Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
GOLD : Märkte und Informationen - Seite 1.844 - Gold & Silber Tagesgespräch - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

GOLD : Märkte und Informationen

    • Die "Financial Times" bringt heute einen Artikel, der etwas Hintergrundinformation bietet zu dem Zusammenhang der jüngsten Marktdisruptionen zwischen Comex-Terminmarktgeschehen und Spotpreis bzw. Aufgeldproblematik bei Goldauslieferungen. Generell auffällig ist zunächst nach wie vor, dass das Volumen der an der Comex gehandelten Goldkontrakte sich nicht wirklich erholt hat, was ein Zeichen dafür sein könnte, dass sich das gesamte Preisfindungsgeschehen tendenziell weiter in Richtung Spotpreis hin verstärkt und die Hedging-Möglichkeiten am Terminmarkt in New York weniger werden. Stattdessen werden fürs Hedging von bestehenden Goldpositionen vermehrt Swaps in London eingegangen, aber auch der Weg über Gold-ETFs (deren Volumen deutlich zugenommen hat) scheint die alternative Taktik du jour zu sein:

      "Nach Angaben von Marktkennern entscheiden sich die Banken jetzt dafür, die Goldhandelsgeschäfte ihrer Kunden durch andere Mittel abzusichern, wie z.B. durch Swaps auf dem Londoner Markt. Das Volumen des Goldhandels auf dem Londoner Freiverkehrsmarkt übertrifft nach Angaben der London Bullion Market Association seit März häufig das der Comex.

      Eine Reduzierung des Handels durch die Banken werde weniger Gegenparteien für Investoren in Gold-Futures übrig lassen (...) Dies könnte sie stattdessen in goldunterlegte börsengehandelte Fonds (ETFs) drängen und den Markt fragmentieren. Laut dem World Gold Council stiegen die Bestände von US-amerikanischen goldunterlegten, börsengehandelten Fonds im vergangenen Monat auf den Rekordwert von 184 Milliarden Dollar."


      March ructions deter bullion banks from gold futures
      (mit Abo)

      ft.com/content/550d909a-2c24-47f6-9233-a0723601dd10
    • Wildkatze schrieb:

      Ausweißpflicht bereits bei EM-Käufen unter 2000 €..??

      Hab ich was verpasst..??
      Quasi durch die Corona-Hintertür..

      Silber-Corner Erlangen seit gestern so im Banner
      Silber Corner hat nmE keinen Bock auf Tafelgeschäfte bis 1999,99€ und schreckt mit seiner Aussage Kleinkäufer ab.
      „Nichts genügt dem, welchem genug zuwenig ist.“


      Epikur von Samos
    • Wildkatze schrieb:

      Ausweißpflicht bereits bei EM-Käufen unter 2000 €..??
      Kann es sein dass EM Händler, wie auch Gastronomen, die Kontaktdaten wegen Nachverfolgungskette bei Corona aufnehmen müssen? Müsste dann aber eigentlich auch andere Bereiche des Handels treffen.

      Gruß

      Magellan
      «Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.»

      (Albert Einstein)
    • Die Haifische sammeln ... weltweit

      Viele Thailänder verkauften zuletzt ihr erspartes Gold, während der Goldpreis in der Landeswährung ein Allzeithoch erreichte. Thailänder sparen traditionell gern in Form von physischem Gold, doch viele sahen sich durch Jobverlust oder Gehaltseinbußen während der Coronakrise gezwungen, ihr Gold zu veräußern.
      ——
      Kommentar
      Anhand der hypernervösen Goldkurse kann man sehen, das einiges los ist. Die Kabale versucht den POG zu drücken, nur um sich physisch bei den o.g. Menschen einzudecken. Denn das passiert nicht nur in Thailand, sondern überall.
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    • Neu

      Moin moin,



      Leonard Fischer, ehemaliger Vorstand Dresdener Bank und Allianz, zum Verhalten der unterschiedlichen Assets.
      Er ist ein Mann klarer Worte!


      1. Cash sei Trash
      2. Es existiere kein Markt mehr (Angebot und Nachfrage)
      3. Pleite gehen sei nur noch für kleine Unternehmen und Normalbürger erlaubt, nicht aber für große Investoren
      4. Die arbeitende Mittelschicht sei der große Verlierer, die Vermögenden die Gewinner

      Er hat einen Fonds aufgelegt. Kosten bei aktivem Management 1%.

      Zukunftsfond WKN - A2DTM6 - Anteil physisches Gold 10%
      https://www.der-zukunftsfonds.de


      LG Vatapitta
      Sam Laakso - Gold 2019 - 2039 :thumbsup:
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
    • Neu

      vatapitta schrieb:

      Leonard Fischer, ehemaliger Vorstand Dresdener Bank und Allianz, zum Verhalten der unterschiedlichen Assets.
      Er ist ein Mann klarer Worte!
      Vielen Dank für den Link, vatapitta!

      Ich kannte den Herrn bislang noch nicht. Aber die aufklärende Rede (Interview kann man es ja nicht wirklich nennen) ist hervorragend, wie ich finde. Sympathisch macht ihn, dass er die Redezeit nur am Rande dazu nutzt, um seinen Fonds zu promoten. Leider ist er diesbezüglich aber auch nicht sonderlich auf Gold, den Goldanteil im Fonds bzw. allg. den Besitz von Gold eingegangen. Dafür eben mehr und wirklich verständlich auf das Thema Inflation/versteckte Inflation, was m.M. nach der Grund schlechthin für den weiteren POG und POS Aufschwung sein wird.

      Grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GoldmanSachse ()

    • Sie können nicht einfach mehr Gold drucken

      Neu

      Frank E. Holmes, Chairman/CEO/CIO Global investors sinniert über Gold, Schuldenorgien etc...

      "Die Reaktion der US-Regierung ist bereits massiv und stellt alles bisher Dagewesene in den Schatten....

      Vor diesem Hintergrund der Ausgaben für alles, was geht, erscheint die Idee, eine nationale Währung mit einem realen Vermögenswert wie Gold zu unterlegen, manchen immer weniger verrückt.Man glaubt, dass dies die Gesetzgeber dazu zwingen würde, Haushaltsdisziplin zu üben, die Inflation zu beherrschen und den internationalen Handel zu normalisieren...

      Es gibt eine Sache, die nicht gedruckt werden kann, und das ist Gold. In der Tat könnten wir gerade jetzt mit einem Höchststand des Goldangebots rechnen, was dem Edelmetall nur helfen sollte, seinen Wert zu behalten, wenn sich die Liquidität verschlechtert....

      Ich habe schon früher geschrieben, wie das Wachstum der Geldmenge M2 - zu der nicht nur Bargeld, sondern auch Spareinlagen, Geldmarktfonds und anderes "nahes" Geld gehört - historisch gesehen wie ein Wunder für den Goldpreis war. Am 11. Mai betrug die prozentuale Veränderung der Geldmenge gegenüber dem Vorjahr mehr als 23 Prozent. Das ist die höchste Rate seit mindestens 1981, die weiteste, die ich auf der Website der Federal Reserve Bank of St. Louis zurückverfolgen konnte....

      Big-Name-Money-Manager setzen auf Gold

      Andere Finanzexperten und Geldmanager plädieren in ähnlicher Weise für Gold und andere Hard Assets, da Helikoptergeld die Wirtschaft überschwemmt..

      Der Makro-Investor Paul Tudor Jones sieht den Goldpreis auf $ 2.400 je Unze und bei einer extremen Inflation, die an 1980 erinnert, möglicherweise auf $ 6.700 steigen....."

      news.goldseek.com/USFunds/1590591125.php

      Grüsse
      Edel

      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Neu

      Wildkatze schrieb:

      Ausweißpflicht bereits bei EM-Käufen unter 2000 €..??

      Hab ich was verpasst..??
      Quasi durch die Corona-Hintertür..

      Silber-Corner Erlangen seit gestern so im Banner
      Wenn‘s bei denen schon mit rudimentärer Rechtschreibung und Interpunktion nicht klappt, warum sollten die dann die rechtsgültigen Gesetzestexte verstanden haben.
      „Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann, wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen, dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt. Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang."
      Carl J. Burckhardt
    • Der CRIMEX fehlt Gold

      Neu

      Das angehängte Zitat habe ich aus dem Threadfaden, gehört hier hinein. Die zumeist dubiose Abwicklungen an der Comex, bei uns als Crimex bekannt, wurde oftmals erörtert. Sie wäre längst bankrott, wenn nicht physische Verpflichtungen seit Jahrzehnten durch Papier abgelöst wurden.

      Hier wird der aktuelle Notstand ersichtlich, aber auch nach meiner festen Übnerzeugung sind die vorgetäuschten US Goldbestände der Fed Banken Luftnummern (Fort Nix), wenn sie schon Gold aus London holen müssen.

      Btw. ist auch dieses mit hoher Wahrscheinlichkeit Gold anderer Eigentümer als das der ZB England, ähnliches wurde vor Jahren durch Insider ruchbar.

      Grüsse & Frohe Pfingsten!
      Edel

      timesystem schrieb:

      Entschuldigung für OFF-TOPIC, aber das ist ein sehr interessanter Sachverhalt, besonders der letzte Satz, extrem hohe Ankündigungen für den Juni Comex Contract bezüglich physischer Auslieferungen.....irgendwie wollen die alle kein "Cash-Settelment" wie früher....

      In Ergänzung berichtet Bloomberg:
      Nach und nach kommt langsam an‘s Tageslicht, was sich im März tatsächlich in London (LBMA) und an der Comex (New York) am Goldmarkt abspielte, als die Goldfuture-Preise der Comex, die typischerweise im Gleichschritt mit dem Londoner Spotpreis gehandelt werden, auf eine Prämie von bis zu $ 70 je Unze anstiegen.
      Seit Ende März wurden etwa 550 Tonnen Gold – zum heutigen Preis 30 Milliarden Dollar wert und ungefähr so viel wie die weltweite Minenproduktion in diesem Zeitraum – zu den Lagerbeständen an der Comex hinzugefügt. Hunderte von Tonnen davon wurden importiert.
      Das Gerangel um den Sprung auf einen der heißesten Goldhandel seit Jahren – durch den Transport von Goldbarren nach New York – hat einen der größten physischen Transfers des Metalls ausgelöst, der jemals stattgefunden hat.
      „Die Ströme nach New York sind beispiellos“, sagte Allan Finn, Global Commodities Director beim Logistik- und Sicherheitsanbieter Malca-Amit. Die Teams seines Unternehmens in New York haben 24 Stunden am Tag gearbeitet, um der Nachfrage gerecht zu werden, während sie sich durch Sperrungen, Flugunterbrechungen und soziale Distanzen kämpfen mussten.“
      Vorgestern, am Donnerstag, erklärten die Händler ihre Absicht, 2,8 Millionen Unzen Gold gegen den Comex-Kontrakt vom Juni zu liefern, die größte tägliche Lieferankündigung in den Börsendaten aus dem Jahr 1994.

      bloomberg.com/news/articles/20…h-to-fill-u-s-gold-vaults
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Neu

      Es heißt ja schon seit vielen Jahren regelmäßig, "die Comex habe kaum mehr Gold zur Auslieferung gegen Futures-Kontrakte" und deshalb werde nächstes der Goldpreis explodieren, aber immer wieder konnte sie (die Comex) irgendwie den Fuss aus der Schlinge ziehen.

      Was kann man erwarten?

      Entweder es werden die Regeln geändert (kein physisches Settlement mehr möglich, Geld kann ja geschaffen werden) oder der POG muss deutlich steigen. Wäre nur recht (nicht gerecht), wenn diesmal die COMEX ihr Versagen eingestehen müsste. Sie ist ja schon seit Jahren ein Witz, die Akteure kriminell, die Aufsichtsbehörde nahezu blind, die Gerichte (wenn sie denn mal in Aktion treten müssen) extrem milde und zu weiteren kriminellen Taten geradezu einladend!

      Grüsse,
      Lucky
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
      "Ich bin für Fotosynthese und die braucht CO 2" (Dr.Markus Krall)