Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Was ist mit Platin los? - Seite 45 - Platin & Palladium: Barren und Münzen zur Wertanlage - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Was ist mit Platin los?

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • mesodor39 schrieb:

      Wurschtler schrieb:

      Das Vorkommen mag ein Fakt sein, aber der Wert bemisst sich ja faktisch nicht daran, sonst wäre Platin nie so billig geworden.Für den Wert ist die Nachfrage entscheidend und die ist bei Platin zurückgegangen. Auch ein Fakt. ;)
      ....

      Nun aber hat sich die Situation verkehrt: das für die gedachte Anwendung Katalysator gleich- oder höherwertige Platin ist nun etwa halb so teuer, wie Palladium.

      aber Pd steigt weiter, als ob es kein Morgen gibt
    • Aha, wie ich schon immer schrieb, die Akkuautos mit dem "grünen Kobold" im Tank werden irgendwann durch Brennstoffzelle überflügelt werden und das deutet sich auch grade massiv an:

      deraktionaer.de/artikel/aktien…-ueberholt--20195401.html

      Batterieautos sind einfach unwirtschaftlich und von der Reichweite zu unpraktisch...außer für Stadtfahrzeuge zum Einkaufen...
      WASSERTSTOFF +1
      NUR MEINE MEINUNG!
      Gold wirft auch keine Strafzinsen ab! :thumbsup:
      Hobbyimker Metallsammler Alchemist

      Meine Bewertung: Knallsilber
    • mesodor39 schrieb:

      Für den Wert Preis ist die Nachfrage entscheidend und die ist bei Platin zurückgegangen.Der Wert von etwas liegt immer nur in seinem Nutzen, niemals in seinem Preis.Deswegen schwanken Preise ja auch viel schneller und Heftiger, als Werte oder Anwendungen
      Danke für die gute Differenzierungen zwischen Wert und Preis Mesodor !
      Überaus gute Beiträge, auch über die Zukunft von Brennstoffzellen von Euch, ich denke man fährt aus Investorensicht langfristig mit Platin am besten, da es sowohl für Katalysatoren als auch Brennstoffzellen verwendet werden kann und in der Häufigkeit in der Erdkruste doppelt häufiger ist als Palladium.
      Zudem kann es genauso als Wertspeicher wie Gold verstanden werden ( Münzen, Barren ), kann/wird also durchaus auch als Geld betrachtet werden, wenn auch nicht so liquide und praktisch wie Gold/Silber.
      Die Geldmenge und die Schulden der Welt wachsen so exorbitant das Gold und Silber als Werthinterlegung das gar nicht mehr abdecken können, Platin tritt hier ebenfalls wie Silber in eine Doppelfunktion.
    • Palatin schrieb:

      ...
      Zudem kann es genauso als Wertspeicher wie Gold verstanden werden ( Münzen, Barren ), kann/wird also durchaus auch als Geld betrachtet werden, wenn auch nicht so liquide und praktisch wie Gold/Silber.
      Die Geldmenge und die Schulden der Welt wachsen so exorbitant das Gold und Silber als Werthinterlegung das gar nicht mehr abdecken können, Platin tritt hier ebenfalls wie Silber in eine Doppelfunktion.

      Nun , was das und Deine (monetäre) Langfrist-Erwartung anbelangt, wäre ich nicht zuuuu euphorisch was Platin anbelangt. Historisch ist das 'Ergebnis' eher mickrig bis deprimierend.

      „Die Zukunft gehört nicht den Globalisten. Die Zukunft gehört den Patrioten.“ Donald Trump
      ( Ansprache an die UN-Generalversammlung 2019 )

    • Palatin schrieb:

      Die Geldmenge und die Schulden der Welt wachsen so exorbitant das Gold und Silber als Werthinterlegung das gar nicht mehr abdecken können, Platin tritt hier ebenfalls wie Silber in eine Doppelfunktion.
      Das sehe ich auch so.

      Die Edelmetalle dienen doch in erster linie zur Vermögensabsicherung.
      Manchmal ist halt das eine oder andere gerade teuer oder günstig.
      Momentan ist Palladium teuer, also lieber jetzt in Platin investieren. Genauso auch in der Industrie.
      Gold ist momentan auch teurer als Silber, somit ewentuell mehr in Silber rein jetzt.
      Als Wert der Metalle sehe ich immer die Förderkosten als Nullinie an.
      Sollten der Preis darunter fallen, so geht dies nicht lange gut da die Minen Pleite gehen oder schließen würden,
      somit steigt der Preis auch wieder über kurz oder lang.
      Für mich sind die Metalle eine grundlegende Absicherung gegen den Eurozerfall und die Inflation.
      Irgendwie müssen wir uns doch gegen die negativen Realrenditen verteidigen.
      Alles ist möglich.
    • woernie schrieb:

      Nun , was das und Deine (monetäre) Langfrist-Erwartung anbelangt, wäre ich nicht zuuuu euphorisch was Platin anbelangt. Historisch ist das 'Ergebnis' eher mickrig bis deprimierend.
      Schöne Grafik woernie, daraus kann man aber auch ableiten das Platin ein gehöriges Maß an Wertberichtigung hat, vor allem gegenüber seinem kleinen Bruder Palladium ! Platin war historisch vom Startwert vor 50 Jahren recht hoch bewertet und ist weitgehend auf diesem Stand stehengeblieben, hat die Preissteigerungen der anderen EMs nicht mitgemacht sondern im Gegenteil lange Zeit am Preis verloren. Daher erscheint es mir als sehr günstig !


    • Schöne Grafik
      zwischendurch war es bei 1,8 und jetzt bei 1,5

      Und Gold war in dem Zeitraum nur 24% der Zeit teuerer als Platin
      Und meistens nur über sehr kurze Zeit

      Aktuell ist es unnormal


      und die Performance-Vergleichsgrafik oben.
      Da war Platin verglichen mit Gold megateuer (0,2) 1970
      Das ist Faktor 7,5 zum aktuellen Stand

      Ich erwarte 0,5 über die nächsten Jahre
      Das wäre eine Verdreifachung zum Gold

      Wie wäre es mit Gold 5.000$ und Platin 10.000$ (=0,5)
      Gold ~ Faktor 3,3
      Platin ~ Faktor 10
      nur eine Sache ist wirklich sicher: die Diäten der Politiker

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Deflationator ()

    • Neo schrieb:

      Palladium hat mit Russland mehr Versorgung aus einem stabilen Land.
      Bei Platin genau umgekehrt. In Südafrika: Risko Eskom, Risiko Menschen

      Das würde ich als Kaufmann auch berücksichtigen
      Man darf durchaus davon ausgehen, dass das Thema Versorgungssicherheit extrem wichtig war und es auch weiter sein wird. Nur: wenn es zuwenig Palladium gibt, muss man ganz oder teils auf Platin ausweichen.

      Und dann fragt man sich, wer die teureren Palladium-Kat´s kaufen darf und wer die günstigeren mit Platin.

      Von daher ist es wie ein Lichtschalter: entweder ein oder aus.

      Es gibt kein "dazwischen" Das würden Einkäufer und Controller nie gestatten.....
      Was ist an dem Begriff "Bankrott" denn nur so schwer zu verstehen?.
    • woernie schrieb:

      Palatin schrieb:

      ...
      Zudem kann es genauso als Wertspeicher wie Gold verstanden werden ( Münzen, Barren ), kann/wird also durchaus auch als Geld betrachtet werden, wenn auch nicht so liquide und praktisch wie Gold/Silber.
      Die Geldmenge und die Schulden der Welt wachsen so exorbitant das Gold und Silber als Werthinterlegung das gar nicht mehr abdecken können, Platin tritt hier ebenfalls wie Silber in eine Doppelfunktion.
      Nun , was das und Deine (monetäre) Langfrist-Erwartung anbelangt, wäre ich nicht zuuuu euphorisch was Platin anbelangt. Historisch ist das 'Ergebnis' eher mickrig bis deprimierend.


      Die Aussage der 75 % Wertsteigerung innerhalb von 50 Jahren ist korrekt, der Rest der Daten (Gold etc.) ist natürlich offensichtlicher Blödsinn, Diagramme lesen will gelernt sein, @woernie.
      Im Jahre 2020 eine Zeitspanne von 50 Jahren anzulegen, ist gelinde gesagt manipulativ, ähnlich, wie im Jahr 2021 die Performance von Silber über 10 Jahre zu bestimmen.

      Seit dem 01. Januar 1980, während des Einmarschs der Sowjets in Afghanistan - und genau dort beginnt der Platinchart - ist in der Tat nur eine Wertsteigerung von 75 % erfolgt - bestreitet ja auch niemand. Wenn Du noch ein paar Monate wartest, ist das Delta von 75 % sogar bei - Achtung - 0 bis negativ, denn der Platinpreis stand 1980 zeitweise höher als heute. Eine vergleichbare und konsistente Kalkulation bedingt entsprechend, auch zwingend Au, Ag und Pd auf den Stichtag 01.01.1980 zu beziehen.

      Alles andere ist manipulativ oder - noch schlimmer - kognitiv nicht ausgereift.
    • pandafan schrieb:

      woernie schrieb:

      Nun , was das und Deine (monetäre) Langfrist-Erwartung anbelangt, wäre ich nicht zuuuu euphorisch was Platin anbelangt. Historisch ist das 'Ergebnis' eher mickrig bis deprimierend.

      Die Aussage der 75 % Wertsteigerung innerhalb von 50 Jahren ist korrekt, der Rest der Daten (Gold etc.) ist natürlich offensichtlicher Blödsinn, Diagramme lesen will gelernt sein, @woernie.....
      Alles andere ist manipulativ oder - noch schlimmer - kognitiv nicht ausgereift.
      Na , Hauptsache Du kannst es...Diagramme lesen. :thumbsup:


      WAs an einer Preiskurve (Chart),auf Basis historischer (Preis-) Daten kognitiv nicht ausgereift sein soll, muss mir der Herr Wissenschaftler noch erklären. 8o
      „Die Zukunft gehört nicht den Globalisten. Die Zukunft gehört den Patrioten.“ Donald Trump
      ( Ansprache an die UN-Generalversammlung 2019 )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von woernie ()

    • iridium99 schrieb:

      OT:
      Mein Platinring hat mittlerweile einige Macken.
      Kann man das durch Sandstrahlen wieder aufhübschen?
      Ja nicht! Glasperlen als strahlgut sind besser, Sand trägt Material richtig ab, Glas matiert die Oberfläche schön und nimmt nichts weg, aber lieber 3-4 bar einstellen, 6 bar kann schon heftig sein. Darauf achten das Strahlgut sauber ist, am besten frische Glasperle nehmen.
      Joh 6,35 Jesus aber sprach zu ihnen: Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten.


      meine Bewertungen
    • pandafan schrieb:

      @woernie

      Dass es keine Preiskurve ist, sondern ein relativer Chart.
      Es sind mehrere Preiskurven in einem Schaubild zusammen gefasst. Die Daten stammen von einem seriösen Anbieter. Relativ , ja ! Die Preiskurve des einen Anlageguts zur Preiskurve des anderen. Und genau , GENAU ! darum ist es gegangen. Du Schlauberger.
      Where is the Meat ?
      8o
      „Die Zukunft gehört nicht den Globalisten. Die Zukunft gehört den Patrioten.“ Donald Trump
      ( Ansprache an die UN-Generalversammlung 2019 )

    • pandafan schrieb:

      Du kannst mit Platin nicht bei 0 anfangen, wenn Gold zum entsprechenden Zeitpunkt bereits mit einigen 100 % im Diagramm vermerkt ist... aber mit Dir diskutiere ich sicherlich nicht die Grundlagen der Prozentrechnung aus Klasse 5.
      Performance hat null und nix mit Prozentrechnung zu tun, Du Fünftklässler. Typen , die sich selbst für Ausnahmebegabungen halten, kann ich irgendwie nicht ausstehen.
      „Die Zukunft gehört nicht den Globalisten. Die Zukunft gehört den Patrioten.“ Donald Trump
      ( Ansprache an die UN-Generalversammlung 2019 )