Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
GOLD : Märkte und Informationen - Seite 1.971 - Gold & Silber Tagesgespräch - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

GOLD : Märkte und Informationen

    • Bagholder schrieb:

      Edel Man schrieb:

      (warum jemand eine Staatsanleihe für weniger als 1,3 % Zinsen kaufen würde, wenn die Inflation bei 5,4 % liegt, ist mir unbegreiflich).
      Es gibt halt viele Marktteilnehmer, die zu mündelsicheren Anlagen verpflichtet sind, die haben noch nicht mal die Wahl, die verwalteten Guthaben bar oder als Sichteinlagen zu halten und erst recht nicht in Edelmetalle anzulegen.
      Das Gesetz bzw. die dazu gebildete Rechtsprechung fordert dann nur, dass die Anlagen in bestimmte Instrumente zu stecken sind (weil diese als sicher "gelten"), die zudem verzinslich sein müssen. Die Inflationsrate ist dort widersinnig nicht beachtet und den Verwaltern bleibt somit im Grunde keine andere Wahl.
      Es ist nicht nur das.
      Im Euroraum wird auch viel Geld in Staatsanleihen umgeleitet.

      All das Geld, das Millionen von Deutschen in Lebensversicherungen, Riesterrenten und anderen Abzockprodukten "investiert" haben, steckt zum größten Teil in Staatsanleihen. Die Versicherungen werden mit Regeln wie z.B. der EU-Richtlinge Solvency II dazu gezwungen.
      Das System ist bisher nur noch nicht kollabiert, weil man durch die Zinssenkungen auch Kursgewinne hatte. Das ist allerdings nur ein temporärer Effekt. In ein paar Jahren wird klar werden, dass der Versicherungskaiser nackt ist.

      Auch sogenannte "fondsgebundene" Versicherungen sind nicht besser, im Gegenteil. Da wird man noch durch weitere Verwaltungsgebühren abgezockt und der mickrige Aktienanteil wurde zuletzt im Corona-Crash am Tiefpunkt billigst zwangsverkauft und in "sichere" Staatsanleihen investiert. Zu hohen Preisen wird/wurde dann wieder zurückgekauft.
      Defacto sind all diese Versicherungen Betrugssysteme, wo Versicherung und Staat zusammenarbeiten, um sich auf Kosten der "Versicherten" zu bereichern. Zum Glück für die sind die Dummen in der Mehrheit.
    • Edel Man schrieb:

      In einem Artikel, in dem Goldmann Sachs positiv zu Gold argumentiert, -- was eher bei einer der GoldKabale skeptisch anzusehen ist -- kommt auch Altmeister Marc Faber zu Wort.
      Dessen Einschätzung hier im Auszug:

      "n einem Gespräch mit der Economic Times teilte der erfahrene Investor Marc Faber seine Ansichten über den Zustand des globalen Marktes und darüber, was eine gute Investition ausmacht. Faber wies auf den Aktienmarkt hin, der derzeit die zweithöchste Bewertung aller Zeiten aufweist, als Beispiel für die von den Zentralbanken herbeigeführte "Alles-Blase".

      Faber sagte, dass es trotz nachlassender Inflationssorgen schwierig sei, die schiere Menge an Gelddrucken zu ignorieren, die Monat für Monat stattfinde. Dies hat die Preise von praktisch jeder Anlageklasse aufgebläht (von Aktien und Wohnhäusern bis hin zu Kryptowährungen und dem Index für seltenen Whiskey) und die Weltwirtschaft gestört. Die Zinsunterdrückung und verschiedene andere Missbräuche der Zentralbanken heizen die Blase weiter an...

      Faber sieht weder bei Gold noch bei Silber oder Platin ein großes Risiko. Jedes der Metalle hat sich in den letzten 10 bis 20 Jahren konstant entwickelt, im Gegensatz zu verschiedenen anderen Anlageklassen, die große Ausschläge hatten. Darüber hinaus glaubt Faber, dass das aktuelle monetäre Umfeld, in dem die Zentralbanken die Märkte zu ihren eigenen Zwecken manipulieren, physische Edelmetalle zu einer besonders umsichtigen und relativ risikoarmen Anlageklasse macht, die jeder Anleger besitzen sollte."

      birchgold.com/news/gold-underp…r_071721&utm_medium=email
      Übersetzt mit DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

      Grüsse
      Edel
      nicht persönlich edel nehmen, aber ich kann solche Überschriften nicht mehr hören.
      Das lese ich schon seit ca.2008 und den faber höre ich mir schon ewig nicht an.
    • Für die Kabalbanken ist es ein gutes Geschäft Tresauries zu kaufen. Sie geben 1 Mrd Kredit ( kostet max 30 Sec Computer bedienen ) Dafür bekommen Sie Jährlich bei 2 % = 20 MIO Zinsen bis zum St Nimmerleinstag weil immer nur aufgeschuldet wird. Die 30 Sec Aufwand kann die Bank abschreiben da verschmerzbar. Zur Krönung der Aktion hinterlegt die Bank dann die Wertschrift :wall: :wall: bei einer anderen Bank und bekommt dafür das zehnfache an Kredit z.B um davon wiederum für Lau das Zehnfache an Baukredit auszugeben oder ein paar Aktien wovon die Bank grosse Pos hält zu Puschen usw. usw. usw.
      Wie man es als Bank schafft Bankrott zugehen ist mir unbegreiflich aber scheinbar hat Gier keine Grenzen.
      Tretminen reissen ein Bein ab, Wasserminen versenken Schiffe, Goldminen vernichten viele Anleger. :!:
    • Lexus schrieb:

      Für die Kabalbanken ist es ein gutes Geschäft Tresauries zu kaufen. Sie geben 1 Mrd Kredit ( kostet max 30 Sec Computer bedienen ) Dafür bekommen Sie Jährlich bei 2 % = 20 MIO Zinsen bis zum St Nimmerleinstag weil immer nur aufgeschuldet wird. Die 30 Sec Aufwand kann die Bank abschreiben da verschmerzbar. Zur Krönung der Aktion hinterlegt die Bank dann die Wertschrift :wall: :wall: bei einer anderen Bank und bekommt dafür das zehnfache an Kredit z.B um davon wiederum für Lau das Zehnfache an Baukredit auszugeben oder ein paar Aktien wovon die Bank grosse Pos hält zu Puschen usw. usw. usw.
      Wie man es als Bank schafft Bankrott zugehen ist mir unbegreiflich aber scheinbar hat Gier keine Grenzen.
      Ist ja dank dieses Schneeballsystems "too big to fail" und wird von der Masse gerettet, eine Win-Win Situation für jede Bank.
      Es ist gefühlt wie 2008, nur mit mehr Anlauf und Schwung...
      Goldige Grüße
      Manuel
    • GDXJ auf Jahrestief

      Der Index der Goldjuniors fiel gestern auf ein 12 Monatstief, entsprechend rauschte eine Anzahl Goldjuniors. aber auch Silberproduzenten, in Tiefstände.

      Ein Vergleich YTD zigt die Marktschwäche vs dem XAU, der größere Minen vertritt, sowie Gold und den Silberminenindex SIL.

      Die temporäre Schwäche der Minen wird offensichtlicher, da der Goldpreis gestern leicht anstieg, der GDXJ aber 3,3 % nachgab... Auffallend auch der stetig fallende Monex Flow Index....

      Grüsse
      Edel
      Bilder
      • GDXJ vs XAU, GLD, SIL YTD 19.7.gif

        19,3 kB, 579×335, 20 mal angesehen
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft." Jesse Livermore, 20.Jh.

      "Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein." Perikles, 5.Jh.v.C.

      Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16
    • gima schrieb:

      Was ich nicht verstehe, ist dieses enorme Ungleichgewicht. Die Minen stehen da, als ob POG gefühlt bei 1.300$ stünde. Es scheint, dass die Minen aktuell direkt nach unten manipuliert werden.
      Gab es so eine Situation in der Vergangenheit? Fundamental spricht alles für Gold und für die Minen..
      Wir sind im Bärenmarkt:
      rambus1.com/2021/07/03/weekend…cks-bull-or-bear-plunger/
      Aber: die größten Gewinne werden im Bärenmarkt generiert; mit Bedacht kaufen!
      "You`ll own nothing - And you`ll be happy" [wef.ch]
      Investieren ist 5% Intellekt und 95% Temperament. Es ist ein Test, wie gut Sie ruhig sitzen können, wenn Ihre Emotionen Sie anschreien, das Falsche zu tun. (Ian Cassel)


    • Sorgenfrei schrieb:

      Aber: die größten Gewinne werden im Bärenmarkt generiert; mit Bedacht kaufen!
      Nur welche? K9 Gold z.B.? Findet man leider keinen Thread dazu im GSF.
      Keiner von uns kommt lebend hier raus. Also hört auf, euch wie ein Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen. Spaziert in der Sonne. Springt ins Meer. Sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern. Seid freundlich. Seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
      Anthony Hopkins

      Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16
    • @ Gima.ist doch seit mind 30 Jahren immer wieder mal so. Anschliessend dürfen dann div. Schreiberlinge wieder mal über die grandiose Ausperformens der Minen ggü Metall fabulieren. Dabei findet die grösste meist sehr kurz nach dem Tief statt und schchwächt sich bis zum Hoch immer weiter ab. Regelmässig erreicht die Masse der Aktien ihr Vorgehendes Hoch erst weit nach dem Neuen Hoch des Metalls oder Nie wieder.
      Tretminen reissen ein Bein ab, Wasserminen versenken Schiffe, Goldminen vernichten viele Anleger. :!:
    • Neu

      OK, die Lage bei den EM ist nicht nur hoffnungslos sondern auch noch ausserordentlich beschissen. Zeit also für ein bisschen "Pfeiffen im Walde" + Fundi´s - auch wenn das niemand mehr in Idio-& Impfcrazy-World interessiert.
      Da ich länger nix gebracht habe - werde ich hier einige Links nachreichen. Sollten die doppelt sein - großes Sorry.

      H.Zipfel hat interessanten Artikel zur Schuldengrenze gebracht.
      finanzmarktwelt.de/usa-stossen…erin-yellen-warnt-205627/
      Die 2019 von Donald Trump durchgesetzte Aussetzung des Schuldenlimits endet am 31. Juli. Finanzministerin Yellen bangt um die Wirtschaftserholung, sollte nicht bis spätestens 6. August eine Anhebung der Schuldenobergrenze vom Kongress beschlossen werden. Die Chancen dafür stehen aber schlecht....

      ...Nach dem 31. Juli können nur noch Barmittel auf Notfallkonten genutzt werden. Diese reichen aber nur bis Ende August. Also bis zu einem Zeitpunkt, an dem sich der Kongress noch in der zweiten Sommerpause befindet....[Ende ist Aug. ist auch noch Jackson Hole]...
      Aktienindex S&P 500 war wegen des heraufziehenden und dann tatsächlich eingetretenen Shutdowns vom 3. Oktober 2018 bis zum 26. Dezember 2018 von 2.940 Punkten bis auf 2.320 Punkte um über 20 Prozent abgestürzt.
      ----
      OK, wie hat sich Gold damals entwickelt?



      Au ging nach 3.10.18 kurz runter um dann bis Ende des Shutdown´s gut 7 % anzusteigen. Was danach kam ist Geschichte schlechthin...

      OK, wie sahen denn damals die CoT Daten aus? Auf jeden Fall besser als heute. Damals waren die Large Spec. netto short...wie seit langem nicht mehr. Die Commercials netto long (vermutl. auch die OZ-Miner zum 1. + einzigen Mal in ihrer Geschichte )

      Wie + warum ich damals nicht long ging - kA...schwere Wahrnehmungsstörung...anders kann man das rückwirkend nicht sagen...



      Also da bahnt sich was an - bleibt spannend. Siehe auch hier...
      finanzmarktwelt.de/aktien-der-perfekte-herbststurm-205363/

      Neuestes H.Zipfel Vid
      Fiat-Geld-Krise: Eskalation statt Normalisierung 6.174 Aufrufe 17.07.2021
      ---------
      E.Haidt mit ein paar INterpretationen zur akt. Wirtschaftsdaten, u.a. auch zur negat. Rendite von MINUS 4,25 %.
      Gespanntes Warten auf EZB-Sitzung - Euer Egmond vom 20.07.2021
      ----------
      Interessantes Vid auch letzte Woche v. B.Deutsch, in dem er mit möglichen Rutsch rechnet.
      B.Deutsch: SCHOCK: Chinas Wirtschaft bricht ein! Betrifft uns ALLE! 56.199 Aufrufe 14.07.2021
      02:49 Vertrauen Sie einem Gefühl oder den Fakten?03:48 Preise in der Eurozone04:51 Lohn-Preis-Spirale und die Inflation06:58 Unfinanzierbares Wohnen in den USA07:31 Fällt der Preis oder steigt der Lohn?08:06 Hohe Mieten vs. zu niedrige Löhne09:01 Zu wenig Arbeiter in den USA09:53 Verknappter Arbeitsmarkt durch die Pandemie10:45 Weltinflation vor großem Anstieg11:22 Kommt jetzt sofort die Hyperinflation?12:53 China schwächelt15:55 Abkühlende Wirtschaft in China16:09 USA schwächelt ebenso17:12 Positive Korrelationen17:51 Fallender Aktienmarkt, steigende Zinsen?19:03 Gold vs. Reuters Rohstoff Index19:55 Gold Tageschart21:47 Ganz wichtige Zuschauerinformation22:40 Wichtigsten Technischen Marken für Gold23:06 Gold Euro Wochenchart23:50 Wichtigsten technischen Marken für Gold Euro24:27 Silber USD Tageschart26:02 Silber Quartalschart27:07 Platin Wochenchart27:56 Zuhörer Fragen Q&A32:51 Zusammenfassung und Schlusswort
      ----------
      Interessant auch das Webinar, als INterview mit D.Kettner geführt, 2 Wo zuvor.
      ----------
      Hier das Webinar von M.Blaschzok (ca. alle 4 Wo), der ein paar Dinge anders sieht als B.Deutsch, ua.a mehr bullish für Palladium ist.
      Scheinerholung – Die Flaute vor dem Sturm – Webinar mit M.Blaschzok (04.07.2021) 27.222 Aufrufe 05.07.2021
      ► Korrektur am Edelmetallmarkt► Notenbanken drücken weiterhin auf das Gaspedal► Zyklen – Gold wird wieder Aktienmärkte outperformen► Goldilocks – Märkte glauben der Politik► Historische Negativzinsen – bullisch für Gold► Chart- und Terminmarktanalyse zu den Edelmetallen
      ----
      Ebenfalls Solit-Gruppe
      Warenknappheit trifft auf Geldflut - Rohstoffe vor „Superzyklus"! - Marktupdate Edelmetalle 7/2021 28.705 Aufrufe 02.07.2021
      ► Zinserhöhungen – mit allen wirtschaftlichen Konsequenzen – oder noch mehr Inflation? ► Wie wahrscheinlich ist eine Hyperinflation in Europa? ► Starten die Rohstoffe in einen „Superzyklus“ oder ist die Inflation doch nur „vorübergehend“, wie die EZB und die Fed beteuern? ► Was bedeutet dieses Umfeld für die Edelmetalle und welchen Einfluss hat die schnell wachsende #Wallstreetsilver -Bewegung auf die Verfügbarkeit von physischem Silber? ► Kommt jetzt die Umschichtung von „Papiergold“ in physisches Gold durch Basel III?
      --------------
      Reverse (pervers?) Repo (Chart v FRED) sind ja grad in aller Munde. MMn sieht da so keiner richtig durch, warum + wieso schon gar nicht. (man darf mich gerne mal dazu aufklären)
      Hier mal ne andere, wie ich finde sehr interessante und schlüssige, Erklärung dazu bei Stransberry.
      Repo: Economic Catastrophe: The One Major Sign We Can't Ignore Warns George Gammon 114.077 Aufrufe 07.07.2021

      Tja, das solls mit Lesefutter und Vid´s für den Netflix Abend erst mal gewesen sein. Wann EM mal wieder steigt - wissen nur die Götter.
      YCC hat sich ja fast von alleine erledigt - wie + warum auch immer. Egal ob Konj.sorgen od. ZB Käufe. Fehlt nur noch weiteres QE od mehr fiskal. Stimulus der Sozies. Ohne all das od. "Feartrade" wird EM nicht ins Laufen kommen. Die Miner schon gar nicht. Die absolut lächerlichen Bewertungen interessieren doch abs. keinen mehr. Die könnten ihre MC als Gewinn (quartalsweise) ausweisen - der Markt würde gelangweilt gähnen. :wall:
      Diese Zeiten sind total irre - mehr kann man dazu nicht sagen...

      edit 1 : M.Bußler Vid akt. EM + Minen
      deraktionaer.de/artikel/gold-r…silberminen-20234086.html
      Faktenfrei ist Absurdistan spätestens seit 2011 - dann wurde es bekloppt und nun geisteskrank. Und nein, Klopapier ist nicht erst seit kurzem Mangelware. Denn wie jeder weiss und sieht, wischt sich die ReGIERung spätestens seit 2015 mit dem GG den Arsch ab.
      Grenzen zu - Regale leer - Willkommen in der DDR. [Ruinen schaffen ohne Waffen]

      Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von HansE ()

    • Dollar vs Gold

      Neu

      Oder: Tod des Fiat Morast Dingsda

      "Fiat-Geld ist der makabre Ermöglicher für Amerikas Schuldenanbetung und Gelddruckwahn..."

      Grüsse
      Edel


      321gold.com/editorials/thomson_s/thomson_s_072021.html
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft." Jesse Livermore, 20.Jh.

      "Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein." Perikles, 5.Jh.v.C.

      Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16
    • Neu

      Wie soll das gehen?

      Der Wert aller Edelmetalle liegt unter einem Prozent des Wertes aller so genannten "Assets".

      Letztendlich können sie, wenn sie in Summa in EM wollen, nur Papier, also Anspruch auf Metall kaufen.

      Oder die Preise erhöhen sich drastisch, also Faktoren von vielen hundert Prozent (z.B. Verzehn- oder Verdreißigfachen des Preises).

      Das würden die Fondsmanager (=Banken) außerhalb einer Hyperinflation niemals zulassen.
      Was ist an dem Begriff "Bankrott" denn nur so schwer zu verstehen?.
    • Neu

      Genauso wie alle Grande Catastrophe vorher, wird es völlig irrelevant sein, was „sie zulassen“.
      Selbst Haifische belauern sich gegenseitig, der Moment wird kommen und das Blutbad beginnen …
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
      Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16
    • Neu

      ShadowStats’ John Williams: Why inflation now is really 13.5% and will get higher


      teil 1

      0:00 - Inflation, adjusted6:29 - 13.5% inflation8:25 - Money supply vs. inflation13:50 - Cryptos and money supply14:49 - GDP adjustments17:24 - Trade balance and global growth19:09 - Unemployment




      teil 2

      0:00 - Is inflation only transitory?3:20 - Hyperinflation threat7:40 - Maintaining standard of living10:32 - Gold as inflation hedge12:47 - Other inflation hedges15:04 - Causes of hyperinflation 21:08 - John Williams' background



      bg bh
      Money is made in the DELTA between PERCEPTION and REALITY

      Wenn man die Freiheit nur zurückbekommt, wenn man sich Impfen lässt,
      hat man die Freiheit schon verloren.