Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
GOLD : Märkte und Informationen - Seite 1.656 - Gold & Silber Tagesgespräch - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

GOLD : Märkte und Informationen

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Goldpreis : Zuflüsse der Gold ETFs erreichen 100 Mio $ täglich

      Daß die ETFs neue Rekordzuflüsse in 2018 erreichten, war schon Thema hier. Dieser Zustrom geht weiter und erreichte neue Rekorde mit weiteren 72 t im Januar auf insgesamt 2 513 t 80,8 Mio oz. Wert des Goldes in den ETFs rd. 107 Mrd $

      In früheren Diskussionen wurde der Einfluß dieser Bewegungen auf den Preis nicht besonders hoch eingeschätzt; Der angehängte Chart zeigt jedoch eine sehr grobe Korrelation.

      "January was the fourth consecutive month of net inflows, according to WGC data and thanks to a blockbuster December 2018, 185 tonnes or $8B was injected into the scores of funds listed around the world over the past four months.

      More than $112.5B of gold was traded on average each day in 2018.

      The industry body says the inflows were driven by market uncertainty and a shift in sentiment that drove the price of gold 3.5% higher in January...."

      mining.com/gold-price-etf-inflows-reach-100m-day/

      Grüsse
      Edel

      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • GLD = SPDR Gold Trust ETF

      Dies ist der mit Abstand größte Gold ETF (Ende 2018 = 25,3 Mio oz / 31,8 Mrd $) und wird oft synonym für Gold eingesetzt. Oft wurde diskutiert, ob und wie hoch er real mit Gold gedeckt ist, weil Kleinanleger ihn nicht in Gold wandeln können.

      Hier der letze Quartalsbericht mit einigen klärenden Auszügen:

      "The Trust holds gold and is expected from time to time to issue shares (“Shares”) (in minimum denominations of 100,000 Shares, also referred to as “Baskets”) in exchange for deposits of gold and to distribute gold in connection with redemption of Baskets....

      The Trust holds gold and is expected from time to time to issue shares (“Shares”) (in minimum denominations of 100,000 Shares, also referred to as “Baskets”) in exchange for deposits of gold and to distribute gold in connection with redemption of Baskets....

      The Trust does not hold any derivative instruments, and its assets only consist of allocated gold bullion and, from time to time, (i) gold receivable, representing gold covered by contractually binding orders for the creation of Shares where the gold has not yet been transferred to the Trust’s account and (ii) cash, which is used to pay expenses..."

      seekingalpha.com/filing/4338173

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • silverdoctors.com/headlines/wo…n-fund-loses-136-billion/

      The World’s Largest Pension Fund Loses $136 Billion


      State, federal and local pensions in the US are $7 trillion short… and a recent report by Boston College estimates 25% of private US pensions will go broke in the next decade.

      If you want proof of that, look at what happened in Japan last week, home to the world’s largest pension fund. Its Government Pension Investment Fund lost $136 billion dollars in just 3 months.

      The reason? A massive drop in the value of stocks and other “risky assets”(sounds familiar…?).
      ---------------------------

      möchte nicht wissen
      wie viele Geld wird mit den targe-2 Salden verbrennen

      das Geld was Deutschland in dieses Europasystem gepumpt hat
      ist für immer verloren

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von keepitshort ()

    • ich erwarte für diese Wochen
      einen steigenden Silberpreis
      und einen steigenden Goldpreis
      ----------------
      hier was zum Ölpreis
      m02d08 Friday
      Julian Lee oil-demand bloomberg.com/opinion/articles…oil-might-still-come-true

      hier was für die nächsten Tage in dieser Woche
      m02d11
      investing.com/news/commodities…utlook-feb-11--15-1775023

      investing.com/news/economy-new…o-watch-this-week-1775059

      investing.com/news/stock-marke…china-trade-talks-1775214

      investing.com/news/commodities…k-february-11--15-1775057
      Market watchers will also be following progress in U.S. - China trade talks, with meetings between officials from the two sides due to start in Beijing on Monday.
      A 90-day trade truce between Washington and Beijing is due to expire on March 1. If the deadline passes without a deal, President Donald Trump has said he could follow through on his threat to increase tariffs on Chinese goods.
      Meanwhile, Trump and congressional lawmakers have until Friday to agree on a budget deal to avert another partial shutdown of the federal government.
      Trump has said he may declare a national emergency to build a wall along the U.S.-Mexico border if he cannot reach a deal with Democrats.
      -----
    • also wenn die italienische Notenbank wirklich ihr Gold verkauft um den Haushalt zu sanieren dann buena notte

      haben angeblich immerhin über 3000 Tonnen eingelagert

      Andererseits, wenn ich italienischer Zentralbanker wäre würde ich einfach fleissig Euretten drucken und damit die Importrechnungen bezahlen und Schulden einfach stehen lassen bzw umschulden

      cosi fan tutte

      mal sehen

      Will die italienische Notenbank ihr Gold verkaufen?
      'Ihr sollt euch nicht Schätze sammeln auf Erden wo sie die Motten und der Rost fressen und die Diebe nachgraben und stehlen. Sammelt euch aber Schätze im Himmel wo weder Motten noch Rost fressen und wo die Diebe nicht nachgraben noch stehlen! Denn wo euer Schatz ist da ist auch euer Herz.'
      Jesus Christus, Matth. 6, 19-21
    • KROESUS schrieb:

      also wenn die italienische Notenbank wirklich ihr Gold verkauft um den Haushalt zu sanieren dann buena notte

      haben angeblich immerhin über 3000 Tonnen eingelagert
      Warum?
      Das schnupfen die Chinesen und die Russen im Vorübergehen auf.
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • Das sind fast anderthalb Jahresproduktionen.
      Das schnupfen so schnell selbst die Chinesen nicht.
      Die Notenbanken habe letztes Jahr zwar zugekauft.
      Waren aber nur 651 Tonnen.
      Also weit weniger als die von Italien gebunkerte eiserne Reserve.
      Wird sowieso erst nach dem Italoexit verhökert.
      Auf EU Ebene trifft man sich regelmäßig und einigt sich stets auf dasselbe, nämlich:
      "Deutschland zahlt".
    • KROESUS schrieb:

      also wenn die italienische Notenbank wirklich ihr Gold verkauft um den Haushalt zu sanieren dann buena notte

      haben angeblich immerhin über 3000 Tonnen eingelagert

      Andererseits, wenn ich italienischer Zentralbanker wäre würde ich einfach fleissig Euretten drucken und damit die Importrechnungen bezahlen und Schulden einfach stehen lassen bzw umschulden

      cosi fan tutte

      mal sehen

      Will die italienische Notenbank ihr Gold verkaufen?
      Ich denke das Gold, wenn es überhaupt noch für Italien verfügbar wäre, ist eher schon mehrfach verliehen worden.
      Da wird nichts mehr real verfügbar sein.

      Und wenn doch, warum soll Italien ausgerechnet jetzt sein letztes Gold verschleudern?
      Fleissig Schulden machen geht doch ohne Folgen immer weiter.

      Sollte das Gold für Italien real noch verfügbar sein, würde ich es für die Zeit nach dem Euroaustritt verwenden. Für die neue italienische Währung.
    • keepitshort schrieb:

      Ich denke das Gold, wenn es überhaupt noch für Italien verfügbar wäre, ist eher schon mehrfach verliehen worden.
      Da wird nichts mehr real verfügbar sein.
      ----------------------

      und wo haben de Italiener diese Goldbarren gelagert
      etwa in einem gutbewachten Safe auf Sizilien [smilie_happy]

      Dort wohl nicht, aber zum Großteil da, wo es auch andere "sicher" :P versteckt haben : Im Besitz von Wonderland :D
      Ist zwar eine ältere Info, dürfte aber noch zutreffen, zumindest das Gold in den USA betreffend... soweit es noch existiert:

      "Dort werden die Goldreserven Italiens per Ende 2013 mit 2.452 Tonnen Gold beziffert. Es sei auf drei Lagerorte aufgeteilt. Demnach befinden sich 1.199,4 Tonnen Gold, also fast die Hälfte (48,9 %) im Inland. Genauer: Im Hochsicherheitstresor im Palazzo Koch auf der Via Nationale in Rom.
      Zweitgrößter Lagerstandort sind die USA. Genaue Angaben werden allerdings nicht gemacht...."

      goldreporter.de/italien-enthue…-goldreserven/gold/41601/

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Edel Man schrieb:

      Ist zwar eine ältere Info, dürfte aber noch zutreffen, zumindest das Gold in den USA betreffend... soweit es noch existiert:

      "Dort werden die Goldreserven Italiens per Ende 2013 mit 2.452 Tonnen Gold beziffert. Es sei auf drei Lagerorte aufgeteilt. Demnach befinden sich 1.199,4 Tonnen Gold, also fast die Hälfte (48,9 %) im Inland. Genauer: Im Hochsicherheitstresor im Palazzo Koch auf der Via Nationale in Rom.
      Zweitgrößter Lagerstandort sind die USA. Genaue Angaben werden allerdings nicht gemacht...."

      goldreporter.de/italien-enthue…-goldreserven/gold/41601/

      Grüsse
      Edel

      Verstehe. Wenn man also nach einer Gerichtsverhandlung am Palazzo della Consulto über das Teatro Eliseo zu Burger King schlendert käme man ganz nebenbei an dem Großteil Italiens Goldreserven vorbei – das habe ich noch nicht gewusst !

      Aber davon ganz abgesehen. Der Euro könnte sich alsbald bei seinem 2 Jahrestief unter 1,05 Dollar wiederfinden. Sieht heute ganz danach aus und dann noch der Brexit. Bin gespannt wie sich der Goldkurs bei dem bevorstehendem Szenario schlagen wird [smilie_happy]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gyosu ()

    • Sie könnten ja tauschen, gegen einen Bruchteil der in ihrem Besitz befindlichen, voll fungiblen, amerikanischen triple-A Treasuries :whistling:
      „Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann, wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen, dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt. Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang."
      Carl J. Burckhardt
    • Hier ein Marktkommentar einer Vermögensverwaltung, die sich neben der Geldpolitik der FED, den Finanzmärkten, der Konjunktur auch mit den Goldkäufen der Notenbanken beschäftigt.

      Ein paar Ausschnitte daraus:
      • Generierte sich Fed-Chef Powell noch im Dezember als regelrechter Trump- und Finanzmarktschreck, so war nur sechs Wochen später das genaue Gegenteil der Fall.
      • In Europa gewinnt der seit Monaten laufende Konjunkturabschwung dagegen immer mehr an Intensität, zuletzt auch in Deutschland, wo die Industrie ihren stärksten Auftrags-Einbruch seit 2012 zu verkraften hatte. Dass der ifo-Index nun auf den schlechtesten Wert seit Februar 2016 gefallen ist, sollte ebenso zur Vorsicht mahnen ...
      • Südkoreas Wirtschaft, welche aufgrund ihrer engen wirtschaftlichen Verflechtungen als Frühindikator für die Entwicklung der Weltwirtschaft gilt, verbuchte im letzten Jahr das langsamste Wachstum seit 2012 ...
      • ... während Japan im dritten Quartal 2018 sogar die schärfste BIP-Schrumpfung seit vier Jahren melden musste.
        Da Japans Ministerium des Inneren zuletzt auch noch zugab, dass rund 40% der veröffentlichten Wirtschaftsdaten „Fake News“ waren, muss hier sogar mit kräftigen Revisionen gerechnet werden, die das überschuldete Land in ein völlig neues Licht rücken könnten!
      • Auch wenn die große Mehrheit der Ökonomen in Sachen realer Rezessionsgefahr(en) derzeit beschwichtigt, muss das nichts heißen, haben doch diese noch niemals eine Rezession rechtzeitig prognostiziert.
      • Fondsmanager-Kommentar: Obwohl die historisch beispiellose Geldpolitik der Notenbanken nur „vorübergehend“ sein sollte, beweisen die ihren „Exit“ immer wieder hinausschiebenden Fed und EZB, dass es keinen „Exit“ aus ihrer geldpolitischen Geisterfahrt mehr geben kann. Ein Konjunkturabschwung wird die „Währungs(verfalls)hüter“ zwingen, ihre inflationäre, marktmanipulierende und die Wirtschaft immer schwerer schädigende Geldpolitik abermals zu intensivieren.
      • Dass viele Notenbanken inzwischen selbst immer größere Zweifel an der Nachhaltigkeit dieser Geldpolitik haben, lassen deren Goldkäufe im letzten Jahr erkennen...
        Sollten sich diese Zweifel auch in breiten Investorenkreisen durchsetzen, dann dürfte der im Zuge der Fed-Volte gerade auf ein 8-Monatshoch gekletterte Goldpreis noch in ganz andere Preis-Sphären vordringen.



    • Donar schrieb:

      taheth schrieb:

      Das schnupfen die Chinesen und die Russen im Vorübergehen auf.
      Hm.
      Offiziell 2.500 Tonnen.
      2.500.000 kg.
      100 Mrd €.

      Sorry, aber nö.
      Nicht im Vorübergehen.
      Doch, doch.
      Die Chinesen schon. :)
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • Donar schrieb:

      taheth schrieb:

      Das schnupfen die Chinesen und die Russen im Vorübergehen auf.
      Hm.
      Offiziell 2.500 Tonnen.
      2.500.000 kg.
      100 Mrd €.

      Sorry, aber nö.
      Nicht im Vorübergehen.

      taheth schrieb:

      Donar schrieb:

      taheth schrieb:

      Das schnupfen die Chinesen und die Russen im Vorübergehen auf.
      Hm.Offiziell 2.500 Tonnen.
      2.500.000 kg.
      100 Mrd €.

      Sorry, aber nö.
      Nicht im Vorübergehen.
      Doch, doch.Die Chinesen schon. :)
      Chinesen und Russen werden garantiert nicht als Käufer zugelassen, schliesslich gibt es wesentlich geeignetere Abnehmer.Kann ja wohl nicht angehen dass es aus dem Zugriff der Hochfinanz einfach verschwindet. Würde sagen Taschenspielertrick wie Schweizer Nazigold und Englische Verkäufe.