Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Pan American Silver Corp./ PAAS (NASDAQ) - Minenaktien - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Pan American Silver Corp./ PAAS (NASDAQ)

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Pan American Silver Corp./ PAAS (NASDAQ)

      Pan American Silver (WKN: 876617, USA: PAAS)

      Pan American Silver besitzt einige Silberminen in Peru, in Argentinien, den USA, Russland und Mexiko, Das Unternehmen erfreut sich über steigende Absätze, der Silberpreisanstieg war aber noch nicht ausreichend, um Gewinne abzuwerfen. Bislang werden noch Verluste geschrieben.

      Die Bilanz von Pan American Silver sieht recht gesund aus. $12 Mio. Barreserven, keine langfristige Verschuldung und ein hoher Buchwert. Allerdings ist die Börsenbewertung sehr hoch. Ein KUV von über 10 bei einem Umsatzwachstum von 20% ist recht ambitioniert.

      Das aktuelle Bewertungsniveau lässt sich also nicht begründen. Vielleicht ist diese Aktie schon ein Vorläufer dessen, was wir noch vermehrt zu sehen bekommen könnten.

      Der starke Kursanstieg der vergangenen Monate hat die Aktie von Pan American Silver seit dem Mai 2003 um 200% auf $18 katapultiert.



      Standard Silver Resources (WKN: 858840, USA:SSRI)

      Standard Silver Resources ist eine spekulative Silberaktie. Das Unternehmen betreibt kein operatives Geschäft, sondern lebt einzig und allein von seinem Grundbesitz. 50% des Grundbesitzes macht eine Silbermine in Australien aus, weitere 43,4% werden von einer Silbermine in Argentinien gestellt.

      Somit erzielt das Unternehmen keinen Umsatz und erwirtschaftet folglich auch keinen Gewinn. Es ist somit unmöglich, einen „fairen“ Wert auch nur zu schätzen.

      Anfang August 2003 ist der Kurs der Aktie aus seinem mittelfristigen Seitwärtstrend zwischen $3,5 und $6,5 nach oben ausgebrochen. Und das Ganze bei plötzlich sprunghaft angestiegenen Handelsvolumen. Die Aktie steht nunmehr bei über $17.

      Gleichzeitig wird die Aktie in der Presse lediglich von Charttechnikern angefasst. Es gibt keine Story, keine Analyse, keinen greifbaren Grund für den Anstieg.

      Die Aktie fällt somit in den Bereich „Traumdeuterei“. Es steht Silber vorne dran, der Kurs ist schon ein wenig explodiert und mangels Umsätzen besteht auch kein Risiko eines Umsatzeinbruchs aufgrund von Konjunkturproblemen.

      Je mehr man über die Silberunternehmen liest, desto mehr kommt man zu der Überzeugung, dass man in diesen Unternehmen nicht unbedingt investiert sein muss. Die Meldungen beschränken sich auf angebliche Funde, Übernahmen und spekulative Betrachtungen des Aktienkurses.

      Gold hat als Reservewährung unserer Welt einen festen Platz. Silber ist an zweiter Stelle. Der Zweite ist der erste Verlierer, sagt man. Das Silber versucht immer dass, was das Gold macht, nachzumachen. Selten stecken tatsächliche Interessen am Silber dahinter.
    • RE: Silberaktien: Pan American Silver & Standard Silver Resources

      Pan American Silver wird größter Silberproduzent


      Die Silberpreise in 2004 waren sehr volatil und schwankten zwischen 5,63 US-Dollar je Unze und 8,29 US-Dollar je Unze. Zum Jahresende 2004 lag der Preis je Unze bei 6,77 US-Dollar - ein Anstieg um 13,6 Prozent gegenüber 2003. Die Nachfrage nach Silber aus der Industrie stieg in 2004 weiter an (350 Millionen Unzen in 2003), während die Nachfrage aus der Schmuckindustrie aufgrund der höheren Preise um 8 Prozent fiel (276,7 Millionen Unzen in 2003). Der Silberverbrauch in der Photoindustrie ging im Vergleich zu 2003 (196,1 Millionen Unzen) nur gering zurück.
      Die Weltförderung von Silber stieg in 2004 nur um 1 Prozent (Förderung in 2003: 596 Millionen Unzen) und für 2005 wird nur ein bescheidener Produktionsanstieg erwartet, da sich die Erschöpfung der Minen und die Produktionssteigerung die Waage halten sollten.
      Ein erneutes Interesse an diesem Edelmetall von Seiten einiger Investmentfonds und die steigende Industrienachfrage, sowohl aus China als auch aus dem Rest der Welt, dürften den Silberpreis weiterhin positiv beeinflussen.
      Ein Unternehmen, das die jüngste Renaissance des Silbers für eine Expansion zu einem der größten primären Silberproduzenten der Welt ausnutzt, ist das 1994 gegründete, kanadische Unternehmen Pan American Silver Corp. aus Vancouver.
      Das Unternehmen förderte in 2004 die Rekordmenge von 11,2 Millionen Unzen Silber, eine Steigerung um 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr. 2004 war das zehnte Jahr in Reihe mit steigender Silberproduktion.
      Pan American fördert Silber aus sechs Minen in Peru, Mexiko, Argentinien sowie Bolivien. Für drei Explorationsprojekte werden zur Zeit Durchführbarkeitsstudien (Feasibility Studies) angefertigt. Der einzige Bergbaubetrieb des Unternehmens außerhalb Nord- und Südamerikas, die Dukat Silbermine in Magadan, Russland, wurde im vierten Quartal 2004 verkauft.
      Im November 2004 gab das Unternehmen bekannt, dass es seinen 20 Prozent-Anteil an der Dukat Silbermine an OAO MNPO Polimetall, dem Besitzer der restlichen 80 Prozent und Betreiber der Mine, für 43 Mio. US-Dollar verkauft hat. Pan American erhielt 20,5 Mio. US-Dollar in bar und wird an zukünftigen Zahlungen bis zu 22,5 Mio. US-Dollar erhalten. Diese zukünftigen Zahlungen werden jährlich geleistet und basieren auf dem Jahresdurchschnittspreis für Silber. Sie reichen von 0 US-Dollar bei einem Silberpreis von unter 5,50 US-Dollar je Unze bis zu 8 Mio. US-Dollar bei einem Durchschnittspreis von über 10 US-Dollar je Unze.
      Die Quiruvilca Mine in Peru war in 2004 der ertragreichste Abbaubetrieb. Die Mine förderte 2,5 Millionen Unzen Silber zu Abbaukosten von 3,88 US-Dollar je Unze Silber, 11.709 Tonnen Zink, 3.803 Tonnen Blei und 1.081 Tonnen Kupfer. Durch erfolgreiche Explorationsarbeiten konnte das in 2004 abgebaute Erz mehr als ersetzt werden.
      Im zweiten Quartal 2005 wird das Unternehmen mit der Konstruktion eines Tagebaus auf seinem Alamo Dorado Silberprojekt in Mexiko, 320 km südlich von Hermosillo, beginnen. Pan American schätzt die Konstruktionskosten auf 76,6 Mio. US-Dollar und wird diese durch seine Barbestände finanzieren.
      Ende 2005 verfügte Alamo Dorado über nachgewiesene und vermutete Vorräte von 11,6 Millionen Tonnen mit 118 g/t Silber und 0,34 g/t Gold oder 44 Millionen Unzen Silber (fast 40 Millionen dieser Unzen liegen in der Kategorie "Vermutet"), 3,9 Millionen Tonnen mit 72 g/t Silber und 0,27 g/t Gold an erkundeten und angezeigten Vorräten und 518.000 Tonnen mit 79 g/t Silber und 0,34 g/t Gold an geschlussfolgerten Vorräten.
      Der Guss der ersten Silberbarren ist für 2006 geplant und in 2007 dürfte die Mine laut Pan American die volle Produktion erreichen. Die Alamo Dorado Mine wird dann mit einer Förderung von ungefähr fünf Millionen Unzen Silber und 14.000 Unzen Gold pro Jahr bei reinen Abbaukosten von weniger als 3,25 US-Dollar pro Unze Silber, nach Abzug der Einnahmen für das Nebenprodukt Gold, der gewinnbringendste Abbaubetrieb des Unternehmens sein.
      "Die Erschließung von Alamo Dorado wird unsere projizierte Silberproduktion bis Ende 2006 auf mehr als 21 Millionen Unzen erhöhen und wird bei den aktuellen Silberpreisen über seine Lebensdauer von acht Jahren einen Cash-Flow von 147 Mio. US-Dollar erzeugen," sagte Ross Beaty, Pan American Silvers Vorstandsvorsitzender.
      2004 konnte Pan American einen Nettogewinn von 19,9 Mio. US-Dollar verbuchen, verglichen mit einem Verlust von 6,8 Mio. US-Dollar im Vorjahr.
      "Pan American Silver feierte sein zehnjähriges Bestehen mit der besten finanziellen und operativen Performance der letzten zehn Jahre. Unsere Silbervorräte sind mit die größten in der Branche und wir verfügen über die stärkste Bilanz in der Silberbranche und die aussichtsreichsten zukünftigen Projekte. Für 2005 erwarten wir eine weitere Produktionssteigerung um 21 Prozent auf 13,6 Millionen Unzen Silber", erklärte Ross Beaty.
      Zum 31.12.2004 verfügte Pan American über insgesamt 233,6 Millionen Unzen Silber an erkundeten und angezeigten Vorräten sowie über 266,2 Millionen Unzen Silber an geschlussfolgerten Vorräten.
      Das Unternehmen glaubt, dass es mit seiner soliden Basis von Bergwerken in Mexiko und Peru sowie vier neuen Projekten in der Feasibility Phase bis 2007 der größte primäre Silberproduzent der Welt sein wird.


      Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die Smarthouse Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.
      Quelle: FINANZEN.NET


      Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
      daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
      (Kurt Tucholsky, dt. Schriftsteller, 1890-1935)
    • @eldo

      Bin am Überlegen meine MGN in PAAS, SSRI oder SPM zu tauschen. Hab langsam ein etwas flaues Gefühl im Magen wegen der Lage des Montanore Gebiets so nah bzw. im Naturschutz-Reservat. Und wenn Tausch, dann in welchen dieser drei Werte (oder evtl. aufsplitten??) Lasse mich aber auch gerne beruhigen und halte dann weiterhin meine MGN die ja fundamental meiner Meinung nach einasame Spitze sind. Aber was nutzt das, wenn Sie die entsprechenden Genehmigungen nicht kriegen .

      Meinungen erwünscht.


      Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
      daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
      (Kurt Tucholsky, dt. Schriftsteller, 1890-1935)
    • @valueman

      Ja, MGN macht mir auch sorgen,man weiss nie was da raus kommt.
      I hate cliffhangers like DRD, but I'm crazy and play them.
      Eine gute Idee ist es schon MGN gegen SSRI oder IMA zu tauschen.
      Mit PAAS und SPM bin ich mir nicht so sicher. SPM da muss erst mal ein eindeutiger beweis nach oben kommen. PAAS ist zwar gut aber ich denke die anderen sind z.Zt. preiswerter. What about CDE,its cheap !
      Vielleicht mache ich den wechsel auch, ich ueberlege mir es jedenfalls.

      Ciao

      XEX
      One Life *** Live it !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eldorado ()

    • @ eldo

      Werde mich von 2/3 meines MGN Bestandes trennen.

      Für ein Drittel werde ich zum wiederholten Male Minefinders aufstocken.(Um Gogh's Vocabular zu benutzen, da bin ich mittlerweile mit mehr als nur einem Moped drin).

      Für das andere Drittel bin ich mir noch nicht ganz schlüssig.

      IMA hat zur Zeit auch Trouble. CDE und Helca halte ich für keine Schnäppchen mehr. Western Silver ist auch schon nicht mehr gerade billig. Apex halt ich für Schrott. Aus SSRI werde ich nicht ganz schlau.

      Was ist eigentlich mit Silver Whaeton? Die kaufen Ihr Silber zu 3,9US$ von Mama.Hört sich nicht schlecht an. Hab noch keinen Haken gefunden. Weist Du darüber mehr?

      Ansonsten wirds wohl PAAS werden.

      Gruss nach SA


      Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
      daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
      (Kurt Tucholsky, dt. Schriftsteller, 1890-1935)
    • @valueman

      Makes sense !

      Ja die scheiss Apex wo Soros drinsteckt, ist bis jetzt ein schas. ;(
      Ob IMA probleme hat weiss ich nicht und SLW.TO ist auch eine Kauf option die mir jetzt im Kopf umgeht. IMA oder SLW ???
      OOPS wenn du auch heute ablegst dann faellt die aber nach der opening bell. Mein limit wird dann nicht halten.
      MFL habe ich genug, leider auf -17 grad gelegt :(
      Vielleicht sollte ich mehr MGN heute kaufen wenn alle verkaufen :D

      Cést la vie ! :D


      Ciao

      XEX
      One Life *** Live it !

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Eldorado ()

    • @eldo

      Na gut.....dann trenne ich mich eben erst nächste Woche von meinen MGN, auf ein paar Tage hin oder her kommts auch nicht mehr drauf an, dann kannst Du in Ruhe disponieren - so oder so ;)

      Bis dahin werde ich nochmal über SLW nachgrübeln.
      Was findest Du eigentlich so gut an SSRI ?( Wäre es möglich, dass Du mir da ein bisschen auf die Sprünge helfen könntest? (Nur ganz kurz und knapp versteht sich).

      Aber die MFL darf ich mir doch im Laufe der nächsten Tage holen, oder ? :))

      Grüsse


      Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
      daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
      (Kurt Tucholsky, dt. Schriftsteller, 1890-1935)
    • Changing horses

      @valueman :D funny guy !

      Sure you can buy as much MFL as you want, I"ll swop soon half of SIL with PAAS and change horses. ;)

      I just believe in the SSRI success story and CEO, that's all !

      They are my nummero uno on the silver plate and like an option on the silverprice which does not expire. ;)

      A 30 Dollar Stock in few years. :P

      Cheers

      XEX 8)
      One Life *** Live it !

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Eldorado ()

    • RE: Changing horses

      @eldo

      Thanks a lot for your opinion.

      First I take MFL and than I will throw away MGN.
      SSRI, PAAS or SLW that would be worth thinking about. There is a great probability that my decision goes to PAAS. We will see and I will inform you about my decision.

      Have a nice day


      Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
      daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
      (Kurt Tucholsky, dt. Schriftsteller, 1890-1935)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von valueman ()

    • @€ldo :))

      Nice idea from Tschonko with € instead of E.

      I am sure you will find someone who will get the MGN in the next days and I hope my amount of MGN-shares too.

      Sag mal, SSRI werden die auch mal produzieren oder sitzen die nur auf einem Berg Silber. Kannst Du mir sagen wie die derzeit Ihre laufenden Ausgaben bestreiten. Verbrennen die nur cash und leben von der Substanz oder haben Sie auch irgendwelche Einnahmen.


      Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
      daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
      (Kurt Tucholsky, dt. Schriftsteller, 1890-1935)
    • @valueman

      Die SSRI laesst sich zeit und sitzt erstmals auf einen haufen silber den sie an interessierte betreiber verkaufen,leasen, etc.Vielleicht produzieren sie selber eines tages. So verstehe ich das konzept. Schau doch mal bei deren webseite nach und forsche tiefer wenn du zeit hast. Die sitzen auch bei Esperanza und Minco die noch mehr resources auftreiben sollen. Die sind anscheinend Sammler ! :D Wie Briefmarkensammler die es sich leisten koennen zu warten bis der Silberzug abfaehrt bei 9$.
      Die verbrennen eben mehr fiat $ beim suchen und verwalten aber es stoert keinen bis jetzt,solange die noch mehr silber haben am schluss.

      Silver Standard controls the world's largest published in-ground silver resources of any publicly-traded silver company, with a portfolio of core properties in Argentina, Mexico, Chile, Peru, the United States and Australia. The company's strategy is to acquire and advance high quality, geopolitically diverse silver projects with defined resources in anticipation of higher silver prices. All projects in the company's portfolio have been purchased or optioned at a fraction of the current price of silver and historic expenditures. Silver Standard shares offer investors a high leverage to silver price increases, with additional exploration upside. Pure silver. The Silver Standard.

      March, 2005

      Common Shares issued: 51.6 million
      Fully diluted: 55.0 million
      Stock Exchange Listings: NASDAQ National: SSRI; TSX: SSO

      NASDAQ Average Daily Volume: 720,000 in 2004
      52-week High/Low: US$19.95/US$11.20
      Long-term Debt: Nominal
      Cash (est. at Feb. 28, 2005): US$34.4 million plus 1.95 million oz. physical silver and marketable securities (US$3.9 million)
      Total Silver Resources (in millions of oz.): Measured and indicated: 508.4;Inferred: 446.1


      Ciao

      Eldo 8)
      One Life *** Live it !

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von Eldorado ()

    • @€ldo

      Na das ist doch schon mal was. Jetzt sehe ich schon etwas klarer und das hat mich jetzt so neugierig gemacht, dass ich Deinem Rat folgen und mich in die webside reingraben werde.
      Dann muss ich mir das mit PAAS nochmal überlegen; vielleicht am Ende doch eher SSRI, oder am Besten beide.

      Thanks a lot
      Greetings value


      Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
      daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
      (Kurt Tucholsky, dt. Schriftsteller, 1890-1935)