicht entfernt wird, haben wir ein Problem.



      Kein Link, geschlossener Kanal, vielleicht dennoch öffentlich zugänglich.
      Mancher ertrinkt lieber, als daß er um Hilfe ruft. (Wilhelm Busch/Spricker)

      John Swinton Pressefreiheit

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Beowulf ()

    • ich fände es gut, wenn die Leos komplett, also all in geliefert werden.
      Je schneller und mehr Plastiktüten mit geschlachtetem Inhalt zurückkommen, umso wahrscheinlicher wird der Widerstand.
      Es sei denn, dieses Dummvolk wird zum Widerholungsfall und ignoriert die Korrelation von Ursache und Wirkung erneut, analog C19 + Piekse.
      Dann ist - ehrlich geschrieben, nicht schade drum.

      ach ja, zu der Aussage P´s, dass die Länder die jetzt erneut Waffen liefern was abbekommen - o. s. ä.

      Warum sollte P ein Ziel in Europa ins Visier nehmen - offensichtlicher geht´s ja nicht mehr, die US-Propaganda in Europa anzutreiben.

      Schon die Enterprise flog durch endlose Weiten und die endloseste Weite auf dem Globus ist der Pazifik, also das große Wasser zwischen Amerika und Asien.

      Die US-Stützpunkte dort sind gewiss unvorbereiteter als die in Europa und ob russische U-Boote dort dermaßen im Fokus stehen wie vor der Ostküste von US - na, ich weiß nicht.

      Guam oder Okinawa wären primäre Ziele, denn die US könnten RUS auch von hinten aufrollen - ohne Guam/Okinawa wird das schwieriger - UND - sie hätten einen gewaltigen Stein im Brett der CN.

      Und hätten die Japaner damals auf Hawaii nicht die Schiffe versenkt, sondern die Treibstoffdepots platt gemacht, tja.....das werden die Russen wohl auch wissen.
      cui bono - ist obsolet! Es geht IMMER nur um die Kohle! Folge dem Weg des Geldes - am Ende findest du den Täter!

      Suche + kaufe Krügerrand in AU, jeweils als 1 oz.


      Mein Beiträge sind ausschließlich private Meinungsäußerung und keinesfalls Tatsachenbehauptungen. Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire) gilt hier.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kinderkram ()

    • Beowulf schrieb:

      Screenshot von einem Clip (Leo 2A5), das angeblich am 23.01.23 an einem deutschen Bahnhof aufgenommen wurde.
      Ob das jetzt vom Datum paßt, ist nebensächlich. Der Zeitraum zwischen der geheuchelten Zurückhaltung und dem Umfallen ist einfach zu kurz. Insofern nehme ich alles zurück, was ich weiter oben zu Scholz geschrieben habe. Reines Medientheater, damit die Kröte den Sozen besser schmeckt. Lambrecht wohl auch Blendwerk, damit das eine Weile ein wenig unkoordiniert aussieht.

      So wie das abläuft, ist das schon Jahre vorher festgeklopft worden. Also nicht nur die UA-Aufrüstung, sondern die aktive und offene Beteiligung der Nato, ggf. als Plan B, ist aber egal. Merkels Zitteranfälle könnten passen, aber der ist zuzutrauen, daß selbst das geheuchelt war. Kann sie beim Tribunal das schwache Weibchen spielen, dem irgendwas übergeholfen wurde. Bleibt noch, den Mannschaften eine gute Fahrt zu wünschen.

      Nicht zu fassen, der ganze Krampf mit Staatsbürgern in Uniform, Schwur aufs Grundgesetz, Remonstrationspflicht, alles für die Katz. Wer da aus der BW heraus mitmacht, ist m.E. nach geltendem Recht fällig, das ist was völlig anderes, als bei den anderen Ländern. Da ist hinterher nichts mit "ich hab Befehle ausgeführt". Gilt auch für die Verteidiger am Hindukusch. Aber natürlich erst hinterher, wenn bzw. falls abgerechnet wird.

      Bei den Russen ist aber wohl auch nicht alles Gold, was glänzt. Interessanter Podcast mal wieder von Pyakin.

      Das einzige, was mir nicht in den Kopf will: wenn man schon weiß, wir machen jetzt das große Finale, warum spritzt man dann die Soldaten krank? Haben wir da mehrere Ebenen wo jeder gegen jeden arbeitet?
      Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. (Karl Valentin)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von txlfan ()

    • hammwolln schrieb:

      Was soll ein Flugzeug oder Raketen gegen tauchende U-Boote ausrichten können? Nichts…..
      Falsch verstandener Zusammenhang: es ging mir nicht um ein U-Boot auf eigener Mission, sondern um die Fregatte, die von U-Booten beschützt werden könnte.
      Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken. Marc Aurel (121-180)
      Die Großen werden aufhören zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen. Friedrich von Schiller (1759 – 1805)
      Wer eine friedliche Revolution unmöglich macht, macht eine gewaltsame unvermeidbar. John Fitzgerald Kennedy (1917-1963)
      Ich bedaure nicht, was ich getan habe. Ich bedauere, was ich nicht getan habe.
      Ingrid Bergman (1915-1982)
    • Die Schweiz selbst liefert ja aufgrund der sog. "Neutralität" keine Waffen, aber man will jetzt die Wiederausfuhr von im Land produzierten Waffen in die Ukraine ermöglichen. Die Sicherheitspolitische Kommission des Nationalrates hat mit 14 zu 11 Stimmen eine Initiative auf den Weg gebracht, den Re-Export von Waffen in Konfliktgebiete unter bestimmten Bedingungen zu erlauben. Das Parlament muss noch zustimmen.


      Deflationator schrieb:

      Melnyk: Nach Panzern muss man nun Kampfflugzeuge liefern

      :boese:
      Das war zu erwarten, genauso wie das Einlenken von Scholz.

      hammwolln schrieb:

      Was sind 4km Reichweite, gegen die russische Luftwaffe.
      Die Leos sind schon Eisenschrott, bevor die das erste mal nachgeladen haben.
      Eine Suchoi oder MIG sehen die Leos aus Dutzenden Kilometern und zerstören diese.
      "Experten" wie Bärbock, Strack und der grüne Rüstungsfachmann AH werden uns diesen einfachen Zusammenhang sicher zeitnah erklären. Man muss es ihnen halt zuerst noch erklären.

      Ein Deppentheater ist das. Per Salamitaktik scheibchenweise in den Untergang.