Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
monatliches Sparen - "Normalos" - Mit Edelmetallbezug - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

monatliches Sparen - "Normalos"

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • monatliches Sparen - "Normalos"

      In letzter Zeit wird das Thema Geldanlegen immer häufiger auch von "Durchschnittsmenschen" angegsprochen (Inflation, Immobilienpreise usw.)
      Ich halte mich da grundsätzlich raus. Kommt eh nix bei rum, höchstens Ärger.

      Aber mir kam der Gedanke: was wäre denn für den Durchschnittsbürger sinnvoll und vermittelbar.

      Im letzten Fall ging es um einen Kollegen: ca. 500-600€ im Monat "über". (Verwendung: kleiner Aktiensparplan, sinnloser Konsum, Girokonto)

      Was wäre denn am praktischten und auch vermittelbar. Es müsste eben einfach sein. 1-2 Münzen fest im Monat bei Gold.de oder im Laden, immer das Gleiche. Möglichst idiotensicher eben. Auch später beim Verkauf im stationären Handel.

      1-2 Vrenelis? + Schweiz - nicht ganz günstig
      20 Goldmark? + Heimat - Heimat, wenn grün-rot-Regenbogen
      Sovereign? + günstig - unübersichtlich
      1/4 oz Krügerrand? + Bekanntheit - teuer

      Reines Gedankenspiel - aber mich würden eure Meinungen interessieren.
    • Was ist denn am Sovereign unübersichtlich? Einfacher gehts doch kaum.
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • Trollinger schrieb:



      1-2 Vrenelis? + Schweiz - nicht ganz günstig
      20 Goldmark? + Heimat - Heimat, wenn grün-rot-Regenbogen
      Sovereign? + günstig - unübersichtlich
      1/4 oz Krügerrand? + Bekanntheit - teuer

      Reines Gedankenspiel - aber mich würden eure Meinungen interessieren.
      meine Präferenz wäre für reine Anlagezwecke:

      Sovereign > Vreneli > 20 Goldmark > 1/4 Krüger

      Kein Sammelsurium anlegen, man verkauft 100 Vreneli am Stück einfacher als die gleiche Goldmenge in unterschiedlichen Größen und münzbildern.
    • carokann schrieb:

      man verkauft 100 Vreneli am Stück einfacher als die gleiche Goldmenge in unterschiedlichen Größen
      Ich habe gar kein zu verkaufen. :D
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • Trollinger schrieb:

      Auch wahr, war auch wieder als Sammler gedacht. Mich hat es immer abgeschreckt: nachher will ich alle haben :whistling:
      Die meisten freuen sich einfach, wenn ab und zu mal ein anderes Gesicht drauf ist...
      oder seltene dabei sind. :]
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • Ich selbst habe vor ca 20 Jahren erst angefangen EM überhaupt zu beachten, weil ich einen Arbeitskollegen fragte welche Versicherung bzw welchen Sparvertrag ich abschließen soll, er aber nur geantwortet hat : Mein Geld liegt in Gold und Silber, hilfsweise in Golduhren von Rolex....
      Ich kaufte damals meinen ersten 10oz Silberbarren vom Bodenseepowershop [smilie_happy] , man hatte ich Glück. Danach habe ich einfach alles Geld was am Ende des Monats übrig war irgendwie in Gold/Silber investiert, je nach Laune.

      2006 bzw 2007 kam ich dann in dieses Forum und habe mich sofort tierisch wohl gefühlt, alles Verrückte wie ich.

      2010 habe ich dann alles wegen Hauskauf für meine 5 köpfige Familie auf den Kopp geklappt.

      Kurz danach wieder angefangen... ich bin Alleinverdiener und habe auch nicht wirklich viel verdient, aber mit den EM bin ich immer sehr gut gefahren. Ich bewundere alle die mit Aktien oder Kryptos ein Vermögen gemacht haben, ich musste vor mir und meiner Familie rechtfertigen was ich so investiere, komischerweise kam niemals ein Veto wenn ich sagte dass ich Betrag XY in Goldmünzen investiert habe. Habe ich mir bspw ein Motorrad gekauft war gleich zu hören : Waaaas , so viel Geld in so einen alten Schrott?' [smilie_happy]
      Tja, so kann's gehen....
    • Trollinger schrieb:



      1-2 Vrenelis? + Schweiz - nicht ganz günstig
      20 Goldmark? + Heimat - Heimat, wenn grün-rot-Regenbogen
      Sovereign? + günstig - unübersichtlich
      1/4 oz Krügerrand? + Bekanntheit - teuer

      Reines Gedankenspiel - aber mich würden eure Meinungen interessieren.
      Was ist heute noch "günstig"?
      Andere Münzen haben geringere Aufschläge, das ist richtig. Mehr aber auch nicht.

      Goldmünzen am besten in kleineren Stückelungen. Gründe hierfür sind bekannt (schneller zu veräußern, weniger abzugeben bei Fiatgeldnot).

      Immer auf Klassiker setzen. Vreneli, Sovereign (oder alternativ den Rand aus Südafrika), Goldkronen Österreichs, 20 Francs aus Frankreich. Oder eben Bullionmünzen als 1/10 oder 1/4 Unze.
      20 Reichsmark gehen auch, sind vom Aufschlag aber nicht günstiger als Schweizer Franken.
      "Zahlen Sie in bar oder mit Karte?" "Nein, mit Gold."
    • elpollo schrieb:

      Wer keinen Spaß und/oder eigenes Interesse an EM hat, der sollte es sein lassen. Dann lieber alles in Aktien.
      Unsinn!

      Stichwort: DIVERSIFIZIEREN!

      ca. 1/4 EM - neben 3/4 Aktien - erscheint mir als reine Geldanlage durchaus sinnvoll!

      Und dabei halt immer die Standardmünzen, die zum Zeitpunkt des Kaufs das geringste Agio haben...
      Ironie, Sarkasmus und Zynismus werden nicht extra gekennzeichnet und sind selbst zu erkennen
    • Trollinger schrieb:

      Im letzten Fall ging es um einen Kollegen: ca. 500-600€ im Monat "über". (Verwendung: kleiner Aktiensparplan, sinnloser Konsum, Girokonto)

      Was wäre denn am praktischten und auch vermittelbar. Es müsste eben einfach sein. 1-2 Münzen fest im Monat bei Gold.de oder im Laden, immer das Gleiche. Möglichst idiotensicher eben. Auch später beim Verkauf im stationären Handel.
      Was gehen mich die Finanzen oder das Geld anderer Leute an? Genau, nichts!
      Man kann keinen zu seinem Glück zwingen, warum auch?
      Für sich selbst Gedanken machen und danach handeln ist zielführend.
      Es ist wie im richtigen Leben, dass ca. 80% Schafe rumasseln die sogar mit ihrem Los zufrieden sind. (sonst wäre es nicht wie es ist).
      Um den Gedanken weiterzuführen, wenn nicht einige verlieren würden könnten andere nicht gewinnen. So läuft das Kasino des Lebens.
      N.
      Lieber Odins Wolf, als Gottes Lamm!
      Um Teil einer Schafsherde zu werden, muß man in erster Linie Schaf sein!
    • Nachtwächter schrieb:

      Um den Gedanken weiterzuführen, wenn nicht einige verlieren würden könnten andere nicht gewinnen.
      Es könnten alle gewinnen, bedingt aber, dass alle ihren Arsch bewegen müssen und dass Schmarotzer konsequent aussortiert werden.
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • taheth schrieb:

      Nachtwächter schrieb:

      Um den Gedanken weiterzuführen, wenn nicht einige verlieren würden könnten andere nicht gewinnen.
      Es könnten alle gewinnen, bedingt aber, dass alle ihren Arsch bewegen müssen und dass Schmarotzer konsequent aussortiert werden.
      Passiert doch schon.
      Die Schmarotzer werden aussortiert und nach D-Land exportiert.
      Gut für andere Länder.
      N.
      Lieber Odins Wolf, als Gottes Lamm!
      Um Teil einer Schafsherde zu werden, muß man in erster Linie Schaf sein!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nachtwächter ()

    • skeptisch4ever schrieb:

      elpollo schrieb:

      Wer keinen Spaß und/oder eigenes Interesse an EM hat, der sollte es sein lassen. Dann lieber alles in Aktien.
      Unsinn!
      Stichwort: DIVERSIFIZIEREN!

      ca. 1/4 EM - neben 3/4 Aktien - erscheint mir als reine Geldanlage durchaus sinnvoll!

      Und dabei halt immer die Standardmünzen, die zum Zeitpunkt des Kaufs das geringste Agio haben...
      Wenn du da noch einen offenen Immobilienfonds dazutust, hast du alle Bestandteile des Drei-Speichen-Rades. Die Gewichtungen muss der Betreffende halt so wählen, dass er sich wohlfühlt.

      Kann sein, dass er "Blut leckt" und sich näher damit beschäftigt, kann sein, dass das vergebene Liebesmühe ist. Hatte neulich den Fall einer Freudin "Goldmünzen soll ich kaufen, damit will ich mich aber gar nicht abgeben, die Beschäftigung mit Geld ist mir sehr unangenehm. Mein Opa hat mir immer mal wieder Münzen geschenkt, ich weiß gar nicht, wo die sind, und ob ich die noch habe". Da habe ich dann gleich das Thema gewechselt.
    • Schwundgeldfluechter schrieb:

      Mein Opa hat mir immer mal wieder Münzen geschenkt, ich weiß gar nicht, wo die sind, und ob ich die noch habe". Da habe ich dann gleich das Thema gewechselt.
      der arme Opa hätte es mal besser verprasst... undankbare Enkelin.

      Sicher dir die Münzen, sag ihr wenn sie diese findet zahlst du ihr mehr als Briefgold.
      UN Agenda 2030 - der Grund aller Übel...
    • alibaba schrieb:

      bodenständig jeden Monat ein HalbesKiloSilberBarren :D

      Gruss
      alibaba :D
      =) Da hat man dann wenigstens auch was für sein Geld

      Marbod schrieb:

      Je ein 10 Gramm Barren passt ins genannte Budget.
      Da wäre ich gar nicht draufgekommen, aber wäre sicher für den absolut Unbedarften interessant: Schön im Blister mit "Zertifikat" - alles was eigentlich kein Mensch braucht, aber dem 0815-Mensch ein sicheres Gefühl gibt.


      Nachtwächter schrieb:

      Trollinger schrieb:

      Im letzten Fall ging es um einen Kollegen: ca. 500-600€ im Monat "über". (Verwendung: kleiner Aktiensparplan, sinnloser Konsum, Girokonto)

      Was wäre denn am praktischten und auch vermittelbar. Es müsste eben einfach sein. 1-2 Münzen fest im Monat bei Gold.de oder im Laden, immer das Gleiche. Möglichst idiotensicher eben. Auch später beim Verkauf im stationären Handel.
      Was gehen mich die Finanzen oder das Geld anderer Leute an? Genau, nichts!Man kann keinen zu seinem Glück zwingen, warum auch?
      Für sich selbst Gedanken machen und danach handeln ist zielführend.
      Es ist wie im richtigen Leben, dass ca. 80% Schafe rumasseln die sogar mit ihrem Los zufrieden sind. (sonst wäre es nicht wie es ist).
      Um den Gedanken weiterzuführen, wenn nicht einige verlieren würden könnten andere nicht gewinnen. So läuft das Kasino des Lebens.
      N.
      Sehe ich 100% genauso. Meine Kollegen sind eh zu 90% Arschlöcher und da freut es mich, wenn sie von ihrem ESG-konformen ETF-Sparplan philosophieren, sich für 600.000€ ein Reihenmittelhaus ohne einen Euro Eigenkapital kaufen bzw. sich nen Tesla "gönnen". Naja, mit teilweise schon vier "Impfungen" intus ist es auch vielleicht besser, alles zu verprassen :thumbsup:
      Ich mach mir da meine Gedanken und mehr nicht.
      Ich bin eh schon "falsch" abgebogen und sammle den ganzen Goldkram. [smilie_happy]

      Folgende Doku fand ich auch ganz lustig, der Goldverkäufer mit "Sparplan" und stückweisen Eintauschen. Da macht er einen guten Schnitt: =) Aber ich bin ja auch ein geiziger Schwabe.



      Wäre sie besser bedient sich jeden Monat 1 Sovereign oder das 10g Goldplättchen abzuholen.