Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Warnung vor falschen Goldbarren - Gold: Barren und Münzen zur Wertanlage - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Warnung vor falschen Goldbarren

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Warnung vor falschen Goldbarren

      Aus gegebenem Anlass (nein, wir sind nicht darauf hereingefallen) warnen wir vor dem Ankauf FALSCHER Goldbarren, - im Moment scheint ein Anbieter aus Ostdeutschland mit falschen Goldbarren bei verschiedenen Händlern die Runde zu machen und möchte "seine Erzeugnisse", die schlecht gefälscht und nur vergoldet sind, gegen Barzahlung loswerden. Dabei handelt es sich um mehrere 1kg-Barren.
    • RE: Warnung vor falschen Goldbarren

      GoldBullish schrieb:

      Aus gegebenem Anlass (nein, wir sind nicht darauf hereingefallen) warnen wir vor dem Ankauf FALSCHER Goldbarren, - im Moment scheint ein Anbieter aus Ostdeutschland mit falschen Goldbarren bei verschiedenen Händlern die Runde zu machen und möchte "seine Erzeugnisse", die schlecht gefälscht und nur vergoldet sind, gegen Barzahlung loswerden. Dabei handelt es sich um mehrere 1kg-Barren.
      Welche Barren sinds denn? Welche Namen stehen drauf?
    • nahezu jeden Tag werden uns falsche Goldbarren und falsche "Gold"-Münzen zum Ankauf angeboten... zum grössten Teil muß man allerdings von UNWISSEN der Anbieter ausgehen. Wenn wir hier öffentlich schreiben, woran man falsche Barren und falsche Münzen erkennt, werden die Fälschungen immer besser, das wollen wir ja auch nicht... :)

      Sehr schön auch heute ein Anbieter, der uns 10.000 12,5 Kilo-Barren anbieten wollte, er wüsste aber nicht genau, wieviel er davon hat, es könnte auch ein bißchen mehr oder weniger sein. 5-15% unter Spot wäre auch o.k.

      1000 oder 10.000 12,5 Kilo-Barren ist nichts Ungewöhnliches, wenn auch etwas über den Durchschnittsgrössenordnungen... aber:
      Wer 10.000 12.5 Kilo-Barren verkaufen will, LÄSST anrufen und telefoniert nicht selber und: Wer 10.000 12,5 Kilo-Barren verkauft, akzeptiert keinen Abschlag von 15%.
      Es sei denn, man befindet sich in einer Taliban-Siedlung... :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GoldBullish ()

    • PatroneLupo schrieb:

      Mach dich nicht lächerlich...sollten es Aurum -Sachen sein.
      Es wären deren 125 tons....naja.
      cu DL...dem Depp würde ich die eier langziehen :wall: :wall: :wall:


      @Patrone
      Was sind schon 125t.....ich zahl cash....mit Blüten. Hab die Druckmaschine schon angeworfen.
      Hoffentlich ruft der mich morgen an. Dann mach ich das klar :D

      Sanfte Grüße
      Der Misanthr :whistling: p
      Alles über einem Gold- Silberratio von 1:15 ist nicht akzeptabel :thumbdown:

    • GoldBullish schrieb:

      Wenn wir hier öffentlich schreiben, woran man falsche Barren und falsche Münzen erkennt, werden die Fälschungen immer besser, das wollen wir ja auch nicht... :)


      Anderer Meinung. Was, wenn nur wenige wissen, wie man Fälschungen erkennt und die Fälschungen trotzdem besser werden?
      Information ist das beste Mittel gegen fiese Maschen.
      Wenn die Chinesen die Haselnüsse abverkaufen, bricht die Eichelpreisdrückung über den Ardennen zusammen.
    • So viel verkauft normalerweise die deutsche Bundesbank in einem Jahr nicht, wenn sie überhaupt etwas
      verkauft.
      Mein lieber Goldbullish, in der Liga spielst Du sicherlich noch nicht (über 300 Mill. $ bzw. 3 Milliarden)

      Die beteiligten Parteien scheinen das Kleine Einmaleins nicht zu beherrschen.

      Grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Archie-Verschnitt ()

    • Haaaaaalllllooooo,

      jemand zuhause?

      a) Möchte ich höflich darauf aufmerksam machen, daß wir von einem ANGEBOT gesprochen haben, welches wir wegen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit unrealem Hintergrund nicht weiter verfolgt haben. Wir müssen hier niemanden vor nichts warnen. Alleine in den letzten 30 Tagen sind uns Edelmetall-Handelsfälle mit bekannten Marktteilnehmern bekannt geworden, wo aus - formulieren wir es - Geschäftsablaufstörungen (z.B. falsche Goldbarren/-münzen) ein finanzieller Schaden in sechsstelliger Höhe entstanden ist. Mann kann also offensichtlich nicht oft genug vor den Risiken dieses Geschäfts warnen.

      b) hatten wir gedacht, dass im Beitrag das Anbringen der Zeichen "Ironiemodus on" und "Ironiemodus off" entbehrlich wären, hier scheinen wir uns bei einigen Lesern getäuscht zu haben.

      c) Liga-Zugehörigkeit. Über die Liga-Zugehörigkeit machen wir uns relativ wenig Gedanken.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GoldBullish ()

    • Vielen Dank für den Hinweis GB!

      Erhöhte Aufmerksamkeit halte ich für Sinnvoll.
      Außerdem wenn Herr/Frau "Supergold" hier mitlesen sollte packt er vielleicht eher ein und klaut anderen nicht unnötig Zeit und Nerven.

      Obwohl:

      MISAN ich brauch ein paar Dummis als Deko, wenn Du was rein bekommst mach mir ein Angebot per PN. :thumbsup:

      Gut´s Nächtle allen Gußprofis :thumbdown:
      An den Kapitalmärkten herrscht in der fünften Generation Inzest. Oder anders gesagt: Wenn es das Aktiva (Werte) mit dem Passiva (Schulden) und umgedreht aus der eigenen Familie treibt ist und wird es immer DOLLER
      PS: Seit dem 25.03.2013 (Zypern) hat das Passiva begonnen das Aktiva auch noch zusätzlich zu verspeisen und dennoch hält das Aktiva weltweit (noch) still. :!:
    • Auch ich bin dafür das Warnungen hier weiter veröffentlicht werden. Denn evtl. steht man selbst auf der nächsten Börse vor dem Kauf eines günstigen Angebots (u. wenn nur ein kleinerer Barren ist) u. kauft ausgerechnet dann eine Fälschung, da man nicht genug Zeit für die Prüfung verwendet hat.

      Solche Threads sensibiliseren die Käufer in meinen Augen eher. Und die Gegenseitige Hilfe ist m.E. der Sinn eines Forums.

      Bei 1.000 12,5 KG Barren hätte ich allerdings auch Zweifel an der Quelle gehabt ;)
      Gruß Twinson
    • GoldBullish schrieb:


      nahezu jeden Tag werden uns falsche Goldbarren und falsche "Gold"-Münzen zum Ankauf angeboten... zum grössten Teil muß man allerdings von UNWISSEN der Anbieter ausgehen. Wenn wir hier öffentlich schreiben, woran man falsche Barren und falsche Münzen erkennt, werden die Fälschungen immer besser, das wollen wir ja auch nicht... :)
      ...

      wirklich "falsche Goldbarren und falsche "Gold"-Münzen" (damit meine ich z.B. Wolfram-Kern mit Goldbeschichtung) oder "Kinderkram" (CuNi vergoldet)??

      Im ersten Falle wären konkrete Warnungen hier im Forum angebracht - Auf vergoldete MxM Prägungen fällt hier ja wohl niemand herein
    • falsche Goldbarren?

      gibt es

      habe ich selber mal gekauft (war wirklich billig, 12,50€, das war es mir wert für einen Kilobarren)

      Form ist gut gemacht, allerdings handelt es sich nur um Zinn oder so etwas mit Goldfarbe drauf, die auch noch abgeht, wenn man reibt :rolleyes: :rolleyes:

      wer darauf reinfällt, selber schuld.

      Als Prägung übrigens eine ehemals grosse deutsche Bank
      'Ihr sollt euch nicht Schätze sammeln auf Erden wo sie die Motten und der Rost fressen und die Diebe nachgraben und stehlen. Sammelt euch aber Schätze im Himmel wo weder Motten noch Rost fressen und wo die Diebe nicht nachgraben noch stehlen! Denn wo euer Schatz ist da ist auch euer Herz.'
      Jesus Christus, Matth. 6, 19-21
    • Hallo zusammen,

      der hier oft zitierte Wolframkern ist bestimmt alles andere,als leicht herzustellen:
      Wolfram bessitzt die Eigenschaft,daß es als Metall sehr schwer verarbeitbar ist.Es hat eine starke Abneigung gegen a)andere Metalle
      und b) unter Umständen gegen sich selbst.
      Wolfram legierte Edelstähle z.B. sind schon kompliziert genug.

      Einen solchen Kern zu fabrizieren,da bedarf einem großen Techn.Aufwand,sowie Erfahrung und spez.Wissen.

      Der Kern wäre bei geprägten Münzen an der Oberfläche sichtbar.Die Konturen würden undeutlich werden.(der Druck des Prägens...)

      Eine Vergoldung wie auch immer ,von Farben u.Pinsel mal abgesehen, wäre schwer umsetzbar.Elektrolytik,Schichtdicke,Oberfläche,sprödes Verhalten etc.

      Daher glaube ich solche Machwerke sind eher selten.

      Außerdem hinterläßt jede Fälschung signifikante Merkmale,an Hand derer man,im Wiederholungsfall,den "Künstler" erkennen kann.Stichwort:Abgleich.

      Deutschland verfügt über eine Münz- und Scheinprüfabteilund,die mit allen akt. techn.Prüfmethoden vorgeht,und best. dem entsprechend effizient arbeitet.
      (Mit einem der Prüfer hab ich mal eine Sache gemeinsam studiert).
      Dort tauchen "Werke" auf die ungefähr soviel mit echten Stücken zu tun haben,wie Kuchen backen mit Ar...backen.Aber auch gut gemachte Münzfälschungen.

      Ich pers. kaufe meine Barren beim alt eingesessenen Händler (Erfahrung),oder bei der Bank (geprüfte Stücke).

      Der Mensch entwickelt,wenn es um seinen Vorteil geht unglaubliche Energie.....deshalb immer Vorsicht walten lassen!

      Gruß
      Golden Mask

      Wer nicht rechnet,muß eventuell mit dem Schlimmsten rechnen...
    • wer will falschen Goldbarren?

      gelöscht, bitte Verkaufsthread für echte Ware verwenden. Fälschungen gehören nicht ins Forum. Danke
      'Ihr sollt euch nicht Schätze sammeln auf Erden wo sie die Motten und der Rost fressen und die Diebe nachgraben und stehlen. Sammelt euch aber Schätze im Himmel wo weder Motten noch Rost fressen und wo die Diebe nicht nachgraben noch stehlen! Denn wo euer Schatz ist da ist auch euer Herz.'
      Jesus Christus, Matth. 6, 19-21

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Twinson ()