Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
GOLD : Märkte und Informationen - Seite 1.983 - Gold & Silber Tagesgespräch - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

GOLD : Märkte und Informationen

    • Wenn es knallt, werden auch diese Währungen mit in das Orkus gezogen und werden massiv an Wert verlieren oder komplett wertlos werden. Keine gute Idee.

      Alkohol, begrenzt auch Zigaretten (Lagerdauer beachten), lang haltende Lebensmittel.....
      Keiner von uns kommt lebend hier raus. Also hört auf, euch wie ein Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen. Spaziert in der Sonne. Springt ins Meer. Sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern. Seid freundlich. Seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
      Anthony Hopkins

      Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16
    • Indiens Goldimporte im August verdoppeln sich fast aufgrund der Preiskorrektur

      Sehr gut, nach China nun auch der 2.Goldimport Gigant. [smilie_blume] Jetzt fehlt nur noch, daß die verdammte Goldkabale der USA ihre dreckigen Finger endlich von den Drückertasten lassen....

      Den definitiven Verfall ihres grünenn Fiatmüll halten sie sowieso nicht auf.....

      "Die indischen Goldimporte haben sich im August im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt und erreichten den höchsten Stand seit fünf Monaten, da sich die Nachfrage verbesserte und eine Preiskorrektur die Juweliere dazu veranlasste, ihre Käufe für die Festtage zu erhöhen, so eine Regierungsquelle.

      Indien importierte im August 121 Tonnen Gold, verglichen mit 63 Tonnen im Vorjahr, :] sagte die Quelle am Montag unter der Bedingung der Anonymität, da sie nicht befugt ist, mit den Medien zu sprechen."

      https://www.thehindubusinessline.com/markets/indias-august-gold-imports-nearly-double-on-price-correction-govt-source/article36315062.ece
      Übersetzt mit DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft." Jesse Livermore, 20.Jh.

      "Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein." Perikles, 5.Jh.v.C.

      Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16
    • Die hochgradigsten Goldminen der Welt im 1. Quartal 2021 - Bericht

      Gute Übersicht, Kirkland Lake 2 mal vornweg... [smilie_blume]

      "Der Gehalt oder die Konzentration eines Minerals oder Metalls im Erz wirkt sich direkt auf die mit dem Abbau verbundenen Kosten sowie auf die anschließende Aufbereitung und Gewinnung der wertvollen Bestandteile aus.

      Kitco hat eine Rangliste der zehn derzeit aktiven Goldminen der Welt erstellt, basierend auf dem Goldgehalt in einer Tonne verarbeiteten Erzes, die für Q1 2021 gemeldet wurde. Kitco untersuchte Betriebe, die separate Berichtseinheiten sind und deren Goldgehalt von den Eigentümern/Betreibern bekannt gegeben wird.

      Zwei Minen von Kirkland Lake Gold belegten den ersten Platz in der Liste der reichsten Goldminen der Welt mit identischen Goldgehalten, :] die für das erste Quartal 2021 gemeldet wurden. ..."

      kitco.com/news/2021-09-03/Rich…ld-in-Q1-2021-report.html
      Übersetzt mit DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

      Grüsse
      Edel

      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft." Jesse Livermore, 20.Jh.

      "Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein." Perikles, 5.Jh.v.C.

      Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16
    • Moin moin,

      ich hoffe, alle hier haben eine Fahrkarte für die Achterbahn. :thumbup:

      „CHINAS LEHMAN“
      Über 300 Milliarden US-Dollar Schulden: Chinas wertvollstes Immobilienunternehmen wankt

      Von Kathrin Sumpf 7. September 2021 Aktualisiert: 7. September 2021 19:03

      Am Rande des Bankrotts: Chinas wertvollstes Immobilienunternehmen Evergrande hat mittlerweile über 300 Milliarden US-Dollar Schulden. Der Handel an der Börse wurde ausgesetzt, Evergrande-Anleihen werden nicht mehr als Sicherheiten akzeptiert.
      Evergrande, einer der am höchsten verschuldeten Immobilienentwickler der Welt, ist Berichten zufolge so hoch verschuldet, dass das Unternehmen am Rande des Bankrotts steht.
      Quelle Epochtimes


      Mack @ Weise zur Immobilienblase in den USA , zur Inflation und zu den EM.



      Die kommenden Wahlen in Deutschland wirken sich schon im Vorfeld auf die Wirtschaft aus. Sonntag hat mir ein Anlageberater einer regionalen Bank gesagt, dass bereits zig Millionen Euro an Vermögen ins Ausland abgeflossen sind. Dieses Geld wird nicht in Deutschland investiert, sondern schafft stattdessen Arbeitsplätze im Ausland.

      Wenn wir nach den Wahlen tatsächlich eine Rot - Rot - Grüne Regierung sehen, wird das Ausland nicht zögern deutsche Anleihen abzustoßen. Die Zinsen (für Immobilien) in Deutschland könnten dann schnell Richtung 3% steigen (Dr. Andreas Beck). Damit sind bei den aktuellen Preisen Immobilien nicht mehr zu finanzieren und dieser derzeit noch boomende Sektor legt eine Vollbremsung hin. Mit fallenden Preisen für Wohnimmobilien kommen auch die Sicherheiten für die bestehenden Kredite und damit die Kredite ausreichenden Banken unter Druck - vor allem Sparkassen und Volksbanken. Diese finanzieren in hohem Umfang die städtischen Haushalte. usw.

      Das wird nicht schön.

      Vermutlich ist Deutschland dann nicht mehr im Stande die EU zu finanzieren/subventionieren. Noch nie ist es auf Dauer gut gegangen Versagen zu belohnen. Das könnte sich auf den Währungsmarkt und die Edelmetalle auswirken. Nach einigen Turbulenzen, könnte mit den von mir erwarteten staatlichen "Rettungs"-Billionen der Turbo für die EM gezündet werden.

      Die Billionen werden nicht in die deutsche Wirtschaft fließen, weil hier niemand investieren möchte. Man wird vermutlich großzügig Subventionen an grüne Projekte verteilen. Die rot-rot-grüne Politik wird nicht erkennen, dass sie selbst mit ihrer Ideologie das Problem ist und sich in sozialistische Planwirtschaft flüchten.

      Ich hoffe, dass dann ein Generalstreik dem Unfug möglichst bald ein Ende bereiten wird.


      Montag sagte mir ein Unternehmer aus dem baunahen Bereich - 100 Beschäftige, dass die Händler ihre Läger gefüllt haben und nun nichts mehr ordern, sondern auf fallende Preise spekulieren. Das können die sich auch höchstens eine Woche ansehen, dann werden Überstunden abgebaut und Leute in Kurzarbeit geschickt. Fachpersonal wird bei der Lage auf dem Arbeitsmarkt nicht entlassen, vermute ich.
      Der Austausch der Leasingflotte der Fahrzeuge konnte wegen Lieferproblemen von MAN nicht durchgeführt werden.


      Was denkt ihr, was passiert mit dem roten Schwan? ;)



      Gute N8 Deutschland
      Vatapitta
      Mein Archiv aktualisiert 03.05.21

      7 Zeichen, dass Du manipuliert wirst.
      - Lohnt sich! - 1 Stunde

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • @vatapitta

      Vor 6 Jahren hatte ich zuletzt in China beruflich zu tun, und war perplex darüber, daß in Außenbezirken von zig Metropolen eine unüberschaubare Anzahl von 20 - 30 geschossigen Hochhäuser komplett leer, zumeist als fertige Rohbauten standen.
      Überall Immobilienmakler, bei denen Musterwohnungen regelrecht begehbar waren.
      Ähnlich, nicht ganz so krass, aber doch evtl. 60 - 70% Leerstand kann heute bei der Bauwut in Dubai gesehen werden.
      Die wollen/müssen ihr hereinströmendes Geld investieren, in der Hoffnung, daß es sich in Zukunft rentieren wird.
      Angesichts solch immenser Aussenstände ist es nicht verwunderlich, daß der eine oder andere Investor, und mit denen so einige Banken die Flügel strecken werden.

      Zum politischen Teil Deines Postings nur soviel, daß es so, wie bisher auch nicht weitergehen könnte, sollte, dürfte..

      Grüße
      Magor
    • Mal ein besonderer selten gesehener Chart. Kummer voraus ?

      Der SG MARI steht ungewöhnlich tief...

      Grüsse
      Edel

      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft." Jesse Livermore, 20.Jh.

      "Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein." Perikles, 5.Jh.v.C.

      Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16
    • Neu

      Nicht der Chart der Weltbevölkerung sondern nur der Kaukasier ....
      'Das Gold dem Einzelnen zu entziehen, ihn seines Anspruchs zu berauben, ist ihr Bestreben, während er es vor ihnen zu verbergen sucht. Sie >wollen sein Bestes<< - - - daher nehmen sie es ihm. Sie horten sein Gold in tiefen Tresoren und zahlen mit Papier, das täglich an Wert verliert.'
      ERNST JÜNGER; EUMESWIL, 1977
    • Neu

      @midas Das ist White noise. Eine Momentaufnahme von Liberalismus und hohen Steuern die unsere Geburtenrate abwürgt. Alle Bevölkerungen werden dezimiert wenn die Rohstoffparty vorbei ist. Ist lange überfällig damit sich Flora und Fauna wieder erholen kann. Das große Finale findet aber woanders statt. Die von billiger Energie und Lebensmittellieferungen aufgeblasenen Gruppen in Afrika, Mittlerer Osten und Asien dürften auf das Niveau von 1900 schrumpfen. Die in den Riesenstädten habe keine Möglichkeit 30 Millionen Menschen zu ernähren. Dagegen finde ich unsere Ausgangslage nicht die schlechteste.

      @Neo so wie der hier? Sehe ich genau so obwohl ich mir Gegenbewegungen auf niedrigem Niveau auf einem 500 Jahre Chart schon vorstellen kann.

    • Neu

      John Doe Silver schrieb:

      @midas Das ist White noise. Eine Momentaufnahme von Liberalismus und hohen Steuern die unsere Geburtenrate abwürgt. Alle Bevölkerungen werden dezimiert wenn die Rohstoffparty vorbei ist. Ist lange überfällig damit sich Flora und Fauna wieder erholen kann. Das große Finale findet aber woanders statt. Die von billiger Energie und Lebensmittellieferungen aufgeblasenen Gruppen in Afrika, Mittlerer Osten und Asien dürften auf das Niveau von 1900 schrumpfen. Die in den Riesenstädten habe keine Möglichkeit 30 Millionen Menschen zu ernähren. Dagegen finde ich unsere Ausgangslage nicht die schlechteste.

      @Neo so wie der hier? Sehe ich genau so obwohl ich mir Gegenbewegungen auf niedrigem Niveau auf einem 500 Jahre Chart schon vorstellen kann.


      Schon eher. Der Anstieg ging ja ueber einen langen Zeitraum. Der Abstieg wahrscheinlich 20 Jahre, evtl. in China etwas langsamer, wir wissen nicht wie denen Ihre Biowaffe wirkt.
      Ich sehe uebrigends die Menschen nicht als Problem, sondern die Eliten, die die Menschen irregefuehrt und zu Konsumenten gemacht haben. Sie haetten Ihnen auch Tugenden vorleben koennen, dann koennte die Erde weit mehr Menschen aushalten. Das Problem sind die kopfkranken Eliten.

      Rohstoffe werden auch fuer KI, Roboter und Drohnen in grossem Umfang gebraucht.
    • Neu

      Auszüge aus dem Börsenbrief von Heute:


      Notenbanken zögern Tapering hinaus!

      Liebe Leserin, lieber Leser,

      das jährliche Notenbanker-Treffen in Jackson Hole (Wyoming) fand nach 2020 auch in diesem Jahr pandemiebedingt virtuell statt. Zuvor hatten insbesondere US- Finanzmedien eine Ankündigung von Fed-Chef Jerome Powell in Richtung eines Tapering des QE4-Anleihen-Kaufprogramms erwartet. Dies war jedoch unwahrscheinlich.

      Nach alldem, wie Powell seit dem Frühjahr um die Inflationsentwicklung herum schwurbelt, war eher mit einem neutralen Statement zu rechnen. Powell gab zwar zu, dass die Inflation Sorgen bereite (vor drei Monaten klang das noch anders, weil der Inflationsanstieg angeblich nur ein vorübergehendes Phänomen sei), deutete aber mögliche geldpolitische Reaktionen lediglich an.
      Nächstes FOMC-Meeting könnte mehr Klarheit bringen

      Zudem rechnete die Anlegermehrheit an der Wall Street nicht mit der Vorankündigung von restriktiven Maßnahmen, das Meeting der Notenbanker hatte somit vor Jackson Hole keinen nennenswerten Einfluss auf die Entwicklung der führenden US- Aktienindizes. Diese setzten im Beobachtungszeitraum ihre Aufwärtstrends fort. Sowohl S&P500 als auch Nasdaq100 notieren nach wie vor oberhalb ihrer 50-Tage- Linien.

      Spannender ist da das Meeting des US-Offenmarktausschusses (FOMC) am 21./22. September). Hier könnte sich die Mehrheit der FOMC-Mitglieder für ein Tapering des QE4 (Senkung um voraussichtlich 15 Mrd. US$ monatlich) aussprechen. Ein solches Tapering wäre zunächst äußerst moderat.

      Wie ich Ihnen in der Oktober-Ausgabe des Value Investor aber dargestellt habe, könnte die Wall Street dies als Auftakt mehrerer Taperingschritte interpretieren. Entwickelt sich eine entsprechende Erwartungshaltung, wäre dies belastend für den New Yorker Aktienmarkt.

      Im Hintergrund wabern die Ungleichgewichte im globalen Finanzsystem

      Ich schaue aber nicht nur auf diesen Aspekt, da die Variante „Korrektur aus dem Nichts“ ebenfalls möglich ist. Hauptgrund sind die von mir in der VI-Oktober-Ausgabe dargestellten Ungleichgewichte im globalen Finanzsystem. Während die Fed die US- Arbeitslosenquote wieder auf das Niveau vor der Corona-Pandemie drücken will (Powells perfektes Szenario), ist die Geldpolitik in China restriktiv. Daraus resultiert ein latent größeres Risiko für Rückschläge, als dies derzeit den Finanzmärkten bewusst ist.

      EZB-Rat: Mal im Dezember weiterschauen ...

      Ein mögliches Tapering stand auf der Tagesordnung des EZB-Rats am vergangenen Donnerstag – allerdings ohne dieses für Notenbanker unschöne Wort konkret zu nennen. Das sogenannte PEPP-Programm (Anleihen-Notkäufe) soll bis Ende des Jahres etwas reduziert werden. Im Dezember steht die Entscheidung an, wie man mit PEPP fortzufahren gedenkt. Das Programm ist bis März nächsten Jahres befristet.

      Es wird so oder so darauf hinauslaufen, dass Nicht-Entscheidungen und alles schön vor sich her schieben im Vordergrund stehen wird. Der EZB-Rat wird nichts beschließen, was die Finanzmärkte strapazieren oder sonst wie herausfordern würde.
      Das wird sich alles auch ohne Zutun der EZB (und der Fed) entwickeln, nämlich höhere Inflationsraten, die von den Notenbanken nicht aktiv bekämpft werden (können) sowie ein damit einhergehender langsamer Zinsanstieg an den Anleihenmärkten.


      Der Rest der Ausgabe handelt mehrheitlich um die anstehenden Wahlen in DE…. stell ich jetzt nicht hier rein.









      Carpe Diem
    • "Warum die Edelmetallpreise nicht bereits auf dem Mond sind"

      Neu

      Ein Blick hinter die Wirkungsweise der Gold und Silbermanipulateure, unfreundlicher auch kriminelle US Goldkabale genannt.....

      "Hier ist der Chart für das laufende Jahr - und er ist verdammt hässlich... durch und durch rot... mit freundlicher Genehmigung der Big 4/8 Shorts ;(

      Wie Ted Butler bei vielen Gelegenheiten erwähnt hat, sind die Short-Positionen der Big-8-Händler im Allgemeinen - und der Big-4-Short-Händler/Banken im Besonderen - der einzige Grund dafür, dass die Edelmetallpreise nicht bereits auf dem Mond sind, da so ziemlich jede andere Gruppe von Händlern auf dem COMEX-Terminmarkt in allen vier Edelmetallen Netto-Long-Positionen gegen sie hat ... was auch den Rest der Händler in ihren jeweiligen kommerziellen Kategorien einschließt....

      Hier ist das Diagramm "Days to Cover" von Nick Laird, aktualisiert mit den COT-Daten für Positionen, die bei Handelsschluss an der COMEX am Dienstag, dem 7. September, gehalten wurden. Sie zeigt die Tage der Weltproduktion, die nötig wären, um die Short-Positionen der "Big 4" und der "Big 5 bis 8" Händler in jedem physisch gehandelten Rohstoff an der COMEX zu decken.

      Meiner Meinung nach ist dies das wichtigste Diagramm in der COT-Reihe - und es verdient eine Minute Ihrer Zeit. ...
      Wie ich Monat für Monat immer wieder sage, sind die Big 4/8 Händler bei allen vier Edelmetallen auf dem COMEX-Terminmarkt immer noch massiv im Minus. Aber es sind jetzt vor allem die Big 4... oder wahrscheinlich nur die Big 3... Citigroup, Bank America und HSBC - und das obige Diagramm sagt Ihnen alles, was Sie über ihre derzeitige Misere wissen müssen.

      silverseek.com/article/short-p…v-jumps-almost-20-percent
      Übersetzt mit DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

      Grüsse
      Edel



      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft." Jesse Livermore, 20.Jh.

      "Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein." Perikles, 5.Jh.v.C.

      Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16
    • Neu

      Please, do listen to and understand, what Rick Rule has to say, particularly to young people!
      (redaktionelle Mitteilung von heute)

      And whoever is invested in natural resources stocks absolutely needs to understand a little more than basic English only!! And maybe, employ a Chinese nanny for the kids!

      Regards,

      LF
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
      "Ich bin für Fotosynthese und die braucht CO 2" (Dr.Markus Krall)