Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
SILBER : Märkte und Informationen - Seite 869 - Gold & Silber Tagesgespräch - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

SILBER : Märkte und Informationen

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • came back schrieb:

      Miner2007 schrieb:

      Diesen Chart werd ich nie verstehen.

      Was soll mir der sagen???

      Guten Rutsch und auf ein gutes 2022.
      Ich verstehe es theoretisch so:
      Er besagt, wie viele Anteile S&P 500 du mit einer Unze Silber kaufen kannst.

      Nach erfolgtem Retest des gebrochenen Abwärtstrends scheint hier ein guter Moment zu sein, in den steigenden S&P 500 hinein zu verkaufen und in Silber umzuschichten, wenn man an solche Art von Chart glaubt.

      Ich gehe davon aus, dass der Chart nicht lügt.

      Ginge Silber auf 50 und der S&P 500 auf 2.500, haben wir 0,02. Warum eigentlich nicht.
      Macht so ein Vergleich Sinn?
      Dieser Index ist doch nur eine Zahl und besteht aus den größten 500 US Firmen? Besteht einen Zusammenhang der Marktcap aller Firmen und dem Marktcap alles verfügbaren Silbers?

      Quasi available Stocks vs available Silver.

      Das wäre interessanter.
    • BlackForestSilver schrieb:

      came back schrieb:

      Miner2007 schrieb:

      Diesen Chart werd ich nie verstehen.

      Was soll mir der sagen???

      Guten Rutsch und auf ein gutes 2022.
      Ich verstehe es theoretisch so:Er besagt, wie viele Anteile S&P 500 du mit einer Unze Silber kaufen kannst.

      Nach erfolgtem Retest des gebrochenen Abwärtstrends scheint hier ein guter Moment zu sein, in den steigenden S&P 500 hinein zu verkaufen und in Silber umzuschichten, wenn man an solche Art von Chart glaubt.

      Ich gehe davon aus, dass der Chart nicht lügt.

      Ginge Silber auf 50 und der S&P 500 auf 2.500, haben wir 0,02. Warum eigentlich nicht.
      Macht so ein Vergleich Sinn?Dieser Index ist doch nur eine Zahl und besteht aus den größten 500 US Firmen? Besteht einen Zusammenhang der Marktcap aller Firmen und dem Marktcap alles verfügbaren Silbers?

      Quasi available Stocks vs available Silver.

      Das wäre interessanter.
      Ob es Sinn macht, kann ich nicht genau beurteilen.
      Wichtig ist die Wahrscheinlichkeit, ob es an einem speziellen Punkt eintreten kann.
      Wenn die Inflation kommt um zu bleiben und die Zinsen steigen nachhaltig, ist irgendwann der Punkt erreicht, an dem Silber einfach viel zu niedrig bewertet ist gegenüber dem S&P 500.
      Für mich ist der Zeitpunkt in sehr naher Zukunft, in max. 1 bis 2 Jahren.
      Da ist als Orientierung so ein Chartvergleich sehr hilfreich.
      Es werden dann Umschichtungen aus Anleihemärkten, Aktienmärkten und Immobilienmärkten und eventuell aus Kryptomärkten erfolgen. Da kommt extrem viel Geld ins Spiel und das kann sehr schnell gehen. Es ist möglich, dass es schon schleichend am Laufen ist und deshalb Silber den letzten knock out nicht bekommt und der S&P 500 nicht mehr so dynamisch ansteigen wird.
      Einfach mal beobachten.
    • JP Morgan besitzt aktuell nach starken Abflüssen nur noch 82 Mio. Unzen Silber.

      Man bedenke, dass der Höchststand bei JP im Februar 2021 noch bei über 150 Mio. Unzen lag.

      Seitdem ging es stark bergab , um evtl. den Preis zu kontrollieren und am Ausbrechen zu hindern.

      Das sind jetzt noch 16448 Kontrakte, der Rekord der Auslieferungen stammt aus Juli 2020 mit 17294 Kontrakten.

      Könnte eng werden ?
      "Viele scheinen vergessen zu haben, dass der Bürger der alleinige Souverän dieses Landes ist.
      Regierung, Gesetzgebung und Rechtsprechung sind nur die Diener dieses Souveräns!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hammwolln ()

    • hammwolln schrieb:

      JP Morgan besitzt aktuell nach starken Abflüssen nur noch 82 Mio. Unzen Silber.

      Man bedenke, dass der Höchststand bei JP im Februar 2021 noch bei über 150 Mio. Unzen lag.

      Seitdem ging es stark bergab , um evtl. den Preis zu kontrollieren und am Ausbrechen zu hindern.

      Das sind jetzt noch 16448 Kontrakte, der Rekord der Auslieferungen stammt aus Juli 2020 mit 17294 Kontrakten.

      Könnte eng werden ?

      JP ist eher für den einen großen Anstieg Juli 2021 verantwortlich...
      nun verkaufen die Silber auf dem hohen Niveau über langen Zeitraum.
      Ich glaube das sieht eher schlecht aus, wenn JP Silber liquidiert

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Deflationator ()

    • Das Lager wird wieder aufgefüllt, ganz sicher. Vieleicht buchen die auch nur um, in nicht regestrierte Läger, um Leser dieser Grafiken zu imponieren. Niemand muß sich nachvollziehbar verhalten. Würde mich nicht wundern wen JP sich vorsätzlich falsch nachvollziehbar verhält.
      Ende gut alles gut.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Osterhase ()

    • Aus COT Update von Markus Blaschzok - ein Auszug auf Wochenbasis:#

      Die Netto-Shortposition der Big 4 verringerte sich von 51 auf 43 Tage der Weltproduktion.
      Die Netto-Shortposition der Big 8 verringerte sich von 60 auf 53 Tage der Weltproduktion.

      • Diese folgenlose Eindeckung bei den BIG4 ist ein Warnsignal und der Rücksetzer auf 22 US-Dollar umso alarmierender.
      • Man muss jetzt fest mit einem Rücksetzer auf 18$-19$ rechnen.
      Nur dann, wenn sich Gold über 1.800$ hält und aus irgendeinem Grund
      plötzlich deutlich ansteigen kann, dann dürfte sich Silber auch über 22
      US-Dollar halten können. Gnade den Silberbugs, wenn Gold deutlich unter
      1.800 US-Dollar abrutscht, denn dann wäre ein finaler Long-Drop möglich.
      Die Wahrscheinlichkeit dafür ist mittlerweile sehr hoch.

      [/td]
      [/tr]
      [/table]
    • Das "höchst unterbewertete Metall der Welt" - David Morgans Ausblick für 2022

      Der alte Silber Haudegen mit seiner Prognose....

      "Erwarten Sie, dass Silber, das "am meisten unterbewertete Metall der Welt", im Jahr 2022 endlich die Marke von $30 pro Unze durchbricht, so David Morgan von TheMorganReport.com.

      "Ich denke, dass [die Nachfrage des Einzelhandels nach Silber] steigen wird, weil der Aktienmarkt anfängt, sich zu verkaufen, der 10-Jahres-Zins das goldene Kreuz durchläuft, wir anfangen, mehr Unsicherheit auf dem Markt zu sehen, und dann, wenn der Kryptowährungsmarkt anfängt zu schwinden, werden wir ein viel größeres Interesse an den Edelmetallen sehen, also denke ich, dass alle drei Dinge synergetisch sind, um die Metalle höher zu treiben", sagte Morgan.

      Morgan fügte hinzu, dass die industrielle Nachfrage bis 2022 weiterhin für Rückenwind sorgen wird.

      "Elektrifizierung ... alles, was elektrisch oder elektronisch ist, wird wahrscheinlich [der Hauptantrieb] sein. Solarzellen werden wahrscheinlich eine große Rolle spielen", sagte er.

      Da die fossilen Brennstoffe die "Energieklippe" erreichen, werden erneuerbare Energiequellen wie die Solarenergie eine größere Rolle bei der Energieerzeugung spielen. Allerdings gibt es ein großes Problem, so Morgan.

      "Es gibt nicht genug Silber, um den US-Wohnungsmarkt mit Solarenergie zu versorgen, geschweige denn die Industrie in den Vereinigten Staaten. Mit anderen Worten: Für alle kommerziellen Aktivitäten in den Vereinigten Staaten, die Strom benötigen, wäre der Wert des gesamten Silbers, das wir auf der Erde fördern, etwa zwei Jahre lang erforderlich. Um alle Häuser mit Silber zu versorgen, bräuchte man etwa den Silberwert eines Jahres", sagte er...."

      kitco.com/news/2022-01-11/This…organ-s-2022-outlook.html
      Übersetzt mit DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

      Grüsse
      Edel

      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft." Jesse Livermore, 20.Jh.
      "Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein." Perikles, 5.Jh.v.C.
      Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16
    • Edel Man schrieb:

      Der alte Silber Haudegen mit seiner Prognose....

      "Erwarten Sie, dass Silber, das "am meisten unterbewertete Metall der Welt", im Jahr 2022 endlich die Marke von $30 pro Unze durchbricht, so David Morgan von TheMorganReport.com.

      "Ich denke, dass [die Nachfrage des Einzelhandels nach Silber] steigen wird, weil der Aktienmarkt anfängt, sich zu verkaufen, der 10-Jahres-Zins das goldene Kreuz durchläuft, wir anfangen, mehr Unsicherheit auf dem Markt zu sehen, und dann, wenn der Kryptowährungsmarkt anfängt zu schwinden, werden wir ein viel größeres Interesse an den Edelmetallen sehen, also denke ich, dass alle drei Dinge synergetisch sind, um die Metalle höher zu treiben", sagte Morgan.

      Morgan fügte hinzu, dass die industrielle Nachfrage bis 2022 weiterhin für Rückenwind sorgen wird.

      "Elektrifizierung ... alles, was elektrisch oder elektronisch ist, wird wahrscheinlich [der Hauptantrieb] sein. Solarzellen werden wahrscheinlich eine große Rolle spielen", sagte er.

      Da die fossilen Brennstoffe die "Energieklippe" erreichen, werden erneuerbare Energiequellen wie die Solarenergie eine größere Rolle bei der Energieerzeugung spielen. Allerdings gibt es ein großes Problem, so Morgan.

      "Es gibt nicht genug Silber, um den US-Wohnungsmarkt mit Solarenergie zu versorgen, geschweige denn die Industrie in den Vereinigten Staaten. Mit anderen Worten: Für alle kommerziellen Aktivitäten in den Vereinigten Staaten, die Strom benötigen, wäre der Wert des gesamten Silbers, das wir auf der Erde fördern, etwa zwei Jahre lang erforderlich. Um alle Häuser mit Silber zu versorgen, bräuchte man etwa den Silberwert eines Jahres", sagte er...."

      kitco.com/news/2022-01-11/This…organ-s-2022-outlook.html
      Übersetzt mit DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

      Grüsse
      Edel



      da sich die Demokraten und Republikaner seit Jahrzehnten im Senat stets selber ausknocken und wegweisende Gesetze verhindern, sehe ich in den kommenden Jahren keinerlei Änderung hin zu einer ,,Grünen Politik,,
      Jeder schreibt sich gerne GRÜN an den Nadelanzug, aber im tiefsten Inneren geht es nur um Parteipolitische Schachzüge.
      Ist nicht das geplante Jahrhundert-Programm von Biden gescheitert bzw. blockiert :hae:

      und Hand aufs Herz: wollen die US Amerikaner überhaupt eine Wende ? Geht ja auch immer an den eigenen Geldbeutel.
      Daher bin ich da weniger optimistisch bezüglich einer Solarwende und dem Silber Boom ?)
    • Solar würde in den USA Sinn machen, die haben genug Wüsten

      Das Energieministerium setzt jedoch eher auf Atom wenn ich die Förderung richtig interpretiere

      Nur nicht vergessen, es gibt genug Silber und soviel wird in den Solarpatten auch nicht verbaut

      Der Preis kann sonstwohin gehen und wenn die Spekulation der Dummen long ist geht der Preis wohin?

      Trotz Inflation?

      Ja genau
      Das Leben ist schön
    • Gab einen Bericht dazu bei epochtimes, in den USA wurden bereits in den 60er Jahren Solarpanele am Boden aufgestellt. Nach einigen Jahren ist durch die heiße Umgebungsluft der ganze Boden ausgetrocknet und zur Wüste geworden.

      Daher die Frage, was war vorher, die Henne oder das Ei, äh die Wüste oder die Solaranlagen :hae:

      Auf Dächern passt es ja, da diese sowieso aufgeheizt werden und auch weit genug vom Boden weg sind.