Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Pan American Silver Corp./ PAAS (NASDAQ) - Seite 6 - Minenaktien - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Pan American Silver Corp./ PAAS (NASDAQ)

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Hier die aktuelle Bewertung für PAAS.

      Selbst ohne Escobal ist PAAS für einen Senior-Produzenten nun attraktiv bewertet.

      Mit Escobal würden nochmals ca. 240.000 oz. AuEq. p.a. hinzu kommen.

      Um 15 C$, bzw. leicht darunter könnte es zu einer Wende kommen.

      Maximal könnten m.E. noch 14,23 C$ +/- möglich sein.

      Die AISC Guidance 2019 wird mit sehr guten 7,75 - 10,75 $ angegeben.

      Das anhand meiner Tabelle selbstermittelte KGV mit Escobal sollte so bei knapp 10 liegen. (ohne Escobal bei ca. 12) Das gilt jedoch nur, wenn man die Mitte der AISC Guidance treffen sollte. (9,25 $)

      Bei den gemeldeten 10,45 $ im 1. Quartal 2019 läge das KGV bei ca. 17,6 ohne Escobal und bei ca. 14,4 mit Escobal. (Das sollte deutlich realistischer sein)
      Dateien
      Aktueller Commercial-Index Silber = 47,31 / Aktueller Commercial-Index Gold = 20,39

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Nebelparder ()

    • Nebelparder schrieb:

      Um 15 C$, bzw. leicht darunter könnte es zu einer Wende kommen.

      Maximal könnten m.E. noch 14,23 C$ +/- möglich sein.

      Wurde soeben mit 14,92 C$ erreicht und meiner Meinung nach ist daher jetzt Kaufenszeit!
      Aktueller Commercial-Index Silber = 47,31 / Aktueller Commercial-Index Gold = 20,39

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese
    • in den Tiefen des Inets gefunden; möchte euch den Artikel nicht vorenthalten. Betrifft die Escobal Mine in Guatemala und die Streitigkeiten mit den Ureinwohnern; stammt irgendwann aus Mitte Mai.


      Xinka Parliament condemns Pan American’s interference in consultation process



      nisgua.org/xinka-parliament-pan-american/


      hier ein paar Auszüge:

      ... “Our stance is that the mine needs to get out of our land because they are not welcome in this place. One of the things that we want is that this Pan American Silver get out of our territory because the mine has destroyed all of our communities, we don’t have water in our communities, the water is contaminated, there are community divisions and that is not okay...."

      ..."We hope that it will be understood that mining companies are not welcome in our territory and never will be"...

      "...the Minera San Rafael will never reopen..."

      “The Pan American shareholders should know that there exists no social license to operate this project. We will continue in our permanent and dignified resistance as the Xinka people.”


      ----

      alles in Allem nichts Neues, der Widerstand gegen Escobal ist enorm. Geld allein wird hier nicht helfen... bei der Bewertung von PAAS muss man wirklich ohne Escobal kalkulieren. Sollte natürlich eine Lösung gefunden werden, dann steht ein massiver Kurssprung an, schließlich ist Escobal eine der größten Silberminen der Welt (vom Vorkommen her sogar wohl die größte)
    • Angelfreund schrieb:

      alles in Allem nichts Neues, der Widerstand gegen Escobal ist enorm. Geld allein wird hier nicht helfen... bei der Bewertung von PAAS muss man wirklich ohne Escobal kalkulieren
      @Angelfreund, das sollte man sicherheitshalber tun. Eine Einschätzung der Situation ist schwierig, wenn man keine Kenntnisse über Guatemala und des Spanischen hat, also auch für mich.

      Liest man die verfügbaren englischen Artikel, so kristallisieren sich einige Bilder heraus (ich gebe die Punkte nur wieder und versuche nicht zu werten):

      a) Laut Wikipedia gab es 2002 noch 16.000 Menschen, die sich als Xinka bezeichnet haben. Man betrachtete das Volk der Xinka und deren Sprache als ausgestorben.

      b) Aus dem von Dir verlinkten Artikel und einigen anderen geht hervor, daß die Xinka-Gemeinschaften einfach nur in Ruhe gelassen werden wollen: Nicht reden, keine Treffen, kein Geld, keine Schulen, keine Ärzte. PAAS soll ihre Mine abreißen und nie wieder kommen.

      c) Etwas mehr zur jüngsten Geschichte (in Englisch): 1994 wurde die erste Organisation zur Vertretung der Xinka gegründet (COPXIG); 2002 die zweite (CONXIG). Später wandelte sich die CONXIG in das erste indigene Parlament (PAPXIGUA) um, das Du auch erwähnt hast. Laut dem oben verlinkten Wikipedia-Artikel war es u.a. der Verdienst dieser Organisationen, daß nun 200.000 Menschen sich dazu bekannten, Xinka zu sein.

      Aha. Da paßt einiges nicht zusammen. Den in c) beteiligten Organisationen nehme ich vor diesem Hintergrund nicht ab, daß sie sich altruistisch verhalten. Da geht es um Machtzuwachs innerhalb Guatemalas. Dementsprechend hat man b) vielleicht als Druckmittel konstruiert, wird es aber nicht zulassen. Es wäre nur ein einmaliger Erfolg, aber kein dauerhafter Machtzuwachs. PAPXIGUA wird darauf hinarbeiten, mit Hilfe von PAAS seine Position zu stärken. Das geht nur, wenn PAAS produzieren darf. Möglicherweise gibt es in Guatemala auch Kräfte, die eine Stärkung des PAPXIGUA nicht gerne sehen. PAAS muß hier klug entscheiden, welche Seite es wählt. Vielleicht haben sie das auch schon vor der Übernahme getan und sie wissen mehr als wir. Möglicherweise waren sie aber auch einfach blöde :rolleyes:

      Bis zum Beweis des Gegenteils gehe ich davon aus, daß sich die wirtschaftlichen/politischen Interessen durchsetzen werden, nicht die vor Ort lebenden Xinka, die ggf. nur als politischer Spielball ausgenutzt werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Buche ()

    • Don Durrett schrieb:

      Summary

      Excellent risk/reward profile.

      Large silver and gold producer.

      Strong management team, with a history of being investor friendly.

      Highly undervalued versus their potential cash flow at higher silver/gold prices.

      My favorite silver miner at this time.

      (...)

      ... Back in 2008, when the miners crashed, the one stock that stood out to me that was severely undervalued versus its potential future cash flow was First Majestic Silver.
      ... Today, the stock that sticks out for being highly undervalued is Pan American Silver. I will get into the valuation below, but I find it amazing that a company of this quality can be so cheap versus its potential cash flow.
      ... Pan American Silver is one of the best silver producers. They get about half of their revenue from silver production, about a quarter from gold, and the rest in base metals (zinc, lead, and copper). They recently acquired Tahoe Resources. Amazingly, their FD market cap is about the same as it was prior to the acquisition at $2.5 billion.
      The combined resources of Pan American and Tahoe are huge. They have about 1.5 billion oz. of silver and 25 million oz. of gold. In 2019, they will produce about 25 million oz. of silver and 450,000 oz. of gold. Plus, this does not include their Escobal mine...
      ... Investors are being very conservative. They don't like the debt that was assumed from Tahoe, which now gives them $360 million in debt and only $121 million in cash. They don't like the fact that Escobal is an unknown. And they don't like some of the locations, such as Guatemala, Bolivia, Argentina, and Peru. They also have producing mines in Mexico and Canada...
      seekingalpha.com/article/42696…r-quality-silver-producer


      Fun Trading schrieb:

      Summary
      The Canadian company reported first-quarter earnings of $33.8 million or a profit of $0.19 per share. Earnings, adjusted for non-recurring gains, were $0.05 per share. Revenue was $232.64 million this quarter.
      Pan American Silver has changed rather drastically since the company completed a merger-acquisition with Tahoe Resource on February 22, 2019.
      I believe Pan American Silver is now trading at a discount to fair value. A cautious accumulation on any weakness with a long-term horizon seems the right strategy.
      seekingalpha.com/amp/article/4…american-silver-worth-bet

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jones ()

    • mein Spanisch ist leider auch nicht so gut und ich finde keine aussagekräftigen News zum aktuellen Stand der Gespräche bzw Verhandlungen bzgl einer Einigung rund um die Escobal-Mine, erwäge aber auf dem jetzigen Niveau bei ca 11,50.- mal eine kleine Position Pan American zu kaufen, weil ich denke, langfristig sollte sich die Übernahme von Tahoe durchaus auszahlen...
      Hat jemand diesbezüglich News/Links/Denkanstöße, die dafür oder auch dagegen sprechen??
      hättekönntesollte.....es ist halt wie es ist! 8)
    • Moin moin,

      am Dienstag gab es ein paar News zu PAAS. Sie könnte mein Depot auch gut ergänzen, weshalb ich mir den aktuellen Stand anschaue.

      Zum einen haben sie die Assets von "meiner" Lakeshore in Canada und eine Produktion in Escobal könnte das Kurspotential von PAAS erhöhten.

      CNW schrieb:

      VANCOUVER, 30. Juli 2019 /CNW/ - Pan American Silver Corp. (NASDAQ: PAAS) (TSX: PAAS) ("Pan American" oder das "Unternehmen") freut sich bekannt zu geben, dass wir eine endgültige Lösung mit guatemaltekischen Community-Mitgliedern erreicht haben, die 2014 eine Klage des Supreme Court of British Columbia gegen Tahoe Resources Inc. eingeleitet haben. ("Tahoe").

      Im April 2013 protestierten Mitglieder der lokalen Gemeinschaft in San Rafael Las Flores, Santa Rosa, in Guatemala, in der Escobal Mine, die sich im Besitz von Minera San Rafael befindet, in Bezug auf die Frage der vorherigen Konsultation der Gemeinde.

      Am 27. April 2013 schossen die Sicherheitskräfte der Mine unter der Leitung des Sicherheitschefs Alberto Rotondo auf Demonstranten, die sich auf der öffentlichen Straße vor den Toren der Mine versammelt hatten. Eine Reihe von Personen wurden während der Schießerei verletzt, darunter Adolfo Agustin Garcia, Luis Fernando Garcia Monroy, Wilmer Francisco Perez Martinez und Misael Eberto Martinez Sasvin, die vor dem Obersten Gerichtshof von British Columbia, Kanada, eine Klage gegen Tahoe Resources Inc., Eigentümerin von Minera San Rafael, eingereicht haben, um Gerechtigkeit für die Verletzung ihrer Rechte zu erlangen.

      Am 22. Februar 2019 übernahm Pan American Silver Tahoe.

      Pan American verurteilt scharf und wird nicht auf Gewaltanwendung zurückgreifen. Während sich diese Ereignisse schon lange vor der Übernahme ereigneten, räumt Pan American im Namen von Tahoe ein, dass die Schießerei vom 27. April 2013 die Menschenrechte der Demonstranten verletzt hat. Pan American entschuldigt sich im Namen von Tahoe bei den Opfern und in der Gemeinde.

      Fast sechs Jahre nach der Schießerei haben Adolfo Agustin Garcia, Luis Fernando Garcia Monroy, Wilmer Francisco Perez Martinez und Misael Eberto Martinez Sasvin eine Lösung ihrer Klage in Kanada gegen Tahoe mit Pan American erreicht. Der Fall ist nun abgeschlossen.

      Die Beilegung der Klage behindert in keiner Weise die Fähigkeit der Opfer, ihr Protestrecht im Zusammenhang mit der Mine in Zukunft auszuüben.

      Michael Steinmann, President und Chief Executive Officer von Pan American Silver, sagte: "Als wir die Übernahme von Tahoe abgeschlossen haben, haben wir es uns zur Priorität gemacht, uns zu bemühen und einen konstruktiven Vorschlag zu unterbreiten, um die Angelegenheit einvernehmlich zu lösen, anstatt den Rechtsstreit fortzusetzen. Wir hoffen aufrichtig, dass diese Entschließung den Herren Garcia, Garcia Monroy, Perez Martinez und Martinez Sasvin einen gewissen Abschluss verschafft und dass dies ein Schritt zur Wiederherstellung der Beziehungen zu den breiteren Gemeinschaften in Guatemala ist".

      Die Achtung und der Schutz der Menschenrechte ist ein Grundprinzip bei der Art und Weise, wie Pan American seine Geschäfte führt. Wir arbeiten kontinuierlich daran, unseren Ansatz in Bezug auf die Menschenrechte in allen unseren Betrieben zu bewerten und zu verbessern. Im Rahmen dieser Sorgfaltspflicht prüfen wir, ob unsere Menschenrechts- und Sicherheitspraktiken mit den Freiwilligen Grundsätzen für Sicherheit und Menschenrechte sowie der Checkliste für Kinderrechte und Sicherheit vereinbar sind. In unseren Escobal-Niederlassungen in Guatemala haben wir unsere Sicherheitspraktiken bereits entsprechend überprüft und einen Menschenrechtsbeauftragten ernannt, der an unseren General Counsel berichtet.

      Übersetzt mit DeepL.com/Translator
      Man hat das in Kanada anhängige Verfahren gegen Tahoe/PAAS abschließen können.
      Insgesamt 5 Artikel beschäftigen sich am Dienstag und Mittwoch mit dem Thema.
      Das ist ein sehr kleiner Schritt - immerhin in die richtige Richtung - das vergiftete Klima zu verbessern.

      Nur so hat man eine Chance die verhärteten Fronten langsam aufzuweichen.
      Vielleicht könnte man die vier Herren ausbilden und sie zu Umweltbeauftragten machen?
      Geld ist schon ein gutes Schmiermittel, wenn man es auf ehrenhafte Weise an die Leute bringen kann.
      Bei einem Bestechungsversuch kann man die Mine für 10 Jahre vergessen.


      Dann gibt es noch gute Explorationergebnisse von La Colorado.

      PAAS aktuell mit starker Performance - heute ca. + 9%.
      PAAS ist in NPs Wikifolio nach GBR (6%) die zweitgrößte Position mit 4,4%, KL folgt mit 4,1% auf Platz drei.

      Wer mag sich PAAS charttechnisch anschauen. Gibt es eine Chance auf einen Rücksetzer zum Einstieg?


      LG Vatapitta
      Sam Laakso - Gold 2019 - 2039 :thumbsup:
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • vatapitta schrieb:

      Wer mag sich PAAS charttechnisch anschauen. Gibt es eine Chance auf einen Rücksetzer zum Einstieg?
      N'abend @vatapitta,

      PAAS ist zur Zeit wahnsinnig schnell für seine Marktkapitalisierung.
      Heute morgen hatte ich mir noch gute Chancen ausgerechnet, daß es eine Topbildung an der $15,70 gibt Dann hätte ich bei $14 und um die $13 nachgelegt.

      Mit der heutigen Tageskerze dürfte das Makulatur und ein erfolreicher Ausbruch werden. 17,80 und 19,80 könnten ohne vorherige Umkehr erreichbar sein.

      Wegen eines mißglückten Hedges werde ich dann voraussichtlich 1/3 meiner Position verlieren, Sollte es noch einmal zu einem Rücklauf an die $15,70 kommen, werde ich den Hedge mit leichtem Verlust auflösen. Eventuell wäre das dann auch eine Möglichkeit für Dich zuzusteigen.

      Alles natürlich nur meine persönliche Meinung und keine Aufforderung zum Investieren.
      Nächste Woche (7.8.) kommen Quartalszahlen.

    • PAAS meldet Quartalszahlen.
      Leider etwas unaufgeräumt und schwer vergleichbar.
      Falls ich Fehler gemacht habe, bitte ich diese zu entschuldigen und zu korrigieren.

      Nettogewinn/Aktie: $0,09 bzw. 18,5 Mio (nach $0,24 / 36,7 Mio in Q2/18)
      bereinigter Gewinn/Aktie: $0,04 bzw. 9,037 Mio (nach $0,23 bzw. 35,2427 Mio in Q2/18)
      Net cash from operations: $83 Mio ($67 Mio in Q2/18)
      Preise AG/AU: $14,90/$1.314 ($16,40/$1.304 in Q2/18)
      AISC per Silberäq. $6.12 (!)

      Die Dividende von $0,035 bleibt.
      Die Finanzlage bleibt gleich: 139 Mio Cash und 379 Mio Schulden (nach 121 Mio Cash / 363 Mio Schulden in Q1)

      Der Vergleich mit Q2/2018 sowie Q1/2019 ist nur bedingt hilfreich, da Tahoe dort noch nicht bzw. nicht vollständig konsolidiert waren. Daher nur kurz:

      Net income $0,09 (nach $0,19 in Q1)
      Produktion 6.5 Mio oz AG und 154.6 t oz Gold (nach 6,1 Mio oz AG / 80,5 t oz AU in Q1) )
      Preise AG/AU: $14,90/$1.314 (nach $15,52 / $1.300 in Q1)

      Insbesondere die vollständige Konsolidierung von Shahuindo erhöht hier die Goldproduktion. In Q2 erzielte man schlechtere Preise für Silber als im Q1 (im Gegensatz zu FVI). Gefühlt scheint mir der Rückgang im Net income etwas zu hoch zu sein vor dem Hintergrund der höheren Goldproduktion. Da die AISC aber gesunken und die Produktion nicht signifikant gefallen ist, sollten es keine schwerwiegenden operativen Probleme gewesen sein, sondern noch einmal Kosten durch die Tahoe-Integration. Allerdings: Eine unmittelbare Antwort darauf, ob die Tahoe-Übernahme nun gut oder schlecht war, liefern auch diese Zahlen nicht.

      Das eigentliche Highlight des Berichts ist die Änderung der AISC-Guidance:

      AISC per Silberäq. reduziert auf $7-$9 (vorher: 10,80-12,30)

      Bei der Produktion nimmt man die Erwartungen leicht zurück, geht aber von keinem Einfluß auf die Geschäftsentwicklung aus:

      25.3-26.3 Mio oz Silber (vorher 1.2 Mio oz mehr)
      550-600 t oz Gold (vorher: ?, finde nur inkonsistente Werte)

      Die reduzierten AISC dürften den Kurs unterstützen und mit steigenden POS/POG in den kommenden Quartalen gute Zahlen liefern. Ab dem dritten Quartal wird man dank wieder vergleichbarer Zahlen mehr sehen. Als Kursphantasie bleiben natürlich der Verkauf von Timmins und Neuigkeiten zu Escobal.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Buche ()

    • PAAS hat seine von Tahoe übernommenen Reserven nachgezählt und meldet insgesamt:

      - 557 million ounces of silver
      - 5.1 million ounces of gold

      Das ist beim Silber eine Verdoppelung und beim Gold eine Verdreifachung.

      Liest man genauer nach, sind beim Silber allerdings 264,5 Millionen Unzen aus Escobal mit reingerechnet. Das nicht genauer auszuweisen ist m.E. kein feiner Zug.
    • Ich habe das zum Anlass genommen und meine Liste hinsichtlich PAAS komplett aktualisiert.

      Die Reservenbasis setzt sich aktuell so zusammen:

      • 5,121 Moz. Gold
      • 6,992 Moz. Goldäquivalent aus Silber
      • 1,756 Moz. Goldäquivalent aus Zink
      • 0,763 Moz. Goldäquivalent aus Blei
      • 0,318 Moz. Goldäquivalent aus Kupfer
      --------------------------------------------------------------
      • 14,950 Moz. Goldäquivalent gesamt


      81,0 % der Reserven sind edel, nur 19 % unedel.

      In den Reserven ist Escobal mit eingerechnet, in der Produktions-Guidance 2019 i.H.v. 1.067.791 oz. natürlich nicht. Die krumme Zahl kommt dadurch zustande, weil die Basismetallprduktion zu den aktuellen Rohstoffkursen umgerechnet wurde.

      Man beachte die sehr niedrigen AISC, die sich mit fallender Gold-Silber-Ratio rechnerisch weiter verbessern würden.
      Dateien
      Aktueller Commercial-Index Silber = 47,31 / Aktueller Commercial-Index Gold = 20,39

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese
    • PAAS kommt mit beeindruckenden Quartalsergebnissen daher.

      Kurz zusammengefaßt mit Vergleich zum Vorquartal:

      Nettogewinn/Aktie: $0,18 (nach $0,09)
      bereinigter Gewinn/Aktie: $0,35 (nach $0,04)
      Preise AG/AU: $17,16/$1.477 (nach $14,90/$1.314)
      AISC per Silberäq.: -$0,11 (nach $6,22)
      Produktion AG: 6.7 Mio oz (nach 6,5 Mio oz)
      Produktion AU: 150,2 tausend oz (nach 154,6)
      Cash/Schulden: 177Mio/360,5Mio (nach 139 Mio/379 Mio)

      Die negativen AISC kommen zustande, indem sie die Erlöse aus dem Gold vom Silber abziehen. Nach Segmenten aufgeteilt waren es für AG/AU $8,80/$920 nach $10,67/$980. Insbesondere bei La Arena gab es deutliche Verbesserungen auf $988 nach $1441. Dementsprechend reduziert das Management seine Guidance für die AISC deutlich.

      Bezüglich Escobal gibt es keine Nachrichten. Hingegen will man die Timmins-Projekte nun behalten. Ein Vorteil ist, daß man dadurch ca. 155-160 tsnd oz Gold an Produktion behält. Als Nachteil bleibt, daß die aus dem Verkauf von Timmins geplante Schuldenreduktion nun nicht stattfindet. In diesem Quartal hat man allerdings schon 20 Mio an Schulden zurückgezahlt; bleibt es auf diesem Nivau, wäre man nach 4,5 Jahren also auch wieder schuldenfrei. Mal sehen, wie der Markt dies heute nachmittag bewertet.
    • PAAS ist m.E. derzeit wohl die beste Silberminenaktie. (unter den Produzenten)

      Sollte jetzt auch noch Escobal irgendwann hinzukommen (ca. AISC 9 $ vor Schließung) und der Silberpreis zu steigen beginnen, wären die Aussichten mehr als rosig!

      Was ich auch interessant finde:

      Die guten Gold-Assets, ehemals Lake Shore Gold und Rio Alto Mining, die unter Tahoe irgendwie nicht gut liefen, mausern sich sofort wieder zu effektiven Minen, wenn sie unter einer guten Unternehmensleitung stehen. :thumbup:
      Aktueller Commercial-Index Silber = 47,31 / Aktueller Commercial-Index Gold = 20,39

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese
    • Ein beeindruckendes Beispiel für die Markteffizienz !

      Letzten Donnerstag kamen die tollen Zahlen von PAAS mit leicht negativen AISC !!! (also riesiger Gewinnspanne) - siehe Beitrag @Buche.(116)

      Und was sagt uns der Chart ?
      Der weiß das schon seit 1.Oktober !!!

      Seitdem hat PAAS schon seine Korrektur beendet und ist in den neuen Aufwärtstrend übergegangen !



      wer also noch einen Gewinner sucht , ist hier noch nicht zu spät

      :) Caldera

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Caldera ()