Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Kapitallebensversicherungen sicher?? - Inhalte von Goldseiten, Rohstoff-Welt und Rohstoff-Spiegel - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Kapitallebensversicherungen sicher??

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Kapitallebensversicherungen sicher??

      Leider funktioniert das Senden einer email nicht!
      Deshalb hier an sie, Herr Siebholz, zu ihrem letzten Artikel: "Aktuelles vom Kapitalmarkt: US-M3-Daten und Bondmärkte"

      Sehr geehrter Herr Siebholz,

      ich lese Ihre Artikel immer gern.
      Im letzten auf den "Goldseiten" schreiben Sie am Schluss: "Handeln Sie bald…" und lassen mich damit allein.

      Ich bin selbständig tätig und ein großer Teil meiner Altersvorsorge ist auf eine Kapitallebensversicherung gegründet, die etwa in 8 Jahren fällig wird.

      Was würden Sie empfehlen angesichts der Lage auf den Bondmärkten? (Auch meine Lebensversicherung ist ja mit "Staatsschulden" abgesichert.

      Könnten Sie dazu einen Artikel schreiben? Das Problem der Lebensvericherungen interessiert sicher auch noch mehr Leute.
      Was ist günstig?
      1. durchhalten
      2. auflösen
      3. beleihen
      4. verkaufen?
      5. ?????

      Wie soll ich also Ihrer Aufforderung "Handeln Sie bald… " nachgehen?

      Mit freundlichen Grüßen

      achim
      www.silver-shadow-01
    • RE: Kapitallebensversicherungen sicher??

      @achim

      Ich habe soeben meine Pesionskassengelder vorzeitig auszahlen lassen,musste
      aber zuerst das Geld auf eine Bank überweisen lassen,da die Pesionskasse
      die Gelder vorzeitig nicht mehr auszahlt.Da hört man immer wieder Beschwichtigungen das mit Rentenalter die Gelder ausbezahlt werden,aber bei
      der Ueberalterung unser Bevölkerung wird das zunehmend schwieriger.Alle
      lange gebundenen Gelder ,Rentenvericherungen,Kapitallebensversicherungen etc
      sollte man die Finger lassen!Wenn ich alleine die Gelder beziehen möchte geht
      das vielleicht,aber alle zusammen?Habe in Argentinien erlebt wie die Leute vor
      geschlossenen Banken standen!Substanz ist bei den Vorsorge Modellen nicht
      dahinter,das wird immer weniger?Da werden die Leute mit Steuersparmodellen etc.
      gelockt,die Quittung kommt erst im Nachhinein bei der Besteuerung der Auszahlung,
      das kann ja auf diese langen Zeiträume niemand garantieren.


      MEXX
    • Panik ist bei Anlageentscheidungen immer falsch - früher oder später sehe ich für Verträge mit langen Laufzeiten ein erhebliches Risiko. 8 Jahre halte ich aber noch für überschaubar. Wenn Sie zunehmend schlecht schlafen können, würde ich mir halt von Ihrer Versicherung den derzeitigen Rückkaufswert Ihrer Anlage mitteilen lassen. Mit dieser Berechnung würde ich mich dann an Firmen wenden, die gebrauchte Lebensversicherungen aufkaufen. Da springt in der Regel deutlich mehr heraus, als man bei einer "normalen" Kündigung der Lebensversicherung vom Versicherer erhält (auf Gut Deutsche: Den schwarzen Peter weiterreichen :] )

      Das nützt aber alles nicht viel, wenn Sie dann nichts mit der ausgezahlten Summe anzufangen wissen - Bargeld oder Bankeinlagen sind bei Betrachtung der von Ihnen genannten Risikofaktoren auch nicht das Wahre. Und alles auf einen Schlag in Edelmetalle zu investieren dürfte angesichts des stets vorhandenen Rückschlagsrisikos auch nicht unbedingt sinnvoll sein.
    • Das einzig "Sichere" an KLV´s ist daß man sein Geld sehr lange für ein meist recht intransparentes Anlagemodell ausgibt, auf das Versprechen einer nominalen Mindestverzinsung von 1,75 bis 2,5 Prozent per Anno im Erlebnisfall und einem Auszahlungsversprechen eines Geldbetrages X im Todesfall, wobei völlig offen ist, wie sich die Kaufkraft des versprochenen Auszahlungsbetrages bis zum Auszahlungs- bzw. Todestag entwickelt.

      In Anbetracht des konstant hohen Geldmengenwachstums und der stetig steigenden Staatsverschuldung weltweit.....

      ....kann sich jeder einen Reim draus machen, wer vom Abschluß einer KLV profitiert.

      Meine Meinung: je höher die zukünftige Geldentwertung, desto "sicherer" ist eine KLV. Nahezu "todsicher" ist das Produkt dann, wenn der Wert (im Sinne von Kaufkraft) des Anspruches gegen Null läuft. Dann kann fast jede Versicherung leisten :D:D:D
      Was ist an dem Begriff "Bankrott" denn nur so schwer zu verstehen?.
    • Man kann heute eine KLV abschliessen über 100 000 Euro,mit dem Inflationsrechner
      auf 20 - 30 Jahre rechnen was das noch Wert ist (falls das System nicht
      vorher kollabiert).Das können Leute bestätigen die vor 30 Jahren eine KLV über
      10 oder 20 Ts abgeschlossen haben???'War damals auch viel Geld.
      Heute reichts mal für ein Auto,aber nicht für seine Altersvorsorge.Gut ob
      ich das erlebe steht in den Sternen,aber zu denken gibts einem schon.
    • RE: Kapitallebensversicherungen sicher??

      @ goldmund


      Das war ca. Oktober 1987,mein Bruder arbeitete bei der Citi Bank,konnte aber
      nu rmit viel (sehr) Schwierigkeiten Bargeld besorgen (Austral).Die Leute sind
      dort sehr arm,wie viele Schliessfächer die haben keine Ahnung.Aus meiner
      Erinnerung heraus war die Citi Bank offen,und ich denke man hatte Zugang zu den Schliessfächern.Es gab kein Bargeld,wenn ich mit $ bezahlen wollte schauten die mich komisch an.Die werteten den Dollar im Land auch ab,da konntest Du nur
      noch mit Kreditkarten bezahlen.Das Land ist vermutlich so gebeultet,das die
      Leute schon lange ihren "Goldschatz vergraben".Zwei Wochhen später als
      ich wieder zu Hause war,verfiel die Währung wertlos!!


      GRUSS MEXX
    • RE: Kapitallebensversicherungen sicher??

      @goldmund

      Ich habe das damals auch nich verstanden,Deflation und Inflation in einem.
      Kein Austral wir.klich niemand hatte mehr noch bares,nur Kreditkarten.Die
      paar Leute die ich vor einer Bank sah,waren die wenigen die noch Geld hatten.
      Bei uns würde das absolute Chaos losgetretten,da bin ich sicher.Wenn Du
      das gesehen hast,vergräbst Du dein Gold Silber am besten im "Wald".Habe
      sogar meinen Wodka mit Kreditkarte bezahlt!!!! :D


      MEXX
    • RE: Kapitallebensversicherungen sicher??

      @nochmals goldmund


      Was mir noch aufgefallen ist,die Preis in den Schaufenstern nicht geändert
      worden sind,man konnte mit Austral bezahlen.Die Leute wussten ja nicht
      wie der Austral abgewertet wird,das ging so 1 Wochhe das man kein Geld
      bei den Banken kriegt.Ich rede mal noch mit meinen Bruder,der kann sich
      vielleicht noch an andere Detail erinnern.Melde mich!


      Schönen Abend
      MEXX
    • RE: Kapitallebensversicherungen sicher??

      @goldmund


      Also wenn ich mir die Pensionskasse auzahlen lasse,ist auch mein
      Versicherungsschutz /Prämienbefreiung Invalidenrente Hinterbliebenenrente etc.
      etc. erloschen.Da sichere ich meine Familie mit einer reinen Risikovericherung ab,
      das heisst ohne Sparteil,den nehme ich selber in die Hand.Falls Du keine Familie
      hast fällt die Risikoprämie auch geringer aus.
    • RE: Kapitallebensversicherungen sicher??

      @goldmund


      Bei uns in der Schweiz ist der Arbeitnehmer obligatorisch in der Pensionskasse
      verischert.Die halbe Prämie zahlt der AN die andere der AG.Bei den selbständig
      Erwerbenden ist das freiwillig.Grundsätzlich ist die Pensionskasse eine gute Idee,
      aber mit zwei Seiten.Die Sparbeiträge sind kaum mehr zu beziehen,da musst Du
      "Krämpfe" drehen um an Geld zu kommen,geht meistens Wochenlang.Und die
      Gebühren für die Verträge sind "Wucher".Die Bundes PK ist mit ca. 1 Milliarden
      in der Kreide,und wir der Steuerzahler bezahlen das.Beim Versicherungschutz
      gehts i.O.

      MEXX
    • RE: Kapitallebensversicherungen sicher??

      Es ist alles soooooooooo komliziert.Wir in der Schweiz haben ja das soviel
      gelobte 3.Säulenprinzip.

      1. AHV Alters und Hinterbliebenenversicherung (die muss ich haben!!)
      kostet 9.4% von meinen Nettoerwerb!!!! X(

      2.Pensionskasse (wie beschrieben)


      3.Kapitallebensversicherung oder Risikolebensversicherung (für AN und AG
      freiwillig)


      Also wie Du siehst habe ich in der 1. Säule eine Grundversorgung,Leistung je
      nachdem was ich für ein Nettoeinkommen habe.


      mexx