Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Software (Excel) zur Bestandsverwaltung ? - Gold: Barren und Münzen zur Wertanlage - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Software (Excel) zur Bestandsverwaltung ?

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Software (Excel) zur Bestandsverwaltung ?

      Hallo !

      Ich habe gern eine einfache Übersicht über meine Kapitalanlagen.
      Kennt jemand eine einfache Software, welche Anzahl der Münzen/Barren nebst Kaufpreis und Kauftag listet. In der Zusammenfassung noch einen aktuellen Kaufwert...
      Numismatische Daten sind eher unwichtig !
      Ich weiß das geht mit Excel, aber da hab ich keinen Plan von, vielleicht hat ja noch wer so einen "Verwaltungsspleen" und nutzt sowas bereits, vielleicht kann mir auch jemand kurz erklären wie ich so eine Excel Datei erstelle.

      Danke schonmal
      Gruß
      Babylon
    • Hallo,

      1. Compjuta anmachen, Excel öffnen, Kaufbelege bereithalten.Für die Assets, Münzen, Barren natürlich nicht die für Excel.

      2. In die Zelle A1 schreibst du Anzahl, in die Zelle B1 Kauftag in die Zelle C1 Artikel in D1 Kaufpreis in E1 Aktueller Wert

      3. In die Zelle A2 schreibst du z.B "1" in Zelle B2 z.B 1.1.1999 in Zelle C2 z.B "Silberbarren 1kg" in D2 z.B "199,99" in E2 z.B "380"

      4. In die Zelle A3 schreibst du z.B "1" in Zelle B3 z.B 1.1.1999 in Zelle C3 z.B "Krügerrand 1oz" in D3 z.B "199,99" in E3 z.B "500"

      5. Schreibe in Zelle D4 =summe(D2:D3)

      6. Schreibe in Zelle E4 =summe(E2:E3)

      Fertig.

      Usw. usw.
    • Ich würde lieber kryptische Kürzel für die unterschiedlichen Arten verwenden - und wenn man nur "KR" statt Krügerrand schreibt. Zudem könnte man 'ne andere Zeile für Barren nehmen und schreibt einfach das Grammgewicht ohne Einheit rein. Hauptsache DU weißt, was gemeint ist - man muss den Finanzbeamten, die in 1-2 Jahren womöglich verdachtsunabhängig jeden einzelnen Rechner via Internet ausspionieren, ihre Arbeit ja nicht unbedingt derart vereinfachen, dass sie schon mit einem Blick wissen, welche Werte bei wem zu holen sind...
      Hol dir dieses Posting als Klingelton auf dein Handy!
      Sende IDIOT an die 0815.
      9,95 €/SMS
    • Original von py-ro
      Ich würde lieber kryptische Kürzel für die unterschiedlichen Arten verwenden - und wenn man nur "KR" statt Krügerrand schreibt. Zudem könnte man 'ne andere Zeile für Barren nehmen und schreibt einfach das Grammgewicht ohne Einheit rein. Hauptsache DU weißt, was gemeint ist - man muss den Finanzbeamten, die in 1-2 Jahren womöglich verdachtsunabhängig jeden einzelnen Rechner via Internet ausspionieren, ihre Arbeit ja nicht unbedingt derart vereinfachen, dass sie schon mit einem Blick wissen, welche Werte bei wem zu holen sind...


      sensible daten sind immer noch am sichersten auf einem rechner ohne netzzugang aufgehoben, kann ja ruhig ne alte möhre sein-und wer keinen platz für einen zweiten monitor verschwenden will verwende eine switch-box zum umschalten der rechner auf einen monitor(gibtet günstig bei ebay)
    • Hi!

      Hatte mal auf die schnelle was zusammengebastelt:

      hier zum download: Inside: multiversum.sub.cc

      Das Passwort lautet: pluto

      (dort ist jeweils eine OpenOffice Datei, auch im Excel-Format gespeichert)

      Wenn Du die Tabelle einmal befüllt hast, brauchst Du nur noch den Gold/Silber- bzw DollarKurs zu pflegen (umrandete Felder)

      (Fast) alles andere wird dann automatisch berechnet

      grüße
      Wenn es zu schön ist um wahr zu sein, - dann ist es nicht wahr.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Olorin ()

    • Interessant deine Tabelle, sieht gut aus. Wer sich auskennt hat natürlich schon längst was eigenes. In meiner Tabelle habe ich noch eine Spalte, in der mit der aktuellen "Bilanz" pro Münze, das heißt Goldwert - Kaufpreis.

      man muss den Finanzbeamten, die in 1-2 Jahren womöglich verdachtsunabhängig jeden einzelnen Rechner via Internet ausspionieren, ihre Arbeit ja nicht unbedingt derart vereinfachen


      Das halte ich z.Zt. für sehr sehr unwarscheinlich. Und wenn sie unbedingt deine Daten wollen, können sie auch zu dir kommen und deinen Rechner mit nehmen. Wie wäre es, die Daten zu verschlüsseln? Ein per zip packen und ein Passwort festlegen (bitte länger als 6 Zeichen).
    • Original von Tom-Quentin
      Das halte ich z.Zt. für sehr sehr unwarscheinlich. Und wenn sie unbedingt deine Daten wollen, können sie auch zu dir kommen und deinen Rechner mit nehmen.


      Warum? Die Polizei wurde gerade erst vom Bundesverfassungsgericht gerüffelt - für unrechtmäßige Online-Durchsuchungen. Wer weiß, wo wir dann in 2 Jahren stehen? Dann nimm noch die Vorratsdatenspeicherung und unsere Politiker, die, scheinbar aus Unkenntnis über das eigene Grundgesetz, auf gut Glück Gesetze erlassen, obwohl diese oft sehr umstritten sind. Die Rechtmäßigkeit wird erst gar nicht mehr geprüft - Gesetze werden einfach erlassen, soll sich doch das BVG damit rumärgern, zu entscheiden, ob ein Gesetz überhaupt verfassungskonform ist. Und falls nicht, wird das Gesetz halt nachgebessert - aber in den 3 Jahren der Entscheidungsfindung wurde das Gesetz selbstverständlich schon vollwertig angewendet... Politiker denken nicht langfristig, sondern in Wahlperioden. X(
      Von daher hast du eigentlich sogar Recht. Wir sind mitten auf dem Weg in einen Überwachungsstaat. Die Durchsuchungen werden nicht mehr heimlich stattfinden - die werden tatsächlich einfach den Rechner mitnehmen, wenn der Staat Knete braucht.

      Original von Tom-Quentin
      Wie wäre es, die Daten zu verschlüsseln? Ein per zip packen und ein Passwort festlegen (bitte länger als 6 Zeichen).


      Na, DAS sollte natürlich selbstverständlich sein! ;) Und alte Versionen nicht löschen, sondern mit dem "Eraser" behandeln. Was man einfach löscht, holt jedes 0815-Recovery-Tool wieder hervor. Was der Eraser löscht, fördert hingegen selbst ein ganzes Datenrettungslabor nicht wieder zu Tage... :]
      Hol dir dieses Posting als Klingelton auf dein Handy!
      Sende IDIOT an die 0815.
      9,95 €/SMS
    • Original von Tom-Quentin
      Interessant deine Tabelle, sieht gut aus. Wer sich auskennt hat natürlich schon längst was eigenes. In meiner Tabelle habe ich noch eine Spalte, in der mit der aktuellen "Bilanz" pro Münze, das heißt Goldwert - Kaufpreis.

      man muss den Finanzbeamten, die in 1-2 Jahren womöglich verdachtsunabhängig jeden einzelnen Rechner via Internet ausspionieren, ihre Arbeit ja nicht unbedingt derart vereinfachen


      Das halte ich z.Zt. für sehr sehr unwarscheinlich. Und wenn sie unbedingt deine Daten wollen, können sie auch zu dir kommen und deinen Rechner mit nehmen. Wie wäre es, die Daten zu verschlüsseln? Ein per zip packen und ein Passwort festlegen (bitte länger als 6 Zeichen).


      Hai!

      Zip ist recht schnell geknackt und je nach ZipProgramm wo der Quellcode nicht offen ist, sowieso nicht zu empfehlen.

      Favorit meinerseits:

      TrueCrypt - kostenlos, Open Source, stabil usw..

      truecrypt.org/

      Nutze es schon ewig, noch nie Probleme gehabt.
      Kann so eingestellt werden, dass man nicht einmal feststellen kann, dass es was verschlüsseltes auf dem PC gibt... =)

      Grüße

      Nachtrag:

      hier eine schöne Seite die den Umgang mit TC anhand von Screenshots erklärt - truecrypt.de.vu/
      Leben und leben lassen.....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Meta ()

    • ich würde einfach standardmässig die ganze platte verschlüsseln, gibt genug kostenlose tools dafür... apple bietet das z.b. schon seit jahren an. ich halte das generell für sinnig, da selbst bei einem einbruch oder verlust eines laptops daten sicher sein sollten :)
      Erfolgreich gehandelt mit wassergeist, sidha, juergenlangen, KROESUS, pop77*
    • Original von py-ro
      ........
      Was der Eraser löscht, fördert hingegen selbst ein ganzes Datenrettungslabor nicht wieder zu Tage... :]


      Ist so nicht ganz richtig:

      dadurch, dass die vorherigen Daten länger in der Magnetschicht der Festplatte waren, hat sich das ursprüngliche Magnetfeld in die Tiefe ausgebreitet und ist messbar.
      In den guten Labors kann man da auch noch Daten retten.... 8o
      Spielt aber der Zeitfaktor eine Rolle dabei.

      Grüße
      Leben und leben lassen.....
    • Original von Olorin
      Hi!

      Hatte mal auf die schnelle was zusammengebastelt:
      hier zum download: Inside: multiversum.sub.cc

      Das Passwort lautet: pluto

      (dort ist jeweils eine OpenOffice Datei, auch im Excel-Format gespeichert)

      Wenn Du die Tabelle einmal befüllt hast, brauchst Du nur noch den Gold/Silber- bzw DollarKurs zu pflegen (umrandete Felder)

      (Fast) alles andere wird dann automatisch berechnet

      grüße


      Das geht nicht bei mir, seh da nur (d)einen Stinkefinger :(
    • ich könnte euch sowas wohl als webbasierte software programmieren...

      etwas negative ist natürlich das der aufwand event. effektiv größer ist da man sich selber nen mini Webserver auf seinem PC installieren muss (ist aber auch eigentlich kinderleicht mit nem Programm wie XXAMP).

      Weil aufgarkeinen fall sollten eure bestandsdaten irgendwo bei irgendwem aufm server liegen...


      der riesenvorteil ist natürlich die sehr sehr einfache bedienbarkeit... man kann den dollar / euro wert automatisch auslesen lassen..... usw.

      man kann das design anpassen (denke bei sone großen excel liste wird das sehr sehr schnell sehr unübersichtlich weil jede spalte nur bedingt anpassbar ist)

      mit eurer hilfe könnte man dann z.b. auch alle möglichen münzen als foto hinterlegen....


      und ihr könnt selber bestimmen was in die software rein soll oder nicht....


      wie gesagt... das wäre ein system was rein theoretisch wie bullionpage.de im web laufen könnte... man kann sich sowas allerdings auch lokal auf dem eigenen rechner einrichte....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Batholemew ()

    • Original von babylon
      Original von Olorin
      Hi!

      Hatte mal auf die schnelle was zusammengebastelt:
      hier zum download: Inside: multiversum.sub.cc

      Das Passwort lautet: pluto

      (dort ist jeweils eine OpenOffice Datei, auch im Excel-Format gespeichert)

      Wenn Du die Tabelle einmal befüllt hast, brauchst Du nur noch den Gold/Silber- bzw DollarKurs zu pflegen (umrandete Felder)

      (Fast) alles andere wird dann automatisch berechnet

      grüße


      Das geht nicht bei mir, seh da nur (d)einen Stinkefinger :(


      Benutzt du Firefox und Addblock / NoScript?
      Könnte daran liegen, musste ich temporär ausknipsen, dann ging es.

      Grüße
      Leben und leben lassen.....
    • Wieso nicht einfach eine Webabfrage in das Excel Sheet einbauen ?
      Das ist ja net so wirklich schwer ....

      Dann kann das jeder für sich machen mit der Aktualisierung usw.
      Kann leider das "Muster" nicht abrufen, habe das gleiche Problem wie der Kollege weiter oben...
      Sonst haette ich da mal eine "Testversion" gemacht

      Edit: Nun sehe ich so nen Teufel wenn ich die Seite aufrufe .. mhh

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von holger73 ()

    • Original von Batholemew
      ich könnte euch sowas wohl als webbasierte software programmieren...

      etwas negative ist natürlich das der aufwand event. effektiv größer ist da man sich selber nen mini Webserver auf seinem PC installieren muss (ist aber auch eigentlich kinderleicht mit nem Programm wie XXAMP).

      Weil aufgarkeinen fall sollten eure bestandsdaten irgendwo bei irgendwem aufm server liegen...




      Dann macht eine Webbasierte Lösung wohl wenig Sinn.
    • naja... man installiert ein programm...
      und kopiert dann das script in das richtige verzeichnis... fertig...


      aber die idee ist noch nicht ausgereift das stimmt schon... ganz gefällt mir das auch nicht....

      ich werd mir wohl demnächst mal eine sog. "java" buch reinziehen... man kann mit java betriebssystem übergreifende programme schreiben....

      die sowohl unter linux windows und mac laufen...

      ich werde sowas mal im hinterkopf behalten... und viell. kommt ja in wenigen monaten ne schöne verwaltungssoftware dabei raus ;)
    • Original von Meta
      Original von babylon
      Original von Olorin
      Hi!

      Hatte mal auf die schnelle was zusammengebastelt:
      hier zum download: Inside: multiversum.sub.cc

      Das Passwort lautet: pluto

      (dort ist jeweils eine OpenOffice Datei, auch im Excel-Format gespeichert)

      Wenn Du die Tabelle einmal befüllt hast, brauchst Du nur noch den Gold/Silber- bzw DollarKurs zu pflegen (umrandete Felder)

      (Fast) alles andere wird dann automatisch berechnet

      grüße


      Das geht nicht bei mir, seh da nur (d)einen Stinkefinger :(


      Benutzt du Firefox und Addblock / NoScript?
      Könnte daran liegen, musste ich temporär ausknipsen, dann ging es.

      Grüße


      Habe nur den IE 7 drauf... ?(
    • Original von babylon
      Original von Meta
      Original von babylon
      Original von Olorin
      Hi!

      Hatte mal auf die schnelle was zusammengebastelt:
      hier zum download: Inside: multiversum.sub.cc

      Das Passwort lautet: pluto

      (dort ist jeweils eine OpenOffice Datei, auch im Excel-Format gespeichert)

      Wenn Du die Tabelle einmal befüllt hast, brauchst Du nur noch den Gold/Silber- bzw DollarKurs zu pflegen (umrandete Felder)

      (Fast) alles andere wird dann automatisch berechnet

      grüße


      Das geht nicht bei mir, seh da nur (d)einen Stinkefinger :(


      Benutzt du Firefox und Addblock / NoScript?
      Könnte daran liegen, musste ich temporär ausknipsen, dann ging es.

      Grüße


      Habe nur den IE 7 drauf... ?(



      Hallo!

      Ich habe es unter Firefox 2.0 (und darunter) sowie IE6 (und darunter) getestet. Da es ein ganz einfaches Script ist, dürfte es auch keine Probleme bereiten.

      Ich vermute es liegt an eueren Sicherheitseinstellungen, die zu hoch eingestellt sind (JScript muß aktiviert sein)

      Sollte es weiterhin Probleme geben, kann ich die Datei evtl. direkt mailen (PN an mich)


      Grüße
      Wenn es zu schön ist um wahr zu sein, - dann ist es nicht wahr.