Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
SILBER : Märkte und Informationen - Seite 638 - Gold & Silber Tagesgespräch - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

SILBER : Märkte und Informationen

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Neues Video von Hannes Zipfel.

      Silberpreis - Palladium weist den Weg



      Da dann, ich bin gespannt, ob die Streckfolter seit 2011 nun zu Ende geht? :whistling:
      "Die Goldanleger müssen immer wieder bestraft werden, denn wenn diese Inflationsspekulanten überhand nehmen sollten, wäre das ganze System vom Zusammenbruch bedroht." André Kostolany

      Gerechtigkeit ohne Barmherzigkeit ist Grausamkeit; Barmherzigkeit ohne Gerechtigkeit bedeutet Auflösung. Thomas von Aquin
    • Sergey, such mal nach "Futures time spread trading". Dann sollte alles klar sein. Hatte es mehr als einmal erklärt. Bin im Moment zu faul, es noch einmal zu tun. Jedenfalls eine wahre Geldmaschine für diejenigen die es können...

      Wieso leckt sich der Hund den Schwanz?

      Gruss,
      LF
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
      "Ich bin für Fotosynthese und die braucht CO 2" (Dr.Markus Krall)
    • "Der am Freitagabend veröffentlichte Commitments of Traders-Report der US-Aufsichtsbehörde Commodity Futures Trading Commission war bei Silber-Futures erneut von einem wachsenden Optimismus der Profis gekennzeichnet. Von Jörg Bernhard

      Beim allgemeinen Interesse an Silber-Futures hat sich in der Woche zum 21. Januar hingegen wenig getan. Die Anzahl offener Kontrakte (Open Interest) reduzierte sich leicht von 234.600 auf 233.900 Kontrakte (-0,3 Prozent). Mit Blick auf die aktuelle Stimmung der spekulativen Marktakteure gab es im Berichtszeitraum eine wachsende Zuversicht zu beobachten, was sich bei der kumulierten Netto-Long-Position (Optimismus überwiegt) großer und kleiner Terminspekulanten in einem Plus von 92.400 auf 94.200 Kontrakte (+2,0 Prozent) niedergeschlagen hat. Optimistischer geworden sind sowohl große als auch kleine Terminspekulanten.
      Unter den Großspekulanten (Non-Commercials) war auf der Long-Seite zwar ein Rückgang um 1.600 Futures registriert worden, dieser wurde allerdings durch einen massiven Abbau des Short-Exposure um über 3.100 Kontrakte mehr als ausgeglichen. Per Saldo erhöhte sich ihre Netto-Long-Position daher von 67.400 auf 68.900 (+2,2 Prozent). Eine ähnliche Entwicklung konnte man auch unter den Kleinspekulanten (Non-Reportables) ausmachen. Deren Netto-Long-Position hat sich nämlich von 25.000 auf 25.350 Kontrakte (+1,4 Prozent) erhöht. Grundsätzlich kann man an den Terminmärkten bislang noch keinen nennenswerten Verkaufsdruck ausmachen. Dies dürfte auch ein wichtiger Grund für die gegenwärtig zu beobachtende relative Stärke des Edelmetalls sein.

      Silber: Degussa ruft Kursziel von 25 Dollar aus

      In der vergangenen Woche veröffentlichte das Edelmetallhandelshaus
      Degussa seinen ersten Marktreport des Jahres 2020. Darin enthalten: Eine
      Prognose, wo die Edelmetallpreise Ende des Jahres stehen könnten. So
      soll zum Beispiel der Silberpreis bis Ende Dezember auf 25 Dollar
      (aktuell: 17,77 Dollar) zulegen und sich dabei in einer Tradingrange
      zwischen 20 und 29 Dollar bewegen. Obwohl Degussa keinen Einbruch der
      Weltkonjunktur erwartet, drohen an den Finanzmärkten erhebliche Risiken.
      Aus diesem Grund besteht sowohl bei Gold als auch bei Silber
      erhebliches Aufwärtspotenzial. Alles in allem sollte man nach Ansicht
      von Degussa die beiden Edelmetalle als eine "Versicherung gegen die
      Tücken des ungedeckten Geldsystems" betrachten. Unter anderem wird
      Anlegern dazu geraten, kein "Euro-Klumpenrisiko" einzugehen. Des
      Weiteren wird empfohlen, bei klassischen Zinsprodukten Vorsicht walten
      zu lassen und die Kosten für Konten und Depots zu senken. Was wenig
      wundert: Statt Geld zu halten, sollten Investoren verstärkt in Gold und
      Silber investieren.
      Unter charttechnischen Aspekten kann man dem Silberpreis auf dem erhöhten Niveau eine Seitwärtstendenz attestieren. Übergeordnet betrachtet überwiegen beim Silberchart gegenwärtig eher die positiven Begleitumstände. So notiert das Edelmetall zum Beispiel deutlich über seiner langfristigen 200-Tage-Linie, was in der Chartlehre als Trendbestätigung gesehen wird. Die langfristige Durchschnittslinie weiß aber auch durch andere Aspekte zu überzeugen. Nachdem sie Mitte vergangenen Jahres mit dem Drehen nach oben ein Trendwechselsignal geliefert hat, weist sie weiterhin eine signifikante Aufwärtstendenz auf. Beide Faktoren werden in der Chartlehre als Indiz für einen anhaltenden Aufwärtstrend interpretiert. Den Blick nach oben gerichtet, warten auf das Edelmetall mittlerweile aber mehrere mehr oder weniger stark ausgeprägte charttechnische Hürden. Vor allem im Bereich von 20 Dollar dürfte es zusehends schwieriger werden, neue Höhen zu erklimmen. Anfang September drehte Silber bei 19,50 Dollar wieder in deutlich niedrigere Regionen. Auch im Herbst 2016 erwies sich das Überwinden der psychologisch bedeutsamen Marke lediglich als kurzes Intermezzo. Grundsätzlich kann man dem "kleinen Bruder von Gold" auf lange Sicht aber erhebliches Aufwärtspotenzial attestieren, schließlich kostete Silber vor ungefähr neun Jahren fast 50 Dollar"

      boerse-online.de/nachrichten/r…bei-den-profis-1028840652
    • Ich kann mir schon gut vorstellen, daß man Silber für die nächste Zeit in den Bereich 19-25$ steigen läßt und dort managt (Einflüsse durch katastrophale Ereignisse seien mal außen vor).

      Meiner Ansicht nach läßt die Hochfinanz den PoG/PoS so weit steigen, daß die meisten Produzenten knapp unprofitabel bleiben. Dann kann man sie schön mit Krediten, Kapitalmaßnahmen und Royalties ausquetschen.

      Ließe man den PoG/PoS zu lange unten, wäre das schöne Spiel kaputt und die Preise würden durch Minenpleiten unkontrollierbar explodieren.

      Schaut man sich die üblichen Verdächtigen im Silberbereich an, z.B. HL und EDR, so wäre ein PoS von 19-25$ ein plausibles Ziel.
    • Bei Silber ist die Saisonalität ab Januar positiv.
      Bisher fehlt die Stärke. Ich habe nur eine kleine Position.




      Die Saisonalität Silber / Gold ist ab der ersten Woche im Februar positiv.




      Stundenchart
      Ein Anstieg über das obere Bollinger Band bei ca. 17,7 würde die kurzfristige Korrektur m.E. beenden.

    • "Attraktivster Chart : Silber..."

      Stewart Thomson sehr optimistisch... Es wird aber auch Zeit, daß Silber endlich losbrettert, der Anfang ist gemacht...

      Alles schön und gut, wenn die übermächtige Kabale (JPM) nicht dagegen hält.

      "...das, was im Moment vielleicht der bestaussehende Chart der Welt ist: Silber. ^^

      Beachten Sie den langen Docht der aktuellen Kerze. Das ist positiv.

      Ich forderte die Anleger dringend auf, um das rechte Schulterschluss-Tief dieses spektakulären inversen H&S-Bull-Fortsetzungsmusters herum zu kaufen, mit einem optionalen Stopp bei $17,15.

      Dieser Stopp könnte jetzt auf $18,15 angehoben werden, und Silber kann heute wieder gekauft werden..."

      321gold.com/editorials/thomson_s/thomson_s_022520.html

      Grüsse
      Edel

      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft."
      Jesse Livermore, 20.Jh.

      "Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein."
      Perikles, 5.Jh. v.C.

    • Ja, das sollte ein Frustkauf werden.

      Am Papiergeld halten sich angeblich Viren, am Silber Maple noch nicht mal mehr Milchflecken.

      Wollte mir 100 Stück Maple Leaf 2020 kaufen.

      War auf einmal weg, als ich gegen Mittag da war.

      So mit bestellen und Name oder Tel. mache ich nicht gerne.

      Sollte nicht sein. Komisch nur ist, was ich jetzt von Silber gehört habe, so war es mit Gold zum Jahreswechsel.
      Da wurde alles Gold weggesaugt und eher Silber gebracht.
      Was danach kam, haben wir ja erlebt.

      LG

      sirgey