Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Vatapittas Depot 2 - Musterdepots von Mitgliedern für Mitglieder - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Vatapittas Depot 2

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • RE: Vatapittas Depot 2

      Moin

      Prima, daß die Strategie der Depotführung so offen dargelegt wird.

      Hab schon einiges im Depot 1 angemerkt.

      Auch in Depostruktur Allgemeines zu Effektenkrediten.

      Hier sind schonmal solidere Afrikaner, was bei Goldfieds nicht so korrekt ist.
      Die sitzen mE. in London.

      Zu der Frage :
      $ Turbo Put ist sicher iO., aber später, wie ja angemerkt.
      Aber niemals würde ich jedenfalls, eine KO Schwelle akzeptieren.
      Ist aber auf persönliche Erfahrung abgestützt. ;)

      Dann schon eher einen OS zB.
      Wenn der $ absinkt, winken Profits genug.

      Grüsse
      Edel Man
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • RE: Vatapittas Depot 2

      Hallo Vatapitta,

      nur kurz zu OS und 'Turbo.

      Es ist allgemein(?) bekannt, dass bei diesen Finanzprodukten in über 80 - 80 % die Bank gewinnt, d.h. der Stillhalter .

      Bitte immer zu bedenken; mir es ja gleich, was du mit deinem Geld machst....

      Turbo: hatte nie einen, ich akzeptiere wie Edel Man einen K.O. nicht. Wie auf aller Welt sollte ich besser sein als die hochkarätigen und -bezahlten Finanzmathematiker der Grossbanken ?( . Die Wette geht gegen diese fiesen Typen!!
      Hatte mal, als das Zeuchs neu war, betrübt-amüsiert in anderen Foren etwas zugeschaut, wie da manchmal fast täglich 'Totenkreuze gemalt' wurden, und tatsächlich Ober-Vollgas-Turbo-Zocker(innen) in den letzten Tagen bei absehbaren todkranken Turbo's noch aufgesprungen sind ?( . Die hätten das Geld ja auch mir geben können :D

      Die OS- Strategie eines komischen Vogel mit italienischem Namen, welche in einem klaren Bullenmarkt schon aufgeht, war diejenige, nur OS mit über 6-Monaten Restlaufzeit, absolut immer nur im Geld (= Wette schon gewonnen) zu kaufen. Da man gemäss Börsenpfarrer Lang 'schnelle (OS-) Gewinne schnell mitnehmen muss' eignen sich NUR OS mit ziemlich hohem Umsatz. Würde sagen mindestens 300,000 Euro täglich!!

      Da musst du lange suchen bei EM-OS!!

      Eine Strategie, die ich selten (kommt auf die Liqui an) verfolge, ist selber stillzuhalten, was nur gegen Deckung möglich ist (Liqui für puts oder Aktien im Depot für calls). Pro Kontrakt verdienst du nicht viel, die Menge machts. 'Schnell reich werden' gibts im Märchen, im Traum, und gaaanz selten im richtigen Leben! Trotzdem stand mein Bänker fast Kopf über die verdienten Prämien und meinte trocken: 'das sei aber leicht verdientes Geld' (er ist Kreditfachmann).

      Gruss!
      Lucky
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
    • RE: Vatapittas Depot 2 / Nachtrag

      Für die Stillhalter-Strategie eignen sich nicht zu kleine Depots mit nicht zu vielen (am besten wenige sehr gute) Aktien. Ausserdem müssen börsennotierte Optionen da sein.

      Ein Beispiel: wenn jemand jetzt 10000 CDE kaufen wollte, könnte er statt die Aktien jetzt gleich einzukaufen, 100 puts mit geeigneten Daten (Verfall, Basis, Umsatz) VERkaufen, und das Geld für die Aktien (entsprechend gewählter Basis, welches die Bank blockiert) im Geldmarkt kurzfristig parkieren. Die erhaltene Prämie könnte dann mit Lupo zusammen verhurt und versoffen werden :rolleyes: ....

      Im Aufwärtstrend werden dir kaum die Aktien angedient, aber falls du Pech hast, kriegst du einfach (automatisch :D) die Aktien eingebucht und das parkierte Geld plus Gebühren sind weg.

      Geht die Strategie auf, kannst du Lupo immer noch sagen: ' ich komme nicht mit; für Prämie und deblockiertes KApital kauf ich mir jetzt hochriskante Silberexplorer' und lässt die CDE links liegen, oder schiebst noch einmal einen put :D

      Lucky
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LuckyFriday ()

    • Original von vatapitta
      Ich grüsse alle faulen Säcke!
      Vielleicht findet sich ja doch noch jemand, der die wesentlichen Inhalte des Mexico - Artikels
      in Deutsch für alle postet.
      Dafür dann herzlichen Dank.

      Vatapitta


      Also gut, weil Du so nett fragst... :D

      Mexican Govt. Mineral Staking Rush Roils Market

      Unerwartete große Absteckung von Land (320mio Hektar) durch jemand (Regierung?) mit Verbindung zum Mexican Geological Services. Firmen, welche in Mexico aktiv sind fürchten das die Aktion die Explorationsaktivitäten für viele Jahre beeinträchtigen werden.

      Unsicherheit und Verwirrung leiten Mexico’s Minister of Mining Dr. Norberto Roque dazu, ein außerordentliches Treffen im Terminal City Club in Vancouver einzuberufen. Die Dringlichkeit des Treffens wird dadurch unterstrichen, dass es nur 2 Tage nach obiger News einberufen wurde, und das die Absteckungsaktion vielen etablierten Miners in Mexico nicht bekannt ist.

      Mining und Explorationsfirmen – hauptsächlich aus Kanada – wurden auf die Aktion erst aufmerksam, als sie selber versuchten Land abzustecken und es nicht möglich war.

      Es gab keine Vorwarnung seitens der Regierung. Die Regierung hat auch bis jetzt versäumt eine Karte mit deren Absteckungen zu veröffentlichen.

      Die Konzessionen sind unter 4 Namen gruppiert, die größte davon – Pacifico – hat 283mio Hektar. Seltsamerweise beinhaltet diese auch Teile des Pazifiks bis zu 1000 Meilen von den westlichen Grenzen Mexicos. Als nächstes kommt – Hidalgo – mit Land und Meer im Osten. Dann – Juarez und Mexicali – welche erheblich kleiner sind: Mexicali umfasst den größten Teil der Baja Peninsula; Juarez den größten östlichen und nördlichen Teil der Chihuahua Provinz.

      Die Kontaktinformationen für die Konzession sind direct mit dem neuen Director General der SGM (?) Dr. Rafael Alexandri Rionda verbunden.

      Coalbed Methane
      Spekulation über die Absteckungsaktion zentriert sich um die peinlichen (sic) Vorfälle bei der Pasta de Conchos Kohlemine im Februar, wo bei eine Methangasexplosion 65 Arbeiter ums Leben kamen.

      Quellen berichten von mexikanischen Offiziellen, die die Absteckungen als Reaktion auf das Unglück beziffern. Es soll eine bessere Regulierung der Coalbed Methane Degsification ermöglichen und keine andere Mineralien beeinträchtigen. Dies wird in der Einladung von Minister Roques untermalt: „protecting [hydrocarbon]consessions“ soll Thema sein.

      Experten behaupten allerdings, dass die Absteckungsaktionen alle Mineralrechte beeinträchtigt; es seien Standard Explorationskonzessionen, die alle Mineralien umfassen. Es herrscht also weiterhin Unsicherheit bzgl. der Äusserung des Ministers, das nur Kohle betroffen sei.

      Offizielle Aussage werden dadurch widersprochen, dass die Konzessionen geologische Zone reich an BM und PM umfasst anstelle von Kohlestoffe. Es sollte allerdings beachtet werden, dass ein großer Teil der Mitte des Landes nicht davon betroffen ist – sehr begehrtes Land der Explorer.

      Ängste
      Es wird über worst-case Szenarien spekuliert, wobei Mexico die Konzessionen in eine Parastatal packt, welche dieses dann weiterverkauft oder –hebelt. Die größte Angst ist Korruption; dass die Konzessionen in gut verbundene Hände gelangen. Weiter wird spekuliert, dass chinesische Interessen hinter der Aktion stehen.

      Dies macht allerdings wenig Sinn, da die mexikanische Regierung einfach die Gebühren erhöhen könnte. Des Weiteren macht es wenig Sinn für etwas zu bieten, ohne dass Aussicht auf Erfolg besteht.

      Es ist auch möglich, dass die Absteckungen übereilig und ungeschickt durchgeführt wurden ohne sich über die Konsequenzen im klaren zu sein.
      Quellen meinen, um zu verhindern, dass Mining Investments aus Mexico flüchten muss Minister Roque mit Karten und rechtlicher Klarheit gewappnet nach Kanada fliegen muss.

      Grüße....
      Bilder
      • mexico.jpg

        17,36 kB, 640×512, 975 mal angesehen
      Politik hat den Freiraum, den die Wirtschaft ihr gibt.
    • RE: Änderung Abgeltungssteuer schon ab 11/2007???

      Original von vatapitta
      Moin moin,

      In der Finanzwoche NR 37 schreibt Jens Ehrhardt, dass es möglicherweise eine Änderung des
      Termins für einen steuergünstigen Einstieg in Aktien und Fonds gibt.
      Anstatt 12/2008 könnte dieser Termin auf 11/2007 vorgezogen werden.

      Da Herr Ehrhardt mit Finanzwelt und Politik gut vernetzt ist, ist diese Aussage sicher nicht aus
      der Luft gegriffen.


      Man o man....das wäre ein Desaster, wenn das so eintritt....! X(

      Die Statistik der Geldabwanderung in andere Länder würde ich gerne sehen - so es diese verlässlich geben sollte ;)

      Grüße....
      Politik hat den Freiraum, den die Wirtschaft ihr gibt.
    • RE: Änderung Abgeltungssteuer schon ab 11/2007???

      Der Staat braucht Geld...würde mich nicht wundern wenn es so wäre.....als nächstes dann die Erbschaftssteuer"reform".
      PS: In Österreich wird die Erbschaftssteuer nächstes Jahr abgeschafft.

      Gruss


      Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
      daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
      (Kurt Tucholsky, dt. Schriftsteller, 1890-1935)
    • RE: Aktuelle Werte im Depot ohne Gewichtung

      @vatapitta

      MMM.TO hab ich rausgeschmissen; MSV.TO hab ich aufgestockt.....interessante Entwicklung dieser beiden Werte wie Sie unterschielicher nicht sein kann.....MSV.TO ging super; MMM.TO stark nach Süden, wobei MMM.TO nahezu 50% an MSV.TO hält.....irgenwie komisch das Ganze.......
      Haben Sie Dir die Gratis Aktien von Minco Base Metals schon eingebucht....Spinn off von MMM.TO (Für 5MMM.TO eine Minco Base). Im Depot hab ich Sie schon, Preis wurde aber noch keiner festgestellt.....


      Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
      daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
      (Kurt Tucholsky, dt. Schriftsteller, 1890-1935)
    • RE: Aktuelle Werte im Depot ohne Gewichtung

      @vatapitta

      Ja, bei MMM.TO hat sich Dein Sitzfleisch ausgezahlt....die Logig hatte es vorausgeahnt....die Impulsivität hat gehandelt und somit waren Sie raus bei mir.....hab ja noch MSV.TO die kleine Schwester mit deren Kursentwicklung ich sehr zufrieden bin.....Minco base Metals immer noch keine Kursfeststellug...ich bleibe gespannt....AGI hat die 2007er Zahlen veröffentlicht, da hatten wohl einige mehr erwartet, obwohl das Ergebnis so schlecht nicht ist....halten.....Crescent und St. Barbara da geht im Moment gar nichts, keine Ahnung wie hoch der POG noch steigen muss, dass die mal reagieren

      Gruss


      Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
      daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
      (Kurt Tucholsky, dt. Schriftsteller, 1890-1935)
    • Mandelbrot...

      Original von vatapitta
      (.....)
      Hier noch ein Artikel aus der FAZ-online von 2005 über Fraktale und Finanzmarkt Risiken,
      gefunden bei Walter Eichelburg:
      <faz.net/s/Rub48D1CBFB8D984684A…Tpl~Ecommon~Scontent.html>

      Ein äusserst lesesenwerter Artikel; danke für den Link, vatapitta.

      Mandelbrot mit einer Anzahl guter Hinweise.

      Und die wiederholte Empfehlung, öfter ausgefahrene Gleise zu verlassen.....

      Nur: Wie und wann man kritischen Ereignissen begegnet, verrät er mE auch nicht.

      Aber vielleicht sollte man vor der Kritik erst sein Buch lesen. :)


      Noch zu Gehrt: Gut. Sein prägnantes ..
      ".....Fazit:

      Sie sehen: Dieser heftige Rücksetzer war überfällig und zu erwarten. Wenngleich man, das hatte ich ja immer betont, bei Fahnenstangen nie absehen kann, auf welchem Kursniveau Schluss ist, ist doch deren Lebensdauer zeitlich immer sehr begrenzt. Aber auch die Reichweite des Absturzes ist nicht kalkulierbar, erst recht nicht unter dem Unsicherheitsfaktor der Margin Calls. Daher ist dieses deutlich ermäßigte Niveau schon mal erfreulich und für risikofreudige Anleger die Chance um erste, vorsichtige und kleine Positionen zu versuchen, aber allemal noch keine solide Plattform für breit angelegte Investments. Aber: Das kann schnell kommen, warten wir mal die kommenden Tage ab.... "


      Es bewährt sich, nicht nur bei bei Fahnenstangen, Stop Loss.
      Womit Wackelpositionen abgesichert wurden / werden.


      Grüsse
      Edel Man
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore