Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Automobile der Gegenwart / Oldtimer / Youngtimer - Fahren und Schrauben - Tagesgespräch zu Börse und Wirtschaft - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Automobile der Gegenwart / Oldtimer / Youngtimer - Fahren und Schrauben

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Automobile der Gegenwart / Oldtimer / Youngtimer - Fahren und Schrauben

      Nachdem das Thema in den Corona Faden nicht wirklich passt, eines meiner Hobbies, aber das Schrauben an Young und Oldtimern ist, dachte ich mir, ich mache dazu mal einen eigenen Faden auf.

      Jeder der sich also zu den Themen Automobil, Rennsport, Old-/Youngtimer und sonstigen Schrauber-Themen äußern möchte, ist hier herzlich dazu eingeladen.

      Dies gilt natürlich auch für alle Freunde von Zweirädern und Gespannen :thumbup: .
      „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ (Albert Einstein)

      „Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.“ (Benjamin Franklin)

      Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Währungshüter ()

    • Ich oute mich jetzt mal als Fan der Audi Urquattros. Bin seit längerem mit zwei Freunden dran, einen Urquattro neu aufzubauen. Problem an der Sache, das ganze Projekt ist extrem kosten- und zeitintensiv. Es beschäftigt uns schon über 10 Jahre. Die Komponente Zeit, ist dabei die knappste Ressource, dicht gefolgt von den verfügbaren Ersatzteilen.
      „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ (Albert Einstein)

      „Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.“ (Benjamin Franklin)

      Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Währungshüter ()

    • Zwar ein Sport Quattro (kürzerer Radstand als beim Urquattro), aber Walter Röhrl ist einfach faszinierend in diesem Auto:



      „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ (Albert Einstein)

      „Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.“ (Benjamin Franklin)

      Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Währungshüter ()

    • Ich finde den Urquattro einfach super. Du bist mit Deinen Mopeds hier übrigens auch herzlich willkommen. Werde ich oben direkt ergänzen :thumbup: .
      „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ (Albert Einstein)

      „Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.“ (Benjamin Franklin)

      Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16.
    • :thumbsup: schönes Thema :thumbsup:

      aber im Blick auf Anonymität vielleicht etwas schwierig ...

      gerade im Young- und Oldtimerbereich sind die verbliebenen Stückzahlen eines BESTIMMTEN Modells teils recht gering

      --> wer da zu genau postet, was er fährt, der kann evtl. leicht identifiziert werden :hae:

      ich habe mir z.B. vor drei Jahren als Zweitauto einen Citroen aus den 1990er Jahren gekauft - einfach weil ich Bock hatte, mal hydropneumatisch zu "schweben"

      und dazu habe ich noch einen zum Einmanncamper umfunktionierten Familienvan ebenfalls aus den 1990er Jahren ...
      (wegen praktisch-quadratisch-gut)

      beide Modelle sind zunehmend seltener auf der Straße zu sehen

      --> wenn ich beide Modelle konkret nennen würde, wüsste jeder der meinen Fuhrpark offline kennt wer hier schreibt ...
      Ironie, Sarkasmus und Zynismus werden nicht extra gekennzeichnet und sind selbst zu erkennen
    • Bei Nutzung einer roten Nummer, nicht. Einer meiner Mitstreiter, ist GF eines VW/Audi Autohauses. Somit habe ich da leicht Zugriff drauf.

      Ansonsten hast Du natürlich Recht. Aber so heikel ist das Thema nun auch nicht, dass es direkt in den geschlossenen Forenbereich muss.

      Als Alltagsauto, würde ich solch eine Karre eh nie fahren.... Da am Ende kaum/nicht ersetzbar.
      „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ (Albert Einstein)

      „Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.“ (Benjamin Franklin)

      Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16.
    • Währungshüter schrieb:

      Als Alltagsauto, würde ich solch eine Karre eh nie fahren.... Da am Ende kaum/nicht ersetzbar.
      was mich betrifft:
      die m.E. besten Autos - NOCH nicht technisch überzüchtet und gut alltagstauglich - wurden m.E. in und um die 1990er Jahre herum gebaut
      (habe z.B. keine Bock mehr, mich rumzickenden Vergasern rumzuärgern - mit einer ´90er Jahre Einspritzanlage hatte ich noch nie Probleme;
      auch haben die ´70er/´80er Jahre Kleinwagen, die ich als Student gefahren hatte mit 34 oder 45 PS genauso viel Benzin je 100 km verbraucht wie Mittelklasse-"Schiffe" aus den ´90ern mit 100 oder mehr PS;
      auf "moderne" Bevormundungselektronik kann ich aber verzichten!)

      was sonst soll ich also im Alltag fahren?

      zumal EIN Neuwagen alleine wegen der Abschreibung genauso viel kosten würde wie beide "Youngtimer" zusammen ...
      Ironie, Sarkasmus und Zynismus werden nicht extra gekennzeichnet und sind selbst zu erkennen
    • Währungshüter schrieb:

      ch oute mich jetzt mal als Fan der Audi Urquattros. Bin seit längerem mit zwei Freunden dran, einen Urquattro neu aufzubauen. Problem an der Sache, das ganze Projekt ist extrem kosten- und zeitintensiv. Es beschäftigt uns schon über 10 Jahre. Die Komponente Zeit, ist dabei die knappste Ressource, dicht gefolgt von den verfügbaren Ersatzteilen.
      Respekt ...kein leichtes Unterfangen...
      Wenn ich fragen darf : wie weit ist das Projekt denn vorangeschritten ?

      Gruß
      Golden Mask

      Wer nicht rechnet,muß eventuell mit dem Schlimmsten rechnen...
    • skeptisch4ever schrieb:

      was mich betrifft:die m.E. besten Autos - NOCH nicht technisch überzüchtet und gut alltagstauglich - wurden m.E. in und um die 1990er Jahre herum gebaut
      Dann habe ich einen wirklich gut gemeinten Tipp, lass Deine Finge von Fahrzeugen mit K(E)-Jetronic (Bosch) und 2E(2) Vergasern von Pierburg. Habe ich mir nämlich schon richtig die Finger dran verbrannt.

      Ist echt ein Scheiß, ich weiß wovon ich rede.
      „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ (Albert Einstein)

      „Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.“ (Benjamin Franklin)

      Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16.
    • Golden Mask schrieb:

      Währungshüter schrieb:

      ch oute mich jetzt mal als Fan der Audi Urquattros. Bin seit längerem mit zwei Freunden dran, einen Urquattro neu aufzubauen. Problem an der Sache, das ganze Projekt ist extrem kosten- und zeitintensiv. Es beschäftigt uns schon über 10 Jahre. Die Komponente Zeit, ist dabei die knappste Ressource, dicht gefolgt von den verfügbaren Ersatzteilen.
      Respekt ...kein leichtes Unterfangen...Wenn ich fragen darf : wie weit ist das Projekt denn vorangeschritten ?

      Gruß
      Golden Mask
      Die Karosse ist wie neu. Alles entlackt, geschweißt, abgedichtet, grundiert, lackiert. Innenausstattung ist drin und der Motor liegt noch zerlegt da. Im Moment läuft die Beschaffung von Kolben mit Übergröße, dann soll der Motor für diese Kolben neu gebohrt werden (Laufbahnen haben Rostfraß).

      Gleich vorab: Das Projekt steht definitiv nicht zum Verkauf. Nicht, dass sich jemand Hoffnung mach :D .
      „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ (Albert Einstein)

      „Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.“ (Benjamin Franklin)

      Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Währungshüter ()

    • Währungshüter schrieb:

      Ich finde den Urquattro einfach super. Du bist mit Deinen Mopeds hier übrigens auch herzlich willkommen. Werde ich oben direkt ergänzen :thumbup: .
      So ein Ding hatte ich auch mal 3 Jahre, coole Karre :thumbsup: ! In grau mit dezenten Zierstreifen...
      136 PS, war schön zu fahren (5 Zyl.). Aber schon lange her.....
      Ein Bekannter hatte den Ur mit 220 PS :hae: , der ging ab !

      Z
    • Golden Mask schrieb:

      Das ist doch schon allerhand :thumbsup:
      Dann müsst ihr die Sache auch durchziehen...sonst wäre es mehr als Schade

      Gruß
      Golden Mask
      Das wird es, ich bin in diesem Projekt auch das kleinste Licht. Die beiden Kumpels sind Kfz-Meister, einer davon wie gesagt GF-Gesellschafter eines VW/Audi Autohauses. Ein reißen Glück übrigens, da somit nach wie vor ein Zugriff auf alte Spezialwerkzeuge, Leitfäden, Microfish etc. möglich ist (trotz ISO et.al.)
      „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ (Albert Einstein)

      „Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.“ (Benjamin Franklin)

      Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Währungshüter ()

    • Goldzorro schrieb:

      Währungshüter schrieb:

      Ich finde den Urquattro einfach super. Du bist mit Deinen Mopeds hier übrigens auch herzlich willkommen. Werde ich oben direkt ergänzen :thumbup: .
      So ein Ding hatte ich auch mal 3 Jahre, coole Karre :thumbsup: ! In grau mit dezenten Zierstreifen...136 PS, war schön zu fahren (5 Zyl.). Aber schon lange her.....
      Ein Bekannter hatte den Ur mit 220 PS :hae: , der ging ab !

      Z
      Der mit 220 PS ist der ZwanzgV / 20V Turbo. Ein Traum. An so einem werkeln wir. Ich mag den Sound der 5-Zylinder, das bullige Ansauggeräusch... ein Traum.... brrrrrrboooaaaahbrrrrrr
      „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ (Albert Einstein)

      „Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.“ (Benjamin Franklin)

      Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16.
    • Pibe de Oro schrieb:

      Nachdem ich mit den letzten beiden Euro-6-Norm Diesel Fahrzeugen nur Ärger hatte... fahre ich nun einen 14 Jahre alten Daimler E 350 mit Ottomotor! Der hat zwar Durst aber was nützt mir ein sparsamer Diesel mit verstopften Dieselpartikelfilter und Turboschaden...
      Und hält. Die ganzen modernen aufgeladenen Benzin-Direkt-Einspritzer.... da ist Ärger vorprogrammiert.
      „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ (Albert Einstein)

      „Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.“ (Benjamin Franklin)

      Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16.
    • Währungshüter schrieb:

      Goldzorro schrieb:

      Währungshüter schrieb:

      Ich finde den Urquattro einfach super. Du bist mit Deinen Mopeds hier übrigens auch herzlich willkommen. Werde ich oben direkt ergänzen :thumbup: .
      So ein Ding hatte ich auch mal 3 Jahre, coole Karre :thumbsup: ! In grau mit dezenten Zierstreifen...136 PS, war schön zu fahren (5 Zyl.). Aber schon lange her.....Ein Bekannter hatte den Ur mit 220 PS :hae: , der ging ab !

      Z
      Der mit 220 PS ist der ZwanzgV / 20V Turbo. Ein Traum. An so einem werkeln wir. Ich mag den Sound der 5-Zylinder, das bullige Ansauggeräusch... ein Traum.... brrrrrrboooaaaahbrrrrrr
      :thumbsup:
      Nur, heute sind "gut" erhaltene nicht gerade günstig.... ^^

      PS:
      Ich hatte bei meinem mal ein Loch im Auspuff, dass war ein Sound ! Mega.. 8o
      Aber etwas später keine Leistung mehr :S .
      War schon cool, und an die Karre erinnere ich mich oft und gerne !

      Z
    • Goldzorro schrieb:

      :thumbsup: Nur, heute sind "gut" erhaltene nicht gerade günstig.... ^^

      PS:
      Ich hatte bei meinem mal ein Loch im Auspuff, dass war ein Sound ! Mega.. 8o
      Aber etwas später keine Leistung mehr :S .
      War schon cool, und an die Karre erinnere ich mich oft und gerne !

      Z
      Ich sehe schon, wir beide teilen in mehrfacher Hinsicht guten Geschmack :rolleyes: .

      Diese Autos waren und sind Diven ohne Ende. Aber eben auch schön Autos und dann deren Sound und das Fahrwerk :love: .
      „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ (Albert Einstein)

      „Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.“ (Benjamin Franklin)

      Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Währungshüter ()

    • So schön diese Autosache ist,und so lobenswert es ist,wenn Leute
      sich ein paar wenige 1A restaurieren,so gefährlich ist das Suchtpotential,
      welches der Sache anhaftet.

      Ich kenne eine ganze Menge Profi Young/Oldtimerhändler...es wird restauriert und verkauft.Punkt.


      Der Laie macht eines schön,und kauft den nächsten und den nächsten Metallhaufen...usw
      Verkauft wird nix....

      Hatte einen Bekannten,der sich eine C3 wünderschön herichtete...so weit so gut.
      Dann kaufte er ,quer durch alle Ami-Hersteller,eines nach dem anderen...
      Am Schluss waren es ein paar Dutzend Autos...und er vollkommen überschuldet.
      Er nahm sich eines Tages ein Abschleppseil....RIP

      Gruß
      Golden Mask

      Wer nicht rechnet,muß eventuell mit dem Schlimmsten rechnen...