Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Informationen über Öl - Seite 75 - Rohstoffe im Tagesgespräch - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Informationen über Öl

    • pandafan schrieb:

      „Ein Schiff dafür kaufen“ - es gibt einen Rohrverleger dieser Größe. Alle weiteren Schiffe ähnlicher Größe und Fähigkeiten sind in Schweizer Hand und ergo sanktionsbedroht.
      Alles eine Frage des Preises. Wenn eine 10 Mrd Investition auf dem Spiel steht... ist ja gerade Corona-Zeit, die Ölpreise kacken ab und man weiß nicht so recht, wie es mit dem Geschäft weitergeht. Der Kaufpreis für das Schiff muss nur den NPV ausmachen, naja mal abwarten.
    • pandafan schrieb:

      „Ein Schiff dafür kaufen“ - es gibt einen Rohrverleger dieser Größe. Alle weiteren Schiffe ähnlicher Größe und Fähigkeiten sind in Schweizer Hand und ergo sanktionsbedroht.
      Yepp,

      der Rohrverleger ist doch sogar hier zugegen.
      Angeblich langt auch die Größe, also Dicke.

      Nu mal im Ernstl...ist ES nicht so, dass bei einer Pippilein die letzte Strecke etwas dünner zwecks Druck gemacht wird?
      Hab nu auch Druck und muss uffn Lokus.

      WBT
    • pandafan schrieb:

      Nein. Keine Frage des Preises.

      Nord Stream 2 kannst Du mit der Pioneering Spirit, alternativ ggf. noch mit der Solitaire bauen. Alleine die Baukosten der Pioneering Spirit belaufen sich auf über 3 Mrd. US-Dollar - dieses Schiff stellt die Geschäftsgrundlage von Allseas dar.

      5 Mrd. US-Dollar für ein Schiff?
      North Stream 1 wurde auch von kleineren Schiffen verlegt, z.B. Castoro Sei und Castoro 10 von Saipem. Aber gut, wir werden sehen. Ich setze ne Kiste Bier drauf, dass die Pipeline ohne Pioneering Spirit und Solitaire fertig gebaut werden kann und wird :rolleyes:

      Außerdem bin ich long in Gazprom und will gerne Recht behalten [smilie_happy]
    • Neu

      Sapnovela schrieb:

      North Stream 1 wurde auch von kleineren Schiffen verlegt, z.B. Castoro Sei und Castoro 10 von Saipem. Aber gut, wir werden sehen. Ich setze ne Kiste Bier drauf, dass die Pipeline ohne Pioneering Spirit und Solitaire fertig gebaut werden kann und wird :rolleyes:
      Außerdem bin ich long in Gazprom und will gerne Recht behalten [smilie_happy]
      Bei letzterem bin ich selbstverständlich bei Dir :whistling: [smilie_happy]

      Ich bin gespannt, wie lange sich das Projekt verzögern wird - die Akademik Cherskiy besitzt 1/13 der Verdrängerung der Pioneering Spirit. Bezüglich der Castoro-Schiffe möchte ich zu bedenken geben, dass Saipem als italienisches Unternehmen genauso effektiv von US-Sanktionen bedroht ist und es die Russen gute Gründe hatten, den Pipelinebau in die Hände von Allseas zu legen, statt ihn selbst umzusetzen.
    • Neu

      Ein Schiff bauen dauert wohl zu lange.

      Warum Russland das nötige Schiff nicht einfach kauft, habe ich mich auch schon gefragt. Man könnte ja eine sanktionsunempfindliche Gesellschaft zwischenschalten. Die bisherigen Eigentümer verlieren Geld, wenn das Schiff zur Stelle ist, aber nicht arbeiten darf, sie müssten an einer solchen Lösung interessiert sein. Die Besatzung könnte für die Bauzeit ausgeliehen oder übernommen werden, unter Wahrung ihrer Rechte und Ansprüche. Bei Bedarf könnte auch ein Rückkauf nach dem Ende der Arbeiten vorgesehen werden - muss man ja nicht veröffentlichen.

      Die Zahlung kann nicht das Problem sein. Russland könnte einfach in Rubel zahlen, unter Übernahme einer Kursgarantie für eine bestimmte Zeit. Oder in Schweizer Franken, oder in Euro... Die russische Zentralbank kann doch fast jede Währung auf dem Globus beschaffen. Ganz notfalls könnte man in Gold zahlen, man hat es ja.

      Der einzige Hinderungsgrund: Jemand will nicht. Da fürchte ich vor allem unsere amerikahörigen Hasenfüße.

      Gruß! Fritz
    • Neu

      @fritz die gegenstrategien hat man schon gefunden, auch wegen der anderen sanktionen etc...
      meinst du der ölpreisverfall ist zufall gewesen... die russen wissen genau das der zeitpunk da war sich zu revanchieren, auch für die 80er jahre.

      vollständig de-dollarisierte ökonimie und gold.... etc... wenn der fracking boom endet ist das für den us jobmarkt eine katastrope...

      bg bh
      Money is made in the DELTA between PERCEPTION and REALITY
    • Neu

      auf equinor ein strenges auge haben, großer push in "reg. energie".

      Equinor, the Norwegian state-controlled energy giant, will drive renewable investment among majors, spending $6.5 billion in the next three years to build its capital-intensive offshore wind portfolio. We do not expect this forecast to be heavily affected by the fluctuating oil price or capex cuts, as much of the company’s renewable portfolio is already committed, such as the massive Dogger Bank offshore wind project in the UK.


      oilprice.com/Alternative-Energ…-On-Renewable-Energy.html

      bg bh
      Money is made in the DELTA between PERCEPTION and REALITY
    • Neu

      Guten Tag.

      die brd war nie und ist nicht souverän. (Gysi, Schäuble, u. a.)

      Die brd steht auch nach der Annektion der ehemals sowjetischen Besatzungszone (gen. DDR) unter dem Vorbehalt der westlichen Besatzungsmächte F, GB, US.

      Ein Arrangement der brd mit RUS - auch wenn zum Vorteil Europas - wird in jedem Fall von den alliierten Freunden verhindert - erst recht, wenn es überwiegend zu Lasten der brd geht.

      Es gilt die Breczinky, Wolferman Doktrin, etc.
      Ein Sperrriegel zwischen RUS und DE von der Ostsee bis ans Schwarze Meer. Nach der Wende ist dies den Westmächten optimal gelungen.
      Das Baltikum, zuvor sovjetisches Einflußgebiet hat sich voll auf die Seite der Westmächte geschlagen.
      Die Ukraine muß bei Laune (Geld) überlebensfähig aber chaotisch gehalten werden mittels Öl/Gas-Transitgebühren zu Lasten der brd.
      Und weiter südlich Richtung Schwarmeer wird ein Staat nach dem anderen von der NATO annektiert (geschmiert)

      F bekommt seine Energie aus Nordafrika (Mali, Mauretanien = Uran); GB hängt am Ami, der Ami holt sich was er will, und die brd blutet. So soll es sein, mindestens bis 2099.

      Läßt sich nachlesen., steht sogar im GG, dass Besatzungsrecht brd-recht bricht!