Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Xetra-Gold, Revoulution im deutschen Goldhandel? - Seite 9 - Gold & Silber Tagesgespräch - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Xetra-Gold, Revoulution im deutschen Goldhandel?

    • RE: Trittbrettfahrer Xetra-Gold

      Original von Minos
      Also ich finde Xetra-Gold ein spitzen Zeichen! :D
      (...)
      Es wird einige Jahre dauern, bis das zerstörte Vertrauen wiederhergestellt ist ... :rolleyes:


      Hi!

      Xetra Gold ist halt wie Coke Zero ! :D

      0 Kalorien

      0 Zucker

      0 Fett

      0 Gold


      8)

      Solange die Leute dafür den Preis für Coke - äh Gold - zahlen, läuft der Laden. :P

      Gruß!
      gutso

      PPS:

      Prospekt zu Xetra Gold:

      deutsche-boerse.com/dbag/dispa…d/Xetra-Gold_Prospekt.pdf

      Artikel von Martin Siegel zum Lyxor Gold Bullion Securities als Beispiel für die Grenzwertigkeit von Papiergold:

      goldseiten.de/content/diverses/artikel.php?storyid=4415

      Hier ein Zitat daraus:


      (...)
      Aus der deutschen Zusammenfassung des Prospekts: "Ein Lyxor Gold Bullion Security ist eine von der Gesellschaft emittierte, gesicherte, undatierte Nullkupon-Schuldverschreibung mit einem Nennwert :D von 0,00001 USD,... ."

      Und weiter: "Der "Wert" des Anspruchs auf Gold pro Wertpapier entspricht dem Betrag des tatsächlich von der Gesellschaft bei der Veräußerung von Gold entsprechend dem Anspruch auf Gold pro Wertpapier erzielten Bruttoerlöses.“ Alles klar? GBS verkauft das Gold beispielsweise für 500 $/oz, so daß der Anspruch auf Gold pro Wertpapier entsprechend 500 $/oz beträgt. Das Risiko von künstlich niedrig angesetzten Preisfixierungen trägt demnach der Käufer der Anteile.


      Und noch die Homepage zu Coke Zero: :D

      cokezero.de/
      p.s.: alles wird gut. gutso
      ...
      "Für das Können gibt es nur einen Beweis: das Tun." - Marie von Ebner-Eschenbach

      ...
    • Hallo Björn Peters,

      das ist schon ein störrischer Haufen hier, nicht wahr? :D:D:D
      Obwohl auch ich ein echter Goldbug bin, möchte ich mich an dieser Stelle für ihr Engagement (das ich im Übrigen für äußerst aufrichtig halte) bedanken.

      - Geduld und Durchhaltevermögen: gut (2+) :P

      Für mich persönlich kommt Xetra-Gold zurzeit nicht in Frage, ich kann mir aber durchaus Situationen vorstellen, in denen diese Anlageform attraktiv sein kann.

      Meine Fragen:
      wo werden die Barren denn tatsächlich gelagert, in Luxemburg?
      Und wie sieht es denn mit den Eigentumsverhältnissen der DBAG an Clearstream aus? Das waren mal 51:49, wenn ich mich recht entsinne, oder? Und wem genau gehört die "Deutsche Börse Commodities"?

      Grüße
      Clarius
      Wer die Menschen verwirrt, wer sie ohne Grund in Furcht versetzt, betreibt das Werk des Teufels (F.J.Strauß). Ebenso die, die sie zu einer Behandlung im Sinne des Nürnberger Kodex zwingen - mit oder ohne Gewalt. All jene werden vorm Jüngsten Gericht verdammt, und zwar nicht eine Sekunde weniger als die Ewigkeit.
      Es ist nicht Gottes Wille unter den Schlechten Menschen zu wohnen.
      Papier gab ich für Gold.
    • Das Leben ist hart

      Original von Eldorado
      Die frische Luft tut gut, geh mal wieder los und geniesse dein Leben.
      Ihr kommt mir vor wie die Zeugen Jehovas... :D
      XEX


      Eldo, ich glaube sie haben deinen Rat beherzigt.
      Björn Peters und seine Mannen scheinen wieder ihre bewährten Vertriebswege eingeschlagen zu haben. Das heißt, harter Aussendienst an der frischen Luft (alle Revolutionen begannen auf den Straßen), Werbeanschreiben, Kaltaquise und als Informationsabende getarnte Verkaufsveranstaltungen.

      Nach dem Motto: Unser Produkt ist klasse, es gibt leider trotzdem bemitleidenswerte Menschen, die das einfach nicht verstehen wollen.
      Viele andere Menschen werden dankbar sein und nicht so viel hinterfragen.

      Dabei hörte sich die Idee mit dem GS-Forum so gut an.
      Ja es könnte so einfach sein ...

      youtube.com/watch?v=MUXYVhznOik&mode=related&search=


      @clarius
      Und dann du noch mit deinen ätzenden Fragen :D


      ALEXIS

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ALEXIS ()

    • Papier nahm ich für Gold

      Die Kreditkrise wütet, die Banken versuchen zu beschwichtigen – und was machen die Banker selbst? In Frankfurt geht das Gerücht rum, etliche dieser hochbezahlten Finanzjongleure hätten sich Gold kiloweise ausliefern und feuer- wie einbruchssicher in ihren Häusern einmauern lassen – für den Fall, dass der große Zusammenbruch kommt. Eine Bestätigung dafür gibt es nicht, aber plausibel klingt es allemal.

      Für weniger Betuchte, aber ebenso von Krisenangst ergriffene Anleger, gibt es eine neue Alternative :D :D :D. Die Deutsche Börse, oder genauer: die Deutsche Börse Commodities GmbH, emittiert ein Gold-Wertpapier unter dem griffigen Namen „Xetra-Gold“ (WKN: A0S9GB). Der Handel wird am 14. Dezember auf der xtf-Plattform aufgenommen, die zum Handelssystem Xetra gehört. Diese Produkte können dann wie Aktien jederzeit ge- und verkauft werden.


      boerse-online.de/zertifikate/a…4038.html?nv=meistgelesen

      Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, daß die Bänker die Hohepriester unserer Zeit sind :rolleyes: ... Papier predigen und Gold saufen :D :D :D

      Irgendwie nagt das schon alles sehr an den Restgehirnzellen. Weil Gold ja so teuer ist, ist es nur was für die Reichen, der Normalsparer soll dann doch lieber Papier nehmen ?( ?(

      Die Bänker selbst glauben nicht mehr an ihr System, das ihnen unverdiente Höchstlöhne beschert, der Michel soll aber weiter dran glauben ?( ?( ?(

      Naja ...
      Unten bleiben.
    • Braucht ihr das ? :D

      Werden die Goldzertifikate nach Mitte 2009 verkauft, sind immer 25 Prozent Abgeltungssteuer fällig.

      Die Frage, wie Gold steuerlich behandelt wird, das man sich auf Grund eines Zertifikates ausliefern lässt, bezeichnen Steuerfachleuten noch als "ungeklärt". :D
      Für physisches Gold gilt nach den neuen Steuerregeln weiter die einjährige Spekulationsfrist.

      Gleich kommt Bjoern Peters oder Aurum63 und klaert das auf... :D

      youtube.com/watch?v=FcxZrGUixYs&feature=related
      One Life *** Live it !

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Eldorado ()

    • Fragen an BOPeters

      @BOPeters [und @aurum63]

      Es wurde nun ja hier bereits (fast) alles gefragt - nur noch nicht von jedem ;) Daher auch von mir noch einige Fragen:

      Da wir in einem anderen Thread schon vor Monaten die Problematik "glaubhafte physische Lagerung und Auslieferung von GoldSilber" anhand diverser ETF- und Inhaberschuldkonstruktionen AUSFÜHRLICH diskutiert haben, stelle ich die dort entwickelte "Checkliste für seriöse Produkte" mal hier rein (s.u.).

      Ich bitte vor allem BOPeters (auch wenn es zT Wiederholung sein mag) um EXAKTE PUNKT-FÜR-PUNKT Bestätigung, dass die geforderten Eigenschaften durch Xetra-Gold erfüllt werden (oder eben nicht). Es mag übrigens sinnvoll sein, auch meine Postings zum SLV (die von Barclays trotz Kenntnis bis heute unwidersprochen sind!) unter goldseiten-forum.de/thread.php…ght=&hilightuser=0&page=7 (Datum ab 21.9.07) vor Beantwortung zu lesen. Evtl. finden sich ja doch einige Ähnlichkeiten zwischen den SLV-Bedingungen und den Xetra-Bedingungen.


      "Checklist" für seriöse Produkte:
      a) Einkauf von Gold/Silber/ etc. zu 100% entsprechend den Nettoneueinlagen
      b) Einkauf sehr zeitnah zu den Neueinlagen
      c) Einkauf ausschließlich physisch
      d) Maximale Cashquote 10%
      e) Einlagerung am Sitz der Gesellschaft in eigenen Tresorräumen
      f) Einlagerung (wenigstens des Großteils des Metalls) in geographischer Nähe zur Mehrheit der Anleger
      g) Einlagerung „allocated“, d.h. in eigenem Tresorraum und klar physisch abgegrenzt von Drittbeständen
      h) Regelmäßige vollständige Veröffentlichung der Barrennummern mit Ankaufdatum (ggf. auch Veröffentlichung der Barrenabgänge)
      i) Ermöglichung des Zugangs von unabhängigen Auditoren mit max. 1 Tag Vorankündigung
      j) Expliziter Verzicht auf jegliche Derivatgeschäfte, die bei einem immer (annähernd) voll investierten physischen Produkt, das 1:1 den Gold/Silberpreis repräsentieren soll (muss!), auch gänzlich überflüssig sind!
      k) Haftungsbewehrte explizite Garantie, dass kein Barren mehrfach-verkauft oder entliehen ist
      l) Kurzfristige physische Auslieferung des Metalls auf Anforderung eines Anlegers – bei Selbstabholung gebührenfrei oder (bei kleinen Mengen) gegen nur sehr geringe Aufwandsentschädigung!

      All diese Anforderungen müssen im Prospekt und in den AGBs explizit erwähnt sein und abgesichert sein und die Emittentin auch noch mit einer hohen Haftungssumme für die Erfüllung und Einhaltung all dieser Punkte haften! [Die Liste erhebt noch keinen Anspruch auf Vollständigkeit; sie muss ggf. noch um weitere Anforderungen ergänzt werden].


      Erfahrungsgemäß tun sich Emittenten insbesondere mit den Punkten e) bis k) etwas schwer.


      Nicht überzeugen kann übrigens, wenn man hört, dass Instis nach dem oben zitierten InvG keine physischen Metalle halten dürfen und DESHALB den Xetra-Gold zeichnen sollen. Diese Art einer "pyhsischen" Depot- oder Fondsabsicherung ist ja de facto keine! Denn diese Fonds könnten sich dann ja AUCH IM KRISENFALL kein Gold ausliefern lassen (selbst wenn es denn im Xetra tatsächlich verbrieft und physisch vorhanden wäre). Damit geht doch eine solche Absicherungsempfehlung an Instis völlig ins Leere - oder sieht BOPeters das anders? Zudem: WENN XetraGold WEISS, dass Instis ihre Bestände ohnehin NIE physisch ausliefern lassen DÜRFEN, dann besteht doch ein nicht abzustreitendes erhebliches moral hazard Risiko für XetraGold, die von Instis gezeichneten Anteile gar nicht erst physisch einzukaufen (es wird ja dank InvG und BaFin MIT SICHERHEIT ohnehin NIE Lieferung verlangt werden KÖNNEN) ?(

      Fragen über Fragen... Aber WENN ALLE zur BEFRIEDIGUNG beantwortet werden können, schau ich mir das XetraGold-Kleingedruckte auch mal an. Wunder geschehen... Und immerhin wird XetraGold hier und in der Presse ja als "historische Produktinnovation" gefeiert. Da wird man doch "historisch einmalige Transparenz" verlangen dürfen, ohne von einem aurum63-Neuling gleich als paranoid verspottet zu werden. :rolleyes:

      Ihr HABT derzeit noch meinen "benefit of the doubt". WENN Euer Produkt seriös ist, wäre es interessant (wenn auch nicht historisch, denn es GIBT sowas in Europa bereits und NOCH kann man als Privater auch selbst physisch einkaufen ohne dass es dieses Produktes bedarf). Aber BEWIESEN habt ihr das auch nach 5 Seiten Diskussion noch nicht.
      Erst wenn die letzte Bank pleite, der letzte Staat ruiniert, die letzte Währung wertlos geworden ist, werdet Ihr merken, dass man Gold nicht drucken kann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pauli ()

    • wozu bedarf es dieses sinnlosen threads??

      1. genieße ich diesen thread in vollen Zügen....

      2. (und viel wichtiger of course) bietet er den zahlreichen Neu-Einsteigern gleich die Sichtweise der real bugs betreffend neu aufgelegter Papier-EM-Anlagen auf's Schärfste.

      Der Xetragoldfuzzy scheint für's erste weg zu sein, das nenne ich GROSSES TENNIS!

      Hut ab vor denen, die hier die "Arbeit" machen, gibt es eigentlich einen award für "wertvollstes Forum" oder so ähnlich?

      Greetz

      prataeouro
    • Xetra-Gold erfolgreich gestartet

      Liebes Forum,

      heute hatten wir einen sehr erfolgreichen Start von Xetra-Gold. Die Reaktion im Markt war überwältigend. Es war allerdings sehr viel zu tun, damit alles so reibungslos geklappt hat, komme daher erst jetzt dazu, auf die eine oder andere Mitteilung zu reagieren, will das aber gerne nachholen.

      Doch zunächst: Macht sich doch gar nicht so schlecht, die Physis mit der Wortmarke...

      Gruß

      Björn Peters
      Bilder
      • IMAGE_080.jpg

        286,57 kB, 1.600×1.200, 1.152 mal angesehen
    • RE: recht unterhaltsam

      Original von Eldorado

      Rede doch nicht so geschwollen daher sagt man in Bayern.
      Oder glaubst du bist schlauer als Marc Faber der sein Moos dort hat. :D

      ...

      Was weisst du schon viel von Singapore, Deutschland schnappen sich die Russen fehlt noch.


      Lieber Eldorado,

      der Marc Faber, ja dees is scho a rächta Hund, wie der Bayer sagt. Große Verehrung. Hätte ich 100 Millionen, würde ich es versuchen zu machen wie er. Das Problem ist nur: Bevor unsereins Zauberlehrling "Wurst" sagen kann, hat der Faber sie schon gegessen, mit einer gehörigen Portion Senf dazu. Und sein Geld aus Dubai rausgebracht, bevor es die Al Qaeda zubombt. Das wird bestimmt nicht in den nächsten fünf Jahren passieren, aber der Marc Faber hat ständig sein Ohr am Markt und an der Gesellschaft. Wenn's brenzlig wird, ist er längst weg gewesen, und unsereins kuckt wieder in die Röhre.

      Besen, Besen, seid's gewesen, hören wir dann noch von ihm...

      Singapur lass' ich ja noch am ehesten gelten, aber selbst in Indonesien und Malaysia gibt's neuerdings Terror und die Stimmung kann kippen. Wollen wir nicht hoffen, ist aber auch nicht unwahrscheinlicher als es in Deutschland wahrscheinlich ist, dass ein Goldverbot kommt. Und wenn's rappelt, sind die Grenzen dicht. Möcht ich mal sehen, die Radtour nach Singapur...

      So, so, Deutschland schnappen sich die Russen. Ist ja schon richtig, der Putin hat in den 90ern immerhin darüber promoviert, wie Russland sich mit Hilfe seiner Rohstoffe die Position als Weltmacht zurückerobern kann. Ist sein Masterplan und der wird nun Schritt für Schritt exekutiert. Genial auf seine Weise. Sich aber gleich Deutschland schnappen? Das Szenario finde ich dann doch ein wenig abenteuerlich.

      Beste Grüße,

      Björn Peters
    • @Bjoern

      Du kommst mir heute richtig...reden wir jetzt ueber Singapore und Dubai oder ueber dein vielseitiges Produkt (siehe video) das keinen hier soweit anspricht.
      Fuer die Schweiz als Lagerplatz hast du anscheinend kein Gegenargument mehr als 100 km mehr zum fahren.
      Lass du mal dein Gold in Deutschland bei einer Bank wenn du willst damit du naeher dran bist. :D Bei Unruhen sind auch diese Banken geschlossen. Will ich mal sehen, wenn es kracht und die Grenze zu ist ob die mir mit deinem Zettel 128 gr Gold abschneiden von den Barren in Euren Lager wenn ich vor der Tuer stehe. :D
      Wenn alle Tricke reissen dann halt bei am Koerper und eine Waffe am Guertel, das habe ich oft gesehen in der dritten Welt, es funktioniert.
      Nur ein Depp hat alle goldenen Eier auf einem Platz, man verteilt das Risiko und kauft nur zum handeln irgendwelche ETF's.
      Das ganze ist doch ein Rip-off und nur ihr verdient dabei die goldenen Nase sowie Peer Steinbruck haltet oben drauf noch die Hand auf zum Abschluss mit irgendwelchen Steuern. Ihr verteilt die Haftung oder Lagerung bei der und der Firma. Wer weiss wer in dem Netzwerk offshore registriert ist und bei Haftung sich dann eines in Faeustchen lacht von seiner Yacht auf Cayman Island.

      Gute Nacht, jetzt bitte wo anders klingeln, ein Unwissender macht Dir vielleicht auf und hoert sich das ganze wieder an.

      youtube.com/watch?v=Xwo5s-j2WJ4&feature=related

      XEX
      One Life *** Live it !

      Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von Eldorado ()

    • RE: Fragen an BOPeters

      Lieber Pauli,

      danke für die Steilvorlage. Gehe ich gerne Punkt für Punkt durch.

      "Checklist" für seriöse Produkte:
      a) Einkauf von Gold/Silber/ etc. zu 100% entsprechend den Nettoneueinlagen
      ERST wird Gold gekauft, DANN Xetra-Gold hochvalutiert

      b) Einkauf sehr zeitnah zu den Neueinlagen
      siehe oben

      c) Einkauf ausschließlich physisch
      Wie es den Gepflogenheiten im Profi-Goldmarkt entspricht, kaufen wir zunächst Buchgold bei Umicore und lassen uns für dieses in Mengen ab 500kg LBMA-Standardbarren liefern. Ist dies aus welchen Gründen auch immer temporär nicht möglich, werden so lange keine neuen Wertpapiere Xetra-Gold begeben, bis die Störung behoben ist.

      d) Maximale Cashquote 10%
      Gar kein Cash, nur maximal 5% Buchgold-Beimischung, allerdings dieses nur bei Umicore, eine der solidesten und ältesten Goldraffinerien der Welt.

      e) Einlagerung am Sitz der Gesellschaft in eigenen Tresorräumen
      Die Deutsche Börse Commodities ist die Emittentin und hat ihren Sitz in den Räumen der Deutsche Börse AG in Frankfurt. Verwahrer ist die Deutsche Börse-Tochter Clearstream, die in ihren Tresoren auch für über 5 Billionen Euro Wertpapiere verwahrt. Die Deutsche Börse ist Mitgesellschafter der Emittentin.

      f) Einlagerung (wenigstens des Großteils des Metalls) in geographischer Nähe zur Mehrheit der Anleger
      Die Tresore der Deutschen Börse sind in der Nähe von Frankfurt. Das Kriterium dürfte also auf viele Forumsmitglieder zutreffen.

      g) Einlagerung „allocated“, d.h. in eigenem Tresorraum und klar physisch abgegrenzt von Drittbeständen
      Die Goldbarren lagern in einem separaten Tresorraum, von den Wertpapieren, die die Clearstream verwahrt, räumlich abgegrenzt.

      h) Regelmäßige vollständige Veröffentlichung der Barrennummern mit Ankaufdatum (ggf. auch Veröffentlichung der Barrenabgänge)
      Die vollständige Liste der physisch vorrätigen Standardbarren wird täglich auf deutsche-boerse.com/xetra-gold veröffentlicht. Das Ankaufdatum wird nicht mit veröffentlicht, sehe nicht ganz den Sinn der Anforderung.

      i) Ermöglichung des Zugangs von unabhängigen Auditoren mit max. 1 Tag Vorankündigung
      Die Clearstream ist selbst Auditor bzw. Treuhänder in einer ganzen Reihe von Geschäften. Die Revision wird einmal im Jahr den Goldbestand überprüfen, dazwischen immer bei Ein- und Ausgängen von Gold.

      j) Expliziter Verzicht auf jegliche Derivatgeschäfte, die bei einem immer (annähernd) voll investierten physischen Produkt, das 1:1 den Gold/Silberpreis repräsentieren soll (muss!), auch gänzlich überflüssig sind!
      Der Goldbestand der Deutsche Börse Commodities wird nicht verliehen oder sonstwie wirtschaftlich genutzt. Noch nicht mal für touristisches Sightseeing. Wäre zu gefährlich für die Tresormitarbeiter.

      k) Haftungsbewehrte explizite Garantie, dass kein Barren mehrfach-verkauft oder entliehen ist
      Die Clearstream haftet mit 50 Millionen Euro, dass jede Teilschuldverschreibung Xetra-Gold mit exakt einem Gramm Gold hinterlegt ist.

      l) Kurzfristige physische Auslieferung des Metalls auf Anforderung eines Anlegers – bei Selbstabholung gebührenfrei oder (bei kleinen Mengen) gegen nur sehr geringe Aufwandsentschädigung!
      Auslieferung jederzeit gewährt. Fristen zur Erfüllung bei Kleinbarren ein bis zwei Wochen, bei Standardbarren max. eine Woche ab Eingang des Auslieferungsbegehrens beim emissionsbegleitenden Institut, der Deutschen Bank. Das Einzige, was nicht erfüllt werden kann, ist die Selbstabholung bei "kleinen Mengen", da im Clearstream-Tresor ausschließlich Standardbarren aufbewahrt werden.

      All diese Anforderungen müssen im Prospekt und in den AGBs explizit erwähnt sein und abgesichert sein und die Emittentin auch noch mit einer hohen Haftungssumme für die Erfüllung und Einhaltung all dieser Punkte haften! [Die Liste erhebt noch keinen Anspruch auf Vollständigkeit; sie muss ggf. noch um weitere Anforderungen ergänzt werden].
      vgl. Kapitel 7, Seite 16 1. Satz, und Kapitel 9.3 im Prospekt, auffindbar unter dem Link oben.


      Weil das so ist, biete ich dem Forum eine Wette an: Eine Kiste guten Weines für denjenigen, der mir das Konzept eines Gold-gedeckten Wertpapiers nennt, das unter deutschem Recht steht, für deutsche Kapitalanlagegesellschaften erwerbbar ist und besser ist als Xetra-Gold hinsichtlich Sicherheit, Verfügbarkeit, Kosten und Marktzugang für breite Schichten von Gold-Interessenten.

      Beste Grüße,

      Björn Peters

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BOPeters ()

    • RE: Fragen an BOPeters

      Lieber Pauli,

      die Frage nach den Instis in separatem Posting.


      Nicht überzeugen kann übrigens, wenn man hört, dass Instis nach dem oben zitierten InvG keine physischen Metalle halten dürfen und DESHALB den Xetra-Gold zeichnen sollen. Diese Art einer "pyhsischen" Depot- oder Fondsabsicherung ist ja de facto keine! Denn diese Fonds könnten sich dann ja AUCH IM KRISENFALL kein Gold ausliefern lassen (selbst wenn es denn im Xetra tatsächlich verbrieft und physisch vorhanden wäre). Damit geht doch eine solche Absicherungsempfehlung an Instis völlig ins Leere - oder sieht BOPeters das anders? Zudem: WENN XetraGold WEISS, dass Instis ihre Bestände ohnehin NIE physisch ausliefern lassen DÜRFEN, dann besteht doch ein nicht abzustreitendes erhebliches moral hazard Risiko für XetraGold, die von Instis gezeichneten Anteile gar nicht erst physisch einzukaufen (es wird ja dank InvG und BaFin MIT SICHERHEIT ohnehin NIE Lieferung verlangt werden KÖNNEN)


      Die Regelung ist die, dass die BaFin den Fondsmanagern insoweit vertraut, dass sie selbst wissen müssen, dass sie keine Edelmetalle physisch besitzen dürfen. Lassen sich Instis Gold dennoch ausliefern, spielen sie mit ihrer Lizenz als Finanzdienstleister. Spielen wir den Krisenfall also mal durch.

      Bei einer moderaten Krise zum Beispiel des Euro sollten Wertpapierbestände weiterhin als solche anerkannt werden. (Über viele Kriege haben Aktien ihren Wert als Anteilsrecht an einer Unternehmung erhalten.) In einem solchen Fall würde Xetra-Gold, da physisch hinterlegt, als Tauschwährung gegen andere werthaltige Güter dienen können, eine Auslieferung also nicht unbedingt nötig sein.

      In einer extremen Krise, in der nur noch der physische Besitz von Gold zählt, aber alles andere zusammenbricht, würde ich mir als Fonds-/Versicherungsmanager die Frage stellen, ob ich das Investmentgesetz missachte oder die Interessen meiner Millionen Kunden. Meine persönliche Antwort darauf wäre recht klar: Ich wünsche mir, dass meine Lebensversicherer etwas Xetra-Gold im Portfolio haben (wo sie doch heute kein physisches Gold kaufen dürfen).

      Vielleicht beantwortet das ja die Frage.

      Mit bestem Gruß,

      Björn Peters