Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Rohstoffboom ...? - Seite 39 - Rohstoffe im Tagesgespräch - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Rohstoffboom ...?

    • von der NZZ

      «Für Rohstoffe beginnt ein Superzyklus»
      Larry McDonald, Gründer des Researchdiensts «The Bear Traps Report», erwartet ab nächstem Jahr einen global synchronen Konjunkturaufschwung. Er rechnet mit steigender Inflation und einem kräftigen Kursschub im Rohstoffsektor, wo er speziell Energieaktien Potenzial zutraut.
      [...]

      saludos
      dieser Forenbeitrag wurde CO2-neutral erstellt, zum Ausgleich fahre ich ein KFZ mit Emissionshintergrund
    • Rohstoffe ,wie Kupfer,Zink,Alu,Blei,Nickel und Silber könnten die nächsten Profiteure werden !
      Jedenfalls ist erstmal die Outperformance des Goldes gegenüber den Rohstoffen ausgereizt !



      und die Rohstoffe haben grademal die untere Wende geschafft-somit noch jede Menge Potential ! :

      Das heißt nicht -daß man nun auf reine Rohstoffkonzerne umsteigen sollte -es heißt nur , daß die Goldmine durchaus einen guten Anteil an Kupfer und Silber haben darf ! Denn der Reset schwebt trotzdem über uns ,wie das Damokles-Schwert !
      Zur Diversifizierung größerer Depots kann man natürlich auch reine Kupferminen hinzufügen.
      Ich habe mich entsprechend des Rohstoffzyklusses für eine Kupfermine entschieden , die gerade erst in die schwarzen Zahlen gelangte , entsprechend opt. günstig war (Taseko) und nun bereits gut vorwärts gekommen ist:


      im Prinzip läuft sie parallel zu Gold mit entsprechendem Hebel und bindet nicht zuviel Kapital , daß ich lieber
      in Goldminen halte !

      Wohin könnte Copper steigen ?

      Unter Berücksichtigung der Zyklik und des langjährigen Kursdreieckes ,sehe ich genau wie bei Gold eine Preisverdopplung vorm nächsten Zyklus-Tief (wie bei Gold) und zwei -3 Jahre später noch ein höheres Hoch,ähnlich Gold :


      also Herbst 2022 ca.6-6,5 $/Pound und 2026-27 vllt. 7-10$ (ohne Hyperinfl.).
      Entsprechend werden die Copperdigger fette Gewinne einfahren !

      :) Caldera

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Caldera ()

    • Welche Metalle und Seltenerden sind knapp, knapper, am knappesten ?

      Hier ein interessanter Vortrag in englischer Sprache über die Nutzung von Metallen und deren prognostizierter Bedarf.
      Wie kritisch die künftige Versorgung mit allen 62 Metallen und Übergangsmetallen des Periodensystems ist, haben Thomas Graedel von der Yale University in New Haven und seine Kollegen nun erstmals umfassend ermittelt. Sie erfassten dabei in fünfjähriger Arbeit nicht nur die Vorkommen und Reserven der einzelnen Rohstoffe, sondern auch, ob Engpässe wegen extrem ungleicher Verteilung der Lagerstätten oder anderer soziopolitischer Aspekte drohen, wie groß das Umweltrisiko beim Abbau ist und ob das betreffende Element durch ein anderes ersetzt werden kann.

      Insgesamt dominieren nur neun Länder den Weltmarkt der mineralischen Rohstoffe, wie die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) Anfang 2020 berichtete: Ganz vorn rangiert China, gefolgt von Brasilien, Australien und Russland. Dahinter folgen die USA, Kanada, Indien, Südafrika und Chile. „In diesen neun Ländern werden 66 Prozent des Wertes der weltweiten Bergbauproduktion und 68 Prozent der Raffinadeproduktion erwirtschaftet“, so die BGR. „Zusätzlich verfügen diese Staaten über 71 Prozent der Rohstoffreserven und 67 Prozent der Ressourcen.“
      scinexx.de/service/dossier_print_all.php?dossierID=234846
      scinexx.de/news/geowissen/wie-…-unsere-metall-rohstoffe/
      Vielleicht ist auch das ein Grund für die Daegel-liste und die Georgia Guidstones aka Corona-Impfung ...?


      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    • Basismetalle werden dank Chinas Aufschwung hochgetrieben

      " Industriemetalle sind auf dem besten Weg, zu den Top-Performern des Jahres 2020 zu gehören, unterstützt durch die heiße Nachfrage aus China und die globalen Angebotssorgen.

      Am Freitag lag der MSCI Industrial Metals Index, der die Preise von Kupfer, Nickel, Aluminium und anderen Metallen abbildet, mit einem Plus von 21,4 % im bisherigen Jahresverlauf knapp unter dem Index der Edelmetalle, der um 21,9 % zulegte. Der breitere S&P GSCI, der Metalle sowie landwirtschaftliche und energienahe Rohstoffe misst, lag um fast 10% unter dem Wert....

      Wie ih bereits erwähnt habe, sind die Kupferpreise in diesem Jahr nicht nur dank der wirtschaftlichen Stärke Chinas, dem größten Verbraucher des Metalls, sondern auch wegen seiner wesentlichen Rolle in aufkommenden Technologien wie Elektrofahrzeugen und erneuerbarer grüner Energie auf Talfahrt gegangen. Der heißeste wichtige Rohstoff war jedoch Eisenerz...."

      usfunds.com/investor-library/f…sclVYdHhDTlNEdWkifQ%3D%3D

      Grüsse
      Edel

      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft." Jesse Livermore, 20.Jh.

      "Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein." Perikles, 5.Jh.v.C.

    • Rohstoffe vs Gold 3 Jahre

      Beachtlicher PMO Trend = Price Movement Oszillator...

      Grüsse
      Edel
      Bilder
      • GTX : Gold 3 J 11.12.png

        26,96 kB, 850×633, 32 mal angesehen
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft." Jesse Livermore, 20.Jh.

      "Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein." Perikles, 5.Jh.v.C.

    • Ich bräuchte einfach mehr Fiat Papier ....
      Aber von meinem Gold mich trennen ..?
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    • Hab ne interessante Grafik gefunden.
      Der Rohstoffmarkt liegt auf einem Jahrhunderttief und könnte auch noch ein wenig weiter sinken. Dann aber mindestens 10-15 Jahre mit positiven Wachstumsraten für Rohstoffe.

      Es wird also Zeit, sich nach und nach langfristig zu positionieren.

      Die Frage wäre, was alles in ein ausgewogenes Langfristportfolio gehört?!
      Wäre ggf. mal den Diskussion bzw. nen Brainstorming wert.
      Insbesondere auch bzgl. der Art der Anlage. Nur (riskante) Minen oder auch Infrastrukturunternehmen, ETCs o.ä.?

      "Glück ist, was passiert, wenn Vorbereitung auf Gelegenheit trifft."
      Lucius Annaeus Seneca (1 - 65 n. Chr.)
    • Rohstoffmärkte: Beginn eines langen Bullenmarktes?
      Viele Commodities und Metalle scheinen langjährige Abwärtstrend überwunden zu haben

      Hier beispielsweise Platin

      oder
      Agris im Beispiel DBA



      Ich muss zugeben. Ich habe einiges verpasst, dooferweise Kupferwerte und Uranwerte mit Verlust verkauft im Frühling. Wenn bereits drin ist, kann man ja laufen lassen...bin ich aber nicht. Nun stellt sich mir die Frage: Wie und wo einsteigen?
      Gold und Silber haben korrigiert die letzten Monate, aber einiges ist nun bereits heiss gelaufen:

      z.B FCX ist interessant, aber renne ich nicht hinterher. Eine Korrektur in den Bereich 20$ ( zu den weekly 20 bis 50 MA's, siehe Chart in Beilage) würde gut tun und wäre interessant

      Uran, Beispiel CCJ,Beilage 2, evt. aktuell mit Flagge und bevorstehende neue Highs, aber auch hier ist es für mich zu spät. Bereich 11 bis 11.5 $ wäre wieder interessant.

      Ist schwierig, Einstiege zu finden, wenn man spät dran ist. Ich tröste mich jetzt mit steigenden Gold- und Silberwerten....
      Bilder
      • fcx.png

        79,7 kB, 1.108×727, 14 mal angesehen
      • ccj.png

        112,26 kB, 1.394×793, 13 mal angesehen
    • Neu

      M. M. N. ist das die Energie der nächsten Dekade, wenn die Welt kapiert was für ein Müll der Elektro-Auto Kram ist dann wird Wasserstoff in noch ganz andere Regionen steigen!
      Das hat mir ein guter Freund schon vor 3 Jahren prophezeit,
      ich Dölmer hatte zu dem Zeitpunkt aufgrund eines Fehlinvests keine Taler übrig & habe das dann nicht weiter Beobachtet.
      Kurz nach Wheinachten habe ich mir dann mit 7%vom Depot-Wert aufgeteilt auf 10 W. Stoff Aktien einen Fuß in die Tür gestellt.
      In 2 Wochen nun schon über 50% Gewinn.
      Gruß Gosi
    • Neu

      Erinnert mich akt sehr stark an Solarworld bzw die ganze Solarbranche Ende der 90er. Zufällig ging die Fa vor dem richtigen Absatzboom (Wirkliche Produktivität)nochmal richtung Null. Sehe hier das selbe Szenario . Aktuell werden unbegründete Zukunftsfantasien eingepreist . Erst wenn der Staat evtl in 5 Jahren die Entsprechenden Umsatzfördernden Gesetze erlässt kommt die Bewertung nach Wirtschaftlichkeit in Gang. Dann hat sich die Spreu vom Weizen getrennt.
      Tretminen reissen ein Bein ab, Wasserminen versenken Schiffe, Goldminen vernichten viele Anleger. :!: