Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Barrick Gold Corp. / ABX (NYSE, TSX) - Minenaktien - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Barrick Gold Corp. / ABX (NYSE, TSX)

    • Barrick Gold Corp.

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Barrick Gold Corp. / ABX (NYSE, TSX)

      Hallo Forum,

      in Barrick + Placer Dome sind hier nur wenige – oder niemand – nvestiert. Aber Nachrichten über diesen Minenriesen – dem klassischen Feinbild der GATA – sind oftmals lesenswert.
      Die Gold produktion costs bei Placer stiegen im letzten Jahr von $ 240 oz auf nunmehr $ 284 oz

      WKN 870 450, ISIN CA0679011084

      Grüsse - Austrian Explorer

      (Reuters) - Placer Dome Inc. (PDG.TO: Quote) reported a 43.6 percent drop in fourth-quarter profit on Monday as the gold miner, in the midst of being taken over by Barrick Gold Corp. (ABX.TO: Quote), absorbed costs related to the takeover.
      Vancouver, British Columbia-based Placer said it earned $22 million, or 5 cents a share, in the three months ended Dec 31. That compares with a profit of $39 million, or 9 cents a share, in the same period a year earlier.
      The company said its mine operating earnings increased 95 percent from the same quarter last year to $152 million, but a series of costs chewed away much of the gain.
      Write-downs of mining assets and restructuring and takeover costs related primarily to the Barrick offer were $34 million during the quarter, while resource development, technology and other costs were $31 million.
      This will be Placer's last earnings report before it is gobbled up completely by fellow Canadian gold producer Barrick.
      As of February 6, Barrick had acquired 94 percent of Placer Dome, and is buying the remaining stock.
      For the quarter, Placer produced 918,784 ounces of gold at cash costs of $290 an ounce from its mines in the Americas, Australia and Africa. That compares with 927,000 ounces at a cash cost of $264 in the same period a year earlier.
      For the year, Placer's output was 3.647 million ounces of gold, compared with 3.652 million ounces in 2004. It cost Placer $284 to produce an ounce of gold in 2005, up from $240 an ounce in 2004.
    • Zitat:

      "Viel erfolgreicher allerdings war man über die später zum Konzern gehörende Firma Sutton, der eine Goldmine in Tanzania, Bulyanhulu, gehörte. Eingefädelt über die Kontakte des Herrn Busch sen. wurde die Regierung über den Tisch gezogen und etwas ausserhalb der Legalität wurden 1000 Einheimische, die dort als Small Miners legal nach dem Metall buddelten, durch Bulldozzer und mit Hilfe der Polizei vertrieben. Diejenigen, die noch im Schaft waren, sollen lebendig begraben worden sein. etwa 50 von ihnen.

      Sagen darf man das nach Auffassung der Firma Barrick nicht, weil es nach deren Auffassung nicht stimmt, und so wurde und wird jeder, der dies sagte, zivilrechtlich verfolgt."

      Quelle: oraclesyndicate.twoday.net/stories/2285156/

      Gruß
      mvd
      Erinnerungen an bessere Tage:
      Schweijk über Freiheit und Grundgesetz
    • Nicht immer alles glauben was Öko-Spinner behaupten.. nach deren Meinung dürfte ja sowieso gar kein Zyanid verwendet werden und gar kein Gold abgebaut werden.

      Barrick ist gar keine so schlechte Firma, relativ gutes Management. Nur die Hedges stören etwas.

      Man sollte nicht vergessen, daß uns Barrick die US$730 Goldpreis durch Rückkauf einiger Hedges beschert hat!

      Gruß
      S.
    • Barrick Gold ist keine Minenaktie, mit der man auf einen Goldpreisanstieg spekulieren sollte da ich "gehört" habe, daß bereits für 10 Jahre das zukünftig geschürfte Gold zu einem Fixpreis von 400,- $/oz. verkauft wurde......

      ....und das hat jetzt nix mit angeblich 50 plattgewalzten Goldschürfern zu tun......
      Wer so etwas behauptet, sollte entweder mal einen ausgebuddelt oder einen guten juristischen Beistand haben. :D

      Ich muss mich immer wundern, welche Latrinenparolen ungeprüft übernommen und weiterverbreitet werden. ?(

      Es grüßt
      Der Misanthrop
      Alles über einem Gold- Silberratio von 1:15 ist nicht akzeptabel :thumbdown:

    • Barrick ist trotz aller Ungereimtheiten und Hedging-Positionen, die ja im übrigen keinesfalls die gesamte Produktion ausmachen, dennoch ein hochinteressanter Wert - nicht sosehr, um darin investiert zu sein, sondern als Indikatorwert, um den herum sich vieles abspielt, was unbedingt im Auge behalten werden muß.
      Auch Mikrosoft hat ja nie die besten Computerprogramme entwickelt, aber im Laufe der Jahre aufgrund wachsender Marktanteile so vieles aufgekauft und an sich gebunden - mit welchen Methoden auch immer -, daß die heutige Marktposition möglich wurde.
      Barrick geht und wird weiterhin auf große Einkaufstour gehen. Soweit ich weiß, verkauft ihnen sogar Jim Sinclair immer wieder mal Schürfrechte.
      Ich denke also, man sollte das Geschehen um Barrick und Newmont stets beobachten, auch wenn man keinerlei Veranlassung sieht, sich dort zu engagieren.
    • Und ich habe gerade die Einschätzung zu Barrick von Antal E. Fekete gelesen. Er hat selber Shares besessen und kennt Munk persönlich:


      To Barrick or to be Barricked, That is the Question

      Ausschnitt:

      ...
      Is Barrick a front to cover up gold-laundering?

      That is, unless Barrick was a front to cover up gold laundering by governments, in which case unilateral forward selling was not a mistake but a deliberate policy. I couldn't help but believe that the company had a vested interest in suppressing the price of gold. Its ambition to become No. 1 also points that way. It is not about vanity. It is about pricing power. The suspicion that Barrick is a front to cover up a gigantic gold-laundering operation, presumably on behalf of a government (or governments) that need more time to complete a gold-acquisition program in the order of thousands of tons of gold, is hard to escape. Incidentally, if you interpret 'gold laundering' as a polite expression for 'stealing shareholder gold', no harm done.

      Clearly, such a conspiracy theory can never be proved or disproved. I was not the only one who suggested it. GATA and Golden Sextant named Barrick as a co-conspirator in the illegal scheme to suppress the gold price.
      ...


      Gruss
      Es ist noch kein Verschwörungstheoretiker vom Himmel gefallen.
      - Altes Sprichwort, neu übersetzt
    • Was solls: Durch die Vorverkäufe und die dadurch gehedgten Goldleihen haben Barrick & Co. den Goldpreis so niedrig gehalten, daß jahrelang billigst gekauft werden konnte.

      Was nutzen denen 280 $ Förderkosten, wenn sie den Großteil ihrer Förderung zu 400 verkauft haben. Reine Förderkosten sind ein Ding. Es gibt da ja auch noch andere Kosten. Und alle steigen Egal, ob das nun Kapital- oder Rohstoffkosten (Energie, Maschinen, Baustoffe) sind. Was zählt, das ist, wieviel Eigenkapital da ist, die Relation zwischen Eigen- und Fremdkapital (sollte bei riskanten Unternehmen etwa mindestens 2:1 sein, also mindestens 2/3 Eigenkapital), die Bewertung der Lieferansprüche, die Eigenkapitalmindernd ist und das Ergebnis nach (und nicht vor) allen Kosten incl. Steuern, Abgaben und Pensionsrückstellungen. Und da sehe ich wenig Licht.

      Wer von Barrick @ Co. profitieren wollte, der hätte bis vor etwa einem Jahr physisch kaufen sollen. Die Aktie wird erst dann attraktiv, wenn der Goßteil der Verpflichtungen erfüllt und das Bewertungsverhältnis sehr niedrig ist. Weiterhin muss dann noch genug Eigenkapital da sein, damit nicht die (Fremd-)Kapitalgeber sich kurz vor Toresschluss das Investment aneignen und die Aktionäre ausbooten.

      Daher meine Meinung dazu: Finger weg von der angeblichen Nr. 1 !

      Wer jetzt kauft, dem kann es passieren, daß er die Rechnung für die Goldpreisdrückungen der 90er ex post noch mit bezahlt. So "Klug" sollte man sein, dies zu berücksichtigen. Denn genau so läuft es am Kapitalmarkt: Gewinne werden durch Übernahmen aquiriert und Verluste durch Groß-Fusionen / Aktienangebote von Großinvestoren oder "Spinn-offs" sozialisiert. Dummes Geld ist genügend da.
      Was ist an dem Begriff "Bankrott" denn nur so schwer zu verstehen?.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mesodor39 ()

    • Original von Vanescent
      Und ich habe gerade die Einschätzung zu Barrick von Antal E. Fekete gelesen. Er hat selber Shares besessen und kennt Munk persönlich:

      To Barrick or to be Barricked, That is the Question

      Gruss


      ....es lohnt sich wirklich diesen Artikel ganz zu lesen - ein Stückchen Gold-/Geschichte

      Shareholder-proofing corporate governance

      Indeed, they have no alternative. After the Nova Scotia fiasco Munk decided that he would construct a corporate structure that would be 'shareholder-proof'. He developed the 'perfect poison pill'. Not only will Barrick never be the victim of a hostile take-over bid, shareholders will have to eat from his hands. The corporate governance of Barrick epitomizes this. Shareholders are pariahs, sacrificial lambs on the altar of high management policy. They have the right to vote with management. But that's about all. In case of a disagreement they can go and fly a kite. Management lives in its own world of an unassailable bunker.


      ...kann man auch tel quel auf heutige Regierungen<--->Bürger übertragen

      linar ;)
      Es ist besser auf den Füssen zu sterben, als auf den Knien zu leben.
    • Meinungsspalter Barrick

      Moin

      Habe nie Barrick gehabt und werde die wohl kaum je kaufen.
      Mag sie auch aus den vorgenannten Gründen nicht!

      (Nur) Insoweit über jeden Zweifel erhaben. :)

      Kaum eine Goldaktie polarisiert so wie ABX.
      Nur deshalb stelle ich mal die Kommentierung eines der seriösesten Kenner der Goldszene,Dr. Bruno Bandulet vom 9.08.2006 wörtlich hier herein:

      "Geordneter Aufwärtstrend wie aus dem Lehrbuch.MACD vor Kaufsignal ?"
      Da ich seinen Chart nicht übertragen kann,ist ein vergleichbarer angehängt.

      Das ist doch das,was ich hier so oft ausführe:
      Fundamentaldaten sind das Eine,Markttechnik und Psychologie etc das Andere. 8)

      Der Markt hat immer Recht.

      Grüsse
      Edel Man
      Bilder
      • 255_abx_1155464127.gif

        13,21 kB, 620×300, 632 mal angesehen
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Barrick Gold Corporation Year-End 2006 Results Release and Webcast

      TORONTO, ONTARIO, Jan 24, 2007 (MARKET WIRE via COMTEX) -- Barrick Gold Corporation (ABX: Barrick Gold Corporation) (CA:ABX) (UK:BGD)

      Year-End Results Release February 22nd, 2007 Before Market
      Webcast - barrick.com February 22nd, 2007 9:00 am ET

      The Company will hold a webcast of its Year-End 2006 Results from 9:00-9:30 am ET. This will be accessible on Barrick's website at barrick.com.
      Barrick Investor Day will follow this webcast starting at 9:30 am ET.
      Contacts: Barrick Gold Corporation Vincent Borg Senior Vice President, Corporate Communications (416) 307-7477 (416) 861-1509 (FAX) Email: vborg@barrick.com
      SOURCE: Barrick Gold Corporation
    • Everton Resources Increases Private Placement Financing to $12,500,000

      Everton Resources Inc. ("Everton") (CA:EVR:) is pleased to announce that it has increased the previously announced private placement financing to $12,500,000. The syndicate of agents led by Orion Securities Inc. and including Canaccord Adams Inc. (collectively the "Agents"), will offer up to 10,000,000 Units on a "best efforts" basis at a price of $1.25 per Unit.
      Each Unit will consist of one common share of Everton (a "Unit Share") and one-half of one common share purchase warrant (each whole warrant, a "Warrant"). Each Warrant will entitle the holder to purchase one common share of Everton at a price of $1.65 for a period of 18 months following the Closing Date. In the event that the weighted-average price of the common shares of the Company on the TSX Venture Exchange is equal to or greater than $2.50 for 20 consecutive trading days, the holders will have 30 days to exercise their warrants failing which the warrants will expire, provided that such expiry date shall be no earlier than the date that is four months plus one day from the Closing Date.
      Everton will use the net proceeds from the Offering to fund its further exploration and development in the Opinaca region of James Bay, Quebec, to further advance the Company's exploration activities in the Dominican Republic, and for general corporate purposes.
      The Offering is expected to close on or about February 20, 2007, and is subject to certain conditions including the receipt of all necessary approvals, including the approval of the TSX Venture Exchange. The Unit Shares, the Warrants and the common shares issuable on the exercise of the Warrants will be subject to resale restrictions for a period of four months following the Closing Date.
      Everton will pay the Agents a cash commission equal to 6.5% of the gross proceeds of the Offering. The Agents will also receive non-transferable compensation options (the "Compensation Options") equal to 6.5% of the total number of Units sold pursuant to the Offering. Each Compensation Option will entitle the Agents to purchase one Unit at the Issue Price for a period of 18 months following the Closing Date.
      This press release is not an offer to sell or the solicitation of an offer to buy the securities, nor shall there be any sale of the securities in any jurisdiction in which such offer, solicitation or sale would be unlawful prior to qualification or registration under the securities laws of such jurisdiction. The securities being offered have not been, nor will they be, registered under the United States Securities Act of 1933, as amended, and such securities may not be offered or sold within the United States or to, or for the account or benefit of, U.S. persons absent registration or an applicable exemption from U.S. registration requirements.
      Everton is actively exploring in the Opinaca region of James Bay, Quebec where Everton has amassed one of the largest land claims adjacent to the Eleonore gold discovery, and where Goldcorp Inc. (CA:G:) (GG:goldcorp inc new com) is proposing to spend several hundreds of millions of dollars developing its recent property acquisition. Everton is also actively exploring in the Dominican Republic adjacent to where the world's largest gold mining company, Barrick Gold (CA:ABX:) (ABX:Barrick Gold Corporation) , is partnering with Goldcorp to develop the 15 million ounce Pueblo Viejo gold deposit, one of the world's largest undeveloped gold deposits, at an estimated cost of $1.4 billion.
      The Company's Shares are listed on the TSX Venture Exchange and trade under the symbol "EVR".
      SOURCE: Everton Resources Inc.
    • RE: Neues von Barrick

      Die Citigroup macht mächtig Druck auf Barrick, sich von ihrem immer noch riesigen Hedgebook zu trennen, das Verpflichtungen von über 4 Milliarden $ aufweist .Das ist eine interessanter Hinweis für alle Hedger, weil sie mit ihren Hedging-Verpflichtungen im Schlepptau einfach nicht mehr vom Fleck kommen und unter die Räder geraten könnten:

      The analysts urged Barrick to “aggressively reduce the hedgebook. …Aggressive de-hedging could benefit Barrick in several ways: 1) Likely driving the gold price higher in the short term, with fabrication demand preventing full retracement; 2) Removing a longstanding barrier to ownership for thematic investors; and 3) Signaling to others that ‘the last bears have thrown in the towel.’”

      Barrick’s mark-to-market liability as of December 31st is an estimated negative $4.3 billion. “At the current gold price ($660) we estimate the loss has been expanded to $4.6 billion,” according to the analysts.

      “Considering 1) Barrick’s balance sheet could handle a more efficient capital structure; 2) Debt markets remain attractive; 3) A positive gold outlook; 4) Low investor demand for hedged producers, and 5) Barrick’s observable discount to inferior gold mining companies,” Citigroup claimed, “We believe the repurchase of the entire hedgebook could be one of the most compelling re-rating catalysts in the metals industry.”

      mineweb.net/mining_finance/628738.htm

      grüsse

      auratico

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von auratico ()

    • RE: Neues von Barrick

      Die Stimmung für Barrick verbessert sich im Moment trotz der so bemängelten Vorwärtsverkäufe. Jim Sinclair (jsmineset.com) behauptet ja mit Stoßrichtung auf die jüngsten Anwürfe der citigroup, daß nur wenige den Sinn von Vorwärtsverkäufen richtig erfassen würden und eine Kreditfinanzierung zur Erschließung neuer Ressourcen wahrscheinlich oft teurer und mit größerem Risiko behaftet sei als ein bestimmtes Maß an Vorwärtsverkäufen. Kleinere Unternehmen betreiben vielfach oft unüberschaubare Kapitalerhöhungen mit der entsprechenden Verwässerung.
      Es sind wohl die im Vergleich zu allen anderen riesigen Ressourcen, die für den Stimmungsumschwung verantwortlich sind.
      Ein Beispiel für den sich anbahnenden Stimmungswechsel:

      Barrick Gold chancenreich

      Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Die Experten der "Wirtschaftswoche" erachten die Aktie von Barrick Gold (ISIN CA0679011084/ WKN 870450) als chancenreich.

      Wie die Experten berichten würden, mache nun ausgerechnet die über viele Jahre praktizierte und von Investoren stark kritisierte Geschäftspolitik, einen hohen Anteil der künftigen Produktion zu vorab fixierten Preisen zu verkaufen, die Aktie des kanadischen Goldförderers besonders reizvoll. Die damaligen Absicherungsgeschäfte gegen einen fallenden Goldpreis hätten den positiven Effekt, dass Barrick auch in der schwachen Phase bis 2001 die Suche und Erschließung neuer Vorkommen nicht vernachlässigt habe. Barrik Gold sei damit und dank Zukäufen wie etwa Homestake Mining und Placer Dome zum weltweit größten Goldförderer aufgestiegen. Der Marktwert liege bei 26,3 Mrd. USD.

      Die Kanadier dürften im vergangenen Jahr 8,6 Mio. Unzen Gold zu Förderkosten von etwa 285 USD pro Unze ans Licht geholt haben. Der Goldriese habe sieben Großprojekte in der Entwicklungspipeline. Hinzu komme, dass mehr als 200 Geologen in 17 Ländern nach neuen Goldvorkommen suchen würden. Das kanadische Minenunternehmen habe im vergangenen Jahr 180 Mio. USD in mehr als 100 Explorationsprojekte investiert.

      Barrick Gold habe bislang aufgrund der alten Absicherungsgeschäfte nur unterdurchschnittlich von den Preissteigerungen des Edelmetalls profitiert. Allerdings hätten die Kanadier vor knapp vier Jahren den Hebel umgelegt und würden die in einer Goldhausse verlustreichen Kontrakte stark abbauen. Es dürfte noch höchstens jede achte Unze der wirtschaftlich abbaubaren Goldreserven von 139 Mio. Unzen zu festen Konditionen verkauft sein. Das Unternehmen besitze absolut betrachtet sogar die größten nicht abgesicherten Goldreserven der Welt.

      Nach Meinung der Experten der "Wirtschaftswoche" signalisiert aber auch der Chart der Barrick Gold-Aktie hohes Kurspotenzial. (Ausgabe 8) (19.02.2007/ac/a/a)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von goldcore ()

    • RE: Neues von Barrick

      Gewinnverdopplung beim Hedging-Tanker - Chapeau!

      22.02.2007 13:11
      Barrick Gold kann Gewinn im vierten Quartal mehr als verdoppeln
      Salt Lake City (aktiencheck.de AG) - Der kanadische Goldminenbetreiber Barrick Gold Corp. (ISIN CA0679011084 (Nachrichten)/ WKN 870450) meldete am Donnerstag, dass er seinen Gewinn im vierten Quartal mehr als verdoppelt hat, was mit einer erhöhten Produktion sowie dem gestiegenen Goldpreis zusammenhängt.

      Der Nettogewinn belief sich demnach auf 418 Mio. Dollar bzw. 48 Cents pro Aktie, nach 175 Mio. Dollar bzw. 32 Cents pro Aktie im Vorjahr. Ohne Sondereffekte belief sich das EPS auf 51 Cents. Der Umsatz erhöhte sich von 776 Mio. Dollar auf 1,35 Mrd. Dollar.

      Analysten waren im Vorfeld von einem Gewinn von 48 Cents pro Aktie und einem Umsatz von 1,83 Mrd. Dollar ausgegangen. Für das laufende Quartal sehen sie ein EPS-Ergebnis von 43 Cents bei Erlösen von 1,63 Mrd. Dollar.

      Die Aktie von Barrick Gold beendete den Handel gestern an der NYSE bei 32,11 Dollar. (22.02.2007/ac/n/a)
    • RE: Neues von Barrick

      Nachdem Barrick sich schon von 1989 bis 1995 mit Bush Senior als Ehrenvorsitzendem schmücken konnte, haben sie nun versucht, mit einer US$-Spende von 50.000.- für eine ausgerechnet von Al Gores Wanderzirkus veranstaltete Konferenz in Chile zu punkten und auf Öko-Schmusekurs umzuschwenken. Barrick verfolgte ja noch bis vor kurzem den doch ziemlich abseitigen Plan, zur Goldgewinnung einen Gletscher in Chile abzutragen.
      Was in dieser Gesellschaft politisch so abgeht, wäre einmal eine gründliche Analyse wert - da würden sich wohl noch etliche Abgründe auftun:

      Mining giant Barrick out of Al Gore event in Chile on global warming
      The Associated PressPublished: April 13, 2007


      SANTIAGO, Chile: A global warming seminar next month featuring Al Gore and Chilean President Michelle Bachelet will not include Canadian mining giant Barrick Gold among its sponsors, company officials and the former U.S. vice president's office said Friday.

      Chilean politicians and environmental groups had criticized Barrick's planned co-sponsorship of the "Global Warming and Climate Change" opening May 11 in the capital of Santiago, saying the company has a poor environmental record.

      The mining company was targeted by environmental groups last year over a multimillion-dollar (euro) gold mining project in northern Chile. The project was ultimately approved, though only after Barrick dropped plans to remove a glacier sitting on top of gold deposits.

      Some US$50,000 (€37,00) Barrick had earmarked for the seminar will be redirected to universities and non-governmental organizations for environmental research, Borg said by telephone from company headquarters in Toronto.


      Quelle: Herald Tribune

      mfG
      Goldcore