Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
SILBER : Märkte und Informationen - Seite 883 - Gold & Silber Tagesgespräch - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

SILBER : Märkte und Informationen

    • Silber heute vor US-Börsenstart mit erstaunlich großem Satz in Richtung EMA (50) bei 19.50 USD. Gold-Silber-Ratio schrumpft weiter auf 88,6. Hoffentlich kein weiteres Strohfeuer. Was mich hoffen lässt, ist insbesondere die auffällige relative Stärke der Silberminenaktien ab Mitte letzter Woche.
      "Blinder Glaube an die Obrigkeit ist der schlimmste Feind der Wahrheit"
      Albert Einstein
    • Weithin unbeachtet scheint zu sein, dass Silber (auch) gezielt über das Shorten des PSLV gedrückt wird, damit der das physische Metall nicht aufsaugt.

      Bin darüber über Twitter gestoßen und habe mal nachgesehen. Schon verblüffend, dass das Shortvolumen an einem Tag um schlappe 731 % auf Rekordwerte ansteigt, gell? Ja, richtig, 731 %! Auch sonst explodiert das Volumen stets, wenn es eng werden könnte für die Bullionbanken...



      Das sollte man beobachten. Umso erstaunlicher, dass Silber heute keine 2 % im Minus ist. Es bleibt spannend. :D
    • Es könnte sich etwas anbahnen und der Grund dafür sein warum Silber hinterher hinkt.

      London leert sich...



      Ronan Manly schrieb:

      Zusammengenommen bedeutet dies, dass die LBMA-Tresore in London seit Ende Juni 2021 8.200 Tonnen Silber (263,3 Mio. Unzen) verloren haben, und dass die Tresore jetzt Silber enthalten, das etwas mehr als der Minenproduktion eines Jahres entspricht. Zwar sind die LBMA-Silberbestände in den ersten sechs Monaten des Jahres 2021 gestiegen, doch beträgt der Nettoabfluss von Januar 2021 bis Ende August 2022 immer noch 5.102 Tonnen. Und da sagen die Leute, es gäbe keine Silberknappheit?
      New York leert sich...




      Die LBMA-Bullionbanken bzw. die zugelassenen Teilnehmer der börsengehandelten Fonds scheinen die Londoner Silber-ETFs als Aufstockungsfonds für physisches Silber zu nutzen, um den Markt zu verängstigen, indem sie den Silberpreis auf dem Papier senken und Institutionen und Einzelhändler zum Verkauf von ETF-Anteilen veranlassen, woraufhin die Bullionbanken diese Anteile aufheben und umwandeln, wodurch sie zusätzliches Metall erhalten, das zur Deckung der physischen Nachfrage benötigt wird.

      Dieser Zirkustrick, bei dem die Bullionbanken alle Teller gleichzeitig in Bewegung halten müssen, funktioniert nur, wenn sie die verschiedenen Nachfragequellen kontrollieren und Silber von den ETFs leihen können. Und das tun sie, indem sie den Silberpreis kontrollieren. Aber da die Nachfrage nach physischem Silber weltweit weiter ansteigt und Silber weiterhin in einem erstaunlichen Tempo aus London abfließt (was Faktoren sind, über die die Bullionbanken die Kontrolle verloren zu haben scheinen), ist dies wieder eine Krisenzeit für die LBMA?


      Nur die Zeit wird es zeigen, aber da die physische Silbernachfrage auf allen Zylindern brennt und massive Mengen an Silber die Londoner LBMA-Tresore verlassen, wird die Taktik der Goldbullionbanken, einen "Papier"-Silberpreis zu schaffen, der nichts mit der physischen Nachfrage und dem Angebot zu tun hat, immer mehr aufgedeckt.
      "Viele scheinen vergessen zu haben, dass der Bürger der alleinige Souverän dieses Landes ist.
      Regierung, Gesetzgebung und Rechtsprechung sind nur die Diener dieses Souveräns!"
    • Im August wurden die letzten Zahlen zum indischen Silberimport veröffentlicht. In den ersten 7 Monaten diesen Jahres wurden 5100 Tonnen Silber importiert. Zum Vergleich im selben Zeitraum 2021 wurden nur 110 Tonnen importiert. Zählt man den August hinzu könnte sich die importierte Silbermenge auf gut 6000 Tonnen belaufen. Der Abfluß 2022 aus London beläuft sich auf circa 7500 Tonnen und der der Comex auf rund 960 Tonnen. Ich habe gestern gelesen das die Chinesen jetzt doppelt bis dreimal soviel Silber in die Solarpanelen packen. Das könnte den Abfluss der weiteren 2460 Tonnen erklären. Ist natürlich nur Spekulation weil genaues weiß man nicht. Könnte aber helfen etwas Licht ins Dunkel zu bringen.
    • hammwolln schrieb:

      Es könnte sich etwas anbahnen und der Grund dafür sein warum Silber hinterher hinkt.

      London leert sich...



      Ronan Manly schrieb:

      Zusammengenommen bedeutet dies, dass die LBMA-Tresore in London seit Ende Juni 2021 8.200 Tonnen Silber (263,3 Mio. Unzen) verloren haben, und dass die Tresore jetzt Silber enthalten, das etwas mehr als der Minenproduktion eines Jahres entspricht. Zwar sind die LBMA-Silberbestände in den ersten sechs Monaten des Jahres 2021 gestiegen, doch beträgt der Nettoabfluss von Januar 2021 bis Ende August 2022 immer noch 5.102 Tonnen. Und da sagen die Leute, es gäbe keine Silberknappheit?
      New York leert sich...



      Die LBMA-Bullionbanken bzw. die zugelassenen Teilnehmer der börsengehandelten Fonds scheinen die Londoner Silber-ETFs als Aufstockungsfonds für physisches Silber zu nutzen, um den Markt zu verängstigen, indem sie den Silberpreis auf dem Papier senken und Institutionen und Einzelhändler zum Verkauf von ETF-Anteilen veranlassen, woraufhin die Bullionbanken diese Anteile aufheben und umwandeln, wodurch sie zusätzliches Metall erhalten, das zur Deckung der physischen Nachfrage benötigt wird.
      Dieser Zirkustrick, bei dem die Bullionbanken alle Teller gleichzeitig in Bewegung halten müssen, funktioniert nur, wenn sie die verschiedenen Nachfragequellen kontrollieren und Silber von den ETFs leihen können. Und das tun sie, indem sie den Silberpreis kontrollieren. Aber da die Nachfrage nach physischem Silber weltweit weiter ansteigt und Silber weiterhin in einem erstaunlichen Tempo aus London abfließt (was Faktoren sind, über die die Bullionbanken die Kontrolle verloren zu haben scheinen), ist dies wieder eine Krisenzeit für die LBMA?
      Nur die Zeit wird es zeigen, aber da die physische Silbernachfrage auf allen Zylindern brennt und massive Mengen an Silber die Londoner LBMA-Tresore verlassen, wird die Taktik der Goldbullionbanken, einen "Papier"-Silberpreis zu schaffen, der nichts mit der physischen Nachfrage und dem Angebot zu tun hat, immer mehr aufgedeckt.

      Die Silberlager leeren sich, aber nicht die Goldlager. Was sagt uns das? Das man mit einem Silber-Squeeze rechnet, aber genug Gold da ist, um all die Papierkontrakte zu bedienen?
    • In einem Artikel hier auf Goldseiten steht, dass die Silber ETC von z.B. Wisdomtree oder ishares das gehaltene Silber verleihen können. Ich finde dazu nichts in den Anlagerichtlinien. Weiß da jemand was Genaues?

      Ich halte kleine Bestände zum Handel in Kenntnis der Schwächen des Produktes.

      Londoner Silberbestände sinken weiter, Metall verlässt LBMA-Tresore (goldseiten.de)
    • Silber Juniors

      Neu

      Hier ist jemand optimstisch für Silber Junioraktien eingestellt. M.E.unterschlägt er aber, daß… Anmelden oder registrieren
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft." Jesse Livermore, 20.Jh. "Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein." Perikles, 5.Jh.v.C. Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16