Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
GOLD : Märkte und Informationen - Seite 1.908 - Gold & Silber Tagesgespräch - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

GOLD : Märkte und Informationen

    • Degussa Marktreport vom Donnerstag, 19. November 2020

      wie immer sehr gut und diesmal mit vielen guten, akt. Charts. Auch die Commie- bzw. neudeutsch Great Reset Gefahr kommt wieder darin vor. Prädikat lesenswert (da kann man auch mal die "Tauschtheorie des Geldes" von Polleit tolerieren)

      edi1, hänge ich mal rann hier...wg. des schönen Charts
      Neujahrsrallye beim Gold auch dieses Jahr? von: Markus Blaschzok 23.11.20 11:00



      macht Hoffnung, aber auch...Zeit wird knapp bzw. läuft langsam ab...
      Faktenfrei ist Absurdistan spätestens seit 2011 - dann wurde es bekloppt und nun geisteskrank. Und nein, Klopapier ist nicht erst seit kurzem Mangelware. Denn wie jeder weiss und sieht, wischt sich die ReGIERung spätestens seit 2015 mit dem GG den Arsch ab.
      Grenzen zu - Regale leer - Willkommen in der DDR.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HansE ()

    • In der Regel sind Meldungen über ein alsbaldiges (angeblich wirksames) Impfstoff leider Gift für den Goldpreis.
      Aber keine Sorge. Spätestens Mitte Dezember werden neue milliardenschwere Hilfspakete der FED geschnürt und dann startet die goldene Rakete :)
      Bis dahin kann jeder noch "günstig" nachkaufen.
      In Gold We Trust

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von longchicken ()

    • Kann beim besten Willen keinen Zusammenhang von Goldpreis und Coronaimpfstoff finden. Da praktisch jedes Jahr trotz Impfung an Influenza mehr Menschen gestorben sind als jetzt an Corona sollte der POG nach dieser Logik seit Jahrzehnten fallen.

      Also merken wir uns: DER POG fällt weil,
      die Aktien fallen
      die Zinsen steigen
      ein Hurrycan am Horizont steht
      Trump die Wahl verloren hat
      ein goldener Meteorit richtung Erde unterwegs ist
      die Aktienmärkte steigen
      In der Arktis und auch Tiefsee unendliche Vorkommen vermutet werden.
      ein Greenshot in der Wirtschaft gesichtet wurde
      diePest ausgebrochen ist ( von der Schweinepest sogar zwei Sorten)
      viel zu schwer unhandlich
      mangelnde Lagerkapazität
      Geldwäschemedium
      Indischer Einfuhrzoll gestiegen ist
      kein Zinsertrag ( d.H Steuern)
      die Ewiggestrigen langsam aussterben
      Im Meerwasser Millionen Tonnen gelöst sind
      uswuswuswuswuswuswuswuswuswuswuswuswusw.

      Diesen ganzen Mist konnten wir in den Medien lesen und trotzdem steigt der POG seit20 Jahren.
      Tatsächlich steigt er weil das Vertrauen in das verkommene Geldsystem, mit seinem ständigen Besch... der Geldhalter und unendlicher Mengenausweitung ohne Gegenleistung rapide sinkt.
      Tretminen reissen ein Bein ab, Wasserminen versenken Schiffe, Goldminen vernichten viele Anleger. :!:
    • Alles Quatsch Lexus...

      Ihr habt es nicht mitbekommen....Vollstbeschäftigung in den Staaten...

      Es arbeiten mehr Menschen als die USA Einwohner hat !!!



      Made bei Demokrats [smilie_happy]
      "Wir verheizen die wenigen Kinder, die wir noch haben, in ein defizitäres Bildungs- und Betreuungssystem, damit die Eltern für wenig Geld viel arbeiten können, nur um ein Wirtschaftssystem aufrechtzuerhalten, das zum Scheitern verurteilt ist."


      Michael Hüter

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hammwolln ()

    • irgendwann irgendwo hatte ich es geschrieben, dass Au bis um die 1.800 USD fallen wird.
      Ich habe heute mal wieder ein paar € frei geschaufelt um meine darniederliegenden EM-Aktien zu reanimieren.

      ach ja - und - ich konnte es wieder nicht lassen und mir auch heute wieder ein paar kleine süße Silberlinge zu gönnen...

      Man soll zwar nicht in fallende Messer greifen, wer jedoch wartet und beherzt zugreift wenn es am Boden liegt, darf es gerne aufheben um damit was anzufangen.


      @hammwolln

      "altes Lästermaul"
      Die Angst vor dem Tod ist der Tod der Freiheit. [smilie_blume]
      Wenn die Klügeren immer nachgeben - wird nur mehr gemacht was die Dummen wollen. (A. E.) :wall:
      Wenn der Glaube die Wissenschaft ignoriert, brennen bald wieder die Scheiterhaufen. :boese:
      Leute, erinnert euch! Die 6 Mio. Juden wurden in den deutschen Amtsstuben aussortiert. ;(
      Neid und Denunziantentum sind keine deutsche Erfindung - Die Deutschen haben sie lediglich perfektioniert.
    • Gueldenkraut schrieb:

      @hammwolln

      "altes Lästermaul"
      Das ist in Amerika nicht unüblich, das von etwas mehr da ist ,als da ist. :hae:

      Dollar, Wähler, Arbeitslose....suchs dir aus!
      "Wir verheizen die wenigen Kinder, die wir noch haben, in ein defizitäres Bildungs- und Betreuungssystem, damit die Eltern für wenig Geld viel arbeiten können, nur um ein Wirtschaftssystem aufrechtzuerhalten, das zum Scheitern verurteilt ist."


      Michael Hüter

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hammwolln ()

    • Neu

      Japan schickt Entsatztruppen, zumin. ne weitere QE Kompanie...
      twitter.com/DailyFXTeam/status/1331042394674843649
      --------
      BoJ Governor Kuroda: Won't hesitate to add easing if neededBoJ measures are having a positive impact

      Aber klar doch..., für die Jüngeren hier im GSF...Japan macht seit 1990 eigentlich nix anderes als QE...FOREVER..., diesmal wirds sicher klappen. :D
      Auf jeden Fall finde ich gut dass die QE nicht aufgeben, btw. BoJ finanziert 2020 dort den kompletten Staatshaushalt (wird die EZB hier auch bald machen).
      Und ich dachte schon der sich selbst tragende Aufschwug + Vollbeschäftigung in USA + anderswo steht vor der Tür. Schulden incl. QE werden restlos, in Gold natürlich, zurück gezahlt und die Commies sind diesmal ganz sicher die Guten + Schlauen.
      Auf jeden Fall...thx to Mr. Kuroda...guter Mann... :thumbsup:

      edit 1:
      twitter.com/LiveSquawk/status/1331149232682782721
      Tja, und das hier garantiert schon fast mehr QE der "Vorbestraften" im Dez.
      ----------
      Bank Of Italy: Possible To See A Contraction In GDP In Q4, Recovery In 2021 Likely To Be Slower Than Expected
      ----------
      edit 2, hier mal Realzins vs. Goldpreis (li Skala)
      fred.stlouisfed.org/series/DFII10#0 (leider kein direkter Link, Chart muss man mit edit Graph + add selber basteln)
      Faktenfrei ist Absurdistan spätestens seit 2011 - dann wurde es bekloppt und nun geisteskrank. Und nein, Klopapier ist nicht erst seit kurzem Mangelware. Denn wie jeder weiss und sieht, wischt sich die ReGIERung spätestens seit 2015 mit dem GG den Arsch ab.
      Grenzen zu - Regale leer - Willkommen in der DDR.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von HansE ()

    • Gold: Langfristig auf dem Vormarsch

      Neu

      D' accord.

      "Alles in allem wird Amerikas Ruf durch die Risiken höherer Steuern, Gesundheitsausgaben, technologischer Regulierung, des Klimawandels und einer schwelenden Trumpianisch-Republikanischen Partei geschädigt. Zu dieser Besorgnis kommt noch hinzu, dass eine Inflation zwar willkommen wäre, weil sie zur Lösung der Staatsfinanzen beiträgt, der US-Dollar aber weiterhin gefährdet ist. Obwohl ein schwächerer Dollar den US-Exporten helfen würde, hat bereits die Kombination aus einer demokratischen Regierung und der Erwartung steigender Zwillingsdefizite den Dollar in letzter Zeit geschwächt, und der Dollar ist gegenüber seinem Höchststand sogar um 10% gefallen. Und während die Pandemie weltweit immer schneller um sich greift, entfernt man sich vom Dollar, während Amerikas Dollar-Verpflichtungen weiter zunehmen. Wir glauben, dass das wachsende Risiko einer weiteren Dollarverschlechterung eine Lawine von Auslandsabflüssen auslösen könnte, die bisher das amerikanische Leistungsbilanzdefizit finanziert haben. Mehr Anleihen aus der Zukunft sind ein Rezept für eine Katastrophe.

      Gold ist der finanzielle Kanarienvogel in der Kohlemine. Die Vereinigten Staaten sind im Niedergang begriffen. Covid-19 stellt das reichste Gesundheitssystem der Welt auf die Probe und hat eine schwache wirtschaftliche Erholung in einer Zeit bewirkt, in der es sowohl Einkommens- als auch Rassenunterschiede gibt. Allein die langfristige Behandlung der Pandemie wird einen Großteil der ersten 100 Tage des designierten Präsidenten Biden in Anspruch nehmen, in denen es gilt, das Vertrauen wieder aufzubauen, das Vertrauen wiederherzustellen, die Pandemie in den Griff zu bekommen und die wirtschaftliche Erholung in Angriff zu nehmen. Die USA haben ein ernstes Problem mit ihren wachsenden Defiziten und dem überbewerteten Dollar. Die Heilung wird schmerzhaft sein. Aus diesem Grund schießt Gold in die Höhe, es ist eine gute Sache, es ist der finanzielle Impfstoff der Welt."

      :thumbup:

      mailchi.mp/2934aec75f75/maison…ort-november?e=d3bdbeedac
      Übersetzt mit DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft." Jesse Livermore, 20.Jh.

      "Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein."Perikles, 5.Jh.v.C.

    • Neu

      Das Tief könnte tatsächlich nahe sein, denn laut Jan Nieuwenhuijs Tweet von gestern wurde letzte Woche der größte Abfluss aus Gold seit Aufzeichnungsbeginn festgestellt. Aus den physisch hinterlegten Fonds, wie ich das verstanden habe.
      Es wurde wohl im großen Stil in Aktienfonds umgeschichtet.

      Da kapitulieren wohl einige bereits!!! :thumbup:

      twitter.com/JanGold_/status/1330990728000974848

      "Glück ist, was passiert, wenn Vorbereitung auf Gelegenheit trifft."
      Lucius Annaeus Seneca (1 - 65 n. Chr.)
    • Neu

      c-Mc2k schrieb:

      Das Tief könnte tatsächlich nahe sein, denn laut Jan Nieuwenhuijs Tweet von gestern wurde letzte Woche der größte Abfluss aus Gold seit Aufzeichnungsbeginn festgestellt. Aus den physisch hinterlegten Fonds, wie ich das verstanden habe.
      Es wurde wohl im großen Stil in Aktienfonds umgeschichtet.

      Da kapitulieren wohl einige bereits!!! :thumbup:

      twitter.com/JanGold_/status/1330990728000974848


      Dann können ja jetzt die Aktienmärkte endlich mit tatkräftiger Unterstützung der Notenbanken und Pleitestaaten durch die sprichwörtliche Decke gehen.

      Wünsche diesen Marktteilnehmern, dass sie sich noch gut an diesen Tag erinnern, als sie ihr Scheingold in ETF`s
      in den Aktenmarkt switchten.

      Es lebe der US $ und der Euro. :thumbsup: