Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
GOLD : Märkte und Informationen - Seite 2.001 - Gold & Silber Tagesgespräch - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

GOLD : Märkte und Informationen

    • John Doe Silver schrieb:

      Wir haben nicht alles verloren 89/90. Wir hatten doch 100 DM geschenkt bekommen.
      und meines Wissens konnten die Ossis doch NACH der Einführung der DM ihre Ostmark-Ersparnisse zu einem relativ fairen Kurs in ex-West-/Gesamtdeutschmark umtauschen?

      Verloren hatte eher, wer 1988 - für einen fünfstelligen Betrag(?) - einen "jungen gebrauchten" Trabi gekauft hatte!
      Ironie, Sarkasmus und Zynismus werden nicht extra gekennzeichnet und sind selbst zu erkennen
    • skeptisch4ever schrieb:

      John Doe Silver schrieb:

      Wir haben nicht alles verloren 89/90. Wir hatten doch 100 DM geschenkt bekommen.
      und meines Wissens konnten die Ossis doch NACH der Einführung der DM ihre Ostmark-Ersparnisse zu einem relativ fairen Kurs in ex-West-/Gesamtdeutschmark umtauschen?
      Verloren hatte eher, wer 1988 - für einen fünfstelligen Betrag(?) - einen "jungen gebrauchten" Trabi gekauft hatte!
      Ich glaube es waren 4000 Ostmark 1:1 und 2000 bei Kindern, der Rest 1:2 . Ganz sicher bin ich aber nicht mehr.

      Beim Trabi naja, alles eine Frage der Zeit, wer ihn bis heute hat und vielleicht sogar einen Kübel, hat sein Geld wieder drin. suchen.mobile.de/auto/trabant-k%C3%BCbel.html

      Gruss F. Ossi und derzeit auf Tauchstation

      und befragt den Lehrmeister google:

      Der allgemeine Umstellungssatz zur Währungsunion am 1. Juli 1990 betrug:
      1:1
      - für Personen bis 14 Jahre für bis zu 2.000 Mark der DDR Kontoguthaben
      - für Personen bis 60 Jahre für bis zu 4.000 Mark der DDR Kontoguthaben
      - für Personen ab 60 Jahre für bis zu 6.000 Mark der DDR Kontoguthaben


      - Soweit die Guthaben die bevorzugt umzustellenden Beträge überstiegen, erfolgte die Umstellung im Verhältnis 2:1.


      - Guthaben, die nach dem 31. Dezember 1989 entstanden waren, wurden zu einem Umtauschkurs von 3:1 umgetauscht.


      - Löhne, Gehälter, Renten, Mieten und Pachtkosten wurden im Verhältnis 1:1 umgestellt.


      -
      Bankguthaben von natürlichen und juristischen Personen mit Wohnsitz
      außerhalb der DDR, die vor dem 31. Dezember 1989 entstanden, wurden im
      Verhältnis 2:1 umgestellt. Für Bankguthaben, die nach dem 31. Dezember
      1989 entstanden, galt ein Umstellungsverhältnis von 3:1.

      - Im
      Durchschnitt belief sich der Konversionssatz, bezogen auf alle
      bilanziell erfassten Forderungen und Verbindlichkeiten des Geld- und
      Kreditsystems der DDR, auf 1,8:1.


      - Die Guthaben juristischer Personen oder sonstiger Stellen wurden ausschließlich im Verhältnis 2:1 umgestellt.


      (Quelle: Bundesbank Faktenblatt)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fernseher ()

    • Serbia relocates gold reserves to c-bank treasury

      BELGRAD (Serbien), 24. November - Serbien hat seine Goldreserven auf 37 Tonnen aufgestockt und sie aus dem schweizerischen Bern in die Tresore der Zentralbank gebracht, sagte Gouverneurin Jorgovanka Tabakovic.

      "Das gesamte Gold des serbischen Staates, mehr als 37 Tonnen, befindet sich in den Tresoren der Zentralbank", sagte Tabakovic am Dienstag in einem Video, das auf dem YouTube-Kanal des privaten Fernsehsenders Pink zu sehen war.
      Tabakovic sagte auch, dass sie den Schritt Anfang des Jahres mit Präsident Aleksandar Vucic besprochen habe.

      "Vucic sagte mir, dass er der Meinung ist, dass das Gold hier in Serbien sein sollte und sagte: 'Du weißt nicht, was in der Welt passiert'", sagte sie. Die Zentralbank beabsichtige, weiterhin Gold zu erwerben und ihre Reserven weiter auszubauen, so Tabakovic weiter.

      Laut Vucic werden sich die serbischen Goldreserven im Jahr 2020 auf 31 Tonnen belaufen.

      übersetzt mit DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

      saludos
      Control Oppress Victimise Isolate Divide
    • 1948 war eine Währungsreform
      1990 war eine Währungsunion (je nach Alter zwischen 2.000 und 6.000 DDR-Mark im Verhältnis 1:1 in D-Mark)

      Ich kann mich erinnern, dass ein Lehrer an unserer Schule, Kinder aus ärmlichen Verhältnissen angesprochen hat um sein Geld vorübergehend auf deren Konten und den Konten deren Eltern zu "lagern" und so mehr DDR-Mark 1:1 in D-Mark tauschen konnte.

      Gab damals schon verrückte Zeiten :D
      Great Reset - mittendrin statt nur dabei.
    • Kaum zu glauben, wenn man die Kursentwicklung der Gold und Silberproduzenten sieht.... ?(

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft." Jesse Livermore, 20.Jh.

      "Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein." Perikles, 5.Jh.v.C.

      Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16
    • Dass das nicht mit rechten Dingen zu und her geht, ist wohl klar. Da müssen börsentäglich Dutzende von "Spezialisten" für Leerverkäufe zu Gange sein...
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
      "Ich bin für Fotosynthese und die braucht CO 2" (Dr.Markus Krall)
    • Hallo GSF,

      ein kurzes Marktupdate (10.23 min) von "Investor Talk" ... [smilie_blume]

      Top News - Manie & Katastrophen-Hausse a la Mises (link inside)



      Im Moment eine etwas unübersichtliche Gemengelage ...

      Gruss

      bettel
      Important information of the German "Propaganda Ministry":

      - Gold ist ein barbarisches Relikt und man kann es nicht essen!
      - Gold bringt keine Rendite und auch keine Zinsen!
      - Gold kann fallen und außerdem ist Gold böse!
      - Gold kann verboten werden, um das Volk zu schützen!

      - Mehr als 1000 Gründe die für Geld sprechen: "Hier ist Ihr Geld sicher (FBL)!" :D
    • zukuenftiger schrieb:

      1948 war eine Währungsreform
      1990 war eine Währungsunion (je nach Alter zwischen 2.000 und 6.000 DDR-Mark im Verhältnis 1:1 in D-Mark)

      Ich kann mich erinnern, dass ein Lehrer an unserer Schule, Kinder aus ärmlichen Verhältnissen angesprochen hat um sein Geld vorübergehend auf deren Konten und den Konten deren Eltern zu "lagern" und so mehr DDR-Mark 1:1 in D-Mark tauschen konnte.

      Gab damals schon verrückte Zeiten :D
      Ganz zum Schluß also im Juni oder Juli 1990 war der Kurs auf dem freien Markt etwa 1:1,3 weil fast niemand mehr bare Ost-Mark hatte (alles schon auf Konten vor Stichtag eingezahlt) und Leute die unter 4.000 Ostmark hatten und 1:1 umtauschen wollten und auch noch einzahlen durften niemanden mehr fanden der noch aus dem Kurs 1:2 für größere Beträge was bar übrig hatte. Fast wäre die Ostmark noch mehr wert geworen als die Westmark auf dem freien Markt :thumbsup: total verrückter Markt. Kurse und Werte können sich komplett von der Realität entkoppeln, siehe Bitcoin.
      An den Kapitalmärkten herrscht in der fünften Generation Inzest. Oder anders gesagt: Wenn es das Aktiva (Werte) mit dem Passiva (Schulden) und umgedreht aus der eigenen Familie treibt ist und wird es immer DOLLER
      PS: Seit dem 25.03.2013 (Zypern) hat das Passiva begonnen das Aktiva auch noch zusätzlich zu verspeisen und dennoch hält das Aktiva weltweit (noch) still. Nun, 2021, verpisst sich das Aktiva mit über 1.000 Mrd. USD in den Bitcoin und ist dann mal weg.
    • Neu

      Osterhase schrieb:

      Ganz zum Schluß also im Juni oder Juli 1990 war der Kurs auf dem freien Markt etwa 1:1,3 weil fast niemand mehr bare Ost-Mark hatte (alles schon auf Konten vor Stichtag eingezahlt) und Leute die unter 4.000 Ostmark hatten und 1:1 umtauschen wollten und auch noch einzahlen durften niemanden mehr fanden der noch aus dem Kurs 1:2 für größere Beträge was bar übrig hatte. Fast wäre die Ostmark noch mehr wert geworen als die Westmark auf dem freien Markt :thumbsup: total verrückter Markt.
      Wer hat denn am Ende noch Leute gesucht, die keine 4000 Mark zum tauschen hatten? 4000 Ostmark hatten doch alle ... Wer mehr als die 4000 Mark hatte stand ab der Grenzöffnung vor der Bank und hat die D-Mark-Gäste vorm 1:1 Zwangsumtausch abgefangen, hat ihnen 1:2 angeboten, ist rüber auf den Markt und hat 1:3 beim holländischen Blumenhändler zurück getauscht und ist wieder zurück zur Bank. Meinetwegen hätte die Währungswende ewig dauern können ... :saint:
      Meine Bewertungen:
      El Oso und EL OSO

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von El Oso ()

    • Gold und Goldminen bleiben in Korrektur

      Neu

      Der rührige Jordan Roy-Byrne mit einer kurzen Einschätzung des Marktes. Gut seine Betrachtungen zur Zinspolitik und deren Auswirkungen.
      Der 2. Chart Gold : SPX uim Anhang gleicht einer Karikatur der Börse:

      Ausdruck der maßlosen Überbewertung der Standardaktien und groteske Vernachlässigung & Unterbewertung des einzigen echten Geldes Gold. ;(

      "Der Goldpreis stieg zu Beginn des Monats über den Widerstand bei 1835 $, drehte jedoch ziemlich heftig ab, bevor er auch nur die 1900 $-Marke testen konnte. Nachdem der Goldpreis innerhalb von sechs Wochen um 150 $ gestiegen war, stürzte er innerhalb von nur drei Tagen um 80 $ ab.

      Einfach ausgedrückt, die Korrektur geht weiter.

      Der einzige positive Aspekt ist, dass sich Gold trotz des steigenden Dollars sehr gut gehalten hat. Es wird jedoch immer deutlicher, dass Gold die Marke von 1900 $ nicht durchbrechen oder auch nur testen kann, solange es sich nicht besser entwickelt als der Aktienmarkt....

      Heute möchte ich mich auf die Zinserhöhung der Fed konzentrieren.

      In den letzten 60 Jahren hat die Fed acht Zinserhöhungszyklen eingeleitet. In fünf dieser acht Zyklen erholte sich der Goldpreis um die Zinserhöhung herum, und einmal (1993-1994) erholte er sich bereits Monate vor der Zinserhöhung. (Die beiden anderen Fälle sind für die heutige Situation irrelevant, da der Goldpreis vor den Zinserhöhungen stark anstieg). ..."

      thedailygold.com/gold-gold-miners-remain-in-correction/
      Übersetzt mit DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

      Grüsse
      Edel

      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft." Jesse Livermore, 20.Jh.

      "Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein." Perikles, 5.Jh.v.C.

      Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16
    • Fiat Währungen vs Gold ab 1900

      Neu

      Beachte den Fiat US $ ab 1971 = Aufgabe der Goldpreisbindung = Freigabe zur Dollarsintflut "Made aus Vakuum"....

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft." Jesse Livermore, 20.Jh.

      "Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein." Perikles, 5.Jh.v.C.

      Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16
    • Neu

      UBS startet Handel mit physischem Gold über Handy-App

      Zürich, 30. Nov (Reuters) - Die Schweizer Großbank UBS<UBSG.S> weitet ihr Digitalangebot aus. Kunden im Heimatmarkt können neu über eine Handy-App physisches Gold kaufen und verkaufen, wie das Institut am Dienstag mitteilte. Bisher hatten Kleinanleger etwa über Finanzprodukte wie börsengehandelte Fonds (ETF) Zugang zu Gold. Doch statt Anteile an einem Fonds zu erwerben, der das Gold hält, werden die Anleger beim UBS-Angebot direkte Besitzer des Edelmetalls. Dabei seien Mengen von 0,1 Gramm im Wert von rund fünf Franken bis zu zwei Kilogramm entsprechend rund 100.000 Franken verfügbar. Eine mit der Situation vertraute Person sagte, das Angebot des weltgrößten Vermögensverwalters könnte zu einem spätere Zeitpunkt auch auf andere Märkte ausgedehnt werden.

      (Reporterin: Brenna Hughes Neghaiwi; bearbeitet von Oliver Hirt. Redigiert von Olaf Brenner. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 30 2201 33711 (für Politik und Konjunktur) +49 30 2201 33702 (für Unternehmen und Märkte)
    • Neu

      Tönt ja interessant. Wirklich interessant wäre aber Auslieferung. Wie steht es damit? Wegen der ganzen Logistik hat die UBS schon seit Jahren keine physischen EM mehr in den Filialen.

      "Direkte Besitzer des EM" ist natürlich falsch. Man wird nur einen Rechtsanspruch darauf haben, solange man es nicht physisch "in Besitz" genommen und zur Filiale herausgetragen hat.

      Die alte, einfache Geschichte von Besitz (physisch) und Eigentum (Rechtsanspruch). Um das wieder einmal gesagt zu haben...

      Auch schon mal erwähnt, lange ist es her, dass ich vor vll 15 Jahren die letzten Silbermaples der UBS an der Bahnhofstrasse Zürich gekauft hatte, 11 Unzen, wenn ich mich recht erinnere...

      Gruss!
      Lucky
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
      "Ich bin für Fotosynthese und die braucht CO 2" (Dr.Markus Krall)
    • Neu

      finews.ch/news/banken/48983-ubs-gold-handel-mobiltelefon

      Zitat: "Das Edelmetall wird dabei in einem Tresor verwahrt, die Transaktions-Gebühr bewegt sich zwischen 0,9 und 1,4 Prozent des Gegenwerts."

      Unklar aus der Meldung, inwieweit dem Kunden eigentumsmäßig zugeordnet (allocated), oder eigentlich im Bankbesitz ist (unallocated).
      Desweiteren: Über Verwahr- / Tresorgebühren wird nichts geschrieben, die nennenswert sein könnten.

      Grüße
      Magor
    • Bericht: Große Goldminenunternehmen trugen 2020 mit 38 Milliarden US-Dollar zum BIP der lokalen Wirtschaft bei

      Neu

      Dier Bericht im angesehenen THE NORTHERN MINER konterkariert den oftmalig gesehenen dummen Spruch, daß Goldminen Löcher sind, in das man Geld hinein wirft.

      "Große Goldminenbetriebe leisten einen großen Beitrag zur lokalen Wirtschaft. In einem heute vom World Gold Council veröffentlichten Forschungsbericht wird dieser Beitrag mit Zahlen belegt. Laut dem Bericht The Social and Economic Contribution of Gold Mining (Der soziale und wirtschaftliche Beitrag des Goldbergbaus) haben die WGC-Mitglieder im Jahr 2020 pro produzierter Unze Gold einen lokalen Mehrwert von fast 1.100 US-Dollar geschaffen.

      ... Der Bericht zeigt, dass die WGC-Mitgliedsunternehmen, die im vergangenen Jahr 122 Betriebe in 38 Ländern unterhielten, 34,5 Millionen Unzen Gold produzierten und fast 38 Milliarden US-Dollar zum BIP der Länder beitrugen, in denen sie tätig sind.

      "Der World Gold Council und seine Mitglieder sind seit langem davon überzeugt, dass der Goldbergbau, wenn er verantwortungsvoll betrieben wird, einen wichtigen Beitrag zur sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung der Gemeinden und Länder, in denen er betrieben wird, leisten kann", erklärte Terry Heymann, Finanzvorstand des World Gold Council, in einer Mitteilung....

      WGC-Mitglieder beschäftigen direkt 195.000 Menschen zu einem Durchschnittslohn, der mehr als sechsmal so hoch ist wie der nationale Durchschnittslohn. Jeder lokale Arbeitsplatz in einem Mitgliedsbetrieb unterstützt sechs weitere Arbeitsplätze (Auftragnehmer vor Ort, lokale Lieferkette) - oder bis zu 10, wenn die induzierten Arbeitsplätze mit einbezogen werden.

      Außerdem gaben die Mitgliedsunternehmen im Jahr 2020 über 438 Millionen US-Dollar für die Unterstützung kommunaler Gruppen aus, darunter 79 Millionen US-Dollar für indigene Gruppen..." [smilie_blume]

      northernminer.com/precious-met…omies-in-2020/1003836768/
      Übersetzt mit DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft." Jesse Livermore, 20.Jh.

      "Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein." Perikles, 5.Jh.v.C.

      Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16
    • Neu

      Endlich mal wieder neues Blaschzok Webinar, allerdings vom 28.11, und somit VOR J.Powells Ansage mit schnellerem Tapering.

      Blaschzok: Omicron bullisch für Edelmetalle – hohe Produzentenpreise – Webinar mit M. Blaschzok (28.11.2021)

      ► Tapering – steigende Zinsen – Gold korrigiert► Inflation auf dem höchsten Stand seit 31 Jahren► Türkische Lira implodiert► Kein Entkommen – die nächste Rezession ist unausweichlich► Produzentenpreise steigen so stark wie vor 70 Jahren► Chart- und Terminmarktanalyse zu den Edelmetallen
      -------
      (Selbst noch nicht gesehen)
      Hier mal akt. 1H Chart v. Türk. Lira, + das alles unter akt. eher schwachen Au Kursen. MMn die Blaupause für Eurotz - also weiterhin schön beobachten. Frage bleibt eigentl. nur angesichts des C+I Gagas ob man sich das in DE bzw. EU noch antun muss.


      Heute kommt sicher auch noch Vid v. B.Deutsch, Marktanalyse.
      edit:
      B.Deutsch: Neue Corona-Regeln attackieren den Goldpreis! (MARKTUPDATE) 1.449 Aufrufe 01.12.2021

      00:40 Themenübersicht01:31 20 Jahre Geldmengenausweitung02:50 Die monetäre Scheinblüte04:34 Darum spielt Gold verrückt05:35 Goldpreis in Euro vs. Dax06:46 Wird die FED die Inflation bekämpfen?07:57 Zinserhöhungsphantasien der USA10:44 Dramatischer Winter voraus13:16 Omikron gefährdet Erholung der Wirtschaft14:49 Kommt der Lockdown?15:08 Volatilität im Zinsmarkt steigt17:14 Dollar vor massiver Abwertung21:00 Gold Tageschart22:40 Wichtige technischen Marken für Gold23:12 Gold Euro Wochenchart24:01 Gold JPY Wochenchart25:24 Silber Dollar Wochenchart26:12 Platin Wochenchart26:48 Palladium Wochenchart27:42 Zuhörer Fragen Q & A31:59 Zusammenfassung
      Faktenfrei ist Absurdistan spätestens seit 2011 - dann wurde es bekloppt und nun geisteskrank. Und nein, Klopapier ist nicht erst seit kurzem Mangelware. Denn wie jeder weiss und sieht, wischt sich die ReGIERung spätestens seit 2015 mit dem GG den Arsch ab.
      Grenzen zu - Regale leer - Willkommen in der DDR. [Ruinen schaffen ohne Waffen]

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von HansE ()

    • Neu

      "Alienum aes homini ingenuo acerba est servitus."
      Für den Anständigen sind Schulden bittre Knechtschaft

      Puublilius Syus -- Römischer Mimenautor, 1.Jh


      Anm.: Er konnte die Skrupellosigkeit und Hemmungslosigkeit heutiger Politiker und Zentralbankster nicht ahnen.

      Grüsse
      Edel


      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft." Jesse Livermore, 20.Jh.

      "Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein." Perikles, 5.Jh.v.C.

      Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16
    • Neu

      Neuester Finanznewsletter von Christian Wolf, ich haue es mal hier rein.
      wolfsaktien.de/kaufzeit-die-ed…rohstoffaktien-fuer-2022/
      Alles dabei, Infla, HAmpelkoalition, ne Meinung zu Uran, Öl, Gold sowieso, SSR Mining, Eskay...
      MMn mal wie immer lesenswert.

      edit 3.12.: @ vatapitta and all
      ja, Danke für den Hinweis auf die Wikifolios, da sollte sich jeder vorab schlau machen wie die funktionieren, bzw. wann + wie NICHT, + Emittentenrisk kommt obendrauf. MMn für erfahrene EM Anleger hier sowieso nur Beiwerk, sollte aber mal erwähnt werden. :thumbsup:
      Trotzdem finde ich seine Newsletter immer wieder erfrischend gut - er nennt die Dinge beim Namen. Kann er auch, da er dem Irrsinn ja schon entflohen ist. Sieht bei EM auch mMn eher das große Bild, manchmal in Zeiten wie diesen (neben polit Irrsinn, + EM jeden Tag verprügelt wird) ganz gut + aufbauend. Und ja, dann das Prob der kl. "hochspek." Einzelwerte. Aber ja, vllt. doch als Werbung (was ich legitim finde, jeder muss von was leben) kennzeichnen.
      Faktenfrei ist Absurdistan spätestens seit 2011 - dann wurde es bekloppt und nun geisteskrank. Und nein, Klopapier ist nicht erst seit kurzem Mangelware. Denn wie jeder weiss und sieht, wischt sich die ReGIERung spätestens seit 2015 mit dem GG den Arsch ab.
      Grenzen zu - Regale leer - Willkommen in der DDR. [Ruinen schaffen ohne Waffen]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HansE () aus folgendem Grund: edit